Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 69

Das soziale Netz in Thailand .

Erstellt von Otto-Nongkhai, 17.08.2002, 20:07 Uhr · 68 Antworten · 6.209 Aufrufe

  1. #41
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    @ Klaus..dur schreibst über die Thais...

    "..Es sind Millionen Buerger, die von einer kleinen Kaste der Reichen unterdrueckt werden und abgespeist werden mit sozialen Broeckchen!! "

    Soweit ich mich erinnern kann waren in "meinem" Dorf in Korat die Leute ganz begeistert von ihrer selbst gewählten Regierung unter Taksin und ich habe bis jetzt auch noch keine Klagen gehört...Die fühlen sich scheinbar noch den Umständen entsprechend ganz wohl...

    Es gibt ja einen Spruch: " Jedes Land wählt sich die Regierung, die es verdient hat" Das wird bei uns in Deutschland wohl auch so sein wie in Thailand. Ich hoffe daher, daß mir mein Favorit bei dieser Wahl , Edmund von der CSU, einen ausreichenden sozialen Brocken läßt...

    Wenn nicht, wähle ich in 4 Jahren wieder anders und muß mich eben zwischenzeitlich mit dem nächsten bekannten Spruch trösten:
    " Die dümmsten Kälber wählen sich ihre Henker selber..." :-)

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Hi Kubo, Du bist mir vielleicht ein "Schlaiener"..LOL:-), laesst hier Sprueche ab, die alles oder nichts zulassen...:-)
    Aber inzwischen kenne ich Dich ja, als Schreiber und so brauche ich nun nicht weiter auf Dein posting eingehen...LOL:-)
    Nur eins vielleicht, die Thaifarmer hier werden nichts als waehler angesehen und behandelt, sondern gleich alls"schlachtreife
    Kaelber" und das ist mit Sicherheit der Unterwchied zu D, wo es Bildung und ein mindestmass an demokratischer Wahl gibt!
    Was Du nunmal in TH so nicht vorfinden kannst und das macht einen Unterschied, jedenfalls fuer mich...!
    Ich denke, damit kann man das Thema "soziales Netz" erstmal schliessen und abwarten, bis in TH die naechsten Maschen fallen, dann koennen wir ja mal wieder aktuell daruber reden...:-)
    Gruss Klaus

  4. #43
    Avatar von Dr. Locker

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.700

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Ich fuer meinen Teil kann mich nur MadMac anschließen. Seine Meinung deckt sich zu 100% mit meiner Eigenen.

    Zwar wohne ich zur Zeit noch in D, aber das wird sich hoffentlich bis ende naechsten Jahres gaendert haben.

    Ich habe dieses System seit 25 Jahren zwangsweise miternaehren muessen. Ich ueberlasse das nun Denen, die denken, das System koennte so noch wirklich funktionieren.

    Jeder, der diese "VERA...HE" hier mitmacht, kann das natuerlich tun.

    Die soziale wie auch die gesundheitliche Versorgung ist m. E. auch heute schon nicht mehr gesichert.

    So gesehen bin auch ich ASOZIAL.

  5. #44
    Avatar von Peter-Horst

    Registriert seit
    29.06.2002
    Beiträge
    2.314

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Hi,

    wir sind ja jetzt schon etwas vom Thema abgerückt.

    Aber das "Soziale Netz" in D. ist ja auch ein
    "tolles" Thema.

    Möchte mich den verschiedenen "schreibern" in der weise anschließen
    das auch ich glaube das das Deutsche Sozialsystem dem Untergang
    nahe ist.
    Es gibt die Idioten (wie ich) die Zahlen und Zahlen
    und es gibt wenige (sehr wenige) diew zu Recht das
    system benutzen. Der größte Teil wird jedoch das System
    ausnutzen. (Irgendwie "Verständlich" wenn man mit Sozialhilfe und
    ein wenig Schwarzarbeit genug verdienen kann)

    Nun ja als Arbeitnehmer kann ich sehr schlecht aus dem System austreten, also mein Weg extra Geld privat (angemeldet) verdienen
    dann fallen wenigstens für diesen Teil "nur Steuern" und keine Sozialabgaben an.

