Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 64

Denunziationen unter Farangs in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 27.10.2013, 18:24 Uhr · 63 Antworten · 5.384 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Um immer richtige Entscheidungen treffen zu koennen, muss man natuerlich wissen, was eine Strafbare Handlung* nach dem jeweiligen Strafgesetzbuch und was nur eine Ordnungswidrigkeit ist und ab wann die jeweiligen Tatbestandsmerkmale erfuellt sind.

    *Strafgesetz

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von fred1

    Registriert seit
    04.02.2012
    Beiträge
    517
    wer sich in die schlangengrube begibt, darf sich nicht wundern, wenn er gebissen wird.

    doch sind nicht alle schlangen giftig

  4. #23
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Auch nicht zu unterschätzen ist die Abteilung, die wegen regelmäßigem, gesteigertem Alkoholkonsum sich psychisch verändert. Akute Wutausbrüche bis hin zu dauerhaften Wahnvorstellungen.....

  5. #24
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.013
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Um immer richtige Entscheidungen treffen zu koennen, muss man natuerlich wissen, was eine Strafbare Handlung* nach dem jeweiligen Strafgesetzbuch und was nur eine Ordnungswidrigkeit ist und ab wann die jeweiligen Tatbestandsmerkmale erfuellt sind.
    So wie Du Dich hier praesentierst solltest Du Dich eher darueber sorgen, dass man Dich nicht nach Anzeigenerstattung direkt in die Klapse bringt.

  6. #25
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von fred1 Beitrag anzeigen
    wer sich in die schlangengrube begibt, darf sich nicht wundern, wenn er gebissen wird.

    doch sind nicht alle schlangen giftig
    Noch nie gebraucht:
    SchlangengrubenBesteck.jpg

  7. #26
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    2 Ausländer basteln in ihrem Garten an einem Boot, das sie für sich fit machen wollen.

    Die Behörden werden benachrichtigt und sie kommen in Haft.


    Die separatenFestnahmeneinesDeutschen und einesSchweizerMannes in ihrenHäusern in ChalongEnde des letztenMonatsdurch die Immigration hat eingewissesUnbehagenunterderAuswanderer-GemeindeaufPhuketausgelöst (WOCHENBLITZberichteteDeutscher und Schweizer von der Immigration verhaftet :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand).Die beiden Männer wurden trotz ihrer Proteste verhaftet, da sie auf ihren Grundstücken ihr eigenes Schiff für denprivaten Gebrauch bauten. Angeblich mussten sie pro Kopf 60.000 Baht zahlen, um freizukommen. Einer der Männerlebt von einer mageren Rente und war gezwungen, sich das Geld zu leihen.
    Reporter der Phuket Gazette sind dem Fall nachgegangen und wollten Beamte der Immigration auf Phuket zu denVorfällen befragen. Aber keiner wollte sich dazu äußern. Stattdessen sagten sie, dass nur ihr Kommandant HerrSunchai Chokkajaykij die Befugnis habe, Auskunft zu geben. Er hält sich aber derzeit in Bangkok auf.
    Am selben Tag rief ein Reporter Herrn Sunchai an. Doch bevor er ihm über die Verhaftung eine Frage stellen konntelegte der Kommandant den Hörer auf. Am darauffolgenden Tag erhielt die Redaktion von Phuket Gazette einen Anrufvon Kapitän Angkarn Yasanop, der vehement leugnete, dass der Deutsche und der Schweizer eine Kaution bezahlenmussten. Sie wurden aus dem Grund festgenommen, weil sie ihre Aufenthaltserlaubnis überzogen hatten, meinte er.
    Ein Informant von der Grenze hätte die Immigration auf Phuket darauf aufmerksam gemacht, dass bei beidenMännern die Visa ausgelaufen wären. Als die Beamten zu ihren Häusern gingen, konnten sie angeblich ihreDokumente nicht vorlegen. Aus dem Telefongespräch mit Herrn Angkarn ging aber nicht hervor, ob er mitDokumenten ihre Reisepässe oder die Arbeitserlaubnis meinte. Später auf der Immigration sei dann ein Anwalterschienen und beide Männer durften wieder gehen.
    Hier stellt sich allerdings die Frage, weshalb die Immigration nicht selbst ihre nationale Datenbank von Einwandererneinsieht und den rechtlichen Status der Männer überprüft, bevor die Rentner unter Arrest gestellt wurden.
    Die Nachricht von den Verhaftungenhattesichunter den AuswanderernaufPhuketschnellverbreitet. EineFlut vonKommentarenaufderWebseite von Phuket Gazette kammitdemWortlaut, dass die Beamten in die Lageversetztwerden, jedenAusländerjederzeitfürbuchstäblichallesverhaftenkönnten. In demGesetz des „Alien Working Act 2551 (2008)“, welcheraufder International Labour Organization (ILO) Webseite(NATLEX - Advanced search results) nachgelesenwerdenkann, wird die Definition von Arbeiterklärt: Die sichkurzbeschrieben, aufBeschäftigungenmitkörperliche Kraft oderWissen,vorgesehenfürLöhneodersonstigeLeistungenbezieht.

