Seite 10 von 74 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 738

Deutsche Frau = Thai Frau ?

Erstellt von Otto-Nongkhai, 23.07.2002, 22:25 Uhr · 737 Antworten · 46.219 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.511
    Wenn Du wüßtest wie ich aussehe

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    egal wie du aussiehst,aber noch weiter verschlechtern willst du dich doch auch nicht! denke mal an die kinder?

  4. #93
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.511
    Ist Wurscht - kein Gift in der Tinte

  5. #94
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    oder wolltest du sagen kein pulver im rohr!

  6. #95
    Avatar von Beachboy

    Registriert seit
    06.07.2011
    Beiträge
    217
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Na dann täusch Dich mal nicht, was das Anspruchsdenken der Thai-Frauen betrifft......

    Hoffe, dass Du weiterhin glücklich mit ihr bleibst. Solange Du sie und die Familie unterstützst, sollte das auch kein Problem sein. Hast Du schon ein Blaudachhaus finanziert? Oder wenigstens ein Grundstück???


    PS: Spätestens, wenn sie mit ihren Thai-Freundinnen in die Spielbank geht, solltest Du ausnahmsweise mal die Reissleine ziehen und NEIN sagen. Dann hat sie nämlich die falschen Freundinnen und ihr "angeborener" Spieltrieb, zu zocken, ist eröffnet.
    Meine Frau unterstützt ihre Familie durch selbst verdientes Geld und das machen alle anderen Thai-Frauen in MEINEM Freundeskreis auch so. Da meine Frau in Vollzeit arbeitet und bei Steuerklasse 5 auf netto um die 900 Euro kommt, wüßte ich auch nicht, warum ich da zusätzlich noch Geld nach Thailand blasen sollte? Aufgrund ihrer Vollzeitbeschäftigung hat meine Frau auch gar nicht die Zeit, auf dumme Gedanken zu kommen. Meine Frau ist zwar in Vollzeit nur im Niedriglohnbereich tätig (900 Euro netto sind ja nicht die Welt bei Sterklasse 5), aber für sie ist es viel Geld und sie geht gern arbeiten. Und natürlich bin ich auch in meinem eigenen Interesse sehr daran interessiert, dass sie SOZIALVERSICHERUNGSPFLICHTIG (!!!) arbeitet, weil nur dann mein Ehevertrag bezüglich Versorgungsausgleich (Ausschluß) vom Richter im Falle der Scheidung nicht als sittenwidrig eingestuft wird.

    Mir ist es unverständlich, dass es Männer gibt, die ihren thailändischen Frauen ein reines Hausfrauenleben finanzieren und darüber hinaus auch noch viel Geld nach Thailand blasen?

    Und es geht mit einer thailändischen Frau auch mit sehr wenig Geld. Ein Freund von mir hat in den 50er Lebensjahren seinen Job verloren und bekommt in seinem Alter nur noch schlecht bezahlte Arbeit bei Leihfirmen, wo er sich mit aktuell 13,50 Euro Stundenlohn begnügen muß. Weihnachtsgeld oder so gibts auch nicht. Phasenweise ist er auch in Hartz 4. Da seine thailändische Frau aber in einer Thaimassage arbeitet, wo sie zwar für 200 Euro geringfügig arbeitet (auf dem Papier), aber an der Steuer vorbei unter der Hand deutlich mehr bekommt, gibts Hartz4 für zwei Personen und vom Geld in der Massage oberhalb der 200 Euro kriegt das Amt ja nichts mit. Auch der wurschtelt sich mit wenig Kohle und einer Thai seit mittlerweile 8 Jahren durchs Leben. Und wenn sogar der mit einer Thai über die Runden kommt, dann ich mit einem normalen Einkommen ganz bestimmt. Auch wenn ich nicht reich bin.

    Und überhaupt habe ich festgestellt, dass es vor allem Leute sind die gar nicht mit einer Thai verheiratet sind, die die üblichen Klischees bezüglich Thaifrauen bedienen.

