Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 60

"DER FARANG" kommt in den Isaan!

Erstellt von sleepwalker, 21.09.2009, 11:40 Uhr · 59 Antworten · 5.661 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Ich halte es ehrlich gesagt für sehr unvernünftig, traditionelle Angewohnheiten irgendeiner Art zu übernehmen, ohne darüber nachzudenken, ob sie für mich persönlich nicht vielleicht doch von Nachteil sind — bzw. mich einfach nur nerven.
    Wer wird das schon tun ohne darüber nachzudenken? Ich könnte zB nicht nachvollziehen, wieso Loy Krathong irgendetwas reinigt... finde es aber ganz nett und hab keinen Nachteil dadurch. Wenn einen was nervt, tut man eben möglichst nicht mit. Ich bin bei Saufgelagen jeder Art (egal ob Hochzeit oder Beerdigung) immer nur kurz dagewesen um meine Teilnahme zu demonstrieren (max 1-1 1/2 Std), ansonsten nervt mich sowas nur.
    Im Wat benehme ich mich wie jemand der keine Ahnung hat und lasse sie machen, bleibe dabei dezent im Hintergrund. Hab dabei den Eindruck dass das durchaus verstanden oder zumindest respektiert wird.
    Songkran bin ich immer langsam mit meinem 3-wheel durchs Dorf gefahren und hab sie machen lassen. 3-wheel wegen der geringeren Gefahr. Sie kriegen so das Gefühl respektiert zu sein auch in dem Unsinn den sie tun und achten einen dafür auch. Ist nicht ganz unwichtig wenn man dort lebt.

    Einen intellektuellen Anspruch habe ich bei sowas nicht.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Zitat Zitat von mipooh",p="777680
    Ich halte es ehrlich gesagt für sehr unvernünftig, traditionelle Angewohnheiten irgendeiner Art zu übernehmen, ohne darüber nachzudenken, ob sie für mich persönlich nicht vielleicht doch von Nachteil sind — bzw. mich einfach nur nerven.
    Wer wird das schon tun ohne darüber nachzudenken?...
    Wenn ich mir die zahlreichen Falangs so ansehe, die es z.B. saucool finden mit Kippe — aber dafür ohne Helm — auf dem Bike über nicht gerade unbefahrene Straßen zu brettern, dann würde ich mal sagen: VIEL ZU VIELE...
    Und das ist nur ein Beispiel von vielen.

  4. #23
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="777690
    Zitat Zitat von mipooh",p="777680
    Ich halte es ehrlich gesagt für sehr unvernünftig, traditionelle Angewohnheiten irgendeiner Art zu übernehmen, ohne darüber nachzudenken, ob sie für mich persönlich nicht vielleicht doch von Nachteil sind — bzw. mich einfach nur nerven.
    Wer wird das schon tun ohne darüber nachzudenken?...
    Wenn ich mir die zahlreichen Falangs [highlight=yellow:82e5d8681e]so ansehe[/highlight:82e5d8681e], die es z.B. saucool finden mit Kippe — aber dafür ohne Helm — auf dem Bike über nicht gerade unbefahrene Straßen zu brettern, dann würde ich mal sagen: VIEL ZU VIELE...
    Und das ist nur ein Beispiel von vielen.
    Ich dachte, Du wohnst in/bei Pattaya.

    Zitat Zitat von sleepwalker
    Klar ist jedenfalls, dass es im Isaan mehr Falangs gibt — die bereit sind, die traditionellen Angewohnheiten ihrer liebenswerten Gastgeber vorbehaltlos zu übernehmen — als in irgendeiner anderen Region Thailands.
    Dann stimmt diese These jedenfalls so nicht, oder?

  5. #24
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Haarspalterei... ;-D

    ...ich habe niemals behauptet, dass es in Pattaya keine Farangs gibt, die nicht einige der Thai-Angewohnheiten übernommen haben; doch ist die Motivation hier in der Regel wohl eher eine andere, als die der im Isaan lebenden Farangs.

