Seite 26 von 28 ErsteErste ... 162425262728 LetzteLetzte
Ergebnis 251 bis 260 von 278

Deutschland stirbt aus ...

Erstellt von Didik, 11.09.2008, 08:39 Uhr · 277 Antworten · 13.671 Aufrufe

  1. #251
    Avatar von Leipziger

    Registriert seit
    24.06.2003
    Beiträge
    3.872

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    oder hier mal etwas aus Sicht der Amis :

    John Doyle im Land der Kinderlosen

    .......... In einem Kindergarten stößt John Doyle dann noch auf weitere Gründe, warum Deutsch-Sein und Kind-Sein zwei Dinge sind, die eigentlich überhaupt nicht zusammen passen: »Kinder sind laut, unordentlich und dazu auch noch unberechenbar. Alles Tugenden, die nicht sprichwörtlich deutsch sind. Offensichtlich sind Kinder gar keine echten Deutschen!«

    http://www.wdr.de/tv/dokuportal/send...2_061203.jhtml


    so kann man es auch sehen ............ :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #252
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von Lamai",p="634634
    Dann muß das Spiel ja wohl zwangläufig auf Kuba stattgefunden haben. Und wie ist die US-Nationalmannschaft dann nach Kuba gereist ?

    Ich würde übrigens freiwillig übrigens auch nicht nach Kuba reisen. Ich unterstütze generell keine Diktaturen....
    Na ja, Sportler und Funktionäre dürfen ja reisen. Das DDR-Team durfte ja 1974 auch zur Fußball-WM in die BRD. Aber eben nicht jeder Bürger. Aber die Sportler muss man halt reisen lassen, sonst drohen Strafen von der FIFA.

    Am selben Tag gab es auch das Spiel Nord- gegen Südkorea. Nordkorea weigert sich standhaft, die Hymne Südkoreas zu spielen und deren Flagge zu hiessen. Also fand das Spiel in Hongkong statt. Wie blöd kann man sein, ein Heimspiel so leichtfertig aus der Hand zu geben? Die USA waren daher schon etwas schlauer.

    Was Reisen angeht: es sollte doch jedem Bürger freigestellt sein, wohin er reisen möchte. Ich war auch schon auf Kuba. Von sozialistischen Staaten wie DDR oder Vietnam heute noch ist da nicht viel zu spüren. Die reinste Lebensfreude bei den Menschen dort. Dennoch hoffe ich, dass sie auch bald Meinungs- und Reisefreiheit erhalten. Und den Amis wünsche ich das auch. Die Kubaner sind ja inzwischen nun wirklich völlig harmlos. Warum hat also eine Katze Angst vor einer Maus?

  4. #253
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von tira",p="634437
    Zitat Zitat von Dieter1",p="634400
    ....D ist in den letzten 20 Jaheren ein Kackland geworden. Niemand geht da freiwillig hin,.....
    tach khun dieter,

    nach meinen beobachtungen/erfahrungen heiraten thailänderinnen noch gerne nach d


    Damit hast du natuerlich den Thai-Nagel auf den Kopf getroffen und bis zum Anschlag versenkt! Die wollen sich ja auch nur alimentieren lassen - oder suchen nach 'n Blaudachsponsor!

    Keine Thai, die was hat, kann, sich nichts aussteht, wuerde auf den Trichter kommen nach D. zu emigrieren, so ueberigens natuerlich auch die Inder, die gehen zum arbeiten leiber nach Dubai, Bahrain, Saudi... die VAE... da ist nicht so kalt und willkommen sind die da auch, weil sie oder auch nicht so rausstehen, als wie zwischen den Weisskaesegesichtern!

    England ist gleich nebendran verspricht mehr, gebildete Inder sprechen die Landessprache, und es reicht der Pass!

  5. #254
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von Alf1000",p="634622
    Trotz erheblichem Wirtschaftsboykott muss auf Kuba niemand hungern.
    Dies ist eine äußerst freche Lüge. Verhungern tut wohl momentan kaum jemand dort, was aber nicht heißt, dass dort niemand hungert.
    Sorry, aber das halte ich für eine äusserst freche Antwort.