    Gruß Peter

  6. #45
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    @ Klaus..du schreibst:

    "Nur eins vielleicht, die Thaifarmer hier werden nichts als waehler angesehen und behandelt, sondern gleich alls"schlachtreife
    Kaelber" und das ist mit Sicherheit der Unterwchied zu D, wo es Bildung und ein mindestmass an demokratischer Wahl gibt."

    Klaus die Thaifarmer, wie ich sie kenne, können keine schlachtreifen Kälber sein. Von denen ist nämlich nichts zu holen (..höchstens eine schöne Tochter...) ...einem dauerhaft Nackten kann man nicht mehr in die Taschen fassen.

    Bei der letzten Wahl in Thailand gab es auch nicht nur die Taksin-Partei. Bei mir hatten Thais verschiedene Parteireklame-Plakate an die Palmen genagelt, die ich aber alle inklusive Taksin-Bild nachts wieder abgerissen habe (Nägel aus dem Holz auch entfernt) , natürlich unauffällig, damit die Thais nicht auf den frechen Falang böse werden.

    Taksins-Partei, bzw. der örtliche Boß hatte auch reichlich T-Shirts und Enten verteilen lassen und wurde dann auch freiwillig und demokratisch gewählt.

    Da sind die Thais doch schon real viel weiter als wir. Uns werden zwar keine Enten geschenkt, aber dafür wird uns von Politikern das Blaue vom Himmel versprochen...und wir kriegen am Ende überhaupt nichts, sondern müssen sogar noch mehr bezahlen.

    Ist das vielleicht das typische Kennzeichen für eine bessere Demokratie ?

    Und dann wundern wir uns, wenn sich manche frustrierte Deutsche im besten Erwerbslebens-Alter selbst hier im Forum schon demonstrativ als asozial (..geworden) bezeichnen und auch lieber nach Thailand übersiedeln möchten...was die Thaibehörden leider überhaupt nicht zulassen wollen...eine Tatsache, die von den penetrant zuwanderungswilligen Falangs alber unermüdlich innerlich verdrängt und äußerlich in den einschlägigen Frustabladeforen bestritten wird. Es ist schon eine verzwickte Situation...

    Über ihre 30 Baht - Krankenscheine sind die Thai-Dörfler sehr glücklich. Die erforderlichen ärztlichen Leistungen für meist kleine leicht zu diagnostizierende Wewehchen sind ohnehin nicht überwältigend, die z.B. aus Belgien importierte Antibiotika (Kilopackungen ..ohne teure Beipackzettel..) ist 10-20 mal billiger als bei uns und man fühlt sich recht gut versorgt. Das ist dann der Schritt in die richtige Richtung, auf dem die Leute weitergehen werden. Nicht schnell oder plötzlich, aber unaufhaltsam...schließlich wurde Rom ja auch nicht an einem Tag erbaut...

    Noch mal zu unserer Rentenversorgung. Ich hatte geschrieben, daß ich für die "zweigleisige" Rentenversorgung (Grundversorgung/private Zusatzversorgung) bin. Mit der Grundversorgung meine ich aber nicht eine vom Staat aus allgemeinen Steuergeldern finanzierte Grundrente (..das würde genügsame Faulpelze züchten..) , sondern die sollte auch wie bisher durch Arbeitnehmer und Arbeitgeberbeiträge finanziert werden. Nur könnte für so eine niedrige Grundrente die Beitragsbemesungsgrenze viel tiefer gesetzt werden, wenn nur Sozialhilfeniveau durch Zwangsbeiträge finanziert werden muß. Den Rest kann jeder nach seinen Ansprüchen selbst regeln.

    Perfekt ist so etwas auch nicht, denn wer lebenslänglich nicht vernünftig verdient und daher nicht zusätzlich vorsorgen kann, bleibt dann auf Sozialhilfeniveau hängen ...

    Nur ist die perfekte Gerechtigkeit sowieso nicht hinzubekommen...versuchte totale Gleichmacherei würde auch nur wieder "noch gleichere" Gewinner und Verlierer schaffen..siehe Kommunismus und Sozialismus...alles schon oft probiert und es hat nicht richtig funktioniert.

  7. #46
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.420

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    @Kubo

    Ich hab eigentlich keine Lust dieses Thema gross zu diskutiueren, hab das schon mal woanders durch. Nur mal eben als Gegenbeispiel wie es hier (Singapore) laeuft.

