Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57

Deutschland: Einwanderung Thailand vs. Vietnam

Erstellt von Koelner, 15.02.2020, 14:10 Uhr · 56 Antworten · 2.201 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von socky7

    Registriert seit
    07.11.2007
    Beiträge
    4.473
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Es leben schon 23.000 (Anm.: Philippinas) hier. In den letzten 3 Jahren kamen jährlich 1.000 dazu. Der Trend ist schon lange am laufen. Davon sind 9.000 mit einem Deutschen verheiratet. Im Gegensatz zu den Thais wächst die Community pro Jahr.
    Ich hätte lieber 6 Millionen Philippinas, Thaifrauen und Vietnamesinnen in Deutschland und nur 23.000 Türken bzw. Araber hier!

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.370
    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Nein. Es liegt darin dass Frauen aus Thailand eher im relativ fortgeschrittenen Alter nach Deutschland heiraten, während die VietnamesInnen in Deutschland aufwachsen und zur Schule gehen.

    Wenn du mit 30+ anfängst eine Sprache zu lernen, dann erreichst du halt nur noch ein bestimmtes Level. Und dieses Level reicht für die meisten qualifizierten und gut bezahlten Tätigkeiten nicht mehr aus (gibt sicher Ausnahmen: Ärzte und Informatiker sind auch mit holprigem Deutsch noch gesucht).

    Da kannst du noch so viel Bildungshintergrund haben: Das Uni-Abschlusszeugnis aus Thailand oder von sonstwoher hilft in Deutschland herzlichst wenig, wenn die Deutschkenntnisse nicht auf hoeherem Niveau sind. Also bleibt eben nur Restaurant, Hotel, oder eben Massage...

    Das mit den älteren Herren, die ihre Frau zu Hause festbinden, halte ich für weitgehend der Phantasie entsprungen. Die meisten mit Thai verheirateten Männer sind doch heilfroh wenn die Frau nicht nur den ganzen Tag zu Hause rumsitzt, sondern selbst aktiv wird und auch noch was zum Lebensunterhalt beisteuert, und sei es nur zu dem der Familie in Thailand.

    Ich befürchte deine romantische Wunschvorstellung deckt sich leider überhaupt nicht mit der Realität.

    Alleine die Frauenquote spricht Bände. Da kannst du interpretieren was du willst. Die Fakten sprechen für sich. Für nicht wenige Thais ist der Farang nicht die erste Ehe. Ausländische Vorehen werden nicht registriert. Ebenso wie Kinder im Ausland.

    Die Thais kommen in absoluter Mehrheit ausschließlich über die Ehe mit einem Deutschen nach Deutschland. Die wenigsten sind Anfang 20 auch wenn es ein paar gibt. Auch reicht die Bildung bei weitem nicht für mehr aus. Ausnahmen bestätigen leider die Regel. Ein thailändisches Studium wird zu Recht nicht anerkannt.

    Zudem wollen viele gar nicht das ihre Frau arbeiten geht und voll integriert ist . Es könnte ja sein, dass sie dem Opa davonläuft. Wenn du wüsstest wie viele Thais hier nur als Altenpfleger unterwegs sind und auf das Erbe warten ... und nebenbei fleißig sparen. Der typische deutsche Ehemann ist über 50.

  4. #13
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.370
    Zitat Zitat von socky7 Beitrag anzeigen
    Ich hätte lieber 6 Millionen Philippinas, Thaifrauen und Vietnamesinnen in Deutschland und nur 23.000 Türken bzw. Araber hier!
    Da bist du nicht alleine!

  5. #14
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.732
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Die Thais kommen in absoluter Mehrheit ausschließlich über die Ehe mit einem Deutschen nach Deutschland. Die wenigsten sind Anfang 20 auch wenn es ein paar gibt.
    Sag ich ja.

    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Auch reicht die Bildung bei weitem nicht für mehr aus. Ausnahmen bestätigen leider die Regel. Ein thailändisches Studium wird zu Recht nicht anerkannt.
    Auch wenn die Bildung oder der Schul- bzw. Studienabschluss gegeben ist, scheitert es in der Regel an der Sprache.

    Du bist Thailänderin, hast einen BWL-Abschluss aus Thailand, und suchst in Deutschland einen Job? Voellig chancenlos, jedenfalls im Fachbereich. Nicht weil deutsche BWLer alle intellektuelle Überflieger sind und in Thailand keine Ausbildung stattfindet oder sie alle Deppen sind, sondern weil man in den Bereichen, in denen die Sprache den Großteil der Arbeit ausmacht, ohne Sprachkenntnisse auf sehr hohem Niveau einfach nicht konkurrenzfähig ist.

