Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Dialekt als Alternative !?

Erstellt von MichaelNoi, 29.04.2002, 10:00 Uhr · 18 Antworten · 1.706 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Dialekt als Alternative !?

    Hallo Forum,
    es ist ja für Thais nicht einfach die deutsche Sprache zu sprechen.
    Ich habe vor kurzem bei meiner Verwandtschaft mal ausprobiert, ob ihr die Aussprache des bayerischen Dialekts nicht leichter fällt. Es klang verblüffend original, was dabei zu hören war!
    Beispiel:
    Das geht so nicht = des geit fai niad
    das darfst du nicht machen = des deafst niad macha
    ich mag dich = I mog di
    usw.
    Ich hoffe die Nichtbayern können noch folgen :-)
    Liegt es nun an dem Bayerischen Dialekt, der relativ weich und offen gesprochen wird und daher vielleicht dem Thailändischen so ähnlich ist ?
    Macht doch mal so einen Test mit euerer Frau in euerem Heimatdialekt.
    Es wäre interessant zu wissen, was dabei herauskommt.
    Vielleicht lassen sich so viel schneller gute Sprachergebnisse erzielen :-)
    Bin schon gepannt
    Michael

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Dialekt als Alternative !?

    Könnte vielleicht wirklich daran liegen, dass das Bayerische nicht so hart ist wie Hochdeutsch oder gar die nordischen Dialekte. Gerade diese Laute fallen den Thais ja schwer. Ich glaube aber weniger, dass das Bayerische alternativ zum hochdeutschen erlernbar ist ... erst recht wenn man in der Oberpfalz wohnt ... ;-D ;-D
    Damit hast Du doch schon in Franken Verständigungsprobleme. :-)

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass viele Thais zwar Mühe haben bestimmte Laute und Wörter auszusprechen (z. B. zweiundzwanzig oder Umlaute allgemein :-) ), aber es funktioniert irgendwann. Anders geht es uns doch auch nicht. Das thailändische Alphabet hat ja wesentlich mehr Buchstaben und Laute, als das Deutsche. Da sind auch so manche Zungenbrecher dabei.

    Während eines Aufenthaltes in Thailand begegnete mir mal eine kleines - scheinbar - thailändisches Mädchen. Kaum fünf Jahre alt, braun gebrannt und lustig wie alle Thai-Kids. Am Strand lief sie an mir vorbei und rief Ihren Eltern noch zu, dass sie jetzt schwimmen geht. Nichts verwunderliches, nur dass sie kein Thai oder Deutsch, sondern tiefstes schwäbisch sprach. Ich hate alles erwartet, aber bestimmt kein schwäbisch. :-)

  4. #3
    Thai
    Avatar von Thai

    Re: Dialekt als Alternative !?

    so einen kleinen schwäbelnden dunkeln reinrassigen Thai hab ich daheim.
    Will partout kein Thai reden, versteht´s aber.

    Im Kindergarten und der Schule reines schwäbisch gelernt und lässt sich nicht abbringen davon.

    Die Thai(Ausländer allgemein) passen sich automatisch in der Sprache der Umgebung an; völlig normal.

  5. #4
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Dialekt als Alternative !?

    @ Seven,
    allmächt allmächt, etz du halt ned so daher ren !
    Du siehst ich kann auch frängisch ( geboren in Oberfranken )
    Aber du hast schon recht, wenn man sich in Franken als Oberpfälzer zu erkennen gibt, hat man schlechte Karten ( umgekehrt übrigens auch ).
    Aber ich glaube, auch das Fränkische läßt sich von einem Thailänder recht leicht aussprechen.
    Noi mag jedenfalls Nürnberg, alleine schon wegen dem KFC, oder vielleicht nur deshalb???


  6. #5
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Dialekt als Alternative !?

    @MichelNoi
    Naja, die Franken sind so ein Volk für sich, da haben es "Ausländer" (und zu denen gehören eigentlich alle Nicht-Franken oder auch schon die Leute aus der Nachbarstadt) nicht immer leicht.
    Na wenn ihr das nächste Mal im KFC seid, dann sagt Bescheid. Ich wohne gleich in der Gegend. :-)

  7. #6
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Dialekt als Alternative !?

    @Seven

    Das ist bei uns Bayern auch nicht anders


  8. #7
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: Dialekt als Alternative !?

    @MichaelNoi
    @seven
    @Thai
    @Azrael

    Für mich, als deutschem Staatsbürger, ist es schon schwierig Euch Ausländern bei der Diskussion folgen zu können. Da ich aber so einige Fremdsprachen beherrsche (mehr oder weniger) ist es mir doch so leidlich gelungen.

    Um was dreht es sich also? Ist die bayrische Sprache für einen Thai leichter zu lernen als deutsch?
    Ich weiß es nicht, habe aber oft den Eindruck.
    Wenn ich abends an den Bars in Phuket sitze und mich mit den Mädchen dort unterhalte, stelle ich fest, daß die, die behaupten, etwas deutsch zu sprechen, meist bayrisch sprechen. Einen hamburger Dialekt habe ich noch nie gehört.
    Vielleicht hatten die Girls in der Vergangenheit einen intensiveren Kontakt zu Bayern und halten diese Bayern evtl. gar für Deutsche.

    Es ist wohl besser, ich beende das Posting hier. Ich habe schon Angst, mich morgen auf die Straße zu trauen.

    Gruß

    Mang-gon Jai (Kho Thood an alle Ausländer)

  9. #8
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422

    Re: Dialekt als Alternative !?

    Hehehe...na dann bin ich ja mal gespannt, wer den ersten saechselnden Thai trifft ;-D. Aber iss ja nah dran an Schwaebisch ...nix fuer ungut...in jedem Fall besser als Singlisch :-).
    Uebrigens Nuernberg hat meiner Angetrauten auch gefallen. Waren immerhin 2 Monate da...aber nicht einmal im KFC! Ob's wohl an den Biergaerten liegt?

    Gruss,
    Mac

  10. #9
    Avatar von Azrael

    Registriert seit
    13.07.2001
    Beiträge
    1.304

    Re: Dialekt als Alternative !?

    Mang-gon-jai, du hast da was falsch verstanden. Bayern sind Deutsche, die anderen sind die Ausländer...

    Muaahhahhhahhahhhhaaaahaaaahaaaaharharhar

  11. #10
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Dialekt als Alternative !?

    @ Mangon und an alle anderen Zweifler :
    1.Bayern ist ein Freistaat !
    2.Jeder Bayer wird zumindest 2-sprachig erzogen, also Bayerisch und
    Deutsch!
    3.Was täte Deutschland wohl ohne uns

    :bravo:
    Ja mit deinen Erlebnissen, was den Spracheinschlag vieler Thaifrauen betrifft, habe ich ja schon mal eine Bestätigung für meine Vermutung, dass das Bayerische eine leichter zu lernende Sprache ist , als das weniger gehörte Hochdeutsch.

    Ich bitte aber den Test mit eueren Frauen wirklich durchzuführen


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Prostitution als Alternative?
    Von Chak im Forum Treffpunkt
    Antworten: 193
    Letzter Beitrag: 03.12.16, 21:51
  2. Alternative zu blauworld SIM ?
    Von dl2nep im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.03.12, 15:34
  3. Alternative zu Papaya
    Von ernte im Forum Essen & Musik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 05.03.09, 03:59
  4. Alternative zu MSN, ICQ, AIM etc.
    Von MadMac im Forum Computer-Board
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.03.02, 12:31