Seite 38 von 47 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte
Ergebnis 371 bis 380 von 469

Der mediale Steintisch - Sie werden platziert!

Erstellt von Siamfranky, 05.12.2015, 05:33 Uhr · 468 Antworten · 26.640 Aufrufe

  1. #371
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Einfach mal die Suchfunktion benutzen.......
    Wer suchet der findet.

  2.  
    Anzeige
  3. #372
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Lass den armen Willi in Ruhe. Der trägt als Schrankenwärter und Stellwerksleiter eine grosse Verantwortung. Siehe Bad Aibling......
    Bist du gekauft, als Supporter?

    Als Denunziant, der mich als schreibender Nahzie ohne Beweise in die Öffentlichkeit stellte, ist er auch bekannt.

  4. #373
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Upps, das ist mir entgangen. Dachte immer, Ihr seid Kumpels: Professor und sein Stellvertreter.........habe ich in Erinnerung. So ändern sich die Zeiten.


    PS: Du hast mein Mitgefühl.

  5. #374
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Leider O.T., aber wir sitzen am Steintisch:

    Finde das Zitat von Höcke genial: "Ist man heute schon N.azieh, wenn man morgens um 8:00Uhr zur Arbeit fährt und bis 17:00Uhr durchhält?"

  6. #375
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.503
    Zitat Zitat von sanukk Beitrag anzeigen
    Leider O.T., aber wir sitzen am Steintisch:

    Finde das Zitat von Höcke genial: "Ist man heute schon N.azieh, wenn man morgens um 8:00Uhr zur Arbeit fährt und bis 17:00Uhr durchhält?"
    Ich denke (c. Bukeo) das ist Voraussetzung um überhaupt als Nahzie wahrgenommen zu werden.

  7. #376
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041
    Zitat Zitat von Spencer Beitrag anzeigen
    Ein Roller ist bei einem Auffahrunfall in der Tat (durch crashtests nachgewiesen ! ) gefährlicher.
    Verantwortungsvolle nutzen bei > 7 Personen natürlich eine Seitenwagenmaschine




    richtig gefährlich "für shoppingsüchtige Girls" sind ganz andere Gefährte:


  8. #377
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Wenn Ähnliches nicht so oft geschehen würde, könnte man von einem
    Unfall sprechen, der überall mal passieren kann. Aber eben, leider ...

    Junge (7) stirbt nach Stromschlag am Maenam Beach

  9. #378
    Avatar von sanukk

    Registriert seit
    08.10.2011
    Beiträge
    9.780
    Zitat Zitat von Siamfranky Beitrag anzeigen
    Wenn Ähnliches nicht so oft geschehen würde, könnte man von einem
    Unfall sprechen, der überall mal passieren kann. Aber eben, leider ...

    Junge (7) stirbt nach Stromschlag am Maenam Beach
    überall auf der Welt gibt es kuriose Unfälle

    +++ Deutschland-Ticker +++: 15-Jährige stirbt nach Spritztour mit gestohlenem Auto - FOCUS Online

    Jäger verwechselt Mann mit Wildschwein - Bewährungsstrafe

    18:13 Uhr: Regensburg - Er glaubte, auf ein Wildschwein zu schießen - tatsächlich verletzte er einen anderen Jäger lebensgefährlich: Das Amtsgericht Regensburg hat einen 43 Jahre alten Jäger am Donnerstag zu einer Bewährungsstrafe von acht Monaten verurteilt, wie ein Sprecher mitteilte. Zusätzlich wird eine Geldstrafe von 3000 Euro fällig. Der Angeklagte hatte ausgesagt, er sei fest davon ausgegangen, am Tattag im Oktober 2014 auf einem abgeernteten Feld ein Wildschwein gesehen zu haben. Der Schuss verletzte das Opfer schwer, der Mann lag sogar im Koma.
    Die Staatsanwaltschaft warf dem Jäger fahrlässige Körperverletzung vor: Er habe sein Schussziel nicht eindeutig identifiziert, das widerspreche den Jagdregeln. Die beiden Jäger wussten nicht, dass der jeweils andere zu der Zeit im Revier nahe Nittendorf im bayerischen Landkreis Regensburg unterwegs war.
    Im Video: Der Novembersommer ist vorbei!


