Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 123

Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

Erstellt von Tommy, 11.04.2006, 13:26 Uhr · 122 Antworten · 11.696 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von Bakwahn

    Registriert seit
    15.04.2004
    Beiträge
    76

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Nein, LJedi,
    der Baht ist schon seit vielen Jahren nicht mehr an den Dollar gekoppelt.
    Das war mal in den 80er bis in die frühen 90er Jahre der Fall.

    In dieser Zeit war der Baht zu ca. 80 % an den US Dollar sowie aus einem Währungskorb aus DM, Yen, und Pfund fest gekoppelt. Das heißt der Außenwert des Baht richtete sich in erster Linie am Stand des Dollars aus. Wurde der Dollar teurer, dann stieg auch der Wert des Baht (das bedeutete damals, man bekam weniger Baht für die DM). Wurde der Dollar dagegen billiger, dann fiel auch der Wert des Baht (und man bekam mehr Baht für die DM).

    Irgendwann (den Zeitpunkt weiß ich nicht) ist diese Kopplung an den Dollar aufgegeben worden und der Baht floatet frei an den Finanzmärkten. Das heißt sein Außenwert bestimmt sich letztlich durch Angebot und Nachfrage.

    Noch etwas:
    Aus den Wirtschaftsteilen der FAZ, SPIEGEL, ZEIT etc. konnte man in den letzten Jahren entnehmen, dass die Volkswirtschaften Südostasiens und Ostasiens sich gegenseitig eifersüchtig belauern, denn es besteht die Gefahr einer Abwertungsrunde oder eines Abwertungswettlauf dieser Währungen, um sich Vorteile beim Export zu verschaffen. Sinkt der Außenwert einer Währung, dann werden die Waren und Produkte im Ausland entsprechend billiger.

    Also, wer kann was Genaues zur aktuellen Finanzsituation Thailands und seines Bahts sagen?

    Bakwahn

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von LJedi

    Registriert seit
    26.03.2006
    Beiträge
    704

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    ;-D yes - recht eindeutig: nein!

  4. #13
    Avatar von auerose

    Registriert seit
    09.09.2004
    Beiträge
    65

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    und ich Dussel bau gerade ein Haus
    aber versprochen ist versprochen

    MfG
    auerose

  5. #14
    Avatar von thaidreamer

    Registriert seit
    13.02.2005
    Beiträge
    136

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Ob die Quelle zuverlässig ist weiß ich nicht

    Baht auf Höchststand

    Der Baht kletterte Montagmorgen auf 38,03 pro US-Dollar, der beste Kurs seit sieben Jahren. Laut Aussage eines Devisenhändlers der Bank of Ayudhya steigt die thailändische Währung im Einklang mit anderen regionalen Währungen. Der Grund seien Börseninvestitionen und die Erwartung, daß die Zinssätze in diesen Ländern steigen werden. Er hält es für möglich, daß der Baht im Verhältnis zum Dollar heuer noch auf 37:1 kommt. Ein Sprecher des Finanzministeriums sagte, daß der Baht ständig stärker werde, hänge damit zusammen, daß derzeit viel ausländisches Kapital ins Land fließe, um eine an der SET notierte Stahlfirma aufzukaufen. Auch er glaubt, daß die Aufwertung des Baht in nächster Zeit anhalten wird. Die Exporte seien (noch) nicht davon betroffen, weil Aufträge normalerweise zwei bis drei Monate im voraus vergeben werden. tna

  6. #15
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Zitat Zitat von SubKorn",p="334958
    Oder es liegt an Songkran, da war in den letzten Jahren der Baht immer staerker
    Witzigerweise hat die Bank genau das heute meiner Frau gesagt.

  7. #16
    Moonsky
    Avatar von Moonsky

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Zitat Zitat von Bakwahn",p="334986
    3. Ist die Finanzkrise von 1997, die damals den Außenwert des Baht innerhalb kürzester Zeit halbierte, schon überstanden? Die vielen faulen Kredite, auf denen eine Reihe von Banken sitzen? Ich glaube nicht! Das ist noch nicht ausgestanden und könnte noch negative Spätfolgen haben.
    Der Schreibweise sieht es mir nicht nach dem 37ten Beitrag aus. Ich weiss bis heute nicht, wie man hier fett schreibt. Aber sei es drum.
    Bei dem Kapital welches Wingman jeden Monat nach Thailand schiest, ist es ja kein Wunder, der der Kurs so sinkt.
    Ausserdem wurde viel Kapital verschoben bei dem Verkauf eine Telefongesellschaft. Die Folgen sind sichtbar. Wohl der Eisbergeffekt, der eigentliche Eisberg wird nach der Wahl verschoben.
    Und die grosse Seifenblase wird weiter aufgeblasen. Werden mal die Zahlungen für die Millionen geliehener Pickups etc fällig, wird sehr schnell die Luft drausen sein.
    Auch die ungeliebte Auswirkung bei Import/Export spielt bei einer starken Währung eine grosse Rolle. Na mal schauen, wie der Kurs sich entwickelt. Am Besten Wingman das Konto sperren, dann wird der Urlaub auch wieder billiger

