Ergebnis 1 bis 7 von 7

Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

Erstellt von Rene, 15.02.2005, 07:05 Uhr · 6 Antworten · 1.048 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Wien (AFP) - Deutsche und österreichische Opfer der Flutwellen-Katastrophe in Südasien wollen in den USA vor Gericht ziehen und die dortigen Wetterbehörden wegen "Nachlässigkeit" verklagen. Dies sagte Rechtsanwalt Herwig Hassalcher in Wien der Nachrichtenagentur AFP. Die Klage richte sich gegen das Tsunami-Warnzentrum in Hawaii und übergeordnete Behörden sowie eine Hotelkette richten. Diese hätten die Menschen nicht vor der Flutwelle gewarnt, obwohl sie um die Gefahr wussten.

    Quelle

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Schon interessant was sich profilierungssüchtige Advokaten alles einfallen lassen um Schlagzeilen zu machen. Die amerikanischen Meteorologen haben kurze Zeit nach der Katastrophe bereits ein Statement dazu veröffentlicht. Demnach dürfte die Klage kaum Aussichten haben.

    X-Pat

    [mod:57063a20ff="mrhuber"]x-pat, dieser Beitrag paßt hier her, stimmts...
    Karlheinz[/mod:57063a20ff]

  4. #3
    Chak2
    Avatar von Chak2

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Mich würde es nicht überraschen, wenn einige Überlebende bereits ihren Reiseveranstalter verklagt hätten.

  5. #4
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Nachdem es heutzutage immer oefters moeglich wird durch einen gewissen Jurisdiction-Tourism moeglichst da zu klagen wo auch der groesstmoegliche Bloedsinn verhandelt wird und die Aussichten mit jeder noch so hirnrissigen Klage durch zu kommen, verwundert mich dies eigentlich ueberhaupt nicht mehr.

    Europaeische Prozesswut gepaart mit hinterlistigen Rechtsverdrehern in einem System das an Idiotie nicht mehr zu toppen ist. Das ist ja wohl auch der Traum jedes halbseidenen Juristen dessen Bandbreite sich ueber die eines Wald und Wiesenadvocaten hinaus hebt.

    Hallejuja Globalisierung!

  6. #5
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Servus Rene :-)
    Bin Sprachloss, diese Anklage wird vermutlich im Sand verlaufen. Ich würde sagen, Höhere Gewalt der Mutter Natur.

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Im amerikanischen Recht besteht die erste Hürde darin,
    eine Anwaltskanzlei zu finden,
    die auf Erfolgsbasis von 30 % die Klage durchzieht.

    Die Kläger gehen dabei kein Kostenrisiko ein.

    Aufgrund des amerikanischen 'Fallrechts',
    daß sich auf frühere Gerichtsentscheidungen bezieht,
    war es seinerzeit dt. Global Playern klar,
    ohne Rechtssicherheit in der 'Zwangsarbeiter-wiedergutmachungs-frage',
    wäre jedes Firmenvermögen in den USA reines Risikokapital.

  8. #7
    Tel
    Avatar von Tel

    Re: Deutsche wollen wegen Tsunami in den USA klagen

    Zitat Zitat von DisainaM",p="215951
    Im amerikanischen Recht besteht die erste Hürde darin,
    eine Anwaltskanzlei zu finden,
    die auf Erfolgsbasis von 30 % die Klage durchzieht.
    ...und die zweite Hürde besteht darin, durch die unausweichliche Revision zu kommen - da sind dann die schönsten Millionenklagen sehr schnell Schnee von gestern. Aber der Anwalt hat seinen Schnitt gemacht.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 24.10.10, 07:29
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.10, 11:12
  3. Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 16.08.10, 21:07
  4. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 15.03.05, 09:42
  5. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 10.01.05, 17:09