    Und zur Frage..........nein, ich habe weder ein Haus, noch ein Auto, noch ein Grundstück in Thailand finanziert und es wird auch nicht erwartet. Ja, sie wünscht sich ein Haus, aber erst wenn ich in Rente bin und nicht jetzt. Dann schwebt ihr vor die Wintermonate in Thailand zu verbringen und die Sommermonate in Deutschland. Das ist ein erfreulicher Fortschritt ihrerseits, denn am Anfang ihres Lebens in Deutschland wollte sie in meiner Rentnerzeit ganz in Thailand leben. Scheinbar gefällt es ihr hier doch mittlerweile sehr gut, wenn sie die Sommermonate in Deutschland verbringen will.

    Und während sie am Anfang der Beziehung in meinem Rentenalter in ihr Heimatdorf ziehen wollte, will sie jetzt später mal lieber in die Nähe ihrer Lieblingsschwester weit weg vom Elterndorf ziehen. Und es ist nicht nur ihre Lieblingsschwester, sondern auch meine Lieblingsverwandte von ihr in Thailand. Auffällig ist insgesamt, dass sie beim Kontakt zur Familie mehr auf Distanz geht, was ich auch bei den Telefongebühren für Budgetmobil (1 Cent die Minute nach Thailand) deutlich ablesen kann. Betrug die Rechnung für Budgetmobil in der ersten Zeit monatlich um die 10 Euro, ging das über längere Zeit weiter runter und hat sich in den letzten Monaten auf um die 3 Euro pro Monat eingependelt. Gleichzeitig pflegt sie ihre Freundschaften in Deutschland intensiver als früher, wobei ihr Umgang in Deutschland völlig ok ist.

    Meine Frau und zocken, bzw. Spielbank? Neee, meine Frau kauft sich von ihrem Geld viel lieber Thaigold. Im letzten Urlaub kaufte sie auch wieder Thaigold im Wert von umgerechnet mehreren tausend Euro. Manche Sachen trägt sie, der Rest landet in ihrer persönlichen Schublade bei uns daheim und wird gehortet. Aber zocken und Geld zum Fenster rauswerfen? Nein! Und einen Thai-Automatismus für bestimmte Eigenschaften gibts auch nicht, denn ihre Freundinnen teilen nicht alle die Vorliebe meiner Frau für Thaigold. Ihre beste Freundin hat jährlich stattdessen immer das beste und neueste Handy und interessiert sich nicht für Thaigold, während meine Frau sich immer noch mit ihrem alten Samsung S 3 mini begnügt, ohne Wünsche nach einem neuen Gerät zu verspüren.

    Nein nein, durch meine Frau habe ich viele Thaifrauen mit ihren Männern kennengelernt und ich muß sagen, dass die Frauen sich vom Wesen schon deutlich unterscheiden! Deshalb habe ich auch keine Angst davor, dass meine Frau zur Zockerin wird, nur weil es eine Thai ist. Es gibt keinen Thai-Automatismus! Thai-Automatismus ist eine Wortschöpfung von mir, da manche Leute scheinbar bei einer Thai von einer automatisierten Entwicklung ausgehen, die angeblich zwangsweise so sein muß.

    In Foren wird soviel Mist geschrieben! In einem anderen Thailandforum habe ich gelesen, dass Thaifood in Deutschland sooo unheimlich teuer wäre und sich Mann umgucken werde, wenn die Frau erst einmal in Deutschland sei. Hmm, als ich das las war ich schon etwas geschockt, doch ich kannte die Preise ja noch gar nicht. Und die Realität? So ein Müll! Von wegen Thaifood macht deutsche Ehemänner arm! Meine Frau kauft monatlich für etwa 40 bis 50 Euro im Asia-Shop ein (spezielle Gewürze, Thaireis, etc.). Alle anderen Zutaten, zum Beispiel Gemüse und Obst, kauft sie bei Lidl, Rewe, Aldi, oder besonders gern bei Kaufland. Gar kein Problem und nicht zu teuer! Und so ein Spinner in einem anderen Forum schrieb, dass er extra in einem Thai-Shop außerhalb seiner Stadt kaufen würde, weil der Asia-Shop um die Ecke viel zu teuer sei. Meine Güte, dachte ich...........kann denn Thaifood in Deutschland wirklich sooo teuer sein?? Und auch noch so andere angeblichen "Wahrheiten" über Thaifrauen haben sich alle als schwachsinnig erwiesen.

