Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 56

Das Mißverständnis ‚Lächeln’

Erstellt von Mang-gon-Jai, 15.06.2002, 22:10 Uhr · 55 Antworten · 3.710 Aufrufe

  1. #21
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Hi DisainaM,
    bitte eine Frage, kann ich Deinen obigen, letzten Beitrag zur TRT und TAKSIN - Aera, welche ja z.Zt. ablaeuft, eher neutral oder politisch,wirtschaftlich und gesellschaftlich positiv betrachten, oder anders ausgedrueckt wie wolltest Du das selber rueberbringen?
    Das wuerde mich sehr interessieren?
    Und welche speziellen Gesichtspunkte wuerdest Du da beruecksichtigen in den einzelnen gesellschaftlichen bereichen?
    Gruss Klaus

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    @ xenusion,

    wenn man einen Vergleich macht von sogenannten Stipendium-studiengängen, die also komplett gesponsert sind, dann muß man aus der Tatsache, das immer weniger dieser Programme abgefordert werden, schließen, das das Interesse rückläufig ist.

    Besonders D. hatte ja einen dramatischen Rückgang von ausländischen Studentenzahlen in den letzten Jahren gehabt.


  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    hallo Klaus,

    es ist zunächst völlig wertfrei, wenn man feststellt, das Thaksin von der thail. Bevölkerung gewählt wurde, mit dem Programm (vereinfacht/ Thailand den Thais / nur Thais lieben Thais/)

    Nach der Asienkrise war Thailand durch die Auflagen des IMF in eine Situation gekommen, wo das Ausland das politische Handeln in Thailand bestimmen konnte ( IMF Kredite / Auflagen).
    Nach Jahren von Sparprogrammen reicht es der thail. Bevölkerung.

    Aus diesem Grundgefühl entstand eine riesige Welle, die immer mehr gesellschaftliche Bereiche erfaßte.

    Während Touristen nur die äußeren Syntome mitbekommen,
    Baröffnungszeiten, Verschwinden von Touristischen Infrastrukturen ...,
    geht der Kampf an vielen anderen Fronten ebenfalls voran,
    Pressefreiheit, neue Definition von Berichterstattungen im thail. Sinne ...

    Ohne jetzt zu bewerten, ob es gut, oder schlecht ist, muß man feststellen, das ebenfalls die Luft für viele NGOS erheblich dünner geworden ist.

    Man kann sich hier im Kern um folgende Frage unterhalten,
    wo wir auch Indien als Beispiel nehmen können :
    Wenn ein Kastensystem Ausdruck einer Landeskultur ist,
    welches jedoch aus westlicher Sicht die Würde des Menschen verletzt,
    die Änderung solcher Verletzungen jedoch von dem Land selber als äußere Einmischung in seine innere Angelegenheiten gesehen wird /welche man sich verbietet/
    und sogar die Verletzung an sich, als Teil der eigenen Werte verstanden wird,

    dann ist der klassische 'Clash of Civilisation' vorprogrammiert.

    Westliche Hilfsorganisationen wollen etwas ändern (siehe Beschneidung in Afrika)
    das betreffende Land begreift jedoch, das es sich solche Einmischungen, (Androhung von Kürzung der Entwicklungshielfgelder) sich nur gefallen lassen muß, wenn es finanziell abhängig ist,
    und den Fehler einer 'offenen Kultur' begangen hat.

    Die Folge, immer mehr schwache Länder werden von dem Vorbild der asiatischen Länder lernen, das sie ihre Landeskultur verstecken, und sie nicht mehr so leicht nach außen erkennbar präsentieren.

    (Wer nichts von rituellen ..............en von Kindern bei ihrer Einführung in die Prostitutionskaste weiß, wird Indien auch keine Probleme machen - oder
    solange Indien seine Rituale von der übrigen Welt versteckt, haben sie ihre Ruhe)

