Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Das Spiegel Online- Forum

Erstellt von lucky2103, 30.12.2011, 20:59 Uhr · 27 Antworten · 3.439 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von halbschlau

    Registriert seit
    03.07.2011
    Beiträge
    847
    Vier Euro für 1m2 Fliesenlegen in Thailand erscheint mir etwas hoch ?

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.506
    Wie groß ist denn dein Wohnzimmer, dass du da sinnvoll einen 120"-Fernseher aufstellen kannst, DisainaM?

  4. #23
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393
    Zitat Zitat von halbschlau Beitrag anzeigen
    Vier Euro für 1m2 Fliesenlegen in Thailand erscheint mir etwas hoch ?
    Das ist regionsabhängig, kann man nicht verallgemeinern.

  5. #24
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.843
    Zitat Zitat von halbschlau Beitrag anzeigen
    Vier Euro für 1m2 Fliesenlegen in Thailand erscheint mir etwas hoch ?
    diese statistischen Mittelwerte sind es, die von den thailändischen Musterhausbüchern als Grundlage für ganz Thailand genommen werden.
    Der m2 Preis für ein Eigenheim, westlichen Standarts, wird dort mit ca. 9.000 Baht (200 Euro) angegeben,
    drinnen enthalten die Kalkulation für besagte Fliesenlegerarbeiten pro m2.
    Durchschnittlich für ganz Thailand, (in den Büchern stehen Preisangaben, was das fertige Haus kosten darf),
    natürlich werden Bauunternehmen in Touristengebieten bei Vorlage dieses Buches, bz. dem Preis, in Schnauben kommen,
    weil sie den Touristen wesentlich mehr in Rechnung stellen, aber das ist egal.
    Diese statistischen Durchschnittspreise, werden im Norden oft niedriger und im Süden bz. Meeresnähe oft höher sein,
    aber das ist auch egal, weil man einen Orientierungspunkt hat.

    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wie groß ist denn dein Wohnzimmer, dass du da sinnvoll einen 120"-Fernseher aufstellen kannst, DisainaM?
    in meinem Fall passt es, obwohl es noch ein schnöder Plasma ist. (Couchecke steht in 7 Meter Entfernung)

  6. #25
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen

    sokrates,
    die Erfindung des statistischen Warenkorbes war wirklich ein Meisterstück,
    wo bitte kannst Du heute noch einen so billigen TV mit 66 Bildschirmformat kaufen ?
    Bei den Flachbildschirmen musst Du mintestens auf einen 120`` Zoll gehen,
    damit Deine aufgenommende Videosammlung auf dem TV in derselben Grösse,
    ohne dicke Ränder rechts und links, oben und unten, verzerrt und verscaliert,
    einfach im Orginal, zu sehen ist.
    Wenn man aber im statistischen Warenkorb später den nicht mehr käuflich erwerbbaren 66 Bildschirm TV
    gegen einen Flachbildschirm mit 82 cm (32`` Zoll) ersetzt,
    dann wirst Du Deine Videosammlung nur noch im Briefmarkenformat sehen können.
    (die automatischen Bildschirmanpassungen der Videoquelle verzerren das Bild entweder in der Länge oder in der Breite,
    was nicht akzeptabel ist, unverzerrt bleibt eben nur das Bild, was auf einem 32" Zoll Flach TV nicht mehr der Grösse Deines alten 66 cm Bildschirms entspricht)

    Da dies jedoch von den Organisatoren des statistischen Warenkorbes ignoriert wird,
    wird gerade in der Technik, bei der bestimmung, welche alte Technik durch neue Technik ersetzt wird,
    grosser Schindluder betrieben, mit dem Ziel, die Staatsausgaben bei den Hartz4 Kosten auf Jahrzehnte zu deckeln.
    Keiner von denen kauft jährlich einen neuen TV, hat sehr wohl aber die Energiekosten, welche sich in den letzten 10 Jahren um 35% verteuert haben,
    was von ihnen jedoch von Jahr zu Jahr einen stärkeren Minimalismus verlangte.

    Dein Beispiel mit dem TV mag korrekt sein, doch wirst Du diese Investition nicht monatlich sondern allerhöchstens alle 5-7 Jahre tätigen.

    Was die Energiepreise betrifft, liegst Du vom Ansatz her richtig, doch das Ergebnis ist falsch. Denn bei Deiner Preissteigerung von 35 % hast Du übersehen, dass die heutigen Energieverbraucher teilweise weniger als 50% der noch vor 10-15 Jahren benötigten Energie benötigen. Würde man die Energiekosten gegen die Einsparungen ohne steuerliche Berücksichtigung herunter rechnen, kommt keine Preiserhöhung sondern sogar eine Preissenkung heraus.

