Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 109

Das Wesen der Thais auf den Punkt gebracht

Erstellt von ChangMaiKrap, 02.09.2011, 20:46 Uhr · 108 Antworten · 8.317 Aufrufe

  1. #91
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Kapitalisten mit Eigenverantwortung

    Danke @Armin & @Chak. Wenigstens zwei Member die die Grundzüge einer Eigentums-Gesellschaft und damit des Wesen des schuldbehafteten Kapitalismus verstanden haben, gerade hier in Thailand und der eigene Umgang damit. (@Armin)
    ___

    @Bajok Tower , wann stellst du dich endlich einer sachlichen diskussion in Waitong's Thread ??

    Du bist bis anhin ein Dampfplauderer ohne ausreichende Basis um deine dümmlichen Sprüche durch viele Themen zu hinterlegen.
    Ist in der Regel nicht meine Art so Member anzusprechen, aber bei dir bleibt nichts anderes übrig!

  2.  
    Anzeige
  3. #92
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    @ Jarge

    Jeder hat hier seine Existenzberechtigung. Auch Bajok Tower. So negativ sehe ich seine Sichtweise nicht. Es gibt viele Menschen, die aus geistigen, gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht in der Lage sind, die notwendige Eigenverantwortung auf zu bringen. Von denen spicht hier niemand. Diese sind auf den staatlichen Rahmen angewiesen.

    Dass hier überwiegend elitäre Meinungen vertreten sind, liegt in der Natur der Sache. Wer den Mut hat, sich einem anderen Land gegenüber zu öffnen, dort zu leben oder zumindest eine thailändische Partnerin hat, zeigt auch, dass er sich von der Masse abhebt.

    Was die Threads, die B.T. eröffnet betrifft, bestätigen die vielen Beiträge, dass er thematisch richtig liegt.

  4. #93
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    @Bajok Tower , wann stellst du dich endlich einer sachlichen diskussion in Waitong's Thread ??
    Na ja, die Teilnahme hier im Forum ist doch freiwillig und wenn du @Jarga an der Meinung von @Bajoke Tower zu 'meinem' Thema besonderes Interesse hast, lade ihn doch freundlich ein, seine Meinung zum Thema zu schreiben, dann wird er vielleicht etwas dazu schreiben.

  5. #94
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    @ Jarge



    Was die Threads, die B.T. eröffnet betrifft, bestätigen die vielen Beiträge, dass er thematisch richtig liegt.
    Na ja, ich sehe das ein wenig anders und deswegen ist B.T. bei mir schon lange auf der Ignorliste. Ich bin aber eben auch kein Vielschreiber. Trotzdem danke Jedem, der seine Meinung hier kundtut.

  6. #95
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    [QUOTE=Socrates010160;912112Jeder hat hier seine Existenzberechtigung. Auch Bajok Tower. So negativ sehe ich seine Sichtweise nicht. Es gibt viele Menschen, die aus geistigen, gesundheitlichen oder anderen Gründen nicht in der Lage sind, die notwendige Eigenverantwortung auf zu bringen. Von denen spicht hier niemand. Diese sind auf den staatlichen Rahmen angewiesen.
    [/QUOTE]
    Von denen spricht niemand, weil es um die nicht geht.

    Es geht doch um Eigenverantwortung im Allgemeinen. Nun gibt es natürlich Menschen denen das naturgemäß etwas schwerer fällt, BT ist offensichtlich einer davon, nur müssen sie uns doch dann deswegen nicht alle bevormunden.

  7. #96
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Endlich mal Farbe bekennen

    Zitat Zitat von Bajok Tower Beitrag anzeigen
    Micha, das ist doch in Deutschland bei den Jugendlichen auch nicht anders. Das Problem ist mittlerweile global. Konsumieren und nicht an den morgigen Tag denken - so erziehen uns die Medien im Auftrag der Lobbyisten.

