Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 135

Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

Erstellt von Mr_Luk, 04.03.2005, 09:38 Uhr · 134 Antworten · 6.522 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von resci

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    6.960

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    es liegt wohl an meinen Genen meine Gene so weit zu streuen wie möglich.
    Und da mir das auch noch Spaß macht streue ich weiter.

    Resci

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    papa
    Avatar von papa

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Michael, ich bin jetzt seit 18 Jahren verheiratet . Ich denke das ichauch in einer eheähnlichen Beziehung so denken würde. Kann es aber natürlich nicht mit letzter Gewißheit sagen.
    Papa
    Ps. Ich habe mal gehört , das man (Mann) sich auch vorher bekannt machen kann.

  4. #13
    MartinFFM
    Avatar von MartinFFM

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Zitat Zitat von zipfel",p="220799
    Ehevertrag in dem schon vorher von dem Fall der Untreue ausgegangen wird
    Der Ehevertrag schließt finanzielle Risiken aus im Falle einer Trennung, aus welchem Grund auch immer. Und es ist immer eine Sache des möglichen Verlustes eine derartige Unwägbarkeit mit einzuplanen.

    Ich würde mich niemals ohne einen Ehevertrag binden, denn im Endeffekt ist mir meine Absicherung mehr wert als die der Partnerin. Was nicht heißt, daß mir egal wäre was mit ihr würde. Für ihre finanzielle Absicherung würde ich sorgen, das war sogar in früheren Beziehungen abgesichert ohne daß ich verheiratet war; aber ich stelle damit sicher, daß meine finanzielle Situation nicht den Bach runtergeht.

  5. #14
    Avatar von Olli

    Registriert seit
    09.01.2004
    Beiträge
    2.899

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    ohne Worte


  6. #15
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?
    Echt Olli, für DIE würdest du deine Mia verlassen?

    woma

  7. #16
    Avatar von mohs

    Registriert seit
    14.02.2005
    Beiträge
    416

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    @zipfel
    [highlight=yellow:d80b6b0f2f]Sollte sich nach Jahren die Erkenntnis einstellen daß wir nicht mehr zusammenpassen so hat sie sich meines Erachtens auch das Recht auf Sicherheit " verdient " .[/highlight:d80b6b0f2f]
    :bravo: :bravo: :bravo:
    zu diesem Thema der für mich beste Satz, 100% Zustimmung und wer hier in diesem Punkt gegenteiliger Meinung ist, kann dem Geheimis dieser Frauen hier nicht begenet sein oder anders gesagt ist nie geliebt worden & hat vermutlich nie geliebt.
    Bei Geschäftsbeziehungen selbst hier, genauso schwierig miteinander zu verknüpfen, wie es einfach ist, mit einer bestimmten weiblichen Bevölkerungsschicht in engsten Kontakt zu treten.
    Dafür ist es wiederum erheblich komplizierter mit dem grossen Rest der ebenso fazinierenden Frauenwelt vor der Hochzeit eine Liebesbeziehung zu führen. Im Verhältnis zu Frauen aus europäischen Großstädten liegen da Welten. Wenn man diese wenigsten ansatzweise überwunden hat, wird jeder halbwegs intilligente Mann über alles nachdenken was dieses glück unendlich macht und alles vermeiden was seine Mia veranlassen könnte ihn zu verlassen.
    Das nicht alle so sind, nachzulesen my posting -> thread ü fazination der Thaifrauen
    so long mohs

  8. #17
    Chonburi's Michael
    Avatar von Chonburi's Michael

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Zitat Zitat von papa",p="220831
    Michael, ich bin jetzt seit 18 Jahren verheiratet . Ich denke das ichauch in einer eheähnlichen Beziehung so denken würde. Kann es aber natürlich nicht mit letzter Gewißheit sagen.
    Papa
    Ps. Ich habe mal gehört , das man (Mann) sich auch vorher bekannt machen kann.
    papa,war zwar an dich gerichtet, doch habe ich einfach nur mal laut nachgedacht.

  9. #18
    Avatar von J.O.

    Registriert seit
    04.11.2004
    Beiträge
    1.191

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Ich glaube nicht, dass der romantisch verklaerte Begriff von Liebe als Grundlage fuer eine Ehe besonders geeignet ist. Eine Beziehung, nicht nur aber besonders, mit einer Thailaenderin hat doch in den allermeisten Faellen eine win-win-Grundlage. Anders ausgedrueckt beide profitieren von einer solchen Beziehung. Stimmt das Verhaeltnis fuer einen von beiden nicht mehr, dann ist sehr schnell Ende der Fahnenstange. Das betrifft wie gesagt nicht nur Ehen mit Thailaenderinnen!

    Genauso wenig glaube ich, dass Beziehungen nur wegen irgendwelchen Seitenspruengen des einen oder anderen Partners als Begruendung herhalten koennen. Die Ursachen dafuer werden ja schon viel frueher gelegt. Sind also mehr Wirkung als Ursache. Zudem wuesste ich eine ganze Reihe von guten Gruenden eine Frau zu verlassen die rein gar nichts mit 5ex zu tun haben.

