Ergebnis 1 bis 2 von 2

Deutsche Syndikate an 1 Stelle ?

Erstellt von DisainaM, 23.06.2001, 15:51 Uhr · 1 Antwort · 858 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.817

    Deutsche Syndikate an 1 Stelle ?

    Thailands Rechtsinstitut für Kriminologie ist gestern nach einem Seminar zu dem Schluß gekommen, das Verbrechersyndikate aus :

    Germany, Austria, Russia, Norway, Finland, Sweden, Canada, the US, Venezuela, Peru, Denmark, the Netherlands, Italy, France, Switzerland, the Philippines, Pakistan, Burma, China, Macau and Hong Kong,.
    in Thailand sitzen, und das Land bedrohen.

    Deutschland wurde dabei, vor Österreich, an erster Stelle genannt.
    Sie reisen als getarnte Touristen in Thailand ein, und haben durch die bestehende Visapraxis leichtes Spiel.
    Da die jetzigen Gesetze überholt sind, braucht man spezielle Rechtsvorschriften, um gegen diese Bedrohung vorzugehen.

    Eine Vielzahl von Restaurants, Reisebüros, Bars, und Exportfirmen in Bangkok, Phuket, Chiang Mai und Pattaya sind nur Fassade für organisiertes Verbrechen, die tatsächlich Prostitution, Drogen und Menschenschmuggel beabsichtigen.

    Man muß sich der wachsenden Bedrohung stellen, das vorhandene System sei zu weich.

    http://www.bangkokpost.com/today/230601_News14.html

    Anmerkung :
    Schon heute ist es ja so, das wenn bei einem Thai ein größerer Drogenfund gemacht wird, (ob im die Drogen untergeschoben wurden, ist eine andere Sache)
    sofort auch sein privates Vermögen vom Staat konfiziert wird.

    Vielleicht kann Herr Stanke etwas Infos geben, wie man in Thailand jemanden verteidigen kann, dem Drogen untergeschoben werden.
    In der amerikanischen Sprache ist es ja schon ein gängiger Begriff, s.b. was framed (wörtlich - jemand wurde eingerahmt/ in ein Bild gesetzt)


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    RobertStancke
    Avatar von RobertStancke

    Re: Deutsche Syndikate an 1 Stelle ?

    Tut mir leid, dazu kann ich wirklich keine allegemeinen Empfehlungen geben. Zum einen habe ich wenig Erfahrung mit solchen Fällen. Zum anderen liegt jeder Fall anders und was in dem einen Fall richtig ist, kann in einem anderen Fall ein Fehler sein. Richtig ist es aber sicherlich, in jedem Fall einer Verhaftung zunächst einmal die Deutsche Botschaft zu informieren, was die thailändische Polizei eigentlich von sich aus tun muß.

    Allerdings kommt es wohl häufiger vor, daß ein solches Unterschieben von Drogen als privater Racheakt geradzu angekündigt wird. In einem solchen Fall kann ich nur dazu raten, hierüber bei der Polizei einen Report aufnehmen zu lassen, um im Fall der Fälle einen Beweis hierfür zu haben.

Ähnliche Themen

  1. Suche Stelle im GFK Handwerk
    Von fligher im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.07.12, 16:55
  2. Deutsche Justiz -deutsche Doppelmoral
    Von singto im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.12.09, 04:00
  3. Deutsche in BKK u. Hua Hin
    Von Rixa im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 17.09.03, 00:20
  4. Bin neu hier und stelle mich vor
    Von Liggi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 31.12.01, 06:08