Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 40

Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

Erstellt von Sioux, 25.05.2008, 09:46 Uhr · 39 Antworten · 6.596 Aufrufe

  1. #1
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Im Forum meiner Heimatzeitung hat jemand als Erstbeitrag das untenstehende geschrieben.
    Wuerde mich interssieren wer zu denen naeheres weiss und ob das so der Wahrheit entspricht.
    Die richten hier gerade ein groesseres buddhistisches Zentrum ein. Da das bisher noch eine grosse Baustelle war haben wir dort nur einmal kurz vorbei gesehen.
    Meine Frau wollte dort in Zukunft aber oefter hin.
    Wenn ich das so lese ist mir nicht ganz wohl dabei.

    Sehr fragwürdige "Religonsgemeinschaft" --------------------------------------------------------------------------------

    Der Name Dhammakaya ist vielen Zeitungslesern immer noch durch die gegen seine Führung gerichteten jahrelangen Betrugsvorwürfe sowie durch zweifelhafte private Vermögenswerte seines Ray-Ban Brillen tragenden Obersten "Mönchs" bekannt. Der ließ sich ebenso wie seine führenden Kollegen seine von Spenden der Gläubigen bezahlten leuchtend-güldenen Roben in der Schweiz herstellen und außerdem die beeindruckenden Spenden seiner überwiegend wohlhabenden bis überaus reichen Anhänger in mehreren Fällen sich selbst zugute kommen.

    Wohlhabende und studierte Thais vor allem chinesischer Abstammung werden von diesem Orden aus offensichtlichen Gründen besonders umworben - auch und ganz besonders im Ausland, denn die dort lebenden Thais bzw. ihre Ehepartner sind zwar nicht überwiegend chinesicher Abstammung, aber nach thailändischen Begriffen überdurchschnittlich reich, also genau die marketingtechnisch beste Zielgruppe.

    Dieser Bettelmönchorden für die thailändische High Society dürfte längst der mit Abstand reichste des Landes sein.

    Zwar gelang es der Führung dieser Gemeinschaft seit 2002, sich in der Öffentlichkeit von den schwerwiegenden Betrugsvorwürfen reinzuwaschen. Unter anderem überschrieb man nach jahrelangem Hin und Her endlich die erheblichen privaten Vermögenswerte des noch heute führenden Bettelmönchs offiziell dem Orden. Diese Reinwaschung trotz anhaltender Zweifel vieler Beobachter war aber für den, der das thailändische Rechtssystem und die Praxis der Rechtsprechung in diesem Land kennt, wohl wenig überraschend.

    Die Vermögensüberschreibung an den Orden betraf überwiegend den zum Teil riesigen Landbesitz, wobei es nicht um Thai Baht-, sondern um US Dollar-Millionen an Werten ging. Landbesitz kann man aufgrund der amtlichen namentlichen Registrierung auch von Schenkungen nicht verbergen. Über sonstige Werte, die ohnehin nicht mehr genau nachweisbar wären, las man in diesem Zusammenhang kaum etwas, obwohl die weitaus meisten Gläubigen ja keine Ländereien, sondern vor allem Geld spenden.

    Für mich ist diese Religionsgemeinschaft, ähnlich wie für den thailändischen Gesellschaftskritiker Sulak Srivaraksa und viele andere thailändische Intellektuelle, eine sehr fragwürdige Sekte.

    http://www.community.augsburger-allg...ead.php?t=7744

    Sioux

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Hippo

    Registriert seit
    30.11.2007
    Beiträge
    5.765

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    kennst du bestimmt schon
    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...light=augsburg

  4. #3
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Hallo Changnam, ja genau als Kommentar zu dieser Zeitungsmeldung wurde die zitierte Kritik geschrieben.

    Moecht mich auch an deiser Stelle auch mal fuer die vielen Medienlinks von dir bedanken. :bravo:

    Sioux

  5. #4
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Über die Dhammakaya Richtung hatten wir im Nittaya schon einige Male Stellung bezogen, die Richtung, die auch als Ufo Sekte bezeichnet wird,

    http://www.nittaya.de/viewtopic.php?...ght=dhammakaya

    zu der Gruppierung ansich, gibt es einiges zu sagen,
    http://www.nittaya.de/viewsource.php?p=382449&id=382456

    Leider sind einige Nittaya Beiträge wohl im digitalen Nirvana verschwunden,
    es gibt einige sehr gute Quellen von Aussteigern,
    die über den hohen psychologischen Druck berichten, der auf einzelne Mitglieder ausgeübt wird, um sie zum spenden zu zwingen.