    Viele Pattaya-Farangs (...und vor allem eine gewisse Klientel von "White-Trash" Touristen) leben hier das aus, wovon sie in Europa zwar schon immer geträumt haben, es aber nie umsetzten konnten: Z.B. des nachts mit einer gigantischen Höllenmaschine völlig besoffen ohne Helm durch die Stadt zu brettern; hinten noch die Thai-Lady mit Minirock und Stöckelschühchen drauf.
    Die machen diesen Schwachsinn nicht, um sich bei irgendjemandem anzubiedern, sondern weil sie davon gehört haben, dass sowas in Thailand leichter umzusetzen ist, als in Europa (...man denke nur an die extremen nächtlichen Motorradrennen von Thai-Gangs auf den Highways, über die immer wieder in den Thai-Nachrichten berichtet wird.)

    Wenn die Isaan-Farangs bestimmte Angewohnheiten übernehmen, dann geschieht das doch in erster Linie aus einer ganz anderen Motivation — nämlich um der Mia, ihrer Familie und den Nachbarn zu beweisen, wie sehr man doch die thailändische Kultur zu schätzen weiss, und wie flexibel man doch ist.
    Da wird dann auch gern mal über Dinge hinweggesehen (...Prostitution der Töchter in Pattaya zur Versorgung der Familie), oder bei anderen Merkwürdigkeiten (...Insekten-Snacks und Hunde-Barbecue) aktiv mitgemacht — was ein paar Jahre vorher in Deutschland vielleicht noch undenkbar gewesen wäre.
    Aber was nimmt man nicht alles auf sich, um den lieben Hausfrieden zu wahren...

    Und insofern stehe ich nach wie vor zu meiner These:
    Zitat Zitat von sleepwalker
    Klar ist jedenfalls, dass es im Isaan mehr Falangs gibt — die bereit sind, die traditionellen Angewohnheiten ihrer liebenswerten Gastgeber vorbehaltlos zu übernehmen — als in irgendeiner anderen Region Thailands.

  6. #25
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="777745
    Haarspalterei... ;-D
    Hmm, schon klar... mal sehen:
    ...ich habe niemals behauptet, dass es in Pattaya keine Farangs gibt, die nicht einige der Thai-Angewohnheiten übernommen haben; doch ist die Motivation hier in der Regel wohl eher eine andere, als die der im Isaan lebenden Farangs.
    Soso, empirische Umfragen gehören zu Deinem Zeitvertreib, das lässt tief blicken!

    Viele Pattaya-Farangs (...und vor allem eine gewisse Klientel von "White-Trash" Touristen) leben hier das aus, wovon sie in Europa zwar schon immer geträumt haben, es aber nie umsetzten konnten: Z.B. des nachts mit einer gigantischen Höllenmaschine völlig besoffen ohne Helm durch die Stadt zu brettern; hinten noch die Thai-Lady mit Minirock und Stöckelschühchen drauf.
    Die machen diesen Schwachsinn nicht, um sich bei irgendjemandem anzubiedern, sondern weil sie davon gehört haben, dass sowas in Thailand leichter umzusetzen ist, als in Europa (...man denke nur an die extremen nächtlichen Motorradrennen von Thai-Gangs auf den Highways, über die immer wieder in den Thai-Nachrichten berichtet wird.)
    Der white Trash hat also eigene eigene -zwar seltsame aber immerhin- Meinung und die armen Teufel im Isaan leben unter ihren Neurosen ein bedauerliches Dasein, richtig?

    Wenn die Isaan-Farangs bestimmte Angewohnheiten übernehmen, dann geschieht das doch in erster Linie aus einer ganz anderen Motivation — nämlich um der Mia, ihrer Familie und den Nachbarn zu beweisen, wie sehr man doch die thailändische Kultur zu schätzen weiss, und wie flexibel man doch ist.
    Ganz, ganz ehrlich: Ich kenne eine ganze Menge Menschen, aus den unterschiedlichsten Herkunftsländern, die im Isaan leben und von denen entspricht keiner auch nur annähernd Deiner These. Du bastelst Dir da seltsame Regeln zusammen, die mit der Realität nicht viel gemeinsam haben.

    Da wird dann auch gern [highlight=yellow:916c5d17b0]mal[/highlight:916c5d17b0] über Dinge hinweggesehen (...Prostitution der Töchter in Pattaya zur Versorgung der Familie), oder bei anderen Merkwürdigkeiten (...Insekten-Snacks und Hunde-Barbecue) aktiv mitgemacht — was ein paar Jahre vorher in Deutschland vielleicht noch undenkbar gewesen wäre.
    Aha, jetzt geht es schon nur noch um "mal". Mal mag sein, genau wie es "mal" zu Selbstmorden in Pattaya kommt, aber deshalb würde ich nicht alle Expats in Pattaya als potentielle (Selbstmord) Todeskandidaten sehen.