    Wenn man in einen moeglichen Ehevertrag das scheitern einer Beziehung bereits hineininterpretiert, so halte ich dieses fuer grundsaetzlich falsch. Das waere ja genauso wie wenn ich eine Unfallversicherung abschliessen wuerde damit ich dann auch einen Unfall habe. Das denkt doch auch kein Mensch, oder? Jede Beziehung ist eine sich dynamisch entwickelnde Sache. Da soll es doch tatsaechlich vorkommen, dass diese nicht parallel bei beiden Partnern ablaeuft und eine Ehe nicht vom Tod beendet wird, sondern weitaus frueher. Alles andere wuerde ich mal behaupten wollen ist gnadenlos das was hier immer wieder als rosarote Brille bezeichnen. Ein Ehevertrag insbesondere indiziert, zumindest nicht automatisch, doch keine einseitige Benachteiligung einer Person. Wenn man allerdings unsere Rechtslage bei Scheidungen als nur gerecht ansieht, dann wuerde ich mal behaupten wollen, dann braeuchte man wirklich (fast) keinen Ehevertrag.

    Ich sehe die Rechtslage allerdings nicht im entferntesten so. Ich kenne genuegend Scheidungskrueppel die arbeiten koennen wie sie wollen und doch nie mehr zu etwas kommen weil die Ex entsprechend abzockt. Jetzt mal ganz unabhaengig von irgendwelchen Schuldzuweisungen. Da ist der eine oder andere dann doch ueberrascht wenn er feststellen muss, dass seine Ex vom Stamm der Nimm ist. Das selbst dann wenn die Mia ihren rosaroten Brillentraeger gar nicht einmal von vornherein vorsaetzlich abzocken wollte.

  10. #19
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    Ursprünglich wollte ich das in den Thread

    " was macht ne Thaifrau so einzigartig "...reinkopieren ,

    *

    Gelesen in einem anderem Forum :

    Zitat :

    Ein guter Bekannter aus unserer Gang hat an so einem Ast im Januar sein Ende gefunden. Er war gut betucht und voller Scottiideen in den ( trotz tausender Warnungen) Isaan gezogen. Haus gebaut mit alllem Pi Pa Po.

    Madam in Europa eine tolle Frau und daheim die Superqueen.

    Sie wurde innerhalb eines halben Jahres zum Drachen etc.

    Der Bengel, nicht mehr der Juengste ( 57) hat das alles nicht mehr gerafft. Ein Baum im Isaan war sein letzter Freund.

    Es ist immer einfach alles theoretisch zu sehen DIE PRAXIS JUNGS DIE PRAXIS ist das Leben.

    Zitatende.
    _____________________


    Übel wirds sicher, wenn - Mann - sich ein X vor dem U ...vormacht und in eine Scheinwelt flüchtet.

    ...sein bester Kumpel ( Hund ) im fremden Land dort von einem Familienmitglied getöte wurde...

    ...seine ganze Kohle da 9000 KM entfernt (TH) " wirtschaftet "...bzw. sich verwirtschaftet.

    und er evtl. nur noch ne Lachnummer abgibt, dazu nicht versteht mangels Sprachkenntnis, was um ihn herum abgeht..und Ambach ist.

    Wobei sich die Frage stellt, ob ER (Person X) überhaupt die Power hat den Absprung zu wagen,die Mia zu verlassen, wenn ihm nach Schwanzwedeln und Männchenmachen ,bei dieser Hundenummer ,nicht mehr ganz wohl ist..evtl.nur noch gestritten wird ,und er den Kanal gestrichen voll hat...dort 9000 KM von seiner ursprünglichen Heimat weg, evtl. ohne Vertrauensperson, mit der er mal darüber reden könnte.

    Druck erzeugt i.d.R. Gegendruck. Da heisst es Obacht geben.

    Eine neue Mia ergibt sicher neue Perspectiven..hoffentlich nicht von einem Regen in die Traufe , wer weiss das schon, bei aller " Einzigartigkeit ".

  11. #20
    big_cloud
    Avatar von big_cloud

    Re: Der Hauptgrund die Mia zu verlassen?

    sorry,ich glaub nicht dass dieses Problem Thailand spezifisch ist.Hier in good old Germany war ich schon so tief gesunken dass ich nach oben gucken musste um zu wissen wo unten ist.
    Meine Panida hat mir da heraus geholfen durch monatelange
    "Gespraeche" uebers Internet(hat uebrigens meinem rostigen Schulenglisch maechtig auf die Spruenge geholfen)
    Nen Ast hat ich mir aber noch nicht ausgesucht.
    Jetzt lebe und liebe ich wieder,schaun mer mal was die Zukunft bringt ?

    Gruesse

    Lothar aus Lembeck

    Meine Freundin verlassen? Da muss schon ganz schweres passieren,was weiss ich heut noch nicht.

Seite 2 von 14 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. .... der Herr hat ihn verlassen!
    Von tira im Forum Thailand News
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 02.07.10, 22:01
  2. Transitbereich in BKK verlassen ?
    Von ossla1 im Forum Touristik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.06.10, 12:22
  3. Hargreaves will die Bayern verlassen!!!
    Von Uhu33 im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.08.06, 20:49
  4. Flughafengebäude in Dubai verlassen?
    Von Morning Glory im Forum Touristik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.01.05, 11:59