    Man hat in dieser Sekte das katholische Ablasssystem zu einem Transitglauben gewandelt,
    je mehr Du spendest, desto höher und glücklicher wird Dein Leben nach der Überführung.
    - Leben für den Transit -
    (übersetzt; es könnte sein, dass Du Krebs kriegst, aber es liesse sich was machen ...)

    Vor 10 Jahren war diese Richtung in Thailand noch verboten, wegen diverser Betrugs und Unterschlagungsverfahren.
    Durch Thaksin kam es zu einer liberaleren Einstellung zu dieser psycho Sekte, die nur Akademikern (am besten vermögend) die Möglichkeit bietet, in ihrer Gruppe Mönch zu werden.

    weiteres über google,
    --- Dhammakaya fraud ---

  6. #5
    Avatar von Thaibär

    Registriert seit
    04.08.2005
    Beiträge
    470

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Meine Frau interessiert sich seit ein paar Monaten für Dhammakaya. Sie hat auch schon ein paar Treffen besucht und praktiziert seither auch täglich Meditation.

    Negatives ist mir bis anhin nichts aufgefallen, aussert dass in der Buddha-Ecke jetzt noch ein Bild vom Dhammakaya-Gründer "Lung Phu" zu finden ist. Und ach ja: eine original Dhammakaya-Sparbüchse hat sie jetzt auch, dort sammelt sie Münzen, die dann als Spende an die Organisation gehen.

    Positiv ist, dass meine Frau sehr viel ruhiger geworden ist, seitdem sie regelmässig meditiert. Sie schaut sich auch regelmässig das DMC-Programm an und liest auch viele Bücher, was sie vorher nie getan hat.
    Sie hat ausserdem den Kontakt zu vielen Freundinnen abgebrochen, trinkt strikte keinen Alkohol mehr (hat nie viel getrunken) und geht auch nur noch ganz selten in den Ausgang. Sie sagt, dass ihr die Meditation viel Ruhe und Kraft gibt, sie sei geduldiger mit den Kindern, reggt sich kaum mehr über was auf etc...

    Bis jetzt hatte also Dhammakaya keinen negativen Einfluss auf unser Ehe- und Familienleben, das Gegenteil ist der Fall. Und wenn meine Gattin halt pro Monat ca. Fr. 100.- spendet und dabei das Gefühl hat, dass sie für das Seelenheil von ihrselbst und der Familie was Gutes tut, kann ich sehr gut damit leben.

    Zum DMC Fernsehprogramm:
    Ich verfolge die oftmals English untertitelten oder gar Deutsch synchronisierten Sendungen ab und an. Ohne auf die Inhalte eingehen zu wollen, hatte ich nicht den Eindruck, dass die Inhalte stark missionierend oder sektiererisch sind.

    Ich werde mich weiter informieren und euch auf dem Laufenden halten.

  7. #6
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Zitat Zitat von Thaibär",p="593163
    Ich werde mich weiter informieren und euch auf dem Laufenden halten
    Hallo Thaibaer, danke fuer die Infos. Heute und demnaechst.

    Sioux

  8. #7
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Zitat Zitat von Thaibär",p="593163
    Ich werde mich weiter informieren und euch auf dem Laufenden halten.
    Ich hole den Thread mal hoch.

    Gibt's neue/aktuelle Informationen?

  9. #8
    Avatar von JayNonthaburi

    Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    129

    Re: Dhammakaya - was ist dran an dem Orden?

    Ich war ein paar mal auf grossen Zeremonien in ihrem UFO Tempel. Das ist wirklich ganz lustig und schaut zum Teil spektakulaer aus.

    Damals war ich da weil unser Boss in der Arbeit ein Anhaenger dieser Sekte war. Die Bewegung ist sehr aehnlich Scientology aufgebaut und wird oft von reichen Thais zum networken benutzt (und um einflussreiche Leute kennenzulernen).