    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Zudem wollen viele gar nicht das ihre Frau arbeiten geht und voll integriert ist . Es könnte ja sein, dass sie dem Opa davonläuft. Wenn du wüsstest wie viele Thais hier nur als Altenpfleger unterwegs sind und auf das Erbe warten ... und nebenbei fleißig sparen. Der typische deutsche Ehemann ist über 50.
    Keine Ahnung, mit der Klientel habe ich nichts zu tun, maße mir dehalb kein Urteil an. Wenn das Abkommen von vornherein so ausgesehen hat dass sie die Pflegekraft ist, die dafür Geld bekommt, dann sehe ich da jedenfalls nichts verwerfliches.

    Aber ich sitze auch nicht in Deutschland. Was ich von Thailand aus mitbekomme ist meistens die Konstellation dass die Frau euphorisch nach Deutschland heiratet, und dann nach einiger Zeit ziemlich desillusionert ist, weil sich Deutschland im realen Leben dann doch als ein Land der sehr eng begrenzten Moeglichkeiten entpuppt.

  6. #15
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.370
    Das Klientel ist Alltag:



    In Thailand sieht es meist nicht anders aus.

    Der Ausbildungsstandard in Thailand ist erheblich unter dem in Deutschland. Da nutzen dir Sprachkenntnisse auch nicht viel. Die Elite studiert eh im Ausland.

  7. #16
    ffm
    Avatar von ffm

    Registriert seit
    06.08.2005
    Beiträge
    4.732
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Das Klientel ist Alltag:
    In Thailand sieht es meist nicht anders aus.
    Ich habe mir das von dir eingestellte Video angeschaut, darin sind eher gut gelaunte Menschen zu sehen die mit ihren Lebensumständen alles in allem zufrieden sind.

    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Der Ausbildungsstandard in Thailand ist erheblich unter dem in Deutschland. Da nutzen dir Sprachkenntnisse auch nicht viel. Die Elite studiert eh im Ausland.
    Die Eltie studiert im Ausland, um in Thailand den besseren Job zu bekommen. Im Ausland ohne die Connections aus Thailand wäre für die Elite auch nicht viel drin.

  8. #17
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    16.602
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Das Klientel ist Alltag:



    In Thailand sieht es meist nicht anders aus.

    Der Ausbildungsstandard in Thailand ist erheblich unter dem in Deutschland. Da nutzen dir Sprachkenntnisse auch nicht viel. Die Elite studiert eh im Ausland.
    da du anscheinend deine Infos nur aus dem Netz hast,kann ich vielleicht etwas aus der Praxis beitragen.
    eines vorweg, die Leutchen auf der Donauinsel haben ihren Spass genau so wie jene in der Lobau auf ihren Fkk- und Grillplätzen. Dir sollte aber klar sein,das das jeweils nur ein Bruchteil einer Bevölkerungsgruppe ist, oder denkst du jetzt wenn du ein Video von der Lobau siehst,dass alle Wiener ältere Männen und Frauen sind, die nackt rumlaufen.
    Ich kann nur von meinen Erfahrung hier in meiner Stadt sprechen ,und da sind richtgerweise viele EheGatten zwischen 50 -60 Jahren,aber die meisten 20-30 Jahre verheiratet.Die jungen Thaifrauen haben dementsprechende junge Männer.

  9. #18
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.370
    Alles Blödsinn und mit Fakten belegbar.

    Es ging einzig um die Altersstruktur. Du hast so gut wie keine jungen Deutschen mit einer gleichaltrigen Thai. Das ist ein Fakt. Stattdessen überproportional deutlich ältere Männer. Das mag sich zunehmend ändern. Zudem verfügen junge Männer - neben anderen Interessen- selten über die Mittel eine zweite Person vollkommen mitfinanzieren zu können.

    Aber vielleicht fühlst du dich ja hier angesprochen? Macht es deswegen ja nicht falsch.

    Der Blödsinn von ffm, das Thaifrauen später als andere heiraten stimmt auch nicht.

    Die Männer mit 30 Jahren Ehe sind meist Ende 70 und die Frauen 20-30 Jahre jünger.

