Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 62

Deutsche Waschmaschine in Thailand

Erstellt von DisainaM, 17.07.2007, 23:44 Uhr · 61 Antworten · 7.655 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.831

    Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Nachdem es im Nittaya noch keinen Waschmaschinenfred gibt,
    sollte auch diese Lücke geschlossen werden. :-)

    Jeder, der die vertriebenden amerikanischen Waschmaschinen als Kopflader kennt, und weiß, wie sauber sie waschen,
    wünscht sich auch in Thailand eine deutsche Waschmaschine.

    Dabei bezieht er seine Erfahrung von Bauknecht oder Bosch Geräten,
    wobei man bei Bauknecht korrekterweise sagen müßte, dass dies überhaupt keine deutsche Waschmaschine ist, sondern der Nachbau der amerikanischen Whirlpool Waschmaschine.

    Nun hat die Firma Whirlpool leider keine Vertretung in Thailand, die nächste Servicestation ist in Singapore,
    http://whirlpool.com.sg/abtwhirl/abtwhirl.htm

    (was allerdings nicht bedeutet, das es nicht freie Importeure gibt, die dann ihre eigenen Preise machen)

    Auf der Seite
    http://whirlpool.com.sg/eshop/prolis...h/washmach.asp
    sehen wir, das die Frontladewaschmaschine auch European Frontloader genannt wird,
    wogegen der Kopflader als American Washer bezeichnet wird.

    Der Preis einer in Deutschland produzierten Waschmaschine ist doppelt so hoch, wie der im Ausland hergestellten Waschmaschine des selben Types.

    Von den meisten Expats wird der Kopflader abgelehnt.

    Zum Sauberwerden muss Wasser durch die Waesche gepresst werden. Das geht perfekt in einem frontloader, in dem die Waesche aus dem Wasser gehoben wird, und dann wieder reinfaellt. Dadurch wird perfekt Wasser durchgepresst. In einem toploader dagegen geht nur ganz wenig Wasser durch die Waesche, die Waesche schwimmt eher nur in einem leichten Strudel herum und wird ein bisschen geschwenkt dabei. Der agitator ist nicht nur ein Witz in Sachen sauber bekommen, sondern verschleisst die Waesche auch noch mehr als das herumgewirbelt werden im Front loader.
    Wer anstelle von Bauknecht lieber eine Miele will,
    dms hatte seinerzeit geschrieben, dass es sogar eine Miele Vertretung in Pattaya gibt.
    Dies muß wohl ein freier Händler sein, denn nach Miele Deutschland, ist die nächste Vertretung ebenfalls in Singapore.
    http://www.miele.sg/sg/
    und die verweisen für Thailand auf einen Importeur

    http://www.miele.sg/sg/index.html?page=8354.htm

    (müßte man prüfen, ob direktbezug besser ist, als über den Vermittler)

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    nun das die wäsche bei einem toplader ebenso sauber wird wie in einem normalen frontlader dürfte bekannt sein :-).
    wie wird das wasser durch die wäsche gepresst? durch rotation der trommel, links und rechts drehende bewegung.
    bauartbedingt gibt es sogar einen entscheidenen pluspunkt für den toplader: die trommel ist an beiden enden gelagert.
    viele kennen bestimmt das tolle geräusch eines defekten hauptlagers der trommel eines frontladers.
    zwar ist der austausch nicht das schwierigste aber trotzdem.
    der andere punkt ist der anschlusswert. hier dürfte so mancher hausanschluss in thailand den dienst quittieren.
    wobei die frage interessant ist ob die heizung in thailand überhaupt benötigt wird oder ob man diese totlegen könnte.
    eine vernünftige erdung ist auf jeden fall zu empfehlen.

  4. #3
    Avatar von zero

    Registriert seit
    28.12.2004
    Beiträge
    629

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    @beide Vorposter:

    Ihr versteht beide under einem "Toplader" offenbar etwas verschiedenes. Es gibt ja auch 2 Systeme bei denen "von oben" befüllt wird.

    Das eine, eher einfache und wenig effiziente, befüllt eine Trommel, deren Achse senkrecht steht und in der die Wäsche horizontal im Kreis gedreht wird. Das ist der Typ, der in Thailand vor einigen Jahren auf dem Land fast der Standard war und den offenbar DisainaM meint.

    Der andere Typ hat eine Trommel mit horizontaler Drehachse, funktioniert also so wie die Waschmaschinen bei uns, wird aber von oben befüllt, indem man eine Klappe in der Trommel öffnet, die dann vor dem Start wieder geschlossen wird. Das ist der Typ, den wingman offenbar meint. Letzterer ist genauso effektiv wie unsere, nur eben ein wenig umständlicher bei der Befüllung und Entleerung. Das ist der Typ der in den letzten Jahren auf dem Land im Vormarsch ist.

