Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80

Das Phänomen Thailandvirus

Erstellt von Marco, 10.05.2004, 06:25 Uhr · 79 Antworten · 5.540 Aufrufe

  1. #1
    Marco
    Avatar von Marco

    Das Phänomen Thailandvirus

    Das Phänomen Thailandvirus – viele wurden von ihm befallen und sind ihm erlegen. Doch was ist der Thailandvirus. Sind es dir braunen Mandelaugen, die vorzüglichen Speisen, das schöne Wetter, die Hand auf dem Oberschenkel, das sanftmütige Lächeln, die Exotik oder der Duft des na-ihr-wisst-schon-was-ich-meine. Thailand hat eben einen ganz besondere Duft.

    Oder ist Thailand halt doch nur ein Land wie jedes andere. Man fährt da im Urlaub hin, spannt aus und kommt wieder zurück. Aus fertig. Die einen an die Adria, wir nach Thailand???

    Helft mit, dem Phänomen Tailandvirus auf die Spur zu kommen.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von Tomcat

    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    129

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Hallo Khontingtong

    Du zählst viel auf was Thailand lohnenswert für einen Aufenthalt macht. Viele Touristen werde aber nie hinter die Fassade dieses Landes blicken weil sie nur zwei bis drei Wochen pro Jahr im Land sind.

    Wenn du das Land besser kennst, kommt eine gewisse Verlogenheit hoch. Probleme werden ignoriert und weggelächelt. Oftmals ist Lächeln sozialer Zwang und das baut Agressionen auf. Einzige Möglichkeit sich abzureagieren bietet der Strassenverkehr.

    Thailand hat eine extrem hohe Mordrate (14'000 Morde pro Jahr) und wenn es darum geht "offiziel" zu morden macht die Polizei oder das Militär rege Gebrauch davon. Man erinnere sich nur an da Massaker an Studenten in Bangkok vor ein paar Jahren als das Militär wahllos in die Menge gefeuert hat, oder an das Gemetzel letzte Woche in Pattani wo einfach mal kurz 200 Muslimische Teenager niedergemacht wurden.

    Dies soll aber niemanden davon abhalten Thailand zu besuchen und die viele Vorzüge dieses Landes zu geniessen, eine gewisse Kritik ist aber schon angebracht.

    Gruss Tom

  4. #3
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Tomcat, was du da sagst ist in meinen Augen blanker Unsinn. Du behauptest also allen Ernstes, die Morde und die Verkehrstoten sind Folge des ständigen Lächelns?
    Die Ursache für die Verkehrstoten jedenfalls kann doch auch ein oberflächlicher Betrachter schnell erkennen: Mangeldne Ausbildung und Fahrpraxis in Verbindung mit einer beispiellosen Gleichgültigekit Verkehrs- und Sicherheitsregeln gegenüber, insbesondere was den Gebrauch von Sicherheitsgurten und Helmen und den Konsum von Alkohol anbelangt.
    Klingt doch viel logischer, als das Somchai sich am Ende des Tages sagt "jetzt habe ich 12 Stunden nur gelächelt, jetzt fahre ich erstmal rücksichtslos nach Hause".

    Aber in einem gebe ich dir recht, die von dir angesprochenen Probleme existieren, auch wenn das einige Träger rosaroter Brillen nicht wahrhaben wollen.

  5. #4
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Es gibt Millionen Gründe um nach Thailand zu fahren. Die meisten davon haben lange schwarze Haare.

