Ergebnis 1 bis 8 von 8

Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

Erstellt von Tademori, 11.02.2010, 20:25 Uhr · 7 Antworten · 2.418 Aufrufe

  1. #1
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Hat jemand eine Ahnung, welche Regelungen für folgenden Fall gelten:

    1. mehrähriger Aufenthalt in Thailand, nachweisbar über Reisepaß
    2. Wohnsitz Deutschland
    3. kein deutscher Führerschein vorhanden, aber auch keine Sperre wie bspw. Idiotentest o. ä.
    4. momentan der neue englischsprachige Thai-FS für Auto und Motorrad (5 Jahre) vorhanden, der internationale kann beantragt werden

    Es geht um Rückreise eines Bekannten, der aus gesundheitlichen Gründen zumindest vorübergehend wieder nach Deutschland muß. Gelten da die gleichen Bestimmungen wie für Thais (6 Monate Gültigkeit, bei Bedarf nur Prüfungen notwendig - soweit ich mich erinnere)?

    Und da hier parallel das Thema "Sozialschmarotzer" läuft. Der Typ hat über 30 Jahre eingezahlt, lebt jetzt ca. 10 Jahre hier von seinen Ersparnissen und geht in knapp 3 Jahren in Rente. Alles eng kalkuliert und durch die Erkrankung jetzt zumindest bis zum Renteneintritt nicht mehr durchzuhalten.


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Gültigkeit ausländischer Fahrerlaubnisse (Führerscheine) in der Bundesrepublik Deutschland

    Hier finden Sie die wichtigsten deutschen Bestimmungen für Inhaber ausländischer Fahrerlaubnisse. Wir bitten Sie, sofern Sie weitere Fragen, zum Beispiel zum Verfahren der Registrierung und der Erteilung der deutschen Fahrerlaubnis (Führerschein) haben, sich direkt an die für Sie zuständige örtliche Fahrerlaubnisbehörde bei Ihrer Stadt- oder Kreisverwaltung zu wenden. Wir bitten um Verständnis, dass von hier aus keine Stellungnahmen zu Einzelfällen abgegeben werden können.

    I. Ihr Führerschein ist gültig bei [highlight=yellow:00ab6b3c33]vorübergehendem [/highlight:00ab6b3c33]Aufenthalt in der Bundesrepublik Deutschland.

    Besitzen Sie einen gültigen nationalen oder [highlight=yellow:00ab6b3c33]Internationalen[/highlight:00ab6b3c33] Führerschein, dürfen Sie in der Bundesrepublik Deutschland Kraftfahrzeuge der Klassen führen, für die Ihr Führerschein ausgestellt ist. Auflagen und Beschränkungen zu Ihrer Fahrerlaubnis müssen Sie auch hier beachten. Ihre Fahrerlaubnis gilt auch dann, wenn Sie das in der Bundesrepublik Deutschland für die betreffende Klasse vorgeschriebene Mindestalter noch nicht erreicht haben. Der Führerschein ist beim Führen des Kraftfahrzeugs mitzuführen.

    Sofern Sie einen Internationalen Führerschein besitzen, ist keine Übersetzung erforderlich.

    Eine Übersetzung des nationalen Führerscheins müssen Sie mitführen, wenn dieser:

    * nicht in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union (EU) oder Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) (Island, Liechtenstein, Norwegen) ausgestellt ist oder
    * nicht in deutscher Sprache abgefasst ist oder
    * nicht dem Übereinkommen über den Straßenverkehr vom 8. November 1968 (Anhang 6) entspricht. Ob Ihr Führerschein dem Anhang 6 entspricht, können Sie bei den zuständigen Behörden des Ausstellungsstaates erfragen.

    Deutschsprachige Übersetzungen dürfen unter anderem von deutschen oder international anerkannten Automobilclubs des Ausstellungsstaates des Führerscheins, amtlichen Stellen des Ausstellungsstaates des Führerscheines, gerichtlich bestellten und allgemein vereidigten Dolmetschern und Übersetzern sowie deutschen diplomatischen Vertretungen gefertigt werden.

    Bei folgenden Staaten verzichtet die Bundesrepublik Deutschland auf das Mitführen einer Übersetzung:

    * Andorra,
    * Hongkong,
    * Monaco,
    * Neuseeland,
    * San Marino,
    * Schweiz und
    * Senegal.

    http://www.bmvbs.de/artikel-,302.184...cher-Fah.htm#1

    Das sollte ohne Probleme gehen!

