Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 108

Der Thai-Isaaner.

Erstellt von Otto-Nongkhai, 31.08.2003, 21:26 Uhr · 107 Antworten · 5.384 Aufrufe

  1. #61
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Also Otto...ich bin ja bei weitem kein Heiliger
    Wenn ich mich mit diesen philosophischen Verrenkungen so bemühe, dann ist das ja eher weil mich diese Dinge beschäftigen.

    Ich finde es einfach interessant mit diesen Dingen zu experimentieren und sich mal selber etwas näher zu beobachten, Man lernt sich einfach besser kennen, und versteht was man so denkt und von Anderen hällt.
    Wenn man die kleinen Unterschiede erst einmal bemerkt, dann ist man bereits einen Schritt weiter. Dann kann man immer noch entscheiden ob man bleibt wie man ist, sich steigert, oder etwas zurücksteckt.
    Dazu braucht es keiner besonderen Ausbildung, das ist so wie mit schönen Fotos schießen, einfach aus Leidenschaft und mit Gefühl

  2.  
    Anzeige
  3. #62
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Luk...

  4. #63
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @Otto,

    Was nicht heißen will daß ich mich nicht warm anziehe, wenn ich nach draußen in die Kälte gehe, (ich bin ja nicht blöd) - denke du verstehst was ich meine

  5. #64
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @Lieber Otto,

    wenn du sooo weiter machst, gehörst du nicht nur zu den Vielpostern mit vielen interessanten individuell geschilderten Reiseberichten, die sich erholsam von der üblichen Lobhudelei abheben, sondern auch zu den Selbstdarstellern.

    Tu dir das bitte nicht an. Aber ich gehe davon aus, dass du damit leben könntest.

    Besonders nachdem ich dein Statement gelesen habe:

    Jetzt wird ihr wieder sagen, aber meine ist nicht so. Iss doch klar. Die kenne ich ja gar nicht.

    Oder so ähnlich.

    Damit hast dufür mich den absoluten Vogel abgeschossen und wirst ewig in meiner Sammlung der "Durchblicker" bleiben.

    Bleib bitte weiter so erfrischend unverklemmt. Frei nach Schnauze.

    Und keine Angst. Ich werde dich nicht denunzieren, falls du mal über die Stränge schlägst.

    Psst, er liest ja nicht alles.....

  6. #65
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Sir’s,

    ob er nun wirklich alles sieht oder nicht, er tritt jedenfalls jedem offen entgegen. (ja ja da bellt wieder jemand für seinen Chef oder will Punkte sammeln - wer das meint - von mir aus)

    Nun zum Thema Chef und diplomatische Ausdrucksweise folgendes:

    Als ich 1997 bei der Flugsicherung anfing, erklärte mir mein damaliger Chef gleich zu Beginn wichtige Dinge im Umgang mit Kolleginnen wie: „Wenn sie den Namen des Chefs vergessen, kein Problem, die Namen der Damen (Sekretärinnen) dürfen sie nie vergessen u. ä..
    Mehrfach betonte er noch in ähnlicher Weise, wie wichtig es sei, es sich nicht mit den Damen zu verderben.
    Als ob der Mann damals gerochen hätte, dass ich im Umgang mit Frauen nicht gerade der geschickteste und erfolgreichste bin.

    Nun, ich befolgte die Ratschläge so gut es ging (er war stets bemüht) und hatte auf der Dienststelle weiter keinen Kummer.

    Dafür bin ich bitterer Weise hier im Forum mit einigen guten und von mir hochgeschätzten Frauen böse aneinander geraten und das wegen Formulierungen, die mit Ottos erfrischender Ausdrucksweise überhaupt nicht zu vergleichen sind.

    Spätestens seit dem habe ich begriffen, dass die Tipps meines damaligen Chefs überall und auch hier gültig sind.

    Die meisten kennen Thailänderinnen als liebende Ehefrau oder Freundin - da habe ich wieder weniger Erfahrung.

    Eine Frau die ihren Partner liebt, steckt sicherlich manche Rüpelei weg.