    X-Pat

  6. #5
    Avatar von UweFFM

    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    2.041

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    @Tomcat,
    auch als 2-3 Wochentouri sehe ich einige Schattenseiten, fand aber kein besseres Urlaubsland.
    Den Strassenverkehr würde ich eher als sorglos beschreiben. Agressivität kommt mir eher in Deutschland unter. In LOS kann ich halt nur den Kopf schütteln, wenn mal wieder ein Girl mit ihrem Moped auf die Hauptstrasse einbiegt und dabei keinen einzigen Blick für den dortigen Verkehr übrig hat.
    Zu den Moslems, diese armen Jungs waren bewaffnet und haben angegriffen. Wie hättest du denn reagiert? Gruß Uwe

  7. #6
    birgit08
    Avatar von birgit08

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    1 x Thailand - immer Thailand

    Ich bin auch infiziert
    und leider habe ich und meine anderen Thailandinfizierten auch keine Erklärung !

  8. #7
    Avatar von Tomcat

    Registriert seit
    09.03.2004
    Beiträge
    129

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Hallo Zusammen

    Ich rede nicht von Verkehrstoten (die gibt es auch genug) ich rede von Morden.

    Nach drei Jahren in diesem Land ist für mich vieles sehr reativ geworden, man bekommt eine ganz andere Wahrnehmung.

  9. #8
    paimanee
    Avatar von paimanee

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Hallo zusammen,

    ja ich habe auch schon lange darüber nachgedacht, was das Land auszeichnet. Ich bin durch meinen Beruf und meine ständige Sucht nach neuen Ländern auf fast allen Kontinenten gewesen, habe einige Zeit dort verbringen können und war eben auch schon mehrere Male in Thailand. Ich hatte das Glück mehrere Wochen dort zu bleiben und hinter die Fassaden zu schauen, ohne behaupten zu können, dass ich alles kenne. Davon bin ich weit entfernt! Außerdem habe ich eine große Enttäuschung in Thailand erleben müssen - die ich noch nicht ganz verarbeitet habe. Aber es hat mich gepackt! Dieses Land hat eine magische Anziehung. Obwohl ich weiss, dass nicht alles Gold ist was in Thailand glänzt, möchte ich dort leben. Möchte dort meine Zukunft gestalten und die Kultur intensiver erleben. Mich faziniert die Lebenseinstellung, die Flexibilität, das teilweise existierende Chaos, die Freundlichkeit und die Gemeinschaft. Eben eine ganze Menge Eigenschaften, die es auch in Europa durchaus gibt. Also warum dort hinziehen? Ich kann es nicht genau beschreiben. Vielleicht bin ich, wie einige asiatische Freunde vermuten, in meinem vorherigen Leben dort geboren worden.

    Ich habe keine Ahnung warum ausgerechnet dieses Land mich in seinen Bann gezogen hat. Aber eins weiss ich auf jeden Fall, ich möchte versuchen dort zu leben, zu arbeiten und neue Menschen kennenzulernen.

    Ich werde noch etwas weiter darüber nachdenken und vielleicht fällt mir noch etwas mehr ein, warum es Thailand sein muss.

    Ansonsten Euch noch einen schönen Tag!

    Gruss
    Paimanee

  10. #9
    Avatar von MenM

    Registriert seit
    30.07.2001
    Beiträge
    2.624

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    @ KKT

    Ich stelle mir die frage auch schon laenger. Ich habe deswegen versucht mal in andere laender urlaub zu machen.
    Das krasseste beispiel habe ich in 1997 geliefert, wo ich also mich ueberlegt habe "es muess nicht immer LOS sein"
    und eine reise nach Dom Rep gemacht habe (fuer 2 wochen, wovon 1 woche tauchen).
    Ich bin aus diesen "urlaub" zuruckgekommen und habe dann kuerzfristig ein ticket fuer LOS gekauft
    und bin gleich fuer 3 wochen ECHT in urlaub gefahren.

    Was ich hiermit sagen will, ich suche immer noch das warum, aber fuer mich habe ich es so zusammengefasst : in LOS kannste viel machen fuer wenig geld, die leuten sind ueberall freundlich, es gibt so viel zu sehen, es gibt bergen UND meer, ja sogar trauminsel :O . Es ist die freiheit, das klima, die leute, und ?