  10. #19
    ccc
    Avatar von ccc

    Registriert seit
    09.07.2011
    Beiträge
    5.184
    Zitat Zitat von Koelner Beitrag anzeigen
    Alles Blödsinn und mit Fakten belegbar.

    Es ging einzig um die Altersstruktur. Du hast so gut wie keine jungen Deutschen mit einer gleichaltrigen Thai. ...
    @koelner: Da Du das Video von der Donauinsel ursprünglich gepostet hast und den Kommentar von @Franky53 als Blödsinn klassifizierst, ein paar Anmerkungen von mir:

    1. Du stammt vermutlich aus Köln, das entnehme ich Deinem Nick. Franky wohnt, soweit ich weiß zwar nicht in Wien, aber verglichen mit Dir einen Katzensprung entfernt, und auch ich bin (wenn es keinen Stau gibt) in knapp 30 Minuten in Wien, wo sich die Donauinsel befindet. Wir beide dürften die Situation dort also besser kennen und beurteilen können als Du.

    2. Du hast absolut Recht, wenn Du schreibst, dass "es so gut wie keine jungen Deutschen" dort gibt. Es gibt nämlich gar keine Deutschen dort, weder alt noch jung.

    3. Auch wenn Du es nicht glauben kannst: Es gibt verhältnismäßig viele junge Wiener dort mit jungen Thais. Das kommt daher, dass viele Familien dort aufkreuzen, inklusive der Mädels, die in jungen Jahren mit ihrer Mutter nach Österreich gekommen sind, hier die Schule besucht haben, österreichische Freunde gefunden haben und diese auf die Donauinsel mitschleppen.

    4. Die Struktur der Besucher der Donauinsel ist in vielen Dingen anders als bei den üblichen organisierten Thai-Festen (Königs Geburtstag, Loy Kratong, etc), einfach weil auf der Donauinsel die Frauen UND Mädels ihre Männer und ihre Kinder "zeigen" wollen. Das war zumindest mein persönlicher Eindruck bei den beiden Malen, wo ich dort war.

    5. Der Vollständigkeit halber: Es gibt auch junge Thai-Männer, die wie die Mädels als Jugendliche nach Österreich kamen. Ein paar sieht man auch auf dem Video. Einen davon kenne ich zufällig, er wird heuer im Sommer eine Österreicherin in seinem Alter heiraten, auf dem Video schaut er aber einige Jahre jünger aus als heute, dürfte also auch noch ein altes Video sein. Das alles wirft Deine "Statistik" ein wenig durcheinander!

    Zitat Zitat von ffm Beitrag anzeigen
    Ich habe mir das von dir eingestellte Video angeschaut, darin sind eher gut gelaunte Menschen zu sehen die mit ihren Lebensumständen alles in allem zufrieden sind.
    Genauso isses!

  11. #20
    Avatar von Koelner

    Registriert seit
    26.01.2018
    Beiträge
    2.370
    Es geht hier aber nicht um die Donauinsel. Und das Klientel (gezeigte Herren) ist sowas von repräsentativ. Da kann man(n) jetzt noch 1000 Zeilen mehr über das Video, die Region, die Besonderheiten vor Ort oder Stimmung und das Wetter usw. schreiben.

    Ebenso interessant wie ihr von einer Momentaufnahme auf die Gesamtstimmung schließen könnt. Es will mir doch jetzt keiner erzählen, dass man etwa unglücklich ist, wenn man mal rauskommt und dann noch mit Gleichgesinnten. Das kann im Einzelfall nach so einer Veranstaltung auch komplett anders sein. Weiß keiner. Es geht hier wieder krampfhaft in die Richtung alles zu interpretieren. Ich habe nichts interpretiert. Das waren alles Fakten.

    Ich war anfangs auch auf den großen Thaifesten in Deutschland. So unterschiedlich sind die alle nicht. Zumindest die mit Massenpicknick. Das Publikum auch nicht.

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach Einwanderung Arztbesuche in Deutschland
    Von Koelner im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 20.12.18, 12:37
  2. Einwanderung von Th nach De und Zoll?
    Von PeterZwegat im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.06.16, 20:54
  3. Antworten: 100
    Letzter Beitrag: 16.09.07, 11:23
  4. Werbung für Einwanderung
    Von JingJo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.09.06, 14:49
  5. Thailand-Kambodscha-Vietnam
    Von Rainerle im Forum Touristik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.06.05, 12:58