    Ganz anders verhält es sich mit der Thailänderin als Kollegin. Da ist nämlich eine diplomatische Ausdrucksweise genau so angebracht wie bei uns im Berufsleben auch. Vielmehr wird manches noch doch die Sprachbarriere deutlich erschwert.
    Philosophische Feinheiten wie sie Sir Luk heraus arbeitet, gehen da völlig unter.

    Nun soll mir keiner vorwerfen, ich wolle hier irgendwelchen Lobhudeleien das Wort reden.

    Wer wissen möchte wie man prekäre Fragen offen und schonungslos behandeln kann ohne anzuecken und wie ein Rüpel zu wirken, der möge sich Kalis Texte anschauen.

  7. #66
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Thai-Isaaner.

    siehste Micha?

    Genauso wie du deinen, was auch immer, verteitigst und ein Forum mit deiner Arbeitsstelle vergleichst,verteidige ich den Otto und liege mit meinen Vergleichen auch oft daneben.

    Iss doch völlig in Ordnung oder?

    Übrigens, es gibt auch weibliche Thais, deren Feinsinnigkeit die von MrLuk noch übertrifft.

    Nicht zuletzt deswegen, kann ich mich über Otto köstlichst amüsieren, nämlich weil ich weiss, dass es auch anders ist und geht.

    Aber das weisst du ja selber.

    Abe wg. Kali gebe ich dir Recht. Der ist schon eine Ausnahme.

  8. #67
    lüneburger
    Avatar von lüneburger

    Re: Der Thai-Isaaner.

    naja, so kras hab ich das nicht erlebt, eine bekannte hat ein restaurat wo ich mir auch die küche angesehen habe, sehr ordendlich und sauber.gut auf hinterhöfen sollte man nicht sehen, aber ist das in deutschland so viel anders?
    gruß peter

  9. #68
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Lüneburger, wir (zumindest ich) haben hier aber auch nicht von den Hinterhöfen gesprochen. Nach meinen Beobachtungen wird der Müll eher vor das Haus geworfen. Warum sollte man auch erst hinter's Haus gehen, dann könnte man sich ja auch gleich zum Mülleimer bequemen.

  10. #69
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948

    Re: Der Thai-Isaaner.

    Sir Iffi,

    vor mir braucht Otto niemand zu verteidigen.

    Ich denke es reicht doch, wenn ich einmal mit der Rübe volle Kanne gegen die (unsichtbare) Panzerglaswand gerannt bin.

    Wenn ich nun sehe, dass einer, dessen Beiträge ich auch gerne lese, im Begriff ist, sich ebenfalls die Rübe einzurennen, möchte ich nicht still sein.
    Was letztlich einer daraus macht ist dann seine Sache.

    Da ich nun mal die thailändischen Texte im Forum regelmäßig lese, weiß ich, wie hier die Mehrheitsverhältnisse sind und wer im Forum mit das Sagen hat.

    Und als einer der sich mit der thailändischen Sprache schon lange befasst, kann ich sagen, dass es sehr schwierig - ja fast unmöglich ist, die Feinsinnigkeiten eines Sir Luk über die Sprachbarriere zu bringen.

  11. #70
    Avatar von Peter65

    Registriert seit
    17.02.2002
    Beiträge
    471

    Re: Der Thai-Isaaner.

    @Micha

    Da ich nun mal die thailändischen Texte im Forum regelmäßig lese, weiß ich, wie hier die Mehrheitsverhältnisse sind und wer im Forum mit das Sagen hat.
    Bitte Micha, ich kann dieses Thai nicht lesen, gib mir einen kurzen Einblick, was Du damit gemeint hast.
    Das 'Sagen' daheim, in der Ehe, oder wo??
    Was für Mehrheitsverhältnisse??
    Wäre für mich spannend da mal was drüber zu hören!

    Bitte um eine kurze Erläuterung.
    Vielen Dank vorab und Grüsse,
    Peter

Seite 7 von 11 ErsteErste ... 56789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 2 Isaaner in Siena
    Von waanjai_2 im Forum Literarisches
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 19.07.11, 17:04