Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

Denunziationen unter Farangs in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 27.10.2013, 18:24 Uhr · 63 Antworten · 5.380 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876
    ... und vergess das Weihwasser nicht.
    Du weisst immer so gut Bescheid und spielst gerne "dumme Eule".

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Chumpae Beitrag anzeigen
    Und schlußendlich, wenn z.B.Fälle wie die auch hier heißdiskutierte Anzeige der dt. Schule in Pattaya gemacht werden, dann handelt es sich nicht um Denunziation- sondern um eine pflichtgemäße Anzeige gegen Verstöße gegen Gesetze des Landes und auch der guten Sitten im Allgemeinen.
    Danke, dass du die Unterscheidung zur pflichtgemaessen Anzeige hervorhebst.

    Der Begriff der Denunziation ist negativ konnotiert; im Gegensatz zur Denunziation ist die Anzeige im Fall von schweren Straftaten wie Mord oder .............. und nicht politisch motivierten Delikten wie Diebstahl selbst in Unrechtsregimen gesellschaftlich akzeptiert.
    ...
    In der Bundesrepublik Deutschland wird in bestimmten Fällen sogar die Nichtanzeige geplanter Straftaten selbst als Vergehen eingestuft. Ebenfalls kein Denunziant ist, wer zur Abwehr von Gefahren für die Allgemeinheit oder einen Teil derselben bei Ämtern und Behörden auf einen Missstand hinweist. Hier wird der Begriff „Whistleblower“ gebraucht.
    siehe: Denunziation

  4. #13
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Gibt es noch mehr von so Erfahrungen?
    Scheint vermutlich eher ein Problem unter (D-?) Expats zu sein?
    Als Tourist habe ich nur einmal - wenn auch nur indirekt die Wirkung solcher Menschen zu spüren bekommen.
    Wurde einmal in Pattaya angehalten wegen fahren mit dem Motorrad ohne Helm. Die Reaktion des Polizisten war gänzlich anders als bei allen anderen vergleichbaren Begegnungen an anderen Orten Thailands. Die zwei- oder waren es dreihundert Baht mussten tatsächlich auf irgend einer Polizeidienststelle bezahlt werden - gegen Quittung. Meine Begleiterin ist damals für mich hin gefahren und hat die Sache erledigt.
    Aus zuverlässiger Quelle hieß es dann, der Grund seien Farangspitzel im Dienste der örtlichen Polizei.

  5. #14
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Micha Beitrag anzeigen
    Die zwei- oder waren es dreihundert Baht mussten tatsächlich auf irgend einer Polizeidienststelle bezahlt werden - gegen Quittung. Meine Begleiterin ist damals für mich hin gefahren und hat die Sache erledigt.
    Aus zuverlässiger Quelle hieß es dann, der Grund seien Farangspitzel im Dienste der örtlichen Polizei.
    500 TB! Das "ohne Helm" ist eine "Bussgeldsache"/Ordnungswidrigkeit.

    Eine Bestechung und / oder die Annahme einer Bestechung ist eine Straftat!

    Es gibt immer mehr Veroeffenlichungen im Internet, wo entsprechende Bilder zu sehen sind. Ich wuerde die nicht als "Spitzel" bezeichnen, schon gar nicht als "Denunziant".

    Bilder von einem Mopedfahrer ohne Helm, wo man auch noch das Nummernschild erkennt, waeren dann schon etwas anderes.

  6. #15
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Bilder von einem Mopedfahrer ohne Helm, wo man auch noch das Nummernschild erkennt, waeren dann schon etwas anderes.
    was wäre da anders? Du würdest dann ein sich nicht ordnungsgemäß verhaltendes ausländ. Individuum zeigen - ja und? Politiker werden ja auch immer in Vollpose (also Gesicht erkennbar) gezeigt, obwohl die häufig genug Straftaten begehen (48 Koffer unterm Arm bei der Landung eines Asiaten in Skandinavien etc.) ist das Ablichten doch keine Denunziation, oderrrrr?

  7. #16
    Avatar von berti

    Registriert seit
    29.07.2010
    Beiträge
    3.885
    Denunziationen unter Farangs in Thailand

    Grundsätzlich: je mehr Details über das Opfer in der Öffentlichkeit bekannt sind (in der breiten Masse - wobei breit = besoffen bedeuten kann...) und je mehr das Opfer selbst durch hemmungslose Geschwätzigkeit in Kneipen, auf Steinbänken, in Foren, im internet, in sozialen Netzwerken aus sich herausblubbert umso eher ist eine Neid- oder Haßgrenze erreicht; Details um zu denunzieren hat das Opfer selbst ja schon reichlich geliefert

  8. #17
    Avatar von Micha

    Registriert seit
    28.01.2003
    Beiträge
    15.948
    Es ist mir wie gesagt in knapp 25 Jahren genau einmal so passiert. Wenn ich nicht gerade gezielt einen Landsmann in meinem Urlaub aufsuche, begegne ich auch keinem. Keine Ahnung woran das liegt. Und beim lesen solcher Texte bin ich auch gar nicht böse drum.

    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    500 TB! Das "ohne Helm" ist eine "Bussgeldsache"/Ordnungswidrigkeit.

    Eine Bestechung und / oder die Annahme einer Bestechung ist eine Straftat!

  9. #18
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von berti Beitrag anzeigen
    was wäre da anders?....
    Das ist genau die von Chumpae aufgezeigte Grenze zwischen pflichtgemaeßer Anzeige und Denunzierung! Wobei die Grenze zwischen Straftat und schwerer Straftat wieder fliessend ist.

    Daneben muss sich natuerlich jeder darueber im Klaren sein, in DACH wie auch in TH gibt es Straftaten, die von amtswegen ermittelt werden. Da braucht es weder Denunziant noch Anzeiger und genau das gilt auch fuer das Internet.

  10. #19
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    ... Straftaten, die von amtswegen ermittelt werden. Da braucht es weder Denunziant noch Anzeiger ....
    Und wenn das "Amt" nicht gleich handelt, dann muss man als treuer Untertan dem Amt auf die Sprünge helfen bzw. denen mit Anzeige wegen unterlassener Ermittlungen drohen, gelle?

  11. #20
    Avatar von ernie

    Registriert seit
    09.01.2006
    Beiträge
    181
    Zitat Zitat von waanjai_2 Beitrag anzeigen
    Wie einst der Untertan von Thomas Mann in der Weimarer Republik
    Nur so zur Info "Der Untertan" wurde von Heinrich Mann geschrieben.

Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Farangs in Thailand
    Von norberti im Forum Sonstiges
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 17.02.12, 18:46
  2. Thailand und die Farangs.....
    Von Serge im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.12.05, 05:43
  3. Farangs in Thailand
    Von DisainaM im Forum Treffpunkt
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 10.04.02, 19:03