Ergebnis 1 bis 9 von 9

Dengue Fieber

Erstellt von Nokgeo, 25.09.2003, 19:46 Uhr · 8 Antworten · 1.298 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Dengue Fieber

    Quelle :

    Südostasienmagazin: Farang

    Text umgeschrieben und ohne Gewähr.
    _____

    Das Dengue Fieber , dessen Erreger von Aedes-Stechmücken übertragen werden, nimmt zu.

    2003 wurden mehr als 24 000 Erkrankungen in Th. registriert. In und um Bangkok 800, laut dem Zentrum für Reisemedizin aus Düsseldorf ( CRM). An Komplikationen starben dabei 23 Patienten. Phuket soll besonders betroffen sein.

    Es wird mit einer weiteren Ausbreitung auf andere Landesteile gerechnet ,ebenso mit Anstieg der Zahlen.

    Im Vorjahr wurden 105 000 Erkrankungen gemeldet.
    Von den nach Europa importierten Dengue Infektionen des Jahres 2002 ,sollen 2/3 aus Th. stammen. 20 % waren es noch 2001.
    ______

    Was sagen die Expats dazu ? Fälle bekannt ?

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Isaanfreak
    Avatar von Isaanfreak

    Re: Dengue Fieber

    weitere wissenschaftliche Infos zum Dengue Fieber findet Ihr HIER :???:

    Gruß Hans

  4. #3
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Dengue Fieber

    Mein Sohn hatte das Fieber auch einmal gehabt und lag eine Woche ,bei hohem Fieber , am Tropf.
    Zum Glueck ist jetzt alles wieder vorbei ,trotzdem die Krankheit immer mal wieder ausbrechen kann ,aehnlich Malaria.

    Habe mal vor Kurzem gelesen ,dann Thailand ein Serum entwickelt hat und es jetzt gerade an Versuchspersonen ausprobiert.
    Mir fehlt aber leider die Quellenangabe.

    Otto

  5. #4
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Dengue Fieber

    Mit dem Dengue Fieber ist ja eigentlich ein alter Hut.
    Nur.....ich selbst vergess das immer wieder, wenn ich in Th. bin ,das die Viehcher ja wohl auch tagsüber ihren "Segen" übertragen können....

    Abends reib ich mich i.d.R. mit Moscitoschutz ein ,wenn ich draussen bin. Tagsüber nie.

  6. #5
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Dengue Fieber

    Hier noch ein Link aus dem Nittaya vom August 2003

  7. #6
    Avatar von Conny Cha

    Registriert seit
    08.09.2003
    Beiträge
    396

    Re: Dengue Fieber

    Sawadee krap !

    Es fällt mir auf, dass immer wieder kurz vor der Regenzeit in Thailand, Berichte, Meldungen, Schlagzeilen etc. über Dengue in den Foren erscheinen. Dies verursacht bei den meisten Lesern eine Angst, die sogar vereinzelt, zum Verzicht eines Urlaubs in dem betreffenden Land mit sich bringt.

    Fakt ist, dass Dengue nicht stagniert. Es werden immer mehr Fälle bekannt und jedes Jahr steigen die Zahlen.

    Fakt ist auch, dass es z.Zt. noch keinen prophylaktischen Impfstoff
    für Dengue gibt.

    Das sind aber alles bekannte Informationen, die auch von den Massenmedien und Boulevardblättern nur allzu gerne dazu benutzt werden, um den eigenen Umsatz zu steigern.

    Meine Meinung zu diesem Thema ist, dass jeder Asienreisende sich bewußt sein muss, dass er sich auf einen anderen Kontinent der Erde begibt, wo nicht nur andere Kulturen, Gesetze, Sitten und Gebräuche, sondern auch andere Krankheiten vorherrschen. Desweiteren muß einem jeden Asienreisenden es ebenfalls bewußt sein, dass in diesem Kontinent die Infektionsgefahr und die Ansteckung durch Insekten o.ä. viel, viel höher ist, als in unserem sterilen, umweltverschmutzten Europa. Das ist nun mal so und wird sich auch nicht in nächster Zeit positiv verändern.

