Seite 9 von 27 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte
Ergebnis 81 bis 90 von 265

Das "richtige" Thailand

Erstellt von Ampudjini, 21.07.2005, 13:31 Uhr · 264 Antworten · 16.170 Aufrufe

  1. #81
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von NAN",p="697719
    Konstruktive Kritik, hat nichts mit "Runtermache" zu tun und wird immer wieder falsch interpretiert, wenn das zum Zwecke der Entschuldigung dienen soll - dann ytun mir derlei Versuche ausschliesslich leid, zutiefst!
    Fast richtig. Du wohnst ja schon einige Zeit in Los und wirst bestimmt wissen wie vorsichtig man als
    Farang mit Kritik gegenüber Thais sein muss uns sei sie noch so konstruktiv.

    Gab es vor einigen Jahren auch hier in D. Wurde so manches Mal als Besserwessi tituliert.
    Sollen sie ihre Fehler machen, nur daraus kann man lernen.

    Ich lerne jeden Tag!

    Gruß Wolfgang
    Ja klar, ist mir das klar, ich weiss auch genau bei wem, wie vorgegangen werden muss!

    Nur ist das ja auch teil der Begrenzung!

    Das mit dem total beknackten "Gesichtsverlust" - immer gut um eine Entschuldigung fuer "zu kurz kommen", "zu dumm sein" aus dem Himmel zu zerren!

    "Ne Art Vorabversicherung, egal was: "Mai pen rai"... ist aber nicht immer cool... wenn mal was richtig in die Hose geht. ist auch hier icht mehr: "mamii pan hah" angesagt, dan Kanone, Messer oder andere boese Geschichten!

    Dann in JEDEM Falle besser konstruktive Kritik!

    Ist doch auch NICHTS dabei sich einen Fehler einzugestehen!

  2.  
    Anzeige
  3. #82
    mrhuber
    Avatar von mrhuber

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer
    Wenn jemand einen Taschenrechner beanspruchen muss um 4x12 zusammen zu zaehlen und dann wiederum 48 von 50 per Taschenrechner abziehen und weil er sich den Wert 48...usw...
    Dann hast Du aber hier in D schon lange nichts mehr mit Leuten zu tun gehabt in dieser Richtung...ich kann Dir sagen...habs ja schon des öfteren hier erwähnt...

    Bin hier an der Uni zuständig für Laborausrüstungen, werden z.T. bei mir eingekauft und die Beträge müssen auf eine Wertkarte eingetragen werden. So auch von Pharmacie- und Chemiestudenten(innen) :-)

    Da müsstest Du mal einfach nur zusehen, wenn es z.B darum geht, den Gesamtpreis von 2 Stück (Einzelpreis €2,80), zu ermitteln...

    Da wird mal erst das Handy gezückt ("was ist los, willst jetzt telefonieren?" - "Ne, ausrechnen.....")

    Und von wegen Einzelfall

    Junge Leute mit (D)-Abitur


  4. #83
    Avatar von Conrad

    Registriert seit
    11.04.2005
    Beiträge
    8.818

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von tira",p="697678
    Zitat Zitat von Lamai",p="697671
    ...mal jemand vor dem Bundesverfassungsgericht gegen eine Schule mit 90% Ausländern geklagt hat,
    denn als deutsche Schule kann man so eine Schule wohl kaum noch bezweifeln......
    moin,

    ... und was soll das bvg feststellen? eu ausländer iss es zuzumuten mit d eine klasse zu besuchen
    ohne zuvor bestandenen a1-test

    Tja, was soll das Verfassungsgericht wohl feststellen ???

    Es könnte z.B. feststellen, dass eine Schule in Deutschland, auf der 90% der Schüler kaum oder gar nicht die deutsche Sprache beherrschen, wohl kaum eine deutsche Schule sein kann.

    Auf so eine Schule würde ich mein Kind jedenfalls nicht schicken, denn das Kind soll auf eine Schule gehen, in der es sich mit seinen MitschülerInnen in seiner Muttersprache unterhalten kann.

    Und in der alle Schüler in der Klasse sprachlich erfassen können, was der Lehrer oder die Lehrerin erzählt. Wenn nämlich 90% der Schüler nicht verstehen, was die Lehrerin vorne erzählt, ist kein richtiger Unterricht möglich. Das ist dann so wie auf einer Baumschule, in der 90% der Schüler Bäume sind und kein Wort im Unterricht verstehen und so bei jeder Klassenarbeit die Note 6 bekommen.