    Warum ich das weiß? Weil die beste aller Schwiegermütter im Vorjahr von Typ 1 auf Typ 2 umgestiegen ist und ich die Ehre hatte, die neue Waschmaschine zu bezahlen, aufzustellen und anzuschließen.

    In BKK findet man in den großen Departmentstores auch Frontlader wie bei uns, und dass ich das weiß verdanke ich meiner Schwägerin, die hat nämlich so einen.
    :-)

  5. #4
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Zitat Zitat von wingman",p="505328
    wobei die frage interessant ist ob die heizung in thailand überhaupt benötigt wird oder ob man diese totlegen könnte.
    Sie wird. Hatten lange Zeit einen Samsung Toplader ohne Heizung, nach dem amerikanischen "Betonmischerprinzip".

    Da es in Thailand das ganze Jahr ueber heiss ist, kommt es natuerlich auch zu entsprechender Schweissabsonderung, welche sich speziell in Baumwollbekleidung festsetzt. Fazit, selbst frisch kaltwassergewaschene Bekleidung faengt bereits nach kurzer Tragezeit an zu riechen und macht jegliches Freundefinden dadurch erheblich schwierger.

    Weiteres Problem mit den Ruehrstab-Topladern. Es kommt haeufig zu Beschaedigunen (Loechern) in der Waesche.

    Vor ein paar Jahren Umstieg auf eine Siemens-Frontlader Waschmaschine mit Heizeinrichtung, was sich als sehr gute Entscheidung herausgestellt hatte.

    Viele Gruesse,
    Richard

  6. #5
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Puh, Wingman was schreibst du denn da?jetzt schreibe ich dir mal meine erfahrungen mit Thai Waschmaschinen.Die ganzen jahre bis ca.Mitte 2006 hatte unsere Familie dort ne Top-Lader billig ca.von 5000-7000 Baht.Keine Kochwaesche.Normaler Thai Wasseranschluss.Die Waesche wurde trotz mehr oder weniger Waschpulver mnie richtig sauber.ab und an gabs sogar vereinzelnt Faerbeauswaschflecken.Also urteil Mist.letztes Jahr ne neue gekauft.Top Lader 8000 Bht.wirlpool.in diesem Jahr wieder das gleiche Problem.die waesche wird unten auf den m Pyramidenrad nur wie ein Knaeuel geknetet.Selbst weniger oder mehr Wasche bringt nichts.Auch wieder Farbfehler.Nun haben wir ne Frontlader wie bei uns hier gekauft.14000Baht.
    Leider nur 500 Umdreheungen beim Schleudern, wenn du die 800er oder 1000er kaufts, kosten die ca. 23000 Bht.Die Waesche wird wie bei uns in der Trommel bearbeitet.Fehler bei dieser ist hat nur 30 grad Kochwaesche. Manche Flecken gehen auch nicht raus.der Wasserdruck des Hausanschlusses reicht aber aus,das die Pumpe anlaeuft.Nur eben die Einlaufzeit ist etwas laenger sonst nichts.Grundsaetzlich halte ich von den Wirlpoolmaschinen hier nichts.Billiger Plastikschrott der teuer verkauft wird.Deshalb mein Rat-wenn jemand seinen Hausrat im Container nach Thai bringen will, nehmt ne Maschine von uns hier mit , mit der Vielzahl der Waschprogramme. Noch ein Tip.wir haben auch ein Kuehlschrank gekauftz.11er gross.von Panasonic.Wir haben alle von ihnen verglichen.Nur Plastikmist.duenn.Innen drin fast alle die gleiche Ausstattung.Was glaubt ihr wie heiss der im Betrieb an den Aussenwaenden wird?Sagenhaft.Nun ja es gibt ja auch keine Verbraucherberatung Ihr muesst euch mal da die neuen Guetesiegel anschauen.Bloedsinn.da wird der Verbraucher meiner Meinung nach verarscht.

  7. #6
    Avatar von Willi-S

    Registriert seit
    11.09.2003
    Beiträge
    65

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    interessanter thread.

    also wir haben vor ca. 5 Jahren eine Hoover-Frontlader gekauft, Preis um die 15KB, Waschergebnis unbefriedigend. Das erste Problem war, ein geeignetes Waschmittel zu finden. Ich glaube, die haben bis heute noch nicht das richtige im Einsatz oder sind einfach zu fleckmatisch, beim Einkaufen darauf zu achten.

