Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 31 bis 34 von 34

Dauervisum für Thailand

Erstellt von Retepom, 15.11.2005, 15:26 Uhr · 33 Antworten · 7.604 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Dauervisum für Thailand

    Ich hatte mal Interesse die Thai Staatsangehoerigkeit zu bekommen.
    Die Voraussetzung hatte ich erfuellt,
    nur
    wollten die die Ausbuergerungsurkunde aus Deutschland.
    Da musste ich passen ,denn die Deutsche Nationalitaet gebe ich bestimmt nicht auf.
    Mein Sohn hat es da besser,er hat beide.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von PengoX

    Registriert seit
    17.02.2003
    Beiträge
    1.987

    Re: Dauervisum für Thailand

    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="294981
    Ich hatte mal Interesse die Thai Staatsangehoerigkeit zu bekommen.
    Die Voraussetzung hatte ich erfuellt,
    ich dachte Du bist gar nicht mit einer Thailänderin verheiratet?`

    PengoX

  4. #33
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Dauervisum für Thailand

    Zitat Zitat von PengoX",p="294988
    Zitat Zitat von Otto-Nongkhai",p="294981
    Ich hatte mal Interesse die Thai Staatsangehoerigkeit zu bekommen.
    Die Voraussetzung hatte ich erfuellt,
    ich dachte Du bist gar nicht mit einer Thailänderin verheiratet?`

    PengoX
    Aber in diesem Fall existiert ein leibliches Kind mit thailaendischer Nationalitaet, was auch genauso fuer ein Non-Immigrant Visum der Kategorie "O" zur Familienversorgung qualifiziert. Voraussetzung ist immer und/oder (Ehepartner/Kind) und nicht ausschliesslich "und".

    Es ist sehr sehr schwierig die thailaendische Nationalitaet zu bekommen und im Expatenforum erwaehnte eine Dame mal, dass sie seit mehr als 20 Jahren in Thailand lebt und auch mit einem Thai verheiratet ist. Trotzdem wurde der Antrag auf Staatsbuergerschaft abgelehnt.

    Grundsaetzlich besteht keinerlei Recht thailaendische Staatsbuergerschaft zu erwerben, mit Ausnahme Abstammungsrecht. Einer der Elternteile ist nachweislich thailaendischer Staatsbuerger.

    Der in einem vorangegangenen Posting erwaehnte Moench hatte bestimmt nicht die Nationalitaet sondern ein spezielles Aufenthaltsrecht und vielleicht sogar eine Auslaender ID-Card. Es gibt letzteres z. B. auch fuer "Gastarbeiter" aus den umliegenden Laendern. Diese ID's erlauben einen temporaeren Aufenthalt, haben aber mit Staatsbuergerschaft nichts zu tun. Meist ist die Aufenthaltserlaubnis sogar nur auf eine bestimmte Gegend beschraenkt.

    Problematik auch die Bergvoelker im Norden. Obwohl manchmal bereits in 2. oder 3. Generation und hier geboren, wird haeufig keine thailaendische Staatsbuergerschaft gehalten, da die Abstammung unklar ist und nicht dokumentiert werden kann. Somit ist selbst Geburt und Zeitfaktor eines Aufenthaltes unwesentlich. Nur aus nachweisbar in den Adern fliessendes thailaendisches Blut bzw. Staatsbuergerschaft eines Elternteils (die natuerlich auch durch Einbuergerung erworben worden sein kann) ergibt sich ein Anrecht.

    Einbuergerung ist reine Ermessenssache und zwar ueber den Weg des Royal Thai Police Departments (Pruefung der generellen Qualifikation ueberhaupt) und letztendlicher Bewilligung durch den Innenminister.

    Viele Gruesse,
    Richard

  5. #34
    Avatar von naklua

    Registriert seit
    02.08.2004
    Beiträge
    75

    Re: Dauervisum für Thailand

    @ Otto,

    muß sich Dein Sohn für eine Staatsbürgerschaft entscheiden wenn er 18 oder 20 ist?
    Wie geht es für Ihn weiter?

    naklua

Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234