    Die Thais sind besonders anfällig, sie haben kaum Wissen über Klassengesellschaften, Klassenkämpfe, Marxismus usw. Die meisten können nicht mal den Begriff Kapitalismus erklären.
    @Waitong, schon vergessen oder überlesen, so wie der angesprochene?
    Beitrag No.13
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    @Bajok Tower, (was für ein Nick), würde es gerne sehen, wenn du dich hier geldsystem-schuldensystem einbringst, eventuell ergänzt wie sich Kapitalismus zu definieren oder erklären lässt.
    @Sokrates, der angesprochene soll und darf so viel schreiben wie er will, ich wähle was mich interessiert an Themen, der Rest ist mir egal.

    Habe aber noch keine begründete Erklärung im entsprechenden Faden seinerseits gefunden, da wo es sich genau um diese Thematik dreht. Hat auch Platz für Sozialismus, Faschismus, Kommunismus, Islamismus, Anarchismus und was noch so ansteht an -ismus und Glaubens/Religionssystemen im Zusammenhang mit unserem heutigen Wirtschafts, Schuld und Geldwesen.

    Er soll uns doch mal plausibel darlegen, wie und in welchem System der Mensch sein Einkommen gerecht generieren kann.

    Ich versuche blos darzulegen wie sich der Kapitalismus heute dank politischer Mithilfe derart ausser Rand und Band darstellt. Vorallem, welche Rolle ein Wirtschaften mit einer Exponentialfunktion (Das Märchen vom Reiskorn und dem Schachbrett) zum Wachstum zwingt, ansonsten Game Over.

    Kein anderes bisheriges Wirtschaftssystem hat sich als dem Kapitalismus überlegen gezeigt, so lange die Staatskrake die Finger im Spiel hat.
    Bisher kann nur eine Stammesgruppe ausserhalb des staatlichen Eingriffes sein Leben ohne 'Geld' in unserem Sinne gestalten, demzufolge kein Zwang, sondern solidarisches Miteinander.

    Es gibt doch einige gute Links in dem Strang, also weshalb liest @BT sich nicht mal durch und kann danach wieder zum Rundumschlag ausholen.
    Was ich aber bezweifle, sofern es sich ihm erschliesst.

    Sollten wir daneben liegen mit der Sicht der Dinge die dort behandelt werden, so ist es ihm @BT und jedem anderen freigestellt dies zu widerlegen.

    zum Abschluss des heutigen Tages lasse ich Forum Forum sein und steige ein ins ländliche Nachtleben, um dem 'Wesen der Thais' noch näher zu kommen.

  8. #97
    Bajok Tower
    Avatar von Bajok Tower
    @ Jarga

    Ich äußere mich etwas weniger zu politischen Themen als früher. Außer blöder Anmache bekommt man hier selten Argumente zu lesen, es fehlt (zwar nicht allen, aber einigen) Kapitalismus-Fans an Diskussionskultur und wenn ich ihnen zu systemkritisch bin, fangen sie an zu beleidigen, übertragen das dann auch in die anderen Threads, auch die die nichts mit Politik zu tun haben. Auch wissen viele nicht, was eigentlich die kommunistische Idee an sich ist und fangen dann an mit der DDR oder den anderen Sprüchen aus der Springerpresse, von der schon Generationen in Deutschland erzogen wurden. Diese Erziehung hat die Deutschen entsolidarisiert, jeder denkt nur an sich: Hauptsache es geht mir hier und heute gut, was in den restlichen kapitalistischen Ländern passiert (Kriege, Ausbeutung, Ungerechtigkeit usw.) ist egal, Hauptsache ich bin satt. So ticken mittlerweile die meisten Deutschen. Wen interessiert es, dass in Afrika massenweise Menschen sterben bzw. verhungern? Wen interessiert es was Kapitalismus in Südamerika angerichtet hat? In Vietnam? Im Irak? In Jugoslawien? In Afghanistan? Wen interessiert ein Diktator in Italien oder früher in Chili? Wen interessierte ein Diktator in Libyen solange er mitspielte? Wen interessieren die Minen, die die USA seinerzeit überall in Laos platziert haben und die Tatsache, dass es in Laos immernoch viele Kinder sterben? Wen interessieren die Obdachlosen in Deutschland oder Thailand? Wen interessieren die Schicksale thailändischer Mädchen, die in Pattaya oder Patong verdorben werden, angefangen von US-Soldaten im Vietnamkrieg und fortgesetzt von vielen anderen Farangs? Wen interessiert es dass deutsche und thailändische Jugendliche falsche Vorbilder haben und von den Medien zu Konsum-Maschinen erzogen werden? Wen interessieren die Festnahmen der indianischen und schwarzen Führer in den USA (die beiden sitzen schon sehr sehr lange im Gefängnis)? Nein, danke, ich will dieses System nicht haben und es ist nicht die letzte Antwort der Geschichte.