    Tja weiter bin ich noch nicht gekommen, fahre aber weiter hin, werde da in rente gehen, weiter weiss ich noch nicht.

    Ein fellow-traveller hat mir mal gesagt, in Indonesien soll es auch so sein, 1 mal hin, immer wieder. Da gibts aber andere probleme wie in LOS !

    MFG

  11. #10
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Das Phänomen Thailandvirus

    Die Thailandbrille stellt sich oft als gezeitenaktiv dar.

    (im Engl. spricht man vom gelben Fieber; wenn man da ist, denkt man daran, von dort wegzukommen, sonst geht man kaputt /// wenn man in Europa ist, denkt man daran, dort hinzukommen, weil man es zu Hause nicht aushält)

    Die normale rosarote Brille sieht erstmal solange alles rosa, bis das Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist.
    Für diejenigen, die es nicht bis zu einer multikulturellen Ehe schaffen, ist das Haltbarkeitsdatum schneller abgelaufen.
    Das liegt bei den Touristen-fans daran, daß sie von dem Zeitpunkt,
    wo sie das erste Mal in Thailand waren, es mit den eigenen Augen erleben, wie das Paradies über die Jahre hin verloren geht.
    Bei den Kurz-beziehungsfans landen einige in feste Beziehungen,
    welche dann schmerzhaft für beide Seiten enden. Manch Enttäuschter wird dann regelrecht zu einem Thailand-hasser, wie man es in den Foren schon erleben konnte.
    Andere haben Probleme mit folgender Veränderung :

    nach einem wirtschaftlichen Aufschwung der letzten 15 Jahre (mit kleinem Rückschlag), manifestiert sich immer stärker neben einem Nationalbewußtsein (TRT - eben nur Thais lieben Thais/ Thais sollten auch nur Thais lieben) ein asiatisches Überlegenheitsgefühl,
    welches aus der Überzeugung kommt, die besseren 'asiatischen' Werte gegenüber dem Westen zu haben.
    (manche Hotels in BKK, die zu 60 % mit Asiaten belegt sind,
    schicken westliche Kunden lieber weg /leider überbelegt/,
    weil sie die Verhaltensmuster ihren asiatischen Gästen nicht zumuten wollen.)

    Weiter werden nun viele der sog. Backpacker Touris, welche mit der Khao San Rd. in Thailand zu einem Markenzeichen wurden, nun immer mehr in ein Schattendasein gedrängt.
    Der Weg hin zum exclusiv Touri, hat manch alternative Hippiesiedlung auf Koh Samui sterben lassen. Und der Prozess setzt sich auf anderen Inseln fort.

    Interessanterweise erinnere ich mich an meine erste Thailandreise, wo mir Alteingesessene enttäuscht von der Umweltvernichtung berichteten. Für einen selber hatte man jedoch soviel schönes gefunden, dass man erst 10 Jahre später, eben als diese Schönheit verschwand, man den Geschmack der ersten negativ Berichte nachvollziehen konnte.

    Klar,
    - die Natur verändert sich,
    - die Menschen verändern sich,
    - man selber verändert sich.

    Jeder muß für sich selbst entscheiden,
    ob man seinen Traum noch vor Augen hat,
    und ob man ihn auch leben kann.

    Mit zunehmenden Wissen verändert sich der eigene Traum auf Thailand bezogen; zuerst hält man alle lächenlnden Thais für freundlich,
    nachher nimmt man an den Verhaltensritualen teil, und lächelt auch, selbst wenn einem nicht dazu zu Mute ist, später stellt man fest, daß die neuen Verhaltensrituale einen selbst verändern, und das die eigene Kultur einem fremd geworden ist.

    Keine Chance mehr für eine Flaschenpost im Gehirn.

Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das Phänomen von Bang Fai Payanak
    Von jai po im Forum Treffpunkt
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 11.10.09, 09:33
  2. Ein interessantes Phänomen...
    Von Kali im Forum Forum-Board
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.10.08, 22:45