    Fact ist, die Maschine steht nur rum, wenn Farang im Haus ist, wird sie alibimäßig ab und zu mal angeworfen und darauf geschimpft.

    Werde mir im neuen Haus auf alle Fälle eine Siemens oder Miele (wußte bisher nicht, dass es die in TH gibt, danke) anschaffen und eine genauere Einweisung zur Bedienung vornehmen.

    TROCKNER: habe auch vor, mir einen Trockner anzuschaffen. Ich finde die an der Sonne oder sonst wo nicht maschinell getrockneten Klamotten einfach zu hart, an der Sonne bleichen auch ganz schnell die Farben aus.
    welche Meinung habt Ihr dazu?

    grz @all ... Willi

  8. #7
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Was Wingman sagt ist auch mein Kenntnisstand, Vollautomaten sind als Toplader besser als die Deutschland gebräuchlichen Frontlader, man kann sie nur nicht unterbauen.

    Davon zu unterscheiden sind die billigen Halbautomaten-Toplader in Thailand

    Vollautomaten sind allerdings in Thailand eher teurer als hier.

  9. #8
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    moin,

    familie hat sich letzten winter einen top loader zugelegt ohne heizung entsprechend preiswerter.
    kochwäsche iss damit net drin. der umstieg erfolgte von handwäsche auf waschmaschine.

    trockner iss bei den temperaturen m.e. net notwendig, grosse überdachte terasse
    ermöglicht ein aufhängen der wäsche im schatten.

    gruss

  10. #9
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Ein richtiges Männerthema

    Die Frage lautet wohl ob man die Wäsche nicht nur sauber, sondren rein haben will?!

    1. Ja die Wäsche verschleisst schneller bei den "Thaiwaschmaschinen"

    2. Meine erwürdige Mutter meint auch dass Unterwäsche nur gekocht richtig sauber wird.

    3. Die Wäsche wird natürlich kaltgewaschen und geschüttelt nicht ganz so sauber wie in einer Trommelwaschmaschine der westlichen Bauart.

    Aber: a/ die herkömmlichen Waschmittel die in Thailand erhälltlich sind sind "schärfer" und eigentlich nicht für den von uns vorgezogenen Typ Maschine geeignet. Die speziellen (geeigneten) Waschmittel - und Pulver sind nicht überall erhälltlich und sehr teuer.

    b/eine Waschmaschine mit Heizung braucht neben dem vergleichsweise hohen Anschaffungspreis, auch viel mehr Strom, der sich bei täglicher Wäsche (wie bei unserer 5köpfigne Crew) schnell rechnet.

    Mir ist die Wäsche sauber genug, und da Wäschewaschen (und Anexien) zu den Hausarbeiten gehören die ich wenn möglich meide, halte ich mich auch aus diesem Teil heraus. Der höhere Verschleiss stört mich ebensowenig, da ich keine teure Kleidung hier trage und bei "Kleidungsstücken" unter 100 THB, dies auch keine nennenswerte wirtschaftliche Rolle spielt.

  11. #10
    EO
    Avatar von EO

    Registriert seit
    09.07.2001
    Beiträge
    1.742

    Re: Deutsche Waschmaschine in Thailand

    Ja natuerlich Mr.Luk da ist schon was dran.Man koennte sagen, wenn Waesche defekt oder grau, einfach als Putzlappen nehmen und neue kaufen.machen viele Thais.Sicher ich hatte auch schon an die schlechte Qualitaet der Waschmittel gedacht.Die Wasserqualitaet hat bei uns in Bkk(Bang Khen)absolut nachgelassen.Sagen die Thais auch.Wenn ich jetzt geduscht hatte, fing die Haut an zu jucken.Der Aktivkohlefilter den die drin haben bei dem Wohnblock ist mit Sicherheit noch nie gewechselt worden.Nachdem die Waesche an der Luft getrocknet war, roch sie trotzdem muffig.Erst massiver Einsatz von duftendem Weichspueler brachte hier Abhilfe.Trockner wuerde ich persoenlich nicht kaufen.

Seite 1 von 7 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Waschmaschine - Problem Mindestwasserdruck - Help
    Von Schwemmland im Forum Treffpunkt
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 20.07.10, 22:40
  2. USB-Stick in der Waschmaschine
    Von dutlek im Forum Computer-Board
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.08.09, 20:10
  3. Waschmaschine, Aquarium zu verkaufen
    Von tomtom24 im Forum Talat-Thai
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.06.07, 02:43
  4. Was kostet neue Waschmaschine in LOS?
    Von bama100 im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 19.01.06, 06:14
  5. Waschmaschine
    Von Kurt im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.03.05, 13:52