    Oder wo das Unterrichtsniveau auf einem derart niedrigen Level ist, das es für mein Kind unzumutbar ist.

    Denn mein Kind soll in eine Schule gehen, wo ein hohes Lernniveau herrscht, wo möglichst ab der 1. Klasse Englisch unterrichtet wird. Die türkische Sprache ist im späteren Leben leider nicht sehr hilfreich.....

    Deshalb findet ja auch schon eine Abstimmung mit den Füßen statt. Jeder der nur irgendwie kann, schickt sein Kind auf eine Privatschule. Und die kostet nunmal leider Geld. Und Geld hat nicht jeder.

    Deshalb haben wir mittlerweile eine 2-Klassengesellschaft, wie ja auch in der Pisa-Studie festgestellt. Die einen kriegen auf der Privatschule eine excellente Schulbildung vermittelt und der Rest kann sehen wo er bleibt.

    Das ist eben die Realität und jetzt ist das auch nicht mehr zu ändern. Und genauso wird es wohl auch in Thailand sein. Nur war das in Thailand schon immer so, in Deutschland jedoch nicht.

  5. #84
    Avatar von Jim Thompson

    Registriert seit
    07.08.2004
    Beiträge
    896

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von Lamai",p="697832
    Die türkische Sprache ist im späteren Leben leider nicht sehr hilfreich.....
    ... wer weiß, ob sich der schleichende Prozess in Europa noch aufhalten läßt. Wenn nicht, könnte das die Zukunftssprache werden.

  6. #85
    Avatar von Tschaang-Frank

    Registriert seit
    26.05.2004
    Beiträge
    4.213

    Re: Das "richtige" Thailand

    Ist es nicht die unvollkommenheit die uns an diesem Land ( koennte auch ein anderes Land sein ) reizt !?

    Gerade das Gefuehl das noch nicht alles perfektioniert ist - raus aus dem "grauen, verbuerokratisiertem.... " Deutschland - alles ein bissel lockerer !?

    und "vielleicht" auch bei dem ein oder anderem das Gefuehl von vermeintlicher ueberlegenheit ( Geld, Wissen...)
    kann es sein das der ein oder andere Farang genau das so liebt ( mal ein bissel den Meister raushaengen lassen ) sich mal Bauchpinseln lassen

    Gefaellt uns TH noch wenn alles durchorganisiert ist, die Masse der Bevoelkerung ein hohes Bildungsniveau hat, ne menge Geld verdient, der gesamte Staatsapparat mit allen Aemtern, Behoerden, Vorschriften, Gesetzen mehr oder weniger einwandfrei funktioniert - wuerde Th dann noch das begehrte Reiseland (Traumland) sein ???

  7. #86
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Das "richtige" Thailand

    Gefaellt uns TH noch wenn alles durchorganisiert ist,
    der Tag wird kommen ;-D und warum gefällt den meisten denn Thailand ;-D , gäbe es eine div. Auswahl in Grönland würden so manche diese Gegend hochpreisen ;-D ;-D

    Gruß Sunnyboy
    (der nebenbei mal ganz gerne Grönland besuchen würde)

  8. #87
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Das "richtige" Thailand

    Tja, das sind harte Worte von NetAndy, aber manches daran ist leider wahr.

    Was das "Schmuddelland" angeht... ich vermute das beruht eher auf subjektiver Wahrnehmung. Wenn man deutsche Maßstäbe anlegt, dann sind eigentlich alle Länder südlich der Schweiz Schmuddelländer. Im Vergleich mit anderen NICs und Entwicklungsländern finde ich dass Thailand jedoch gar nicht so schlecht da steht. Schon mal in Indien gewesen? Kambodscha? Indonesien?

    Ich würde keineswegs alle Thailänder als dumm bezeichnen, da solche Generalisierungen nicht vertretbar sind, allerdings gibt es hier in TH echte Probleme mit dem Bildungs- und Sozialwesen und das Resultat ist in der Tat ernüchternd. Ein Großteil der Bevölkerung erscheint in der Konsequenz unwiederbringlich verdummt und man kann eigentlich nur auf zukünftige Generationen hoffen.

    Das liegt zum Teil am inädequaten Bildungssystem, aber zu einem großen Teil auch an der schrecklichen Landeskultur. Man muss auf jeden Fall zwischen Unwissenheit und Dummheit unterscheiden. Unwissenheit ist einfach ein Mangel an Wissen. Dummheit dagegen ist die Weigerung oder Unfähigkeit Wissen zu erwerben. Unwissenheit ist die Folge von inadäquater Bildung, während Dummheit die Folge einer Geisteshaltung ist die zum Teil von der traditionellen Landeskultur verursacht wird.