    Leider partizipiert der deutsche Staat in jedem Eck an der verkauften Energie..ohne dafür auch nur die geringste Eigenleistung zu erbringen.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Nur mal zum Vergleich, ein Fliesenleger in Thailand macht 2 m2 Fliesen in der Stunde, 1 m2 Fliesenlegen kosten in Thailand 4 Euro,
    durch 2 m2 schafft er einen Stundenverdienst von 8 Euro in Thailand. in Deutschland sind 8 Euro Stundenlohn ebenfalls Standart, doch müssen die Arbeiter mit diesem Lohn ihre Lebenshaltungkosten decken, was nur durch ergänzende Sozialhilfe funktioniert.
    Der beschriebende Fliesenlegersatz in Thailand ist der landesweite Basissatz, der unter Thais üblich ist,
    oft werden in Touristengebieten, gegenüber Ausländern, ganz andere Preise aufgerufen.
    Wer in Thailand einen Fliesenleger für 8 €/ Stunde beschäftigt, hat es nicht anders verdient. Nur mal zur Erinnerung: 10 Arbeitsstunden x 25 Arbeitstage wären das 80.000 Baht monatlich.

    Dafür kann ich mir auch 4 einstellen.

    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Selbst Thais schütteln über die Ausbeutung der deutschen Arbeiter nur den Kopf,
    Schweizer nennen es - working poor -, was da in Deutschland passiert.
    Diese Working Poor Menschen sind es derzeit, die einen Zusammenbruch der Banken und somit der Wirtschaft in Europa incl. GB verhindern. Weil sie nicht nach Stundenlohn schielen, sondern auf die langfristige Sicherheit ihrer Arbeitsplätze. Der einzige Staat, der seinen Arbeitnehmer auch im Angesicht des drohenden Kollapses die Arbeitsplätze erhalten hat, war Deutschland.

    Keine Regierung der Welt hat jemals so vorausschauend gehandelt, wie diese... Leider wollen nun alle Versagerländer an der deutschen Wirtschaftskraft über den EFSF partizipieren, womit dann der endgültige Kollaps besiegelt sein dürfte.

  7. #26
    Avatar von franky_23

    Registriert seit
    25.01.2009
    Beiträge
    8.731
    Zitat Zitat von Socrates010160 Beitrag anzeigen
    Dein Beispiel mit dem TV mag korrekt sein, doch wirst Du diese Investition nicht monatlich sondern allerhöchstens alle 5-7 Jahre tätigen.
    der Warenkorb wird schon immer mal angepasst und neu gewichtet.

    Ausserdem gibt es ja Preisindizes für unterschiedliche Konsumentengruppen. Disaina muss sich halt den Warenkorb für "reichere" zur Gemüte führen.

    Der Preisverfall bei Großbildschirmen ist wesentlich größer.

    Was die Energiepreise betrifft, liegst Du vom Ansatz her richtig, doch das Ergebnis ist falsch. Denn bei Deiner Preissteigerung von 35 % hast Du übersehen, dass die heutigen Energieverbraucher teilweise weniger als 50% der noch vor 10-15 Jahren benötigten Energie benötigen.
    landesweit wurde nicht soviel modernisiert oder neugebaut. Wenn eine Einzelperson, sein Haus modernisiert hat, so kann dies jederzeit hinkommen.

    Leider partizipiert der deutsche Staat in jedem Eck an der verkauften Energie..ohne dafür auch nur die geringste Eigenleistung zu erbringen.
    damit wird u.a. direkt die Energiewende finanziert, der Zuschuss des Staates für die Renten und Pflege wird teilfinanziert. Steuern auf Vermögen und Einkommen sind in D eh nicht besonders hoch. Die Gesellschaft muss halt begreifen, dass weniger Schulden nur dadurch passieren kann, wenn einerseits die Ausgaben gekürzt werden, was nur sehr bedingt möglich sein wird ohne Leistungen zu reduzieren. Die Leistungen sollen ja eher ausgeweitet werden. Andererseits die Einnahmen des Staates erhöht werden. Bevor eine generelle Umsatzsteuererhöhung kommt ist mir eine höhere Energiesteuer lieber.

    Dass D viele Arbeitsplätze rettete ist einem gesellschaftlichen Konsens geschuldet, den allerdings die Reicheren wieder für sich nutzten. Die Lohneinbußen in den großen Betrieben wurden durch Prämien weitgehend ausgeglichen. Wer zahlt die Rechnung?

