Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

Erstellt von woody, 10.12.2003, 13:57 Uhr · 27 Antworten · 3.416 Aufrufe

  1. #1
    woody
    Avatar von woody

    Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Zitat Zitat von Mi Noi",p="100741
    .......Nach Ablauf der 100taegigen Aufbahrungszeit im Tempel, die der [highlight=yellow:738a0292c4]Seele[/highlight:738a0292c4] der Verstorbenen Gelegenheit geben soll, gelaeutert und von gesegneter Erde die Reise anzutreten zu koennen....
    Des öfteren habe ich schon Begriffe wie Seele und Wiedergeburt im Zusammenhang mit Buddhismus gelesen und die Frage gestellt, wie kann man überhaupt eine Seele beschreiben oder verstehen, wenn man keine Gottesvorstellung hat?
    Wie erklärt der Buddhismus Seele und Wiedergeburt , wieviel davon ist im thailändischen Volksglauben, der auch religiöse Elemente anderen Ursprungs aufweist, vorhanden.

    Zum Therawada-Buddhismus und Seele habe ich folgendes gefunden:
    Der Buddhismus lehrt die Seelenwanderung ???????

    Gemeinhin werden die Worte Wiedergeburt (Reinkarnation) und Seelenwanderung als synonyme Begriffe aufgefasst. Da der Buddhismus aber keine Seele kennt, unterstellt er auch kein seelisches Prinzip, das von der einen auf die andere Existenz überwechselt. Hier nun stellt sich die Frage, was denn wiedergeboren werden soll, wenn es kein das irdische Dasein überdauerndes Etwas gibt, das fähig wäre, sich von dieser in jene Form zu begeben? Wiedergeburt im Buddhismus bedeutet (im Unterschied zur hinduistischen Seelenwanderung) keine substanzielle Transmigration, kein Übergehen einer Seeleneinheit von der Person A auf die Person B. Der Begriff der »Wiedergeburt« ist im Grunde falsch, denn wir werden nicht als gleiche Seinseinheit wieder geboren – weder physisch noch mental. Wiedergeburt im Buddhismus meint keine Wiederholung und kein Neuwerden, sondern eine den physischen Tod überdauernde Kontinuität bestehender psychischer Prozesse. Sie umschreibt die Reaktualisierung von noch nicht zum Versiegen gelangten geistigen Kräften oder energetischen Potenzen, die solange wirksam bleiben, als nach Verwirklichung drängende Energien (= Trieb nach Sein und Haben) vorhanden sind. Ist im Erlöschen aller Triebe nichts mehr vorhanden, woran sich das eigene Ich noch entzünden könnte, dann drängt sich ein Verbleib im Daseinskreislauf (samsâra), also ein »Wiedergeborenwerden« (Reaktualisierung), nicht mehr auf. Erreicht ist der Zustand des Nirvâna, das Verlöschen aller anhaftenden Begierden und Bindungen an die leidvolle Daseinswelt, womit der ständige Drang nach Aktualisierung des eigenen Ichs und damit alle leidvollen Erfahrungen einen Abschluss finden.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Hi Woody,

    gute Beschreibung der nicht existierende Seele im Buddhismus und dem Missverständnis der individuellen Wiedergeburt. Klar und verständlich.

    Wo haste die her? Etwa aus einem der Bücher von Hans Wolfgang Schumann?

  4. #3
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Ich finde das hier:

    http://groups.msn.com/buddhismuskurs...isseteil2.msnw

    Als Quelle wird angegeben:
    Published by:
    © http://www.navayana.ch

    NAVAYÂNA
    BUDDHISMUS FÜR DIE WESTLICHE WELT
    Jinjok

  5. #4
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Danke

  6. #5
    Gerd
    Avatar von Gerd

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Hallo auch, wegen meiner Jethro Tull - Martini - Nacht will ich mich heute nicht näher zu diesem Thema äußern. Aber es ist nicht ganz richtig daß es im Buddhismus keine "Seele" gibt.
    Davon unabhängig habe ich festgestellt, daß Thais zwar Buddha vererhren, die meisten sogar wissen, daß er in Indien gelebt hat, aber die wenigsten wissen wie er gelebt hat und was seine Botschaft bedeutet. Ich bin auf weitere Beiträge zu diesem Thema echt gespannt.

    Gruß

    Gerd

  7. #6
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    @Gerd,
    von welchem Buddhismus sprichst du?

    Aber lass gut sein. Jedem, was er für richtig hält.

  8. #7
    Gerd
    Avatar von Gerd

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Hi Effi, es gab nur einen Buddha, von wem soll ich sprechen. Hast du nichts besseres auf Lager wie diesen blöden Kommentar?

    Gruß

    Gerd

  9. #8
    Iffi
    Avatar von Iffi

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Theravada, Mahayana, Zen, etc., etc. hätte ich da auf Lager... :-)

  10. #9
    Rawaii
    Avatar von Rawaii

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Gabs nur einen Buddha?????? :???:

  11. #10
    Gerd
    Avatar von Gerd

    Re: Der Buddhismus und Seelenwanderung ????

    Hi Iffi, dann kümmer dich mal um Buddha und nicht um Auslegungen seiner Lehre. Hier ein Beispiel aus dem Christentum: Die Katholiken feiern Maria Himmelfahrt obwohl davon in der Bibel nie die Rede war.Jesus wurde nie verstanden.
    Von welchem Buddha spricht du eigentlich? Es gab nur einen . Bist anscheinend sehr belesen, stelle ich fest. Weiter so!

    Gruß


    Gerd

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Konvertieren zum Buddhismus
    Von Bajok Tower im Forum Treffpunkt
    Antworten: 114
    Letzter Beitrag: 15.10.10, 20:16
  2. Engstirniger Buddhismus ?
    Von siajai im Forum Sonstiges
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 05.08.09, 00:16
  3. Buddhismus als Nationalreligion
    Von x-pat im Forum Thailand News
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 22.04.07, 16:31
  4. Buddhismus
    Von sabai-sabai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 26.04.05, 08:59
  5. Buddhismus
    Von siddhartha im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 06.01.01, 20:04