Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

das "soo typisch" Gegenteil

Erstellt von tomtom24, 13.07.2009, 14:30 Uhr · 19 Antworten · 2.632 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    das "soo typisch" Gegenteil

    Vor kurzem hatte ich ja die Geschichte mit den Buddhaparties, um Geld betteln und Gesichtsverlust. In der Zwischenzeit habe ich mal eine Erfahrung gemacht, die richtig angenehm ist und vor allem so gar nicht, wie man es erwarten koennte. Und es muss ja nicht immer das negative sein, ueber das man schreibt, oder? ;)

    Wir haben hier eine Bekannte im selben Alter meiner Frau. Auch eine sehr attraktive Frau. Und die mag keiner der Thais um sie herum. Und warum?

    Sie war mit nem Deutschen zusammen, der mittlerweile verstorben ist. Mit ihm und einem Thaipartner zusammen hatten sie ein paar Geschaefte in Pattaya betrieben. Als er starb, wurde sie zwar auch von dem Thai-Partner geloeffelt, aber der Deutsche hat ihr ein wenig Geld und sein Auto vererbt. Als sie hier zurueckkam, meinten natuerlich alle um sie herum, jetzt waere Partytime angesagt, da sie ja Geld hatte. Stattdessen hat sie aber nein gesagt und haelt ihr Geld zusammen. Fuer das ist sie jetzt als "Geizhals" abgestempelt.

    Eine andere Frau wieder in ihrem Umfeld ist sogar noch eine Schritt weiter gegangen. Als sie ihr kein Geld leihen wollte, hat sie ihr gesagt, dass es sie schon angestunken hatte, dass sie frueher, als sie noch zur Schule gingen, immer die besseren Klamotten hatte, waehrend sie modisch nicht immer up to date war. Und da sie ja nun Geld habe, muesse sie diesen Misstand jetzt beheben, um zu zeigen, dass sie "Freundinnen" seien. Ich muss hier anmerken, dass die Eltern der einen immer gearbeitet und vernuenftig mit dem Geld gewirtschaftet hatten, waehrend die Mutter der anderen schon immer eine innige Freundschaft mit Lao Khao pflegte. Wo auch die Ursache zu suchen ist

    Jedenfalls ist die "Geizhaelsin" halt voellig unten durch. Letztens, als wir hier ankamen nach langer Abstinenz, waren sie und ein paar andere von uns eingeladen worden. Eine der Frauen (die ich noch nie ausstehen konnte) meinte zu ihr, sie solle ja das teuerste auf der Karte bestellen, denn schliesslich zahlt ja Farang. Die aber bestellte ihr Wasser und sagte "sorry, nur weil mich jemand einlaedt, nehme ich nicht automatisch das teuerste, sondern ich bestelle nachwievor, was ich sonst auch bestellen wuerde". Dafuer geriet sie dann noch mehr in die Missgunst der anderen Frauen hier im Nest.

    Als sie in Pattaya war, hatte sie nen anderen Deutschen kennengelernt. Um die 40, kein Geld, aber Eltern mit viel Geld, die Sohnemann (ueber 40 wohlgemerkt!) damals von Zeit zu Zeit unterstuetzten. Den hat sie abblitzen lassen, weil er einfach ein Looser ist, aber dann ist er mit ihrer "besten Freundin" (die mit den Klamotten Problemen) zusammengekommen. Es wurde beschlossen, Arbeiten ist schei**e und die beste Loesung: wenn ein Kind da waere wuerde sein Papa immer - jeden Monat - bezahlen. Das Kind ist mittlerweile da, er Alki und sie (trotz Stillens) auch permanent Thai Whisky (Aussage sie zu meiner Frau: wenn ich jetzt 10.000 Baht brauche, brauch ich bloss Farang's Papa anzurufen. Geht es Dir auch so gut?"

    So, eingangs erwaehnte "Geizhaelsin" bekommt das natuerlich mit und schaemt sich jetzt zu Tode, dass sie ihre "beste Freundin" jetzt vollends auf die schlechte Bahn gebracht hat und gibt sich fuer deren Alk Problem und das mangelnde Verantwortungsbewusstsein fuer das Kind voll die Schuld.

    Da diese Frau zu unserem engeren Bekanntenkreis gehoert, bekomme ich natuerlich etwas mehr mit: u.a. ist sie auf Maennersuche in Farangland. Aber auch dabei sehr interessant: diese typischen Pattaya Touris haben bei ihr null Chance. Sie will auch nichts vom Thema Geld hoeren und irgendnen 5exprotz. Sie ist auf der Suche nach einer soliden, ebenbuertigen Beziehung passenden Alters, die sie natuerlich wachsen lassen moechte. Und ich nehme ihr das total ab.

    Vieles an ihr hat mich an Puk erinnert. Sogar noch positiver und noch ausgepraegter die Werte, die auch fuer unsereins wichtig sind. Naemlich eine Beziehung aufgebaut auf Liebe und nicht auf Geld und auch ein gutes, vorausschauendes Denken, was die Gestaltung und den Aufbau ihrer Zukunft betrifft. Sehr reif halt und nicht dieses typisch naive Verhalten. Eine Frau halt auf der Suche nach einer Beziehung, die hier manche als den typischen Ausnahmefall interpretieren wuerden. Und da ist was dran.

