Ergebnis 1 bis 8 von 8

Der thailändische Dickschädel

Erstellt von Rene, 24.07.2006, 16:08 Uhr · 7 Antworten · 1.455 Aufrufe

  1. #1
    Rene
    Avatar von Rene

    Der thailändische Dickschädel

    Eine nicht ganz ernst zu nehmende pseudowissendschaftliche Abhandlung

    Gegenüber dem abendländischen Quadrat- oder Langschädel gibt es einige unerklärliche Merkmale, auf die hier im Einzelnen eingegangen wird.

    Die Haare

    Der thl. Dickschädel wird i.d.R. von mehr oder weniger langen, meist schwarzen Haaren umrahmt. Diese werden soweit sie nicht offen getragen werden mit Hilfe zum Teil zweckentfremdeter Gegenstände, wie Zahnbürsten, Esstäbchen etc. gebändigt. Zu besonderen Anlässen werden diese auch zu phantasivollen Gebilden aufgetürmt und mit reichlichen Schmuckgegenständen verziert.

    Es besteht aber neuerdings der verstärkte Trend die natürliche Schönheit gewaltsam verfälschen zu wollen. Da werden Farbexperiemente unternommen, die Schere kommt gnadenlos zum Einsatz oder es wird versucht, gewaltsam die vorhandene Glätte zu beseitigen. Im Einzelfall wurden solche Versuche dann abrupt beendet und eine Radikalentfernung vorgenommen.

    Die Ohren

    Rein äusserlich unterscheiden sich diese erst einmal nicht vom abendländischen Gegenstück. Aber sie verfügen über ganz besondere Eigenschaften. Einerseits sind sie in der Lage jedes noch so leises, verdächtiges Rascheln, z.B. von Geld wahrzunehmen scheinen aber andererseits einen sogenannten "Kritikfilter" zu besitzen.

    Weiterhin sind sie in der Lage, Lautstärken zu ertragen, die die Trägerin eigentlich dazu befähigt auf dem Deck eines Flugzeugträgers zu arbeiten. Es ist auch erstaunlich welche Lasten die Ohrläppchen, z.B. in Form von Gold o.ä. ertragen.

    Die Augen

    Die Augen sind i.d.R. mandelförmig und braun und es wird sehr oft versucht mit Hilfe von Produkten der kosmetischen Industrie optisch aufzuwerten. Leider gelingen diese Versuch oft nicht. Der Vorat dieser Hilfsmittel ist z.T. sehr beachtlich und von unterschiedlicher Qualität.

    Nun scheinen diese Augen weitere, noch nicht erforschte Fähigkeiten zu haben. Offenbar verfügen sie über die Möglichkeit bei einem männlichen gegenüber gezielt Synapsen umzuschalten und für einen Aussenstehenden völlig unverständliche Aktionen auslösen zu können. Dies gelingt nicht nur bei labil Schwachen sondern aus bei sogenannten Mannsbildern. Weiterhin können sie wohl den Pulsschlag und den Blutdruck eines Mannes direkt beeinflussen.

    Neben der Fähigkeit dt. "Kruppstahl" wie Butter in der Sonne zu schmelzen sind sie aber auch in der Lage diesen wie ein Laser zu durchschneiden. Wie auch schon oft beobachtet wurde verfügen die Augen auch über bestimmte, wahlweise zuschaltbare Filterfunktionen.

    Die Nase

    Es wird leider immer öfer versucht die natürliche Form der thl. Stupsnase medizinisch zu verändern. Das daraus resultierende Ergebnis zerstört sehr oft die optische Harmonie. Auch ist die thl. Nase mit ganz besonderen Fähigkeiten audsgestattet. Sie ist in der Lage in einer Kosmetikabteilung zielgerichtig den besten (teuersten) Duft zu finden. Auch erträgt sie Gerüche von Ess-Produkten, die eigentlich unter das Verbot der biologischen- oder chemischen Kriegsführung fallen.