    Aber was nimmt man nicht alles auf sich, um den lieben Hausfrieden zu wahren...
    Keine Ahnung, sag Du es uns!

    Und insofern stehe ich nach wie vor zu meiner These:
    Zitat Zitat von sleepwalker
    Klar ist jedenfalls, dass es im Isaan mehr Falangs gibt — die bereit sind, die traditionellen Angewohnheiten ihrer liebenswerten Gastgeber vorbehaltlos zu übernehmen — als in irgendeiner anderen Region Thailands.
    [/quote]

    Das wäre ja jetzt auch ein Rückzieher um 180 Grad und damit verbunden, ein Aufgeben des eigenen (hart erarbeiteten) Ansehens als Querdenker. Nein, brauchst Du nicht! Es würde schon (Dir) helfen, wenn Du inoffiziell zur Kenntnis nimmst, dass Deine These Quark ist.


  7. #26
    Avatar von sleepwalker

    Registriert seit
    26.11.2007
    Beiträge
    1.674

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Mal ganz ehrlich:
    Du hast Dir jetzt sehr viel Arbeit gemacht, um mein Posting zu zerpflücken und möglichst lächerlich dazustellen, doch ausser Worthülsen und dem sinnlosen Aufgeilen an einzelnen Wörtern oder Formulierungen ist meiner Meinung nach nicht so viel dabei rumgekommen.

    Aber auch, wenn es mir ganz sicher nicht helfen wird, nehme ich Dir zu Gefallen gern zur Kenntnis, dass meine These "Quark" ist.
    Denn dadurch können wir uns nämlich die Arbeit sparen, über die nächsten drei Seiten jetzt eins dieser hochgradig blödsinnigen Zitat-Duelle abzuziehen, deren Sinn ich bis heute noch nicht erkennen konnte.

    Interpretier das jetzt am besten als Rückzieher und Aufgabe meinerseits und als Sieg deinerseits.
    Ach ja: Und vergiss nicht, noch ein triumphierendes Abschlusspost zu platzieren, sonst wäre ich sehr enttäuscht... ;-D

  8. #27
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Zitat Zitat von sleepwalker",p="777777
    Ach ja: Und vergiss nicht, noch ein triumphierendes Abschlusspost zu platzieren, sonst wäre ich sehr enttäuscht... ;-D
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Warum bist Du so verspannt? Mach mal Urlaub, vielleicht im Isaan?

  9. #28
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Ich frage mich teilweise wirklich, was die Motivation dafür sein kann, wenn Menschen, die selber keinen Bezug zum Isaan haben, plötzlich alle Möglichen Weisheiten und Thesen über das Leben dort, die dort lebenden Expats, deren Familien und das Umfeld aufstellen.

    Stellt Euch mal selber einen Spiegel vor die eigene Fresse! Seid Ihr mit Eurem Leben wirklich zufrieden? Habt Ihr Euch das so vorgestellt wie es aktuell, oder in der kürzeren Vergangenheit läuft, bzw. gelaufen ist?

    Wenn ja, warum macht Ihr Euch dann einen solchen Kopf über Dinge, die Ihr scheinbar nicht in der Lage seid nachzuvollziehen oder zu begreifen?

    Warum stellt Ihr das Glück anderer in Frage? Ist da vielleicht doch irgendetwas bei Euch im Argen, so dass es ja gar nicht sein kann, dass andere tatsächlich glücklich sind?

    @sleepwalker und alle anderen:

    Kehrt einfach etwas mehr vor Euren eigenen kleinen Haustüren, da wird sicherlich genug Schmutz herum liegen.


  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Vielleicht kann man ja auch was Positives aus der Meldung des FARANGS machen.

    Will fragen, warum kommen Leute immer nur darauf, das Elend bei anderen zu sehen oder zu suchen? Warum machen wir es hier nicht viel oefter umgekehrt? Die Leute berichten darueber, warum es ihnen so gut gefaellt, dort wo sie leben.

    Ich habe hier schon mehrmals berichtet, dass ich urspruenglich vor hatte, ca. 1-1.5 Autostunden ausserhalb von Bangkok zu bauen. Habe mich deshalb auch immer sehr fuer Bangkok interessiert. Ueber die Moeglichkeiten dort. Als einer, der dann nicht mehr arbeiten braeuchte.