  9. #98
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208
    Zitat Zitat von Armin Beitrag anzeigen
    Wie @Chak richtigschrieb:"In einer freien Gesellschaft steht Eigenverantwortung im Vordergrund".
    Damit hat Chak sicherlich Recht. Allerdings hat er danach die Frage gestellt: "Wie soll denn dieser soziale Ausgleich statt finden, ohne dass man Zwang auf die Erfolgreichen oder aus anderen Gründen Besitzenden ausübt?"

    Das ist offensichtlich ein non-sequitur. Die implizite These, das ein sozialer Ausgleich staatlichen Zwang erfordert, folgt keineswegs aus der ersten Behauptung. Es ist durchaus vorstellbar, dass eine Gesellschaft gleichzeitig frei und sozial ausgeglichen ist. Auf der mikro-ökonomischen Ebene, das heisst auf der Ebene von Kommunen und Betrieben, ist das sogar belegbar, denn es gibt von den Kibbutzniks in Israel über den Bilthoven Werkplaats in Holland bis zu den Amish und Quaker Kommunen in den USA, viele Beispiele dafür. Diese Gesellschaften haben freie Selbstbestimmung und soziale Ausgeglichenheit realisiert die weit über das hinausgehen, was man von den sog. "freien" westlichen Staaten heute kennt.

    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    Kein anderes bisheriges Wirtschaftssystem hat sich als dem Kapitalismus überlegen gezeigt, so lange die Staatskrake die Finger im Spiel hat.
    Bisher kann nur eine Stammesgruppe ausserhalb des staatlichen Eingriffes sein Leben ohne 'Geld' in unserem Sinne gestalten, demzufolge kein Zwang, sondern solidarisches Miteinander.
    Zugegebenermaßen haben die Kommunisten, Anarchisten, und andere experimentierfreudige Gruppen den Karren im 20ten Jahrhundert schneller in den Dreck gefahren, aber das heisst lange noch nicht, dass der Kapitalismus "erfolgreich" ist. Was bedeutet überhaupt "erfolgreich"? Maximierung des GDP/BSP? Das ist für die meisten Menschen nur eine Fantasiezahl mit wenig Relevanz für ihr persönliches Lebensglück. Der Kapitalismus ist in meiner Ansicht vor allem erfolgreich in einer Hinsicht: in der Massenproduktion von Abfallmaterialien und in der Zerstörung des Planeten.

    Und das ist in Thailand leider nicht viel anders als in der freien westlichen Welt.

    Cheers, X-Pat

  10. #99
    Avatar von Jarga

    Registriert seit
    21.08.2010
    Beiträge
    798

    Off Topic

    guten Abend @x-pat
    Du hast es genau getroffen im ersten Absatz was meine Intention ist an Aussage mit dem (vergangenen) Beispiel eines Stammesverbandes.

    Nicht ganz einverstanden bin ich mit dem Vergleich des Anarchismus. Der wurde geradezu zerschlagen von der staatlichen Waffengewalt-Allmacht.

    Differenzierung;


    Dein zweiter Absatz zeigt mir, dass auch Du dich ebenfalls wenig mit dem initiierten @Waitong-Faden befasst hast. Deine Kurzabhandlung beschreibt nicht den Zwang, der anhand von den eingestellten Linkhinweisen beschrieben wird, sondern nur das von uns allen erkannte Endstadion.
    ___

    Bin mir nicht sicher ob es noch Sinn macht, ob der ganzen Wahrnehmung je nach Individuum mehr an Sichtweisen der unterschiedlichen Ebenen in diesem Thaiforum zur Diskussion zu stellen.
    Zu fest die indoktrinierte "Erziehung & Re-edukation" in der vergangenen Schulerziehung und das persönliche Vor-Urteil gewisser geschwätziger Poster.