    Der Mund

    Der thl. Mund scheint gegenüber dem europäischen Pedant auch mit einigen Besonderheiten ausgestattet zu sein. Es hat den Eindruck als ob sich die Geschmacksnerven zeitweise abschalten lassen. Nur so wäre zu erklären, wie diese Unmengen an scharfen Essen dort passieren können. Dabei muß auch berücksichtigt werden, das Die Schleimhäute wohl auch eine andere Zusammensetzung haben müssen.

    Auch muß der Mund- und Rachenraum über eine besonders entwickelte Muskulatur verfügt. Nur so ist das täglich, vorzugsweise am Telefon zu absolvierende Sprechvolumen zu erklären. Nach neuesten Erkenntnissen gibt es Überlegungen in den thl. Dickschädel eine Sprechgarnitur zu implantieren.

    Die Mimik

    Die Mimik des thl. Dickschädels weisst ein sehr umfangreiches Spektrum auf. So ist ein blitzschneller Wechsel, von sanft wie eine Daunenfeder über frech wie Oskar und böse, wahlweise wütend zu herzzerreissend traurig innerhalb von Sekundenbruchteilen möglich. Letzterer Zustand wird dann gern mit ernormen Mengen Klopapier gebändigt. Die Mimik eines thl. Dickschädels ist aber z.T. nicht immer durchschaubar.

    Fazit

    Die besonderen Fähigkeiten des thl. Dickschädels sind durchaus für Langzeitstudien geeignet. Dabei ist aber zu beachten, das es z.T. zu erheblichen Nebenwirkungen kommen kann.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Enrico
    Avatar von Enrico

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Wie immer bestätigen Ausnahmen die Regel, aber witzig geschrieben und hat mich heute etwas aufgemundert. Etwas trifft schon immer mal zu. :bravo:

  4. #3
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Der Tag ist gerettet (war ein richtiger Sch****tag hier im Betrieb).

  5. #4
    Avatar von MikeChang

    Registriert seit
    28.08.2004
    Beiträge
    192

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Einfach genial

  6. #5
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Einfach nur nett - allerdings ist meine Frau demnach keine Thai

  7. #6
    Paddy
    Avatar von Paddy

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Zitat Zitat von Kali",p="374811
    Einfach nur nett - allerdings ist meine Frau demnach keine Thai
    Dann hast Du wohl Glück gehabt. :bravo:

  8. #7
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Hallo Rene,
    einfach klasse geschrieben .
    So könnten noch Details wie fliegende Handys oder Küchengeschirr eingefügt werden.
    Besonders erforschenswert die Tatsache wie eine Isaanfrau so manches klaglos verdauen kann was uns europäer gnadenlos umbringen würde.

  9. #8
    Avatar von Alek

    Registriert seit
    07.06.2006
    Beiträge
    1.709

    Re: Der thailändische Dickschädel

    Zitat Zitat von wingman",p="374988
    Besonders erforschenswert die Tatsache wie eine Isaanfrau so manches klaglos verdauen kann was uns europäer gnadenlos umbringen würde.
    Hmmm... Die Thai- Isaan- Frauenmägen sind nicht von dieser Welt. Einmal hat Schatz (Wobei sie darauf besteht dass sie Khon Neua, also aus dem Norden und nicht aus dem Isaan kommt) Muscheln gemacht, suuuuperlecker. Nachts bin ich dann aber viermal zum Reiern auf´s Klo gerannt , ihr hat´s irgendwie garnix ausgemacht . Und normalerweise wirft mich so schnell verdauungstechnich nichts um.....

Ähnliche Themen

  1. Thailändische Lehrbücher
    Von Robert1111 im Forum Thaiboard
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 24.01.12, 23:08
  2. Thailändische MP3`s
    Von siam2011 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 14.03.11, 22:18
  3. Thailändische Rebsorte?!
    Von Ralf_aus_Do im Forum Treffpunkt
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.07, 02:45
  4. ist der thailändische Reis
    Von max im Forum Essen & Musik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 19.10.06, 08:32
  5. Thailändische Filmserien
    Von Tumtam im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 08.09.06, 21:51