    Demjenigen, dem dieses Risiko zu hoch ist, der soll eben seinen Urlaub in einem anderen Land oder auf einem anderen Kontinent verbringen. Wenn es ihm dadurch besser geht und er auch keine Angst mehr hat ist das ganz ok !!

    Ich für meinen Teil erinnere mich gerne an meine erste Asien - Reise zurück. Ich war damals ein ganz junger, unwissender Rucksacktourist mit einer chronischen Paranoia. Überall wo es im Gebüsch raschelte, oder in der Luft summte, bin ich zunächst einmal wie ein wildes Känguru durch die Pampas gehüpft. Als ich mich durch meinen paranoiden Standortwechsel sicher genug fühlte, habe ich meine Reiseapotheke ausgepackt und sofort die "Super-Abwehr-Mittelchen" (Sketolene oder ähnliches angewendet. Habe danach meistens gestunken, wie ein toter Fuchs. Doch dem nicht genug, abends wurde das Zimmer oder der Bungalow generell akribisch auf ungebetene Mitbewohner untersucht. Erst dann ging es beruhigt in die Heia ! Was natürlich totaler Blödsinn ist. Denn im Schlaft hört oder sieht man ja auch nichts und so kann immer wieder ein Tierchen durch eine Ritze oder einen Spalt eindringen und morgens tritt man versehentlicherweise auf einen Skorpion !!!

    Ich könnte noch stundenlang weiter erzählen, mach ich aber nicht. Ich will mit diesem Beitrag nur sagen, dass ich mir der Gefahr in Thailand bewusst bin und dass ich alles möglich versuche mich gegen irgendwelche möglichen Krankheiten (auch die, die durch Tiere übertragen werden) zu schützen. Aber alles in einer ruhigen und anti-paranoiden Art. Will mir ja meinen sauerverdienten Urlaub nicht versauen.

    Also keine Panik ! Immer schön die Augen und Ohren aufhalten und gelassen und ruhig den Urlaub im LOS verbringen. Einfach die Grundregeln zum Schutz vor den Insekten, sonstigen giftigen Tieren und evtl. Krankheiten einhalten. Dann geschieht auch nichts.

    Gruss
    Conny Cha

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Dengue Fieber

    Hallo,

    habe an dem Ort wo wir in Samui sie ersten Jahre unsere "Huette" hatten 3 x hintereinander Dengue, die Australier nenen es ´Backbreak-fever´, gehabt.

    Ist genauso wie die Australier es bezeichnen, Mensch fuehlt sich als sei einem der Ruecken ´durchgebrochen´ worden. ´Fast´ wie eine Malaria, Gliederschmerzen, aehnlich wie bei einer starken Grippe, extreme Lichtempfindlichkeit, null Bock auf Nahrung (ein paar Tage fasten ist gut feur jeden Kranken!) auch der Durst laesst zu wuenschen uebrig-aber trinken ist aeusserst wichtig, schon allein wegen dem sehr hohen Fieber 39,8 - 40+! Wadenwickel werden als angenehm empfunden und lindern. Es ist ein wenig als werden einem die Augen von hinten raus gedrueckt, das Ganze von ziemlich fiesen Kopfschmerzen begleitet. Nach fuenf Tagen bis zu einer Woche ist es, auch ohne Medikamente, ausser Paracetamol gibt es bisher nichts, dann vorbei. Aber die Erholungszeit brauch gut 14 Tage...man fuehlt sich schlapp, leichtes Schwindelgefuehl, ´wabbelig´ und ist weiterhin relativ lichtempfindlich.