    Ich habe deshalb gerne Berichte ueber das Alltagsleben in Bangkok gelesen. Aber komisch, die gibt es kaum. Ich unterstelle einmal, dass die Lower Sukhumvit nicht das taegliche Ausflugziel der Bangkoker Expats ist. Aber wie sieht es z.B. mit Konzerten in Bangkok aus? Wohin geht man Essen, oder kocht man selbst.

    Wie sieht es mit den Alltags-Optionen in Pattaya aus, was macht man eigentlich in Phuket, wenn man in Phuket wohnt? Warum erfaehrt man darueber so schrecklich wenig?

    Ich verstehe zwar, dass grosse Feste und grosse Ereignisse immer einen Bericht wert sind. Aber der Alltag ist ja gerade das Gegenteil von dem Aussergewoehnlichen, dem Einmaligen. Und dennoch: Genau die Informationen ueber den Alltag als Rentner in Thailand, die braeuchten hier viele viel oefter. Es kommen ja auch immer mehr herueber und wuerden sicherlich gerne mehr ueber das normale Leben in Thailand lesen wollen. Und sei es in Vorfreude. Oder als Abschreckung. Up to You.

    Wer will noch mal, wer hat noch nicht?

  11. #30
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.998

    Re: "DER FARANG" kommt in den Isaan!

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="777827
    Ich habe hier schon mehrmals berichtet, dass ich urspruenglich vor hatte, ca. 1-1.5 Autostunden ausserhalb von Bangkok zu bauen. Habe mich deshalb auch immer sehr fuer Bangkok interessiert. Ueber die Moeglichkeiten dort. Als einer, der dann nicht mehr arbeiten braeuchte.

    Ich habe deshalb gerne Berichte ueber das Alltagsleben in Bangkok gelesen. Aber komisch, die gibt es kaum. Ich unterstelle einmal, dass die Lower Sukhumvit nicht das taegliche Ausflugziel der Bangkoker Expats ist. Aber wie sieht es z.B. mit Konzerten in Bangkok aus? Wohin geht man Essen, oder kocht man selbst.
    Ich versuche mich mal an einer Antwort.

    1 - 1,5 Autostunden ausserhalb Bangkoks kaeme fuer mich nie in Frage, dann lieber mitten in Udon City.

    An der Peripherie von Udon kaeme fuer mich genausowenig in Frage. Ueberhaupt nicht in Frage kaeme ein Staedtchen in irgendeiner Provinz, wo jeder jeden kennt.

    In meinem Bericht "ein paar Monate Thailand" im literarischen findest Du einiges ueber den Alltag in Bangkok mit Bildern.

    Ich bin hier gelandet und bin froh darueber. Ueber die Beschaffung von Dingen, ueber die Dir Du Gedanken machst muss ich mir hier keine machen. Innert 15 Mopedminuten bin ich ueberall wo ich sein will.

    In Bangkok braucht man kein Alzheimer um neue Leute kennenzulernen und die Gegensaetze zwischen traditionellem Thailive und Wolkenkratzern gefallen mir.

    Die lower Sukumvit zaehlt ueberhaupt nicht zu meinem Revier, da liegst Du richtig. Es gibt hier weitaus lebendigere und faszinierendere Stadtteile.

    Die Auswahl an Angeboten fuers Nachtleben ist unueberschaubar. Gerne haenge ich in der lower Petshburie oder in Radschatewie oder im RCA rum.

    Oder in den Bars im zu Fuss Bereich meiner Soi.

    Bangkok ist einfach ein Zustand und zwar einer der mir verdammt gut gefaellt.

    Was das Essen angeht sind die Moeglichkeiten hier ebenso unerschoepflich. Ich esse hier gerne indisch oder wie gestern Thai-Chinesisch. Manchmal esse ich in einer Garkueche nahe meiner Soi, manchmal habe ich Bock auf Pasta und dann koche ich selbst.

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farang Treff im Isaan
    Von Khun Hans im Forum Event-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.07.12, 03:42
  2. Farang im Isaan
    Von Teddy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 13.03.11, 10:53
  3. Woher kommt der Begriff: farang, falang?
    Von Testare im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 26.12.06, 12:01
  4. Besuch aus dem Isaan, oder Onkel Otto kommt!
    Von Jakraphong im Forum Sonstiges
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.04, 19:05