Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

Erstellt von Ralf_aus_Do, 06.04.2006, 11:13 Uhr · 21 Antworten · 2.131 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Ausgehend von dem anderen Thread anderen Thead stelle ich mir die Frage, ob ...

    Sich nicht in Bargirl Farang Beziehungen

    der

    Anang des Endes der Beziehung schon gleich zu Beginn durch beiderseitige falsche Erwartungshaltung abzeichnet

    Hier lesen ja in der Mehrzahl Männer. Daher überrascht mich schon seitdem ich hier Member bin, daß ich sehr häufig von der falschen Erwartungshaltung der Frau lese und sehr selten von der doch für diesen leichter zu beeinflussenen falschen Erwartungshaltung des Mannes.

    Die Erwartungshaltung ist in der Art des Kennenlernens begründet. Wer denn eine Horizontalarbeiterin in Arbeitshaltung kennenlernt vergißt m.E. wesentlich zu schnell, daß der bezahlte 5ex wohl weniger Zeichen von Liebe als das einer guten Berufsauffassung ist. Zudem erwartet er, daß die Frequenz und Qualität von Turnübungen nie abnehmen mögen und der Mund am besten nicht zur Bekanntgabe der Meinung geöffnet werde.

    Erst die überraschende Alltagserkenntniss, die Frau will doch nicht immer und überall und beginnt nach einer angemessenen Aklimatisierungsphase eine eigene Meinung zu entwickeln und zeigt, daß es außerhalb des Bettes auch noch ein Leben gibt, das durch gemeinsames gefüllt werden sollte läßt wohl viele Beziehungen auseinanderbrechen.

    Nicht unterschiedliche Interessen, überzogene finanzielle Forderungen oder abnehmende Kopulationsfrequenz sind die Ursache für das Auseinanderbrechen von Beziehungen; erst recht nicht ist es mangelnde Kommunikation, denn es wird ja wenn es auf das Ende zugeht ganz fleißig kommunisziert, das was man eventuell schon mal im Vorfeld hätte besprechen sollen. Die Ursachen für das Scheitern liegen m.E. in vielen Fällen zu Anfang, in der falschen Erwartungshaltug.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Tja Ralf,
    vielleicht ein weiterer Grund (auf Seiten des Mannes), der gar nix mit der Vergangenheit der Frau zu tun hat:
    Langjaehrige Singles (davon finden wohl einige ihr Glueck an Bars)haben so ihre Gewohnheiten, die sich nicht abschuetteln lassen, das Privatleben/Eremitendasein, auch nicht kompensiert durch Kneipengehen, erzeugt eben Schrullen ueber Schrullen, die wird "Mann" nicht los, und das wird dann schnell zum Problem, wenn er versucht, der Frau diese Schrullen aufzudruecken.
    MAn hat sich ja Muehe gegeben, die Frau einzugewoehnen, im Grunde wars aber nur der Versuch ihr die eigene - schrullige - Lebensart aufzudruecken. Was man natuerlich selbst ganz anders sieht.
    Guenny

  4. #3
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Wenn die Frau denkt er ist reich und er ist es nicht und sie stellt das nach Zuzug nach D fest - dann ist das sicher ein Trennungsgrund ;-D

    Mangelnde 5exuelle Bereitschaft ist glaube ich selten der echte Trennungsggrund, weil die in den meisten Fällen (Ausnahmen bestätigen die Regel) eher darauf beruht, dass man den Partner nicht mehr attraktiv findet - warum auch immer. Oft sagt man es ihm aber er oder sie kapiert es trotzdem nicht (oder kann nicht reagieren).

    Ich denke nichtmal, dass der Hauptgrund für das Scheitern von Beziehungen ist, dass man sich am Anfang was zusammenträumt, das später der Wirklichkeit nicht standhält.

    Ich denke, der Hauptgrund ist, dass jeder so seine Gewohnheiten einschleifen und sich ein bisschen hängen lässt, und derjenige, der als erster geht, eben damit nicht mehr klar kommt.

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Wie tiefschuerfend auch immer die Erklaerungen sein moegen, wer auch immer der/die Schuldige ist, welche Umstaende auch immer dazu beitragen, ich sage das eine "Beziehungskiste" ein Phaenomen ist, das sich bei genauerem hinsehen, eigentlich jedweder Entschluesselung entzieht - weil immer und ueberall die Umstaende, die Partner, alles, einfach anders ist.

    Deswegen propagiere ich die unumwundenen Poligamie! ;-D

    Und kein, in Gesetze, Verpflichtungen und Bindungen hineingepresstes, teilweise erzwungenes, zwangsheiteres Zweierlei.