    Jeder der arbeitet (Citizen + Permanent Resident) zahlt in einen stattlichen Fond ein. Nennt sich CPF (Central Provided Fund). Und zwar in Hoehe von 20% des Einkommens der Arbeitnehmer als auch der Arbeitgeber. Macht monatlich 40% des Einkommens. Dieses Geld ist aber nicht wie in DL in einem grossen schwarzen Loch auf Nimmerwiedersehen verschwunden, sondern mit diesem Geld kann gearbeitet werden. Damit kaufen z.B. die Leute ihr Wohneigentum oder sind in der Lage es in sicheren Anlageformen zu vermehren.

    Und was das Beste ist, wenn ich als beitragspflichtiger Auslaender das Land verlasse, dann bekomme ich die gesamte Summe ausgezahlt! Als ich DL verlassen habe fragte ich auch nach sowas....ausser der Antwort, das die Beitraege nicht erstattet werden koennten konnte mir keiner sagen, wo das Geld hin ist und was damit passiert .

    Leider hab ich noch nicht den Permanent Resident Status :-). Aber ich werde meinen zweiten Antrag demnaechst stellen und freue mich auf die Gehaltserhoehung dadurch ;-D.

    So, und jetzt moechte mir bitte keiner mehr mit der deutschen Grundversorgung kommen. Dieses Geld habe ich abgeschrieben. Aber wer hat schon Bock auf Existenzminimum im deutschen Winter... :???: :-)

    Gruss,
    Mac

  8. #47
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Hi Kubo,
    wenn Du die wahlen in TH als gerecht, ehrlich demokratisch und so weiter ansiehst, also die Beteruegereien zur Wahl nicht wahrnimmst, vom harmlosen Stimmenkauf ueber den Kauf ganzer Parteien, und selbst die zu jeder wahl stattfindenden "Attentate" die nicht nur verletzte, sondern auch Tote gefordert haben, dann ist das Deine Sicht, die ich Dir nicht nehmen kann, in diesem Sinne meinte ich auch die Bezeichnung der "Waehler" als "schlachtreife Laemmer" zu sehen, dass ein Farmer nicht mehr weiter zur kasse gebeten werden kann, so war das natuerlich nicht gemeint, trotzdem es so ist, auch das Wenige, wird da und dort noch abgezogen...
    Oder wer bereichert sich an den Ertraegen der farmer durch Preismanipulationen zu Gunsten der Reichen Aufkaeufer....??!!
    Und dass Du die 30-Baht-versicherung so ueber den "klee" lobst, das versteh ich nicht, das kann nur damit zusammenhaengen, dass Du die tatsaechlichen Auswirkungen nicht kennst oder , willst Du sie nicht wahrnehmen?
    Natuerlich, der arme landthai, geht nun fuer ganze 39 Baht und laesst sich sein Wehwehchen behandeln, aber darum geht es ja nicht, es geht um die Gesundheitsfuersorge und vorallem Versorgung, fuer die Kranken, die intensive , also auch teure medizinische behandlung benoetigen und Operationen.
    Und genau die sind nun in den Arm gekniffen...:-)
    das System muesste also sichern, dass diese Menschen bestmoegliche behandlung nach bestmoeglicher medizinischer Erkenntnis und erkenntnisstand und Apparatetechnik bekommen, genau das ist aber NICHT so...
    Menschen mit 30-Baht-versicherung sterben schneller, nur die Leute mit Geld, die sich eine private Vorsorge leisten koennen oder privat bezahlen koennen, haben in schwerwiegenden Erkrankungen gute Chancen auf gesundung durch beste Behandlung, Medizin und Apparatediagnostik und Behandlung!
    Aktuelles Beispiel:
    Meinst Du, ein an einer KATARAKT-Augenerkrankung leidener armer Mensch(mittellos) bekommt sofort die noetige OP beim Spzialisten, glaubst DU das wirklich, dass der Staat fuer 30 Baht eine OP, die zwischen 24. und 48.000 Baht kostet, wird mal so eben bezahlt??
    Ich werde nun am 2. Auge operiert, brauche keine Sorge haben, denn,
    ICH bin ordentlich PRIVAT-Versichert...:-)
    Meine Deutsche Auslandskasse hat mir erade eben die Kostenuebernahme per Mail zugesandt und um die Rechnung gebeten, wenn es denn soweit ist...:-)
    Das ist Fuersorge durch Vorsorge, nicht die 30-Baht Almosen-Sterbeversicherung...
    Ich ueberspitze das mal bewusst um klar zu stellen, was diese so HOCH gelobte Vericherung fuer das Volk bringt!
    Es mag ein Fortschritt sein, denn vorher wurde der Schwerkranke zu Hause zu Tode "gepfegt", heute darf er im Krankenhaus auf seinen Tod warten durch Nichtbehandlung....
    ...sozusagen als "Staatspatient" 3. Klasse oder besser 4. Klasse...
    Gruss Klaus