    FOCUS Online/Wochit Novembersommer vorbei! Die Tiefdruckautobahn führt jetzt vor allem in diese Region


    Mann stürzt bei Malerarbeiten aus dem zehnten Stock

    17.44 Uhr: Bonn - Beim Sturz aus der zehnten Etage eines Mehrfamilienhauses ist in Bonn ein 55-jähriger Mann ums Leben gekommen. Der Mann war nach Angaben der Polizei am Donnerstag bei Malerarbeiten auf einem Balkon von einer Leiter abgerutscht und anschließend in die Tiefe gestürzt. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Hinweise auf ein Fremdverschulden gab es nicht.
    Ein Toter und zwei Millionen Euro Schaden bei Brand

    16:48 Uhr: München - Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in München ist am Donnerstag ein 81 Jahre alter Bewohner gestorben. Der Schaden beträgt nach Polizeiangaben bis zu zwei Millionen Euro. Das Feuer war am Vortag in einer Wohnung im dritten Geschoss ausgebrochen. Der 81-Jährige flüchtete auf den Balkon, wo er auch inmitten der Flammen stand. Er wurde mit lebensgefährlichen Brandverletzungen in eine Klinik gebracht. Seine 76-jährige Ehefrau war beim Ausbruch des Feuers nicht daheim. Insgesamt mussten 64 Wohnungen evakuiert werden. Ein Feuerwehrmann wurde leicht verletzt.
    15-Jährige stirbt nach Spritztour mit gestohlenem Auto

    15.50 Uhr: Bei einer Spritztour mit einem gestohlenen Auto ist eine 15-Jährige in einem Waldstück bei Frankfurt ums Leben gekommen. Ihre beiden 14 und 15 Jahre alten Freundinnen wurden leicht verletzt, als der Wagen in der Dunkelheit von dem gesperrten Waldweg abkam. Am Steuer des Unglücksautos saß entgegen ersten Polizeiberichten kein Mann, sondern die Jüngste des Trios. Die 14-Jährige habe am Donnerstag eingeräumt, den Wagen am Mittwochabend gefahren zu haben, teilte die Frankfurter Polizei mit.
    Wie die drei jungen Frauen aus dem Raum Frankfurt an den im bayerischen Obernburg gestohlenen Wagen gelangt sind, war jedoch bis Donnerstagnachmittag unklar
    Weltkriegsbombe in Potsdam entschärft

    12.48 Uhr: Potsdam - Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg ist am Donnerstag in Potsdam entschärft worden. Rund 3100 Menschen in der Umgebung mussten ihre Wohnungen vorübergehend verlassen. Sie konnten am Mittag zurückkehren, sagte Stadtsprecher Jan Brunzlow am Mittag. Auch Straßen waren zeitweise gesperrt worden. Die Entschärfung des etwa 250 Kilo schweren Blindgängers sei ohne Probleme verlaufen. Die US-Fliegerbombe war im Strandbad Babelsberg am Tiefen See bei Erkundungsarbeiten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes entdeckt worden.

    dpa Ein Polizeiboot fährt vor einer Bombenentschärfung an der Fundstelle in Potsdam-Babelsberg entlang. Die 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe wurde am Tiefen See am Park Babelsberg entdeckt.



    Polizei hilft zwei Jungen aus Notlage

    12.37 Uhr: Rudolstadt/Saalfeld - Da konnte die Polizei mal ihrem gern verbreiteten Image als Freund und Helfer gerecht werden: In Rudolstadt half sie gleich zwei Jungen aus Notlagen. Ohne Jacke und Schuhe kam ein verunsicherter Zwölfjähriger zur Wache, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Er traute sich nicht allein nach Hause, weil er von einem 14-Jährigen geschlagen worden sei. Ein Streifenwagen brachte das Kind wohlbehalten zu den Eltern. Die Polizei ermittelt jetzt wegen des Verdachts auf Körperverletzung gegen den Älteren.
    Vergeblich wartete dann noch am Abend ein Neunjähriger nach dem Fußballtraining am Stadion auf seine Mutter. Da es bereits dunkel war und der Weg nach Hause einige Kilometer lang, suchte auch er Hilfe bei den Polizisten. Sie erreichten die Mutter schnell per Telefon, die sich offenbar bei den Trainingszeiten vertan hatte. Umgehend holte sie den kleinen Fußballspieler von der Wache ab.
    Baby ertrunken - Anklage fordert fünf Jahre Haft für Mutter