    Wer hoert 'n Heute noch Mono oder hat noch 'n schwarzweiss Fernseher zuhause?

    Wenn's Stereo bis hin zur Quadrophonie und Plasmabildschirme gibt - da sind wir fortschrittlich und bei diesen Gefuehlsduseleien bleiben wir einfach auf den mittelalterlichen Ritualen der Minne und der Einehe haengen...

    vellly bolin' meine Herren!

    Lieber 'n Windhund und den Wind immer in der Nase, als 'n Chiwauwau in 'ner Kaffetasse mit Librium betaeubt, um die Alptraeume der 5exuellen und partnerschaftlichen Abhaengigkeit, durchstehen zu koennen.

  6. #5
    Godefroi
    Avatar von Godefroi

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    ;-D

  7. #6
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Zitat Zitat von Achim",p="333270
    [...]
    Mangelnde 5exuelle Bereitschaft ist glaube ich selten der echte Trennungsggrund, weil die in den meisten Fällen (Ausnahmen bestätigen die Regel) eher darauf beruht, dass man den Partner nicht mehr attraktiv findet - warum auch immer. Oft sagt man es ihm aber er oder sie kapiert es trotzdem nicht (oder kann nicht reagieren).
    [...]
    Na sag das man nicht, ich redete ja auch von der ausbleibenden professionalität da schwippdiwipp die Vertragsgrundlage abhandenkam.
    Zitat Zitat von Achim",p="333270
    [...]
    [...]
    das Scheitern von Beziehungen ist, dass man sich am Anfang was zusammenträumt, das später der Wirklichkeit nicht standhält.
    [...]
    Der entscheidene Haken, in Beziehungen bei denen eine ausreichende Verständigung zu Beginn schon möglich ist, können beide zusammen zu Beginn träumen, andernfalls träumt jeder nur für sich alleine und der Konterpart ist später überrascht, was der andere für komische Träume hatte.

  8. #7
    guenny
    Avatar von guenny

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    @Samuianer:
    Deswegen propagiere ich die unumwundenen Poligamie!
    Wie weit bist du denn schon, wieviele meine ich?
    Nicht jeder kann sich halt 'nen Plasmabildschirm leisten und guckt halt lieber in die Schwarz-weisse-Roehre (kann man das so nennen? ) statt an die Wand.
    Guenny ;-D

  9. #8
    Avatar von Ralf_aus_Do

    Registriert seit
    11.01.2005
    Beiträge
    3.787

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Zitat Zitat von günny",p="333288
    [...]
    Nicht jeder kann sich halt 'nen Plasmabildschirm leisten und guckt halt lieber in die Schwarz-weisse-Roehre (kann man das so nennen? ) statt an die Wand.
    [...]
    Ist immer so die Frage ob es nicht eine Frage des sich leisten wollens ist, denn die teuerste ist wertvoller als viele Billige. ansonsten gib's dies hier.

  10. #9
    Avatar von woma

    Registriert seit
    20.01.2004
    Beiträge
    3.243

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...



    woma

  11. #10
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Der Anfang vom Ende zum Beginn ...

    Zitat Zitat von Ralf_aus_Do",p="333292
    .. denn die teuerste ist wertvoller als viele Billige. ansonsten gib's ...
    Na, Ralf von dir hab ich aber auch schon Besseres gelesen...was Inflation - aufblasen - anbetriff: Lezteres ja ohne die Vorsilbe! ;-D

    Und lieber 5 vor Zwoelf als eine nach Mitternacht!

    Die eingegebene Karrikatur schildert genau die Marktsituation - und ich moechte halt (nicht mehr) unter solchen Gesichtspunkten gehandelt werden - brauch Mann wohl so seine Zeit dazu - aber so ist es!

    Das mit der staatlich absanktionierten Prostitution habe ich doch schon erwaehnt...

    Alles eine Frage der gegenwaertigen Situation - aber im Grossen und Ganzen ... meine ich mal das wir nicht monogam sind - sondern mit polygam besser zurechtkommen.. ist nicht so bindend - oder war das fesselnd?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Afghanistan - der Anfang vom Ende?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 02.06.17, 13:04
  2. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  3. Griechenland....der Anfang vom Ende?
    Von Lanna im Forum Sonstiges
    Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 09.12.08, 19:33
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 06.10.06, 16:38
  5. Flugpreise Ende Februar/Anfang März
    Von Bökelberger im Forum Treffpunkt
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.11.03, 21:04