  9. #48
    Kubo
    Avatar von Kubo

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    @ Klaus..
    so war das nicht gemeint...

    "..wenn Du die Wahlen in TH als gerecht, ehrlich demokratisch und so weiter ansiehst, also die Betruegereien zur Wahl nicht wahrnimmst, u.s.w. "

    Was da bei den Wahlen in Thailand alles so läuft, kann ich mit meinen Urlaubserfahrungen bestimmt nicht beurteilen. Du bist viel näher dran und länger dabei. Man liest zwar so einiges...Ich hatte aus eigener Erfahrung nur mitbekommen, wie Enten und T-Shirts vor der Wahl unter die Leute gebracht worden sind. Daß da sonst noch sehr viel faul ist, glaube ich dir gerne.

    Feststellen konnte ich aber wirklich, daß sich die Thais über die neue medizinische Versorgung positiv äußern. Dieser erste Schritt wird sehr "begrüßt", denn gegenüber "nichts" ist es schon ein guter Fortschritt. Für kostenintensive Behandlungen ist die 30-Baht - Versicherung nicht gedacht, was aber den Leuten ebenfalls bekannt ist.

    So ein armer Thaifarmer kann sich trotzdem eine Privatversicherung nicht leisten. Die Prämien sind für eine Versorgung, wie du sie bestimmt hast, viel zu hoch (..für den Reisbauern) .

    Übrigens wird deine Augenerkrankung "Katarakt" bei uns als als "Grauer Star" gehandelt und zählt zu den Standard-Augenkrankheiten von "älteren" Leuten. Der Bolzen dabei ist aber, daß gerade intensive Sonnenstrahlung, wie sie Thailand zu bieten hat, überhaupt nicht "empfehlenswert" ist bei dieser Krankheit, sie ist sogar stark mitverantwortlich für ihr Entstehen. Laß also nach den Operationen die dunkle Sonnenbrille immer auf der Nase. Die Lichtempfindlichkeit der operierten Augen steigert sich ganz gewaltig...aber was predige ich da als Hilfssanitäter...das wirst du schon selbst viel besser selbst gemerkt haben.

    @ Mad Mac,

    2 x 20 Prozent sind schon ein schöner Brocken...und wenn es dann nicht verloren ist...

    Leider kenne ich das soziale Versorgungs-"Gesamtmodell" in Singapore nicht. Bin auch noch nicht dort gewesen. Lediglich ein Bekannter hat mir berichtet, es wäre sehr sauber dort, weil streng bestraft wird, wenn jemand etwas auf die Straße schmeißt... Unsere Großstädte sähen ohne die städtische Reinigung dagegen auch schon so schmutzig aus wie ein Slum. Was mir am Bericht des Singapore-Reisenden nicht gefallen hat, war seine Klage, daß das Klima dort auch beschissen heiß und schwül ist, was man auf Fotos von sauberen Anlagen natürlich nicht so auf Anhieb erkennen kann. Man muß es aber mit einkalkulieren, besonders wenn man sich dauerhaft aus Germany verabschieden will.
    Für mich als westfälischen und bodenständigen Typen wäre das daher auch nichts, besonders nicht, wenn ich in fernen Ländern noch arbeiten sollte bzw. müßte. Wenn du dort aber einen guten Posten hast, wirst du schon gut leben können. Singapore ist ...wenn mich nicht alles täuscht, sogar Freihandelszone.(?) In solchen "Ecken" tummeln sich die internationalen Konzernableger mit Vorliebe...für einen Durchschnittsmalocher aus Deutschland ohne speziell dort gefragte Fachkenntnissse jedoch auch wohl kein Zielgebiet.