    Natürlich hast Du damit recht, daß ich hätte ver-hungern schreiben müssen.

    Hungern müssen immer mehr selbst in Deutschland.

    Würde man aus ideologischen Gründen Kuba nicht wirtschaftlich in die Knie gezwungen haben, sähen dort die Verhältnisse auch anders aus. Vor Castro gab's jedenfalls nicht Bildung und Nahrung für alle.

    Bin übrigens kein Castroanhänger.

  6. #255
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von Lamai
    Nee, klar, "die Anderen" waren schuld, die Funktionäre, der Westen, die jelbe Jefahr....das Wetter... Ein "System" kann schon mal von vornherein nicht funktionieren, weil jedes "System" den Leuten vorschreiben will, was sie zu tun und zu lassen haben.
    Davon habe ich absolut nichts gesagt, dass andere schuld waren, im Gegenteil habe ich doch gesagt, dass es das Fehlverhalten der Mächtigen auch in dem System war, was letztlich zum Untergang führen musste.
    In einer Gesellschaft (System) kann man nur leben, wenn es Regeln gibt, die verbindlich sind. Daran krankt ja auch unsere Gesellschaft. Man schreit nach Freiheit ohne zu bedenken, dass sie ohne Regeln in Anarchie und somit Terror endet. Den Regeln unterwerfen mag sich auch niemand, was man daran leicht erkennen kann, dass ständig nach Wegen gesucht wird sie zu umgehen.

    @ Aldi-Hamburg
    Brandstiftung mag Dir zwar manchmal am Herzen liegen, aber fair ist das nun in diesem Fall wirklich nicht.

  7. #256
    Avatar von Alf1000

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    17

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="634638


    Was Reisen angeht: es sollte doch jedem Bürger freigestellt sein, wohin er reisen möchte. Ich war auch schon auf Kuba. Von sozialistischen Staaten wie DDR oder Vietnam heute noch ist da nicht viel zu spüren. Die reinste Lebensfreude bei den Menschen dort. Dennoch hoffe ich, dass sie auch bald Meinungs- und Reisefreiheit erhalten. Und den Amis wünsche ich das auch. Die Kubaner sind ja inzwischen nun wirklich völlig harmlos. Warum hat also eine Katze Angst vor einer Maus?
    Die Amerikaner dürfen wohl nach Cuba reisen, nur Geld ausgeben dürfen sie nicht. Dies dürfen nur die Exilcubaner in vorgegeben Größenordnungen.

    Man sollte sich nicht täuschen lassen, verglichen mit Cuba war die DDR fast schon liberal. Die Überwachung und Repression der Bevölkerung ist das einzige was in Cuba reibungslos funktioniert.

  8. #257
    Avatar von Alf1000

    Registriert seit
    27.03.2008
    Beiträge
    17

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von Paddy",p="634641
    Würde man aus ideologischen Gründen Kuba nicht wirtschaftlich in die Knie gezwungen haben, sähen dort die Verhältnisse auch anders aus. Vor Castro gab´s jedenfalls nicht Bildung und Nahrung für alle.

    Bin übrigens kein Castroanhänger.
    Die Größte Auswirkung des Embargos ist das Ausbleiben der Amerikanischen Touristen. Die Frage ist will/wollte das derzeitige Regime diese überhaupt.
    Ob es den Cubanern heute besser als vor der Revolution geht bezweifle ich. OK alle Kinder kommen in die Schule, noch (nicht nur 80 % wie vorher, was damals aber mehr als in Portugal war). Die Bruderländer haben Krankenhäuser gebaut und Ärzte wurden ausgebildet. Letztere werden momentan nach Venezuela vermietet und erstere sind spätestens in 5 Jahren völlig zusammengefallen. Außer fremdes Geld zu verjuchteln hat Cuba unter Castro nichts geschafft, schon gar nichts nachhaltiges. Wenn man mal sehen will welche Auswirkungen ein nicht kapitalistisches Wirtschaftstsystem hat empfiehlt sich ein Cubabesuch. Anschließend nach Thailand und den Wohlstand und Reichtum im Isaan bewundern.