    Um das zu erklären und zu verstehen muss man die Landeskultur schon ein wenig kennen. Die Werte der thailändischen Kultur wie Konfliktvermeidung, Gesichtswahrung, Mai Pen Rai, Graeng Jai, Obrigkeitshörigkeit, das Patriarchat, die traditionelle Gesellschaftsordnung, usw. haben administrative Strukturen hervorgebracht die den Anforderungen der modernen Industriegesellschaft einfach nicht gewachsen sind.

    Wie alle lebenden Dinge unterliegen Kulturen evolutionären Mechanismen und die traditionelle thailändische Kultur ist zum Aussterben verurteilt. Es gibt nicht viel, das erhaltenswert ist. Sie passt einfach nicht in das Informationszeitaler. Die meisten Thailänder verstehen das nicht oder wollen es nicht verstehen. Das perkoliert auch nur ganz langsam zum Boden der Gesellschaft. Ein schmerzvoller Prozess, der wahrscheinlich noch einige Dekaden benöigen wird.

    Cheers, X-Pat

  9. #88
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von Samuianer",p="697695

    Zitat Zitat von Mandybär",p="697649
    aber auch ein Unfallopfer das stark blutend mit verrenkten Gliedmassen, dem Tod nahe, auf der Strasse liegt, bringt bei vielen nur ein Laecheln hervor (live beobachtet!)


    have a nice day, every day!




    Wobei, wie ich das leider selber aus einigen identischen Erlebnissen beobachten musste, das eigentlich ein Zeichen von Hilflosigkeit des Lächelnden ist.
    Hier trägt die "fehlende Allgemeinbildung" auch wieder zum Teil zu diesen Situationen bei.

    Welcher Thai muss schon bei einer Führerscheinprüfung z.B. verpflichtend einen Erste-Hilfe Kurs absolvieren, um einem Schwerverletzten in der Not beistehen zu können.
    Bevor da wer das Gesicht verliert, weil er vor so vielen Menschen was falsch machen könnte, lächelt er eben aus Hilflosigkeit und macht nichts.
    Am Anfang war ich auch über dieses Verhalten entsetzt, habe dieses Verhalten aber mit thail. Freunden diskutiert und verstehe das nun besser, wenn auch nicht ganz.

    Mandybär

    Ist eben so... trotzdem macht es mich fassungslos - bisschen Verkehrserziehung, wie frueher mal der 7. Sinn z.B. oder bei Vergehen anstatt nur Geldstrafe auch Unterricht, wuerde schon Einiges bringen!


    [/quote]

    Dann seid Ihr aber nicht gut informiert bzw. wisst relativ wenig über die Menschen hier. Das nicht helfen hat mehr religiöse Hintergründe

    Ausserdem finde ich es schon ein wenig anmassend, die Menschen in diesem Land als dumm zu bezeichnen. tramaico hat das mit seinem RTL Vergleich schön auf den Punkt gebracht. Denn wenn ich mir so überlege, welche volksverdummende und hirn- und niveaulosen Sendungen in Deutschland die Quotenbringer sind, dann kann es um den deutschen Bildungsstand auch nicht bestens stehen. Wenn ich dann noch ein wenig Pisa mit reinbringe, ein paar Allgemeinbildungstests sehe, in denen selbst Lehrer Beethoven in Österreich ansiedeln usw. Und wenn ich mir dann noch das Rechtschreibniveau der Deutschen anschaue und mit vielen gerade bei Diskussionen über Gott und die Welt (also Allgemeinbildung) schnell ein Ende der Diskussion mangels Wissen erreiche, dann frage ich mich schon ein wenig, wie man ein anderes Volk als dumm bewerten kann, wenn doch die Dummheit zuhause nicht wirklich kleiner ist. Wobei da noch viel erschreckender ist, dass wir eigentlich aus einem Staat mit gutem Bildungssystem kommen.

    Noch was anderes interessantes: das Analphabetentum in Thailand liegt übrigens auf durchschnittlichem Deutschlandniveau.

    Wenn ich mich natürlich in Thailand viel in Bars rumtreibe und das dort erlebte auf die Gesellschaft ummünze, kann ja nur so ein Quatsch rauskommen. Selbst die, die Thailand bereisen und meinen, sie hätten alles gesehen, werden eher höchst selten in den Genuss der durchaus gebildeten Mittelschicht kommen, denn diese hält sich vornehmlich von den Farangs, bei denen die meisten alles, nur kein Niveau zeigen, fern.