    Sei ehrlich,..du wirst daher bestimmt nicht zusammen mit den Malaysia-Muslim-Mädchen in einem Elektronik-Schuppen Europa-Export-Platinen für gefühlsoptimierte .......... mit ICs bestücken ..? :-)








  10. #49
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Hi Kubo,
    danke fuer den freundlichen Hinweis, betreffs der Augen, da Du "hilfssanitaeter" bist, kann ich Dir ja verraten, dass ich auch noch ein anbeginnendes Glaukoma habe, das wiederum soll die Farbe Gruen habenLOL:-)
    Sonnabend also ist es dann soweit, die zweite Pupille wird repariert...:-)
    Dann kann ich wieder schauen, wie noch nie...
    Die von Dir angesprochene Lichtempfindlichkeit, kann ich bestaetigen, muss auch meisst eine leichte Sonnenbrille tragen, aber nur bis 40% etwa, das Dunklere vertage ich auch nicht, da sagt man wohl "Nachtblindheit" zu..:-)
    Kurz gesagt , ich habs ganz schoen mit den Oogen...:-)
    Bin aber wirklich froh, dass dies heute schon so gut operiert werden kann, ich hatte immerhin -16 und -18 Dioptrien und kann nun danach ohne jede Brille schauen, ein WUNDER, kann ich nur sagen!!
    Nur nee Lesebrille brauche ich nun neu...:-)
    Genug, hat ja nichts mit TH zu tun, DOCH..:-)
    Ich werde ja in CHIANGMAI operiert...LOL:-), der Stadt mit der groessten Medizinischen Fakultaet...:-)
    (es gibt nur noch eine grosse in BKK)
    Noch was dazu, was die 30-Baht-versicherung betrifft, ich weis ja nicht woher Du die Info hast, dass das Volk zufrieden ist und was die kleinen Behandlungen betrifft , hast Du sicher auch recht, ICH sehe aber da weiter uns sehe, lese, wie die mwenschen mit dieser 30-Baht-Versicherung auch sterben muessen, genau wie vorher OHNE Versicherung, besonders auf dem Lande...!
    Ausserdem sehe ich noch etwas hier, die Finanzen, sind die EINE Seite,
    die ZWEITE Seite ist die unqualifizierte Aerzteschaft und Schwerstern die auch noch vielfach an moralischen und ethischen Defiziten leiden, eben auch besonders auf dem Lande...
    was ich meine ist, hier ist es nicht so tragisch, wenn einer wegen falscher Behanmdlung oder nachgewiesener Unterlassener Hilfeleistung durch einen Arzt drauf geht, passiert meisst garnichts, denn, die leute koennen sich einen Rechtsweg nichtmal im Ansatz leisten....
    das noch als kleine Ergaenzung.
    Und ich weis auch,
    es gibt in Thailand hervorragende Fachaerzte!!
    Ich weis es aus eigener Erfahrung, dass es so ist, leider...:-)
    So, das Thema ist durch,(fuer mich), warten wir also ab, wie sich das in TH weiter entwickelt...
    Beste Gruesse
    Klaus


  11. #50
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Das soziale Netz in Thailand .

    Klaus, - 18 Dioptrin (= blind) und jetzt ohne Brille? Auf
    wieviel Prozent Sehkraft kommt man und was kostet der Spaß?
    Man uns ist das nicht ganz billig.
    Gruß Sunnyboy
    (der zum Glück nur -3,5 hat und sich damit schon als Blindschleiche fühlt )

    Letzte Änderung: sunnyboy am 22.08.02, 17:35

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Höflichkeit, soziale Kompetenz in Th.
    Von berti im Forum Treffpunkt
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 27.01.11, 19:32
  2. Regierung zieht das soziale Netz enger
    Von Bukeo im Forum Politik und Wirtschaft
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.09.10, 05:19
  3. Neuigkeiten ueber das 3G-Netz in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 08.10.09, 09:38
  4. Soziale Aspecte --> TH. / Deutschland
    Von Nokgeo im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 25.05.09, 20:21
  5. Soziale Spaltung in Deutschland
    Von Monta im Forum Sonstiges
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 08.05.06, 19:45