    Da ich ja nun das letzte Mal ziemlich negativ geschrieben habe ueber ein paar Sachen, die mir hier aufgestossen sind, nun halt mal Einblicke in das Leben einer thailaendischen Frau, die mir wegen ihrer selbstbewussten, vorausschauenden und smarten Art von Anfang an imponiert hat. Und auch, um zu zeigen, dass es sie gibt hier - Thaifrauen, die nicht nur den finanziellen Aspekt im Vordergrund stehen haben und dies auch zeigen. Und sich damit selbst im thail. Umfeld nicht allzu beliebt macht, weil sie halt weiter denkt als nur bis heute abend

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Ja Tom,

    es gibt wesentlich mehr graustufen als black and White.

  4. #3
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Nette Geschichte und mein Respekt vor dieser Frau

    ...hier im Nest.
    Und Du fühlst Dich in diesem "Nest" wohl

    Wie alt ist denn die Bekannte im Alter Deiner Frau?

    fragt
    AlHash

  5. #4
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Zitat Zitat von alhash",p="748894
    Nette Geschichte und mein Respekt vor dieser Frau

    ...hier im Nest.
    Und Du fühlst Dich in diesem "Nest" wohl

    Wie alt ist denn die Bekannte im Alter Deiner Frau?

    fragt
    AlHash
    Ich fuehl mich hier absolut wohl. Ich hab nen guten Bekanntentkreis, der auf nicht auf dieses "Nest" beschraenkt ist und ich muss ja nicht mit allen hier was zu tun haben ;)

    Die Bekannte ist 33.

  6. #5
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Kommt selten genug vor. Ist ja fast ein Beispiel für gelungene Integration :-)

    Ist man die nach außen hin stets lustige erscheinende Thaiwelt gewohnt mit ihren vielen sozialen Kontakten, dann kommen sich viele Thais in abgeschirmten deutschen Familien schon verloren vor.

    Vernünftige Deutsche machen oft einen erheblich langweiligeren Eindruck als ein bunter Hallodri. Nur sind dann die Langweiler oft diejenigen, die dem Lebensabend finanziell etwas entspannter entgegen sehen.

    Hat man als Thaifrau hier kein Durchhaltevermögen, nimmt man schnell die alten Verhaltensweisen wieder auf, verfällt vieleicht in alte Verhaltensweisen und gönnt sich etwas Lao Khao, zockt und was sonst noch..

    Schön zu lesen, daß es auch anders geht. Respekt vor der Dame.

    Grüße

    Rainer

  7. #6
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.851

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    das Beispiel von tomtom zeigt,
    dass Thaifrauen nach einer Multikulti-Beziehung echte Integrationsprobleme bekommen, um in ihrer angestammten Umgebung weiter leben zu können.

    @ charly

    Foto ist zu unscharf, von 27 bis 38 alles möglich,
    man müsste die Hände näher sehen können.

  8. #7
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Das Bild scheint nicht mehr da zu sein, egal, dabei war es meins, sogar mit Genehmigung, aber Mitte dreissig waehre richtig gewesen.

  9. #8
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    Zitat Zitat von Charly",p="748925
    Das Bild scheint nicht mehr da zu sein, egal, dabei war es meins, sogar mit Genehmigung, aber Mitte dreissig waehre richtig gewesen.
    Wollte ich doch gerade sagen

  10. #9
    Avatar von Charly

    Registriert seit
    11.08.2002
    Beiträge
    1.843

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    das Problem laesst sich relativ leicht loesen.

    http://www.thai-life.com/pp/data/503...m/DSCN1327.JPG

    mehr hier http://www.thai-life.com/pp



    PS DUS- TFS 500 so auf die schnelle

  11. #10
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: das "soo typisch" Gegenteil

    [quote="DisainaM",p="748919"]das Beispiel von tomtom zeigt,
    dass Thaifrauen nach einer Multikulti-Beziehung echte Integrationsprobleme bekommen, um in ihrer angestammten Umgebung weiter leben zu können.

    Jein - es gab ja bereits vorher in der Erziehung Unterschiede (Klamottenstroy). Ich kenn auch beide "Elternhaeuser" - Das eine typisch so typisch wie das andere (in bezug darauf, welche menschen darin wohnen), ohne grossen Wert auf Aeusserlichkeiten, zweckmaessig und immer die notwendigsten Reparaturen. Das andere auffaellig bis ins Detail liebevoll hergerichtet (vor dem Zaun, Zaun selbst, Garten, aber auch Haus). Und das zeigt ja auch schon ein wenig, wo fuer was bzw. fuer was nicht Geld ausgegeben wurde. Und entsprechend halt auch die unterschiedlichen Erziehungsmuster und Werte, die vermittelt wurden ;) Wobei letzteres ja eher nicht Durchschnitt ist

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Gegenteil von Scheinehe. Möglich...?!
    Von Cruz im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.04.11, 14:03
  2. Typisch "Thai"?
    Von clear1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.10, 21:50
  3. Typisch dt. Gericht in Th.
    Von philipp im Forum Essen & Musik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.06.03, 21:27