  8. #27
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.369
    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe stieg die deutsche Staatsverschuldung durch die finanzielle Unterstützung der Betriebe mit Kurzarbeitsausgleichszahlungen und der Bankenrettung um über 200 Milliarden €. Ob das jetzige Wirtschaftswachstum diese Kosten rechtfertigt, müsste man berechnen.

    Was mir jedoch wichtiger und nicht berechenbar ist: dadurch wurde eine Stabilität für deutsche Arbeitnehmer und Arbeitgeber erzeugt, die ihresgleichen sucht...

    Für nachfolgende Generationen wird es immer schwieriger, unsere Schulden zu tilgen. Es dürften keinesfalls neue Schulden gemacht werden...sondern ausschliesslich per Einsparung ein ausgeglichener Haushalt gelingen.

    Für Banken müssten die gleichen Regeln gelten, wie für jeden anderen Betrieb: Risikokapital darf max in Höhe der Liquidität nach Basel 2 eingesetzt werden. Dann wär gleich Ende mit diesen Wetten auf den Zusammenbruch ganzer Staaten.

    Für professionelle Kapitalanleger müsste eine weltweite Börsen-Umsatzsteuer eingeführt werden. Da diese von der Politik nicht durchgesetzt werden kann, sollten sich da Staaten darauf einigen z.B. die Kosten der UNO mit so einer Steuer zu finanzieren.

    Damit würde sich dieser Irrsinn zumindest etwas langsamer entwickeln..

  9. #28
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.843
    ein 1 Eurojobber wird kaum an der Sicherung seines Arbeitsplatzes bei einer Zeitarbeitsfirma interessiert sein,
    da für ihn bereits die gesamte Zeitarbeit ein Unterlaufen der normalen Einstellungsverfahren darstellt.
    Working poor, zum Wohle der Firma, die nur ihre sämtlichen Angestelltenverhältnisse umstellen will auf Niedriglöhner.

    Beim Fliesenlegerbeispiel,
    160 Baht pro m2 sind in Thailand Standart für die Vergütung,
    im Norden weniger, in südlichen Touristengebieten mehr.
    Sag mir, was Deine Frau für eine Info erhält, wenn sie bei eurem Fliesengeschäft nach den Lohnkosten fragt.
    160 Baht sind 4 Euro, da 2 m2 in einer Stunde geschafft werden, ergeben sich daraus die 8 Euro für 2 m2 in einer Stunde.
    Natürlich können thailändische Unternehmer das System und den Verdienst verwässern,
    weil man von irgedeinem hohen Tier das ganze Jahr etliche Aufträge bekommt, stellt man irgendeinen Sohn einer Tante von ihm ein,
    ein Mitläufer, der den ganzen Tag nur rumsteht und im Grunde nix macht.
    Auch sind manche Unternehmer kreativ, wenn es um das Vermessen der Fläche geht, und sie sich gezielt vermessen,
    weil sie teurer als für 160 Baht pro m2 arbeiten wollen.
    Nenn mir mal ein paar Preise, die man Dir für 100 m2 fliesenlegen nennt.

    Zum Thema Inflation,
    das Problem des statistischen Warenkorbes
    So kommen beispielsweise allein die Kosten eines Autos auf einen Anteil von 3,5 Prozent, denn fast jeder Haushalt besitzt ein Auto, und die Kosten der Anschaffung sind eben – gemessen am Haushaltseinkommen – sehr hoch. Der größte Posten überhaupt bei der Berechnung der Inflationsrate ist dagegen die Wohnungsmiete.
    Preise: Die große Augenwischerei mit der Inflationsrate - Nachrichten Wirtschaft - WELT ONLINE

    gerade durch die Ansammlung von Geisterstädte im Osten, mit Wohnungsleerstand zu Spottpreisen in Provinzstädten, wurden Positionen geschaffen, die die Ermittlung des bundesweiten Mietspiegels verzerren. (weiteres siehe Artikel im Link)

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 13.07.12, 04:04
  2. Fischspezialität in Bangkok - Spiegel online
    Von Chris67 im Forum Essen & Musik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.01.11, 11:45
  3. Wild-Elefanten in der Reha (Spiegel Online)
    Von i_g im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.09.09, 17:02
  4. Aufstand im Menschenzoo (Spiegel online)
    Von Chris67 im Forum Touristik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.10.08, 16:25
  5. Thailand vor dem nächsten Putsch (Spiegel-online)
    Von bromo im Forum Thailand News
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 24.12.07, 03:18