    Fuer Kinder ist diese Krankheit u.U. lebensgefaehrlich! Bei Epedemien sterben im Mehkongdelta einige Hundert! Bei Kindern kann diese Krankheit eine Hirnhautendzuendung ausloesen - die meist nicht erkannt wird.

    Die Krankheit tritt in Samui, Ko Phan Ghan, Suratthani, mit dem Eintreffen des Nord-West-Monsun auf, ist aber nicht haeufig!

    Dann gibt es als ´Auswahl´ noch die beruehmt beruechtigte Kokosnuss, die irgendwo, aber staendig darauf ´lauert´ einem auf den Schaedel zu fallen und was die ´paar´ Kilo aus so 10-15 Meter Hoehe anrichten koennen kann sich ja jeder ausmalen, bei mir ist es schon das 14.Jahr das ich hier lebe, schon Elephanten, Schlangen (auch Kobra, Krait und Viper), Skorpionen, einigen Takarps, einem davon in meinem Bett begegnet und lebe immernoch! Die Erkenntnis von vielen extensiven Exkursionen und Jahren in den Tropen ist die, das Mensch sich gegen bestimmte Dinge nicht immunisieren lassen kann, w.z.B. gegen die eigene Dummheit, und gegen Kokosnuesse wuerde u.U. nur das staendige tragen eines Bauhelms helfen, zum Einreiben habe ich dagegen noch nix gefunden!

    Und noch was: Bei Mueckenstichen NICHT kratzen!!! Ich habe schon ´haufenweise´ hyperinfizierte, aufgekratzte Mueckenstiche zu sehen bekommen-Beherrschung, wer nicht ekelig ist, der eigene Speichel ist eine gute erste Hilfe - oder der allgegenwaertige Tigerbalm!
    Zum vertreiben der Quaelgeister gibt es (relativ teure) Zitronengrass Raeucherstaebchen die KEINE Insektizide, wie diese Raeuchercoils z.B., verbrennen. (Dann hat man zwar u.U. keinen Mueckenstich aber eine ´netten´ Husten und moeglicherweise einen hohen Insektizidspiegel im Blut. Zedan ist ein in Deutschland erhaeltliches Anti-Brumm zum Einreiben zwecks 'Prophylaxe' OHNE Insektizide!

    have a nice day!

  9. #8
    woody
    Avatar von woody

    Re: Dengue Fieber

    Zitat Zitat von Samuianer
    .... Zedan ist ein in Deutschland erhaeltliches Anti-Brumm zum Einreiben zwecks ´Prophylaxe´ OHNE Insektizide!
    Das neue Autan ist auch sehr wirksam und gut verträglich, ich habe die besten Erfahrungen damit gemacht. Mann kann auch die Kleidung damit einsprühen und so den Schutz vergrössern.

  10. #9
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373

    Re: Dengue Fieber

    @ Conny Cha,

    Zitat as sind aber alles bekannte Informationen, die auch von den Massenmedien und Boulevardblättern nur allzu gerne dazu benutzt werden, um den eigenen Umsatz zu steigern. Zitatende.

    Mag sein und es ist für dich gut zu wissen, dass du darüber so gut bescheid weisst.

    1 x mehr warnen ist wohl kaum verkehrt. Ich schrieb z.B. das mir das garnicht bewusst war, das eine "tagactive Gefahr " besteht...mal als Beispiel.

Ähnliche Themen

  1. Dengue-Fieber in Thailand
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 22.06.05, 09:37
  2. Warnung vor Dengue Fieber
    Von Dieter Kandler im Forum Thailand News
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 28.03.05, 11:53
  3. Dengue Fieber in Indonesien
    Von moselbert im Forum Treffpunkt
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 01.03.04, 15:05
  4. Vorsicht Dengue Fieber
    Von MichaelNoi im Forum Thailand News
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 21.08.03, 13:49
  5. Warnung vor Dengue-Fieber in Thailand
    Von Udo im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.02, 10:36