    Ausländer können im wahrsten Sinne des Wortes keiner Arbeit nachgehen ohne eine entsprechende Erlaubnis zu besitzen. Und sie dürfen nur einer Beschäftigung an einem Arbeitsplatz nachgehen, der in der Arbeitserlaubnis aufgelistet ist. Natürlich bedeutet das nicht, dass es verboten ist zu kochen, das Haus zu reinigen oder einen Garten anzulegen, solange sie keinen Gewinn daraus erwirtschaften, erklärte die Direktorin des Arbeitsamtes auf Phuket, Frau Yaowapa Pibulpol.
    Das gilt auch für jene Ausländer, die mit ihrer Erfahrung und Fähigkeit ein Boot für den persönlichen Gebrauch bauen. Solange sie dies einhalten, brechen sie keine Gesetze. Außer sie würden es später verkaufen wollen, um aus ihrer Arbeit zu profitieren.
    Wie die Immigration auf Phuket gegen Ausländer verfährt :: Wochenblitz - Ihre deutschsprachige Zeitung für Thailand
    der Bericht ist die Übersetzung von diesem Orginalbeitrag
    Phuket NEWS: Special Report: Permission to function in Phuket


    natürlich ist es den Beteiligten klar, dass sie aus ihrem Bekanntenkreis denunziert wurden.

    Phuket Immigration cracks down on yachting, marine industry - Phuket News and Events - Thailand Forum

    Das gesamte behördliche System, das sich bei diesem Vorgang offenbarte, zeigt,

    dass man durch Denunzination tatsächlich wirksam jemanden vernichten kann,
    ein Rentner mit schmalen Budget, der sich für die Kaution verschulden muss,
    wobei der betrag offenbar bereits im Nirvana verschwunden ist und nicht mehr feststellbar ist.

    Diese Maschinerie auszunutzen,
    indem man seinen eigenen Frust dadurch kompensiert, andere Menschen bewusst zu schaden,
    scheint bei frustrierten Expats das Lebenselexier zu sein, dass sie am Leben erhält.

    Der eigene Traum, alt werden unter Palmen, wurde zum Alptraum,
    die früher freundlichen Mädchen sind heute ersetzt durch die thailändische facebook-Generation,
    die die Wertigkeit der alternden Expats eiskalt taxieren, und es den Menschen spühren lassen.
    Um all diesen Frust weiter zu geben, ist man zum Radfahrer geworden,
    nach unten treten und nach oben den Buckel.

    Um aber nach unten treten zu können, braucht man Personen,
    und da versucht man durch Falschheit, Landsleuten Freundschaft vorzuspielen,
    um dadurch private Informationen zu bekommen,
    die man im Falle einer eigenen privaten Krise so umsetzt,
    dass man versucht, diesen menschen durch falsche Nachrede, Denunzination, zu vernichten.

    Leider sind unzählig Ausgewanderte, weil sie ihre Altersrücklagen durch Beziehungen verloren haben,
    und nun ihr Alter mit kleinstem geld schmachten müssen,
    zu solch verbitterten Charakteren geworden.

    Anstatt das schön Leben, wenn man die Rente hat, nur 3 Jahre Showbeziehung, mit finanzieller Schlachtung.
    Anstatt als gebrochender Mensch heimzu kehren, ein Dasein in Thailand, als charakterlicher low trashy.

  8. #27
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Nicht Immigration ist fuer Arbeitsangelegenheiten zustaendig sondern das Arbeitsministerium. Immigration koennte somit auf der Grundlage arbeiten ohne Arbeitserlaubnis nicht verhaften sondern lediglich den Verstoss der zustaendigen Behoerde anzeigen. Offenbar haben dann wohl in diesem Fall Immi Beamte ihre Kompetenzen ueberschritten und sind somit ein wenig schuechtern.