    11.43 Uhr: Gera -Im Prozess um den Tod eines Babys kurz nach der Geburt hat die Anklage fünf Jahre Haft für die Mutter aus Altenburg gefordert. Die 30-Jährige habe das gesunde Baby Zuhause in der Badewanne zur Welt gebracht und die Nabelschnur durchtrennt, erklärte Oberstaatsanwalt Ralf Mohrmann am Donnerstag am Landgericht Gera. "Anschließend ließ sie das Kind in der Badewanne ertrinken."
    Er plädierte auf eine Verurteilung wegen Totschlags - wegen der seelischen Notlage der Frau aber in einem minderschweren Fall. Die Angeklagte selbst hat den Tod des Babys als Unfall geschildert. Sie will unter und nach der Geburt bewusstlos geworden zu sein.
    Ihre Verteidigerin Ines Kreisel sprach von einer "besonderen psychischen Ausnahmesituation". Sie plädierte auf zwei Jahre Haft, die zur Bewährung ausgesetzt werden sollen. Die Angeklagte selbst sagte in ihrem Schlusswort: "Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich heute alles anders machen."
    Weniger jugendliche Komasäufer in Sachsen

    10.54 Uhr: Dresden/Berlin - Die Zahl der jugendlichen Komasäufer in Sachsen ist erneut zurückgegangen. Im vergangenen Jahr seien 733 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus gelandet - 3,6 Prozent weniger als 2013, teilte die Kasse DAK-Gesundheit am Donnerstag mit. Sie berief sich auf Angaben des Statistischen Landesamtes.
    Unter den Komasäufern waren 443 Jungen und 290 Mädchen im Alter zwischen 10 und 19 Jahren. "Nach wie vor gehört für viele Jugendliche der Alkohol zum Feiern und Spaßhaben dazu", sagte die Landeschefin der DAK-Gesundheit in Sachsen, Steffi Steinicke. Daher sei Alkoholprävention unverzichtbar.
    Unter anderem bei dem bundesweiten Wettbewerb "bunt statt blau" werden Schüler dazu aufgerufen, mit Plakaten kreative Botschaften gegen das gefährliche Rauschtrinken zu gestalten. Rund 500 Schulen in Sachsen werden derzeit angeschrieben, an der Kampagne teilzunehmen.
    Nach Zahlen der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) betrinkt sich fast jeder fünfte Jugendliche in Deutschland mindestens einmal im Monat.



  10. #379
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.697
    @ sanukk

    da wird Dich der "Aus-dem-Kellerfenster-Stürzer" aber gleich darauf hinweisen , dass Du gefälligst ein Deutschlandforum aufmachen sollst . Dass es überall sonstwo auch kaum anders ist , will der "Büroklammernverbieger" nicht hören und stellt
    eine unzulässige Beeinträchtigung seiner TH ist Performance dar.

  11. #380
    Avatar von Siamfranky

    Registriert seit
    14.06.2015
    Beiträge
    1.291
    Ich weiss nicht genau, wie viele Menschen jährlich in Thailand durch Stromschläge
    sterben, die durch schlecht verlegte, oder nicht gewartete Leitungen geschehen.
    Allein im Touristen-Bereich scheint das eine "beeindruckende" Zahl zu sein. Wer das
    durch ein wildes Potpourri von Unfällen in Deutschland relativiert, macht sich einfach
    nur lächerlich. Ein Hoch dem schlichten Gemüt, welches das nicht selbst bemerkt ...

    Fragt dich mal einer, warum werden in Thailand prozentual doppelt so viele Menschen
    durch Schusswaffen ermordet wie in den USA, schlage ich gern folgende Antwort vor:
    "In Berlin sind neulich 3 Kohlmeisen durch ein Luftgewehr grausam zu Tode gekommen."

    Thailand soll eine mehr als doppelt so hohe Todesrate durch Schusswaffen als die vereinigten Staaten haben - ThailandTIP

Seite 38 von 47 ErsteErste ... 283637383940 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Muss der Innereuropäische Flug genutzt werden
    Von S.Jacobs im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.02.12, 12:34
  2. Menschenrechte gelten NICHT in der BRD, weil sie abgeschafft wurdn mit Urteil BVerG
    Von Flying Saucer im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.10.11, 19:16
  3. Der erste Tote - weitere werden folgen
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 140
    Letzter Beitrag: 16.05.10, 15:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.06.03, 23:10