Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

das "soo typisch" Gegenteil

Erstellt von tomtom24, 13.07.2009, 14:30 Uhr · 19 Antworten · 2.633 Aufrufe

  1. #11
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Obwohl das Einzelschicksal der Frau positiv betrachtet erscheint, wird doch das Umfeld in`s rechte Licht gerückt. So hat diese Geschichte einen faden, wahrscheinlich auch einen realistischen, Beigeschmack.

    Natürlich werde ich bei den Feinheiten der Geschichte hellhörig. Sie 33, Farangmann bereits verstorben. Im Ernst, gibts hier auch eine so traurige Story?

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von phimax

    Registriert seit
    03.12.2002
    Beiträge
    14.274

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Zitat Zitat von antibes",p="748968
    Im Ernst, gibts hier auch eine so traurige Story?
    Ich kenne eine.
    Sie 32, er mit 37 verstorben.
    Haus war gerade fertig gebaut, Tochter ein Jahr in D.

  4. #13
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Zitat Zitat von phimax",p="749078
    Zitat Zitat von antibes",p="748968
    Im Ernst, gibts hier auch eine so traurige Story?
    Ich kenne eine.
    Sie 32, er mit 37 verstorben.
    Haus war gerade fertig gebaut, Tochter ein Jahr in D.
    Ich kenne da auch so eine Geschichte. Er Mitte 30, angeblich topgesund und plötzlich in LOS verstorben. Seine Mutter kann es heute noch nicht fassen.

  5. #14
    Avatar von Frank und Supaporn

    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    443
    Zitat Zitat von antibes Beitrag anzeigen
    Ich kenne da auch so eine Geschichte. Er Mitte 30, angeblich topgesund und plötzlich in LOS verstorben. Seine Mutter kann es heute noch nicht fassen.
    ja was ist denn eigentlich wenn,
    die Partnerin verstirbt,
    mit der man ein Haus auf Ihrem Grund gebaut und es selbst bezahlt hat,
    aber nicht mit ihr verheiratet war?

    Hat man dann als Farang irgend ein Recht weiter im "eigenem" Haus zu wohnen;
    (falls die Verwandten der Verstorbenen das nicht möchten)?

  6. #15
    Avatar von Hans.K

    Registriert seit
    15.08.2010
    Beiträge
    2.320
    Falls das den Verwandten nicht in den Kram passt, wirst du garantiert nicht glücklich werden. Rechte können sich schneller in ein Nicht's verwandeln wie du glaubst. Daher sind Investitionen in Thailand für den Arsch. Ein Ausländer ist und bleibt ein Rechtloser. Alles hat halt zwei Seiten. So blöde wie in Deutschland handeln die Thailänder halt nicht.

    Achtung: Mein Beitrag basiert auf jeden Fall nicht aus Frust, oder persönlichen Erfahrungen, sondern aus allgemeinen Erkenntnissen der letzten neunzehn Jahre im Thai-deutschen Umfeld.

  7. #16
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Falls das den Verwandten nicht in den Kram passt, wirst du garantiert nicht glücklich werden. Rechte können sich schneller in ein Nicht's verwandeln wie du glaubst. Daher sind Investitionen in Thailand für den Arsch. Ein Ausländer ist und bleibt ein Rechtloser. Alles hat halt zwei Seiten. So blöde wie in Deutschland handeln die Thailänder halt nicht.

    Achtung: Mein Beitrag basiert auf jeden Fall nicht aus Frust, oder persönlichen Erfahrungen, sondern aus allgemeinen Erkenntnissen der letzten neunzehn Jahre im Thai-deutschen Umfeld.
    dass man als Ehemann das Vermögen und damit das Grundstück seiner Frau erbt und bei deren Ableben 1 Jahr Zeit hat, eine Lösung zu finden, hast Du sicher nur vergessen zu erwähnen...

    und wer auf einem Grundstück baut, das einer "Partnerin" gehört, kann sich langfristig durch einen Eintrag ins Chanot absichern.

    Investitionen sind nur für Idioten für´n A.sch.

    Wer allerdings in unmittelbarer Nähe zur Verwandtschaft seiner Frau lebt und sich eine "neue" Gespielin ins Haus holt, sollte sich das gut überlegen. Sonst ergeht es ihm, wie einem Exmember, der am Tag der Einäscherung seiner Frau mit seiner "neuen" ganz offiziell in Urlaub fuhr... und damit die gesamte Familie gegen sich aufbrachte.

    Diese Pietätlosigkeit würde auch in Deutschland zu Problemen führen.

  8. #17
    Avatar von Yogi

    Registriert seit
    05.01.2007
    Beiträge
    27.569
    Ziemlich ekliges Nachkarten.
    So weit ich gehört habe, hat er sich bis zum letzten Tag um seine Frau gekümmert.

  9. #18
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    32.014
    Nach thailaendischem Verstaendnis ist der letzte Tag der Tag der Einaescherung.

    Insofern nach soccies Darstellung ein aeusserst unglueckliches Timing.

  10. #19
    Avatar von Socrates010160

    Registriert seit
    05.04.2011
    Beiträge
    8.370
    Zitat Zitat von Yogi Beitrag anzeigen
    Ziemlich ekliges Nachkarten.
    So weit ich gehört habe, hat er sich bis zum letzten Tag um seine Frau gekümmert.
    ich bewerte das nicht... das steht mir nicht zu.

    Ich weise auf die Probleme hin, die entstehen können.

    Soweit ich weiß hat die ganze Familie, die z.T. im Haus wohnte, seine Frau betreut.

  11. #20
    Avatar von chonburi

    Registriert seit
    26.02.2014
    Beiträge
    1.707
    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Falls das den Verwandten nicht in den Kram passt, wirst du garantiert nicht glücklich werden.
    und Du glaubst bei einer unverheirateten Thailaenderin in Deutschland wuerde das anders aussehen , wenn der Lebensgefaehrte abschiebt welcher alleine im Grundbuch eingetragen war und die restliche Familie des Verstorbenen die Frau nicht ausstehen koennen ?


    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Rechte können sich schneller in ein Nicht's verwandeln wie du glaubst.
    Rechte sind zunaechst einmal Rechte und keine Verwandlungskuenstler .


    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Daher sind Investitionen in Thailand für den Arsch.
    Eine vertrauenswuerdige thailaendische Ehefrau kann da durchaus Abhilfe schaffen.


    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Ein Ausländer ist und bleibt ein Rechtloser.
    Wenn man sich ein Condo mit Meerblick kauft , kann das Leben als Rechtloser moeglicherweise noch ertraeglich sein ....

    ....darueber hinaus kann es von Vorteil sein , Kinder zu haben die einen nicht gleich erwuergen wollen wenn sie kein neues Eierphone bekommen . Das kann unkontrollierter Einnahme von Aspirin entgegenwirken falls die Ehefrau in Thailand vor einem selbst verstirbt .

    Zitat Zitat von Hans.K Beitrag anzeigen
    Achtung: Mein Beitrag basiert auf jeden Fall nicht aus Frust, oder persönlichen Erfahrungen, sondern aus allgemeinen Erkenntnissen der letzten neunzehn Jahre im Thai-deutschen Umfeld.
    Thai-deutsches Umfeld aus dem Koeln Bonner Raum ist mir ebenfalls bekannt .

    Rueckblickend wuerde ich vieles von dem als Halbwissen und klischeebehaftet bezeichnen . Nicht alles aber vieles .

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Das Gegenteil von Scheinehe. Möglich...?!
    Von Cruz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 14:03
  2. Typisch "Thai"?
    Von clear1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.10, 21:50
  3. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27