    Und wenn ich mir dann noch anschaue,was hier hauptsächlich als "Touristen" aus westlichen Ländern ankommt, dann wiederspricht das ganz klar ebenfalls gegen die Argumentationsweise gegen das dumme thailändische Volk. Denn die meisten dieser Touristen sind echt untereste Schublade. Und welcher normale Mensch umgibt sich denn gerne mit solchen "Leuten"? Das ganze wirft dann wohl eher ein schlechtest Bild selbst auf die "normalen" Touris und man gibt sich eher nicht mit ihnen ab, denn die Gefahr, an einen unterbelichteten Farang zu kommen, ist gross.

    Dann wird sich hier über dreckige Häuser mokiert und über den Kabelsalat auf den Stromasten. Schon mal Gedanken darüber gemacht, weshalb das so ist? Nehmen wir die dreckigen Häuser: wisst Ihr, was ute Aussenfarbe hier kostet? Wisst Ihr, was viele dieser Menschen verdienen? Und wisst Ihr, wie die Häuser nach der Regenzeit und nach der intensiven Sonnenzeit der Trockenseason ausschauen? Oder habt Ihr soviel Geld, dass Ihr Eure Häuser in Deutschland auch einmal im Jahr streicht?

    Dreck auf den Strassen: Leute, geht mal nach Kambodscha, dann wisst Ihr was ne dreckige Strasse ist. Hier in Thailand funktioniert die Müllabfuhr bestens. Und die Leute sind immer bemüht, ihr zuhause sauber zu halten. Das es aus der Kanalisation anderst riecht bei Temperaturen zwischen 27 und 40 Grad, sollte wohl jedem klar sein.

    Selbst reinlicher sind die meisten Thais als die meisten Farangs - wenn sich ein Thai dreimal duscht am Tag, machen das viele Farangs nur einmal am Tag.

    Auch sehe ich, wie sehr die Leute bemüht sind, ihre Kinder zur Schule zu schicken. Nur bei Kosten von 15.000 - 20.000 Baht im Jahr ist das auch nicht so einfach für viele.

    Hauptschüler machen in Deutschland die breite Masse aus. Nur - was in deutschen Hauptschulen "gelehrt" wird, ist auch nicht grade weltklasse.

    ich hatte mal ähnlich gedacht wie ein paar hier. Wenn man aber ein bisschen mehr hinter die Fassade schaut, ist vieles nicht anders als in Deutschland. Und die normalen Menschen gibt es hier ebenso wie in Deutschland.

    Ich finde es schade, wie viele hier das Land und deren Bewohner schlecht reden, obwohl sie wirklich keinen Einblick haben, sondern nur auf irgendwelchen Klischees herumtrampeln und solchen Meinungen/Aussagen in Herdentiermanier folgen.

  10. #89
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Re: Das "richtige" Thailand

    Zitat Zitat von tomtom24",p="699777
    ......auf irgendwelchen Klischees herumtrampeln ..
    ...Hauptschüler machen in Deutschland die breite Masse aus....
    moin,

    gutes statement, doch mache das gleiche net. aktuell bei uns im stadtkreis liegt
    der übergang von der grund- zu hauptschule gerade x bei 25%. warste lange outside,
    diese schulart iss ggf. ein auslaufmodell.


  11. #90
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Das "richtige" Thailand

    @ tomtom, du möchtest nicht das man Deutschland mit Thailand vergleicht, tust es aber selbst.
    Viele deiner Vergleiche, und die der anderen, hinken gewaltig.

    Spiele doch nicht den "Welt"-wissenden Mann, denn andere haben andere Erfahrungen gemacht.
    Auf einen Nenner wirst du sowieso nicht kommen.

    Thailand ist Thailand,
    und
    Deutschland ist Deutschland.

    Dieses ständige Vergleichen zeigt nur die eigene Intoleranz.

Seite 9 von 27 ErsteErste ... 789101119 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. 6 Monate Thailand, die richtige Region finden.
    Von yamzik im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.11.11, 13:56
  2. richtige Vorgehensweise bei der Heirat in Thailand
    Von Hausmeischda im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.09.11, 08:57
  3. Der richtige Umgang mit UPS in Thailand
    Von waanjai_2 im Forum Computer-Board
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.11.10, 16:55
  4. Der richtige Mann?
    Von Armin im Forum Treffpunkt
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.08.07, 17:16
  5. Das richtige Rezept für nua tod?
    Von destinationkho im Forum Essen & Musik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.10.06, 08:09