    ___

    Deine bisherige Argumentation @x-pat, sowie wenigen anderen kritischen, hinterfragenden Zeitgenossen haben mich ermutigt hier aktiv als Schreiberling teil zu nehmen.

    ___

    Doch das destruktive, ohne diskussionsfähige Auseinandersetzung lassen mich zweifeln, ob es für mich persönlich noch Nutzen bringt, nebst dem geben.

    Dabei sollte es für uns "Thaifreunde" ein Anliegen sein, die Differenzen heraus zu arbeiten ohne persönliche beleidigende Anmache wegen Argumentationsschwäche. Dann lieber Mund halten! -und die Finger von der Tastatur.
    ___

    @Bajok Tower. Danke zu deinem Antwortversuch. Aber komplett daneben.
    Kein einziges Eingehen ob meines Vorwurfs an deine Adresse, sondern nur flüchtiges ausweichen.

    ___

    Hinsehen, durchschauen und individuell sein Handeln, sowie Leben danach ausrichten. Am Schluss bleibt das eigene persönliche Umfeld übrig um sich gemeinsam zusammen zu schließen in der Not und zu behaupten in diesem Haifischbecken.

    Persönlich habe ich gemeinsam mit meiner Frau und Partnerin, den Kindern als verantwortlich den Weg bereitend, den Weg des Dschungels Thailands gewählt, weil durchschaubar und berechnend.

    Ich mag irgend wie nicht mehr gegen Windmühlen anrennen und eine andere Ebene der Sichtweise in Thaiforen darlegen.
    Mein heutiger 'Ausgang' war kurz gehalten, da lokale Wahlveranstaltungen meinen Weg kreuzten und somit der Spaßfaktor etwas behindert war durch anwesende Staatsgewalt in Form von Polizeikräften
    Kamen mir Erinnerungen hoch durch das politische Wahlstimmenfang-geplärre durch die Lautsprecher wie an einer frühmorgentlichen Verkaufsveranstalltung am Hamburger Fischmarkt.

    Somit doch noch zur nachmittelnächtlicher Zeit dieses Posting.

    Der kommende Tag wird am Beach verbracht in Kanom.

    Gute Nacht allen, sowie ein angenehmes Wochenende.

    mfG Jarga






  11. #100
    Avatar von strike

    Registriert seit
    08.12.2007
    Beiträge
    28.011
    Zitat Zitat von Jarga Beitrag anzeigen
    ... Bin mir nicht sicher ob es noch Sinn macht, ob der ganzen Wahrnehmung je nach Individuum mehr an Sichtweisen der unterschiedlichen Ebenen in diesem Thaiforum zur Diskussion zu stellen. ...
    Jarga,

    bitte erwarte nicht zuviel, geh' aber auch davon aus, dass es durchaus sehr interessierte Leser gibt.
    Insofern waere ich froh, wenn ihr euch weiter austauscht.
    Ich kann und moechte an der Stelle (noch?) nichts beitragen, sondern einfach den Argumente folgen und diese auch vollstaendig verstehen.

    Auf Beitraege, die nach eigener Ansicht nichts zur Sache tun, muss man ja nicht eingehen.


Seite 10 von 11 ErsteErste ... 891011 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Integration - das unbekannte Wesen?
    Von strike im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 4566
    Letzter Beitrag: 28.10.17, 15:57
  2. Jetzt wir Thaksin´s Beistand offiziel ins Spiel gebracht!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 89
    Letzter Beitrag: 30.11.08, 19:27
  3. Vom Wesen der Wahrheit
    Von Jinjok im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 23.07.02, 21:08
  4. Thai das soziale Wesen
    Von Iffi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 14.05.02, 15:42