  4. #3
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    UUhh, sorry:

    IV. [highlight=yellow:0b680d7126]Ein ausländischer Führerschein berechtigt nicht zur Teilnahme am Straßenverkehr in der Bundesrepublik[/highlight:0b680d7126] Deutschland und kann auch nicht in einen deutschen Führerschein umgetauscht werden, wenn:



    * er nicht mehr gültig ist,
    * er ein Lernführerschein oder ein anderer vorläufig ausgestellter Führerschein ist,
    * [highlight=yellow:0b680d7126]Sie zum Zeitpunkt des Erwerbs der ausländischen Fahrerlaubnis Ihren ordentlichen Wohnsitz in der Bundesrepublik Deutschland hatten,[/highlight:0b680d7126] es sei denn es handelt sich um eine Fahrerlaubnis eines anderen Mitgliedstaats der Europäischen Union; eine in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union rechtswidrig ausgestellte Fahrerlaubnis (z.B. entgegen dem Wohnsitzprinzip) berechtigt grundsätzlich zunächst zur Teilnahme am Straßenverkehr in der Bundesrepublik Deutschland, kann aber jederzeit von dem Ausstellerstaat wieder entzogen werden,
    * Ihnen die Fahrerlaubnis in der Bundesrepublik Deutschland entzogen oder versagt worden ist oder Ihnen die Fahrerlaubnis nur deshalb nicht entzogen worden ist, weil Sie zwischenzeitlich auf sie verzichtet haben (bei Fahrerlaubnissen, die in einem anderen Mitgliedstaat der EU ausgestellt wurden, können Besonderheiten zu beachten sein. Setzen Sie sich in diesem Fall mit der Fahrerlaubnisbehörde Ihres Wohnortes in Verbindung. Diese kann klären, ob gegebenenfalls weiterhin Eignungszweifel bestehen.) oder
    * solange Sie in der Bundesrepublik Deutschland, im Ausstellungsstaat des Führerscheins oder in dem Staat, in dem Sie Ihren ordentlichen Wohnsitz haben, einem Fahrverbot unterliegen oder der Führerschein beschlagnahmt, sichergestellt oder in Verwahrung genommen wurde.



    Das Recht von einer ausländischen Fahrerlaubnis nach einer Entziehung in der Bundesrepublik Deutschland wieder Gebrauch zu machen, wird auf Antrag durch die Fahrerlaubnisbehörde wieder erteilt, wenn die Gründe, die zur Entziehung geführt haben, nicht mehr bestehen.
    Hatte das mit dem Wohnsitz Deines Bekannten nicht gelesen. Wird wohl nichts, leider!

  5. #4
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Herzlichen Dank PetPet

    Ist auch für mich interessant, weil ich wahrscheinlich im Frühjahr/Sommer beruflich ein paar Wochen nach Deutschland fahren muß und eiein Kumpel mir sein "richtiges! Motorrad - ich hab ja nur so ne kleine Phantom - leihen würde. Habe aber nur Auto, in LOS aber auch Motorrad.

    PS. Wieviel Tage noch, schätze einfach mal 126?

  6. #5
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Zitat Zitat von Tademori",p="823996
    ..
    PS. Wieviel Tage noch, schätze einfach mal 126?
    Weniger, 117

  7. #6
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Ok, zu früh gefreut, trotzdem natürlich danke. Aber mit meiner Schätzung lag ich ja gar nicht schlecht... :-)

  8. #7
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Zitat Zitat von Tademori",p="824000
    Ok, zu früh gefreut, trotzdem natürlich danke. Aber mit meiner Schätzung lag ich ja gar nicht schlecht... :-)
    Absolut nicht!! :-) Sorry nochmal, für die übereilte Antwort!!

  9. #8
    Tademori
    Avatar von Tademori

    Re: Deutscher mit Thai-Führerschein in Deutschland?

    Das mit dem Wohnsitz ist ja irgendwie Grauzone, zumindest für mich als Laie. Bin noch in Deutschland gemeldet und habe dort auch eine Wohnung, insofern bin ich kein Steuerausländer - ist wohl aktuelle Rechtslage. Auch bei Abwesenheit über einen längeren Zeitraum, was ja bspw. bei einer längeren Weltreise o. ä. auch Sinn macht.

    Auf der anderen Seite habe ich bei Aufenthalt von mehr als 185 Tage/Jahr in einem anderen Land dort wohl in Sachen Führerschein meinen ordentlichen Wohnsitz bzw. würde er dann anerkannt werden. Habe es so zumindest gerade auf diversen Websites gelesen. Meine Cousine hat ihren beispielsweise vor etlichen Jahren in den USA gemacht, war natürlich auch in Deutschland mit festem Wohnsitz gemeldet. Würde dann für meinen Bekannten alles genauso gelten.

    Ich werde ihm wohl einfach mal eine Berliner Telefonnr. von einer Führerscheinstelle geben, damit er da mal nachfragen kann. Berlin weil die sich in Sachen Ausländerrecht wohl mit am besten auskennen dürften, am besten wohl die von Neukölln, falls da noch jemand deutsch spricht (keine Ausländerbeleidigung, habe nix gegen Türken).

Ähnliche Themen

  1. Thai Führerschein in Deutschland umschreiben
    Von Farang2 im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 02.09.09, 00:36
  2. Thai Führerschein (Motorrad) - Anerkennung in Deutschland?
    Von nicknamevergessen im Forum Treffpunkt
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.08.09, 13:06
  3. Deutscher Internationaler Führerschein bei Thailändern?
    Von Tommy im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.05.07, 13:14
  4. Führerschein für Thai in Deutschland
    Von Dukdiknoi im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 29.09.05, 12:05