    Auch Khun Yaowapa auf Phuket ist mit ihrer Aussage

    Natürlich bedeutet das nicht, dass es verboten ist zu kochen, das Haus zu reinigen oder einen Garten anzulegen, solange sie keinen Gewinn daraus erwirtschaften, erklärte die Direktorin des Arbeitsamtes auf Phuket, Frau Yaowapa Pibulpol.


    nicht ueber die Gesetzeslage richtig informiert, die da zum Thema "working" folgendes besagt:

    All foreigners who intend to work in Thailand have to apply for a work permit before they start working. A work permit is required for every foreigner who engages in work by “exerting energy or using knowledge whether or not in consideration of wages or other benefits”.Quelle: Thailand Work Permit | Work Permit in Thailand Fast & Easy

    Khun Yaowapa sollte wissen, dass in Thailand Pragmatismus herrscht. Es koennte, falls jemand will, dass es so ist wie es nicht sein soll, doch falls niemand will es nicht sein muss, speziell wenn dieser jemand oder niemand mehr Sterne als sie auf der Schulter hat.

    Das Interessante an der thailaendischen Gesetzgebung ist, dass sie hier und da Tuerchen offen laesst und somit nicht die Gerichtsbarkeit, so wie z. B. in der Premiumwelt, hoffnungslos versklavt. Manchmal zum eigenen Nachteil des Lands und seiner Staatsbuerger. Pragmatismus eben. Ja, ja, ich weiss, das oeffnet wieder der Korruption alle Tueren und Fenster.


  9. #28
    Avatar von Uns Uwe

    Registriert seit
    23.05.2010
    Beiträge
    12.752

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851
    Zitat Zitat von Tramaico Beitrag anzeigen
    ja, ich weiss, das oeffnet wieder der Korruption alle Tueren und Fenster.
    was zum Thema der verschwundenen Kaution führt ?

    Die Definition hinsichtlich work permit lässt offen,
    ob man mit seinem Wissen, was einem gut tut,
    ohne work permit,
    sich selber massieren darf,
    oder ob man gezwungen ist, sich massieren zu lassen.

    Leider schafft dies genau den Dunstkreis für besagte denunzierende Expats.

  11. #30
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Ich persoenlich glaube, daß nicht immer und allein Persoenlichkeitsdefekte bei Farangs die ursächlichen Kräfte für Denunziantentum sind. Man sollte es stärker auch strukturell bedingt sehen.

    Was die Lese Majeste unter Thais ermoeglicht - nämlich Umfunktionierung zur Befriedigung persoenlicher Rachegefühle - daß erlauben die fehlenden Arbeitserlaubnisse unter und zwischen Fremden.

    Da sieht man sie, die Expats die da keine Arbeitserlaubnis für ihren früheren Beruf haben und deshalb nur das gründen koennen, was ihre Frauen gut koennen - nämlich kochen, also ein Restaurant - oder sie selbst - nämlich trinken, also eine Bar. Und die, die da sich erfolgreich von Arbeit fernhalten, sitzen bloß dumm herum und werden neidisch auf diejenigen, die dann doch in der Küche stehen und als Koch arbeiten.

    Und unähnlich wie bei den Heimtückegesetzen findet der neidische Farang eben doch einen leichten Ansatzpunkt fürs Anschwärzen. Er braucht ja nur auf die Suchmeldungen der Immigration zu antworten.

    Und die suchen nach so etwas, auch wenn die Arbeitsverwaltung für work permits zuständig ist. Für Regelüberschreitungen durch Ausländer fühlt sich die Ausländerpolizei zuständig. Glaubt Ihr nicht? Dann lest doch selbst.

    Richtet sich zwar vornehmlich gegen illegale Wanderarbeiter bei uns im NO, aber wer hier einen anderen Farang anschwärzt wird auch evtl. erhoert. Ohne jegliche Belohnung übrigens. Es entwickeln sich aus der Neigung zur Konformität wahres Missionarentum.
    Während ich es als Wissenschaftler immer mit dem Leitspruch der Kulturanthropologen hielt: Leave them as you find them.


Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farangs in Thailand
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 17.02.12, 18:46
  2. Thailand und die Farangs.....
    Von Serge im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.05, 05:43
  3. Farangs in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.04.02, 19:03