  8. #17
    Avatar von oldie.de

    Registriert seit
    08.10.2005
    Beiträge
    49

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    @moonsky:
    meinst Du der Bath könnte demnächst wieder etwas erschwinglicher werden?
    Es ist schon seltsam was sich im Moment so zusammenbraut in TH.
    Ich bin eher skeptisch und denke der Bath wird noch teurer als er er jetzt schon ist weil es so verflucht viel flüssiges Geld gibt auf der Welt das irgenwie Gewinnbringend angelegt werden will. Aber Papier ist geduldig und Gold ist Gold (Thaigold) :-)

  9. #18
    Avatar von mipooh

    Registriert seit
    01.06.2005
    Beiträge
    6.152

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Finanzmärkte folgen irgendwelchen unergründlichen unlogischen Gesetzen. Ist eher wie Poker.
    Als Hurricans Milliardenschäden in den USA angerichtet hatten,stieg der Dollar...
    In einer marode wirkenden Thai-Wirtschaft steigt in einer Krise der Bath...
    Liegt sicher an dem steigenden Bruttosozialprodukt wegen der Lightening Creams...
    Oder sollte es etwa an der unermesslichen Gier der Großspekulanten und Banken liegen?

  10. #19
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Nein, eigentlich sind die Finanzmarkentwicklungen nicht ganz so unberechenbar, wie es aussieht, sondern meist sind Trends zu einem bestimmten Grad erklaerbar.

    Droht z. B. eine kriegerische Auseinandersetzung in einem Land und es wird sich hierauf vorbereitet dann faellt in der Regel der Wert der Waehrung nicht, sondern sie steigt, da es durch die Aufruestung zu einer Belebung der Wirtschaft kommt.

    Ja, der Baht hat auch gegen andere Waehrungen deutlich gewonnen neben dem Euro. US$, GBP aber auch Japanischer Yen und sogar gegmaessigter gegenueber dem Singapore Dollar.

    Wie erwaehnt, wird dieses durch auslaendischen Finanzfluss ins Land erklaert. Noch ist es aber ueberschaubar und hat wohl auch noch nicht wahrnehmbar dem Exportgeschaeft geschadet, aber das wache Auge der Banken ruht hierauf. Wird die Tendenz zu stark, dann wird mit Sicherheit eingegriffen, denn eine zu starke Waehrung ist genauso negativ wie eine zu schwache.

    Es scheint sogar, dass die derzeitig politische Krise belebend wirkt und von Investoren sich nicht allzu grosse Sorgen machen, dass alles voellig ausser Kontrolle geraet. Kommt es allerdings zu gewaltaetigen Auseinandersetzungen INNERHALB des Landes, dann wuerde der Baht sicherlich sehr schnell verlieren.

    Bei der ganzen Waehrungsspekulation kommt aber natuerlich auch immer das Unvorhersehbare ins Spiel z. B. wenn eine Seifenblase wie einst im Wunderkind Japan zerplatze, als sich herausstellte, dass Milliardenkredite nur auf Sand gebaut waren. Sicherheiten wie z. B. Immobilienbesitz in Tokyo war unrealistisch ueberbewertet und somit bestanden keine tatsaechliche Kreditdeckungen.

    Man mag zwar einen 600er Benz mit einem Anschaffungswert von 100.000 Euro besitzen, aber diesen mit 100.000 Euro zu beleihen ist unrealistisch, denn im Fall eines Liquiditionsproblems und Zwangsverkaufs wuerden niemals diese 100.000 Euro hereinkommen, sondern bestenfalls vielleicht die Haelfte.

    Leider sind somit viele Kredite (ueberall auf der Welt) auf sehr lockerem Boden aufgebaut. Oft glaenzt die auessere Fassade hell, aber dann stellt sich auf einmal heraus, dass es im Inneren voellig anders aussieht und eben nur alles Fassade war. Somit weiss man nie, was da alles zum Vorschein kommt, wenn man einmal den Teppich hochhebt und darunterschaut, unabhaengig davon, wo denn nun dieser Teppich seinen Liegeplatz hat.

    Viele Gruesse,
    Richard

  11. #20
    Avatar von gregor200

    Registriert seit
    13.01.2005
    Beiträge
    945

    Re: Der Baht steigt (oder der Euro fällt....)

    Der Verkauf der Telefonaktion der Taksin Familie hat halt doch einiges Geld ins Land gebracht. Um diese zu bezahlen, mußten einige Baht gekauft werden, was den Wechselkurs nach oben trieb. Dazu kommen noch einige Spekulanten, welche auf den steigenden Baht Kurs setzten. Asiaten sind doch alle Spieler. Somit dürfte die Blase noch 2 Monate anhalten, bis die Währungsoptionen keine Kursgewinne mehr versprechen. Asiaten sind doch alle Spieler, ich denke die Thai- und Hongkongchinesen wetten jetzt alle auf den steigenden Baht.

    Also warten wir einfach mal ab bis Juli...

Seite 2 von 13 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Euro Baht 1:47
    Von storasis im Forum Thailand News
    Antworten: 1912
    Letzter Beitrag: 29.06.17, 14:11
  2. Ehrensold für Ex-Bundespräsident Wulff steigt um 18.000 Euro
    Von ILSBangkok im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 25.01.15, 15:55
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.09.08, 13:32
  4. Euro steigt gegenüber Dollar,aber was macht der Bath ?
    Von PHUU-CHAAI im Forum Treffpunkt
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.11.04, 23:35
  5. 46 baht - 1 euro
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.02.03, 09:53