    Den Leuten dort geht es oft ums Geld deswegen verlangen sich auch andauernd Spenden. Mein alter Boss war auch mehr zum networken als zum beten dort.

    Ich selber bin und bleibe unglaeubig aber interessiere mich fuer Meditation und die Buddhistische Philosophie. Ich wuerde mich nie auf so eine schwachsinnige Sekte einlassen und ein grossteil der Thais mit den ich darueber gesprochen habe sehen das auch so.

  10. #9
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.865
    Der oberste Mönch soll in schnelle Geschäfte verstrickt sein,
    und für einen Kriminellen Geldwäsche gemacht haben,

    weshalb er jetzt in U-Haft muss,

    doch die Anhänger bereiten sich auf eine blutige Schlacht vor,
    weil sie die Verhaftung bis zuletzt verhindern werden.

    Die Behörden rechnen bereits mit allerlei Ungemach bei der Stürmung des Tempels,
    wo sich der Mönch verbarrikadiert hat.


    ================================================== =================

    Tausende schützen Abt


    Bangkok - Über 10.000 Menschen begaben sich gestern in den Dhammakaya-Tempel, um Abt Phra Dhammachayo zu unterstützen, den die Behörden verhaften wollen. 2.200 Soldaten und Polizisten sollen sich für einen Sturm auf den Tempel bereithalten.
    Die Sicherheitskräfte werden die 15 Eingänge des Dhammakaya-Tempels bewachen und dann vorrücken, sagte eine Quelle der Polizeisondereinheit DSI. Eine Drohne und ein Hubschrauber überflogen bereits das Tempelgelände und lieferten Bilder, mit denen die Polizei den Einsatz planen kann.
    Dem 72 Jahre alten Mönch wird vorgeworfen, unterschlagenes Geld gewaschen zu haben.
    Seine Anhänger dagegen behaupten, er sei das Opfer einer Verschwörung, die den Ruf des Tempels schädigen will.


    Im Zentrum des Falls steht Supachai Srisupa-aksorn,
    der im März zu 16 Jahren Haft verurteilt wurde
    für seine Rolle bei der Unterschlagung von über elf Milliarden Baht der Genossenschaftsbank Klongchan, deren Geschäftsführer er war.


    Die DSI sagte, Supachai habe mehrere Schecks mit einer Summe von 1,2 Milliarden Baht an Dritte ausgestellt,

    die alle mit dem Tempel zu tun haben.


    Der Tempel dementierte, dass der Abt ein Komplize sei und nannte die Vorwürfe der Geldwäsche „grundlos und unhaltbar.“



    Der Abt Phra Dhammachayo mit Gefolgsleuten im Dhammakaya-Tempel

    Obwohl am 17. Mai ein Haftbefehl gegen den Abt ausgestellt wurde, begab sich dieser nicht zur Polizei

    und behauptete, er sei krank.

    Er leide an einer Thrombose,
    von der seine Ärzte behaupten, sie sei lebensgefährlich, wenn er weite Reisen unternehme.
    Außerhalb des Tempels lässt er sich nicht behandeln.