    Aber ich frage mich wirklich, warum es doch recht viele deutsche Ehemänner gibt, wo die Thaifrau nur Hausfrau ist? In einem anderen Forum gab es dazu mal eine Umfrage und ich war erstaunt, wieviel Männer das so handhaben. Auch der Typ, der behauptete Thaifood in Deutschland sei angeblich so teuer, hat aber gleichzeitig kein Interesse daran gehabt, dass seine Frau arbeiten geht. Und angeblich sei es in seinen Kreisen üblich, dass eher sich die Männer noch einen Nebenjob suchen würden, bevor die Frau arbeiten muß. Ich hatte ja später mit dem Spinner auch telefoniert............Also was der mir über die deutsch/thailändische Ehe sagte, bevor meine Frau nach Deutschland kam, stimmt alles nicht oder es sind Halbwahrheiten. Oder vielleicht rächt es sich manchmal auch, wenn man schon in der Kennenlernphase in Thailand als Deutscher zu sehr seine wirtschaftliche Potenz demonstriert??!! Wer das macht muß sich natürlich nicht wundern, wenn er eventell parasitäre weibliche Charaktartypen geradezu anzieht! Manche Männer müssen scheinbar wirklich bei Frauen mehr protzen, als man denkt. Ein Arbeitskollege von mir ist mit einer Russin verheiratet. Die Freundin der Russin suchte auch einen deutschen Mann und mein Arbeitskollege hatte für diese Freundin in Russland eine Kontaktanzeige in einer deutschen Zeitung veröffentlicht. Und er hat mir die Antworten der Männer gezeigt und es war unfassbar. Wirklich unfassbar! Da haben sich zum Beispiel Männer vor ihrem Einfamilienhaus mit ihrem Auto ablichten lassen und das Foto dann der "Bewerbung" beigefügt. Ja ticken die denn nicht ganz sauber? Auf so eine Idee wäre ich nie gekommen. Aber seitdem ich diese Antworten deutscher Männer auf die Anzeige gelesen habe ist mir klar, dass manche Männer auch in Thailand so richtig auf die Sahne hauen! Und wer so in seinem Liebeswahn in Thailand anfängt, der schraubt mit Sicherheit die Erwartungshaltung auch bestimmt deutlich nach oben. Kann mir das schon vorstellen! In Thailand mit dem Geld nur so um sich werfen und dann später in Deutschland fragt sich die Frau, warum plötzlich der Gürtel so eng geschnallt wird. Und natürlich, ich wiederhole es, zieht man mit so einem verschwenderischen Verhalten im Urlaub bestimmt magisch den Typ Thaifrau an, der einem später in Deutschland die Haare vom Kopf frißt.