    Auch Cubanerinnen scheinen Spanien und Italien Deutschland vorzuziehen.

  9. #258
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.306

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Der Sozialismus/Kommunismus funktioniert auch bei redlicher Führung nicht, weil bei Gleichmacherei der materielle Anreiz fehlt.
    Anders herum gesagt: Nur die Aussicht auf Profit durch Ausbeutung Anderer (also Ungleichheit) setzt unternehmerische Kreativität frei.

    Die Väter des Kommunismus glaubten an eine gerechte Verteilung durch Enteignung, bedachten aber nicht, daß ohne den oben erwähnten Anreiz der Gewinn nach unten geht und für die Beschäftigten bald weniger übrigbleibt als früher, als der Kapitalist kräftig profitierte.

    Vietnam hat das lange erkannt, weswegen unter einem "kommunistischen" Deckmantel die nicht soziale Marktwirtschaft herrscht. In dieser Hinsicht ist Kuba noch ganz am Anfang und sozialistisch. Dort herrscht Lebensfreude trotz Sozialismus. (Darüber hinaus sind auch die Vietnamesen lebensfroh. Sobald nur etwas Geld übrigbleibt, wird gefeiert. Dagegen ist Deutschland öde...)

    Gruß

    Micha

  10. #259
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Alf,
    warst du schon auf Cuba und hast dich mit den Kubanern unterhalten. Die Bildung ist weiß Gott besser als im Rest Lateinamerikas. Sogar die medizinische Versorgung ist für Lateinamerika vorbildlich. Ein Freund und von mir flog mit seinen Sohn nach Kuba, da die dort eine Augenoperation machen konnten, zu der in Deutschland keiner fähig war.

    Embargo, Blockade und Sanktionen der USA auf der einen Seite und ein immer mehr unfähiger Fidel Castro auf der anderen Seite haben das Land in den Ruin geführt. Überlege was vor Castro im Land war. Militärdiktatur und Menschenrechtsverletzungen waren Programm. Mafia, Prostitution im großen Umfang und Ausbeutung der armen Landbevölkerung. Analphabeten im Überfluss.

    Konsum lockt nun an jeder Ecke. Nur die jetzt nach dem amerikanischen Wirtschaftssystem in Kuba schreien, werden sich bei der Einführung dessen wundern, wenn sie nicht davon partizipieren. Brauchen nur in die befreiten Gebiete hinüberschauen, z.B. nach Haiti.
    Die Geschichte der letzten 50 Jahre der "freien" lateinamerikanischen Staaten ist gekennzeichnet durch Armut, Slums, Kriminalität und politischer Verfolgung. Argentinien beklagt den Verlust von ca. 30.000 Menschen während der Militätdiktatur .
    Bin kein Freund Castro`s, lasse aber gerne die Kirche im Dorf.

  11. #260
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.816

    Re: Deutschland stirbt aus ...

    Zitat Zitat von antibes",p="634706
    Nur die jetzt nach dem amerikanischen Wirtschaftssystem in Kuba schreien, werden sich bei der Einführung dessen wundern, wenn sie nicht davon partizipieren.
    Was fürn "Wirtschaftssystem" ? Die brauchen nur Privatwirtschaft zu erlauben, jeder kann nen Laden aufmachen, ne Firma gründen, das ist doch völlig krank, dass das da alles verboten ist.

Ähnliche Themen

  1. Stirbt die Kultur? Stirbt "Thailand"?
    Von Lanna im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.05.12, 04:54
  2. Pilot stirbt im Cockpit
    Von Red_Mod_Ant im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 15.10.10, 19:42
  3. Teenager stirbt durch Sog im Pool
    Von Red_Mod_Ant im Forum Thailand News
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 03.08.09, 17:32
  4. Win 3.11 stirbt !
    Von Conrad im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 11.07.08, 23:56
  5. Samui - Stirbt ein Traum?
    Von Serge im Forum Touristik
    Antworten: 86
    Letzter Beitrag: 04.07.04, 16:47