    Die DSI deutete an, dass sie überlege, den Haftbefehl im Tempel zu vollstrecken. Dort leben etwa 2000 Mönche.
    Justizminister Paiboon Koomchaya enthüllte, dass die DSI den Abt verhaften wolle. Ein Datum steht noch nicht fest, weil die Behörden eine Eskalation vermeiden wollen. Zusätzlich soll auch der Sangha-Rat eingeschaltet werden, damit die Obersten Mönche bei der Lösung des Problems helfen.
    Die DSI-Quelle sagte, die Ermittler analysierten zurzeit weitere Geldtransfers von Leuten, die den Tempel finanziell unterstützten, um Transportkosten, Lebensmittel und Bewachung rund um die Uhr zu gewährleisten. Diese Leute könnten laut Quelle als Helfershelfer angesehen werden, weil sie versuchten, eine strafrechtliche Verfolgung des Mönchs zu vereiteln.
    Unterdessen hat der superreiche Tempel seine PR-Maschine angefahren, die Mönche nutzen auch soziale Netzwerke für den Verteidigungsfeldzug von Phra Dhammachayo.
    „Es gab in der thailändischen Geschichte nie einen Tempel, der so groß war“, sagte Phra Pasura Dantamano und deutete auf den Dhammakaya-Tempel. Der Mönch bezog sich dabei nicht nur auf den Tempel selbst, der aussieht wie ein Ufo, sondern auch auf die Tatsache, dass der Tempel Millionen von Dollar einnahm und Dutzende Ableger rund um den Globus gründete. In den sonst zurückhaltenden thailändischen Medien wird durchaus von einer Sekte gesprochen, weil der Kult in dem Tempel nicht mehr viel mit thailändischem Buddhismus zu tun hat. Kritiker meinen auch, dass der Tempel ein „Zahle den Weg ins Nirwana“-Programm aufgelegt hat. Ähnlich der Kirche im Mittelalter, die damals versprach, dass man mittels Geldleistungen dem Fegefeuer entgehen könne.
    Dhammakayas Aufstieg kommt zu einer Zeit, in der die Tempel in Thailand Probleme damit haben, für die jüngere Generation relevant zu bleiben und in einen Strudel wirtschaftlicher Entwicklung und des damit geänderten Lebensstils gerieten.
    Hinzu kommen immer neue Skandale über Mönche, die Reichtümer anhäufen, mit Privatjets fliegen, Oldtimer sammeln oder in Drogen- und 5exskandale verwickelt sind.
    Die Kolumnistin Sanitsuda Ekachai schrieb, dass Dhammakaya eine reizvolle Alternative für urbane Thais mit einer Mischung aus „altem Glauben und materialistischen Werten“ biete. „Dhammakaya war sehr aktiv, sehr klug und sehr modern, indem mittels Technologie eine Anhängerbasis aufgebaut wird.“
    Der Skandal um den Abt hat auch eine politische Note. Die Polizei hatte schon einmal gegen ihn ermittelt, das ist zehn Jahre her. Damals war Thaksin Shinawatra Premierminister. Das Verfahren wurde eingestellt.
    Aus diesem Grunde gibt es Spekulationen darüber, dass Thaksin und der wohlhabende Tempel in einer Liga spielen, und die Polizei jetzt auf Befehl der Militärregierung, die gegen Thaksins Unterstützer vorgeht, nun auch wieder den Tempel im Visier hat. Der Tempel bestreitet politische Verwicklungen.

    ================================================== ================================================== ========

    warum hat man ihm nicht früher gesagt, Finger weg von heissen Dingern,
    man sollte doch glauben, dass man mit dem Alter in eine Phase kommt,
    wo man es ruhiger angehen lässt,
    und nicht mehr jedes riskantes Geschäft durchziehen muss.

    Klar, in schlechten Zeiten werfen die Sektenangehörigen auch nicht soviel Geld mehr ab,
    aber muss man deswegen gleich persönlich sich in sowas verstricken lassen ?

    Natürlich befürchtet er, in einem Militäreskorte in einen richtigen Tempel gefahren zu werden,
    wo der oberste Mönch in aus seinem Mönchsstand entlassen wird,
    worauf er seine Kleidung ablegen muss,
    und wahrscheinlich von den Soldaten, ein mitgebrachtes Mickey Maus T-Shirt anziehen muss,
    damit die Medien ein spektakuläres Bild für die Anhänger haben.

    Alles wird in Thailand wie immer seinen gewohnten Gang nehmen,
    wie es immer schon war, und wie es immer sein wird,

    die Stimmen, die da sagten, "jetzt verändert sich was",
    sind schon lange zurück in ihre Heimatländer.

  11. #10
    Avatar von chang di

    Registriert seit
    12.11.2007
    Beiträge
    131
    Wenn ich mich nicht taeusche, sieht man den Abt regelmaessig im TV lange Ansprachen halten. Das ist doch der, oder? Im TV traegt er allerdings eine groessere Brille, scheint mir.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Doch was dran, am Militärputschgerücht?
    Von J-M-F im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 07.02.11, 02:51
  2. DMC - Dhammakaya Bewegung
    Von DisainaM im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 03.01.11, 02:58
  3. DMC Dhammakaya Media Channel
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 24.10.04, 17:10
  4. ... und dran bist du!
    Von Chonburi's Michael im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.08.04, 14:57
  5. jetzt bin .ICH .dran !!
    Von Jens im Forum Sonstiges
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.09.02, 22:38