    Und thailändische Frauen haben eigentlich keine Probleme damit zu arbeiten! Übrigens kann das bei Russinen schon schwerer sein, weil für die einfache Tätigkeiten oft unter ihrer Würde sind, wenn sie in Russland einen qualifizierten Beruf erlernt haben. Hat mir mein Arbeitskollege erzählt, der mit einer Russin verheirate ist und diese "Eheszene" gut kennt. Auch die Tatsache, dass man für niedrige Arbeiten in Deutschland im Vergleich zu Russland viel verdient bringt Frauen aus Russland nicht unbedingt dazu, hier einfache Tätigkeiten zu verüben. Der ist neidisch auf meine Frau, weil die so bereitwillig hier arbeitet. Ich glaub den Thais ist es in Deutschland egal ob die Arbeit qualifiziert ist, wenn nur die Kohle stimmt und die Arbeit nicht zu anstrengend ist. Überhaupt lerne ich den typischen Pragmatismus von Thais immer mehr schätzen, wenn ich mich mit meinem Arbeitskollegen mit der russischen Frau unterhalte und höre, wie schwierig und kompliziert vom Wesen Russinnen sein können. Vor allem der Hang von Russinnen zu Melancholie und Selbstmitleid. Und Deutschland haben sich manche Russinnen anders vorgestellt, denn die Realität hat mit ihren Vorstellungen vom Land der Dichter und Denker nicht mehr so viel zu tun. Also ganz ehrlich, alles was ich jetzt gehört habe sagt mir, dass eine Russin in Deutschland im Alltag eher schwieriger zu handhaben ist als eine Thai. Die Anpassungsfähigkeit von Asiaten ist scheinbar nicht zu unterschätzen.

  7. #96
    Avatar von Eutropis

    Registriert seit
    27.05.2014
    Beiträge
    8.511
    Nein nein, meine Beschreibung war schon korreckt, es ging mir vielmehr darum zu sagen, dass alles Geschmacksache ist .Und Dieser im Laufe des Lebens (so zumindest bei mir) stark verändern kann. Aufgrund der Tatsache, dass sich in deutschen Singelforen und auf Ü 30/40 Partys kaum mal Aboriginefrauen verirren, befreit mich von dem Druck danach zu suchen müssen.

  8. #97
    Avatar von siamthai1

    Registriert seit
    02.02.2011
    Beiträge
    5.714
    wo du recht hast hast du recht.

  9. #98
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    Zitat Zitat von Eutropis Beitrag anzeigen
    Alles eine Frage der Erfahrungen die man mit den Jahren so macht.
    In meiner aktuellen Lebensphase entwickelt sich nun ein verstärktes Interesse an Aborigine - Frauen.
    sind dir die Reisbäuerinnen intellektuell zu anspruchsvoll geworden?

  10. #99
    Avatar von hueher

    Registriert seit
    29.01.2014
    Beiträge
    5.652
    @beachboy.........Dein Beitrag ist gut geschrieben und entspricht auch meinen Erfahrungen! Nicht nur Russinen, auch andere östliche Frauen haben eine andere Auffassung was Arbeit bedeutet, ich war mit einer Rumänin verheiratet und das war ein einziges Fiasko, sogar unsere Tochter,( in RO geboren,in Ö aufgewachsen ) hält heute noch Abstand von ihrer Mutter seit meiner Scheidung vor 20 Jahren!
    Generell gesehen sind asiatische Frauen eine sehr angenehme Spezies, wenn man sich normal und korrekt verhält

  11. #100
    Avatar von Franky53

    Registriert seit
    07.11.2010
    Beiträge
    12.485
    @ Beachboy, schöner Aufsatz, natürlich gibt es da und dort genug Frauen die gerne Arbeiten und ihr Geld verdienen.

    das mit der Sparsamkeit habe ich dir nicht so abgenommen ,weil du eben von Handtaschen für 800 € und Gürtel um 400 € postest.

    hab ich vielleicht falsch verstanden ,geht mich auch nix an.

Seite 10 von 74 ErsteErste ... 891011122060 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Deutsche Frau + Thai Mann
    Von sarah im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 122
    Letzter Beitrag: 05.08.11, 18:12
  2. Visum für meine deutsche Frau und 2 Töchter
    Von niliramle im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.09.09, 18:14
  3. Hilfe, meine Frau ist Deutsche!
    Von PengoX im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 31.07.09, 21:14
  4. Thai Frau hui Deutsche Frau pfui.... ????
    Von mr. X im Forum Literarisches
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 01.09.04, 18:01