  5. #24
    KLAUS
    Avatar von KLAUS

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Hi DisainaM,
    ich moechte mal auf Deinen Eingangssatz zur Wahl Taksins eingehen, ich kann mir nicht recht orstellen, dass Du wirklich davon ausgehst, dass Taksin und seine jetzige regierung un das 2/3 Mehrheits-Parlament, so oder auch nur so aehnlich vom VOLK F R E I gewaehlt worden ist?
    Also ich war ja "dabei"...:-)
    Was ich hier an Wahlbetrug an Stimmen und Abgeordnetenkauf, an Kauf ganzer Parteien mitbekommen habe, kann ich nicht als Wahl im Sinne der weltweiten, nicht nur westlichen Wahlkultur bezeichnen, wenngleich ich einraeume, es gibt nur eine anerkannte Wahldemokratie und as ist nunmal die westliche, das ist hiratorisch gewachsen und muesste, neun muss, weltweit gelten...?
    Denn es kann nur EINEN Massstab dafuer geben, denke ich mal.
    Richtig ist, das sich grosse Teile der bevoelkerung haben durch die Wahlkampagne , die ja nunmal stattfand, beeinflussen lassen haben,
    und wenn man die Wahlmaipulationen, direkt zur Wahl betrachtet, kann man auch noch fuer asiatische Verhaeltnisse,
    nunja augenschliessend tolerieren und eben als asiatisch normal abtun, aber dann, die Chacherei um jeden Abgeordneten um ganze Parteilen und damit die nicht vom Volk gewaehlte 2/3-Mehrheit
    zu erlangen, das hat doch nun mit Demokratie und dem normalen Verstaendnis vo Politik NICHTS mehr zu tun,
    meine ich jedenfalls.
    Und wenn sich ein gewisser Politversager, der wiederum einen wichtigen Posten ergaunert hat, auf Kosten anderer, in der Oeffentlickeit hinstellt und sagt,
    der MP Taksin wird noch in "100 Jahren" egieren, trotz Misstrauensantrag der "Opposition", dann ist das sicher bezeichbend fuer die Absichten dieser "Regierung", oder irre ich da und uebersehe was wichtiges??
    Mal abgesehen davon, dass Taksin sich ein schon jetzt nicht mehr bezahlbares sogenanntes Gesundheitssystem (30-Baht-Armengesetz, was sagt, wenn Du nur 30 baht zahlen kannst, stirb halt schneller, wenns denn sein muss)
    aufgehalst hat, bzw. die recnung muss ja dann wieder das Volk zahlen, da dadurch wiederum keine gelder fuer Bildung vorhanden sind, es wurde ja auch gleich nach der Wahl der Sektor Bildung gekuerzt!!.
    Ah ja, das ist noch was entscheidenes denke ich mal, hat doch der MP Khun Taksin, was ganz tolles gemacht, er hat naemlich den Lizenzvertrag fuer sie Kommunikationsfirmen, der eigentlich noch bis 2015 laufen muesste,
    einfach storniert, ein feiner Zug dem Staatshaushalt Geld zu entziehen, aber getrost kann er das verkraften, es sind ja insgesamt nur etwas ueber eine!! MILLIARDE BAHT, und davon streicht er fuer seine Firmen ueber 300!! Millionen Baht PRO JAHR selber ein...:-)
    Du siehst, Dein oben beschriebenes System von Macht und Gier in Kasten oder Kaesten, funktioniert auch in TH hervorragend!!...:-)
    es waren ja auch freie Wahlen und das Volk steht heute noch hinter Taksin,
    meint er vielleicht und unterdrueckt Kritik mit neuen gesetzen wie dem, wo Versammlungen/Demo,s unter Strafe gestellt werden, und wo Journalisten ausgewiesen, bedroht und sonst in ihrer hier vielgepriesenen "Pressefreiheit" eingeschraenkt werden,
    ich sehe da enorme Fortschritte gegenuebr dem Regierungssystem vom CHuan Liekpai...:-)
    Meine Ironie ist beabsichtigt, weil anders kann man das garnicht dastellen, egal aus welcher Sicht, es gibt fuer mich nur EINE, die demokratische Sicht!!
    Gruss Klaus

  6. #25
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Nun gut Klaus,

    man kann zu Thaksin gewiss geteilter Meinung sein,
    feststeht jedoch, das man in Thailand zur Zeit nicht mit Studentenprotesten rechnen muß, wie vor 10 Jahren.

    Und unter uns, in Zeiten der nationalen Not, Gürtel enger schnallen, da zieht die Devise, Gastarbeiter raus (nach Burma) und freiwerdene Jobs durch Thais besetzen, in jedem Land, ob sie nun Thaksin, Pin van Toyn, Haider, oder wie auch immer heissen, und im Bezug auf Demokratieverständniss, der italienische Staatschef hat in Spanien ein Verfahren wegen Bestechung von Beamten, wir brauchen mit dem strengen demokratischen Maßstab also gar nicht erst nach Asien schauen, was in unserem Umfeld passiert, sollte auch reichen.

    Nur gehe ich in Bezug auf Thaksin davon aus, das er trotz oder wegen allem, von einer relativ breiten Mehrheit getragen wird, und ein Konkurrent in der Opposition ist nicht in Sicht.

  7. #26
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Schau nur, das Kind,
    es schläft und lächelt,
    es spricht mit den Engeln.

    So kenne ich die Deutung des Lächelns eines schlafenden Kindes

  8. #27
    xenusion
    Avatar von xenusion

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    @Michael

    in Erlangen gab es vor Jahren mal eine Kunst-Ausstellung von digitalen Photo-Montagen.
    Da waren u.a. bei Kinderportraits unauffällig die Münder von Männern hineinmontiert worden. Auf den ersten Blick war nicht zu erkennen, warum mit dem Lächeln der Kinder auf diesen Bildern etwas nicht stimmte. Es stellte sich beim Betrachter ein Unbehagen ein. Mag sein, dass man bei genauerer Analyse darauf kommt, dass ein Milchgebiss normalerweise weniger Zähne hätte usw.
    Der Künstler wollte auf Gewalt gegen Kinder und Kindesmissbrauch aufmerksam machen.
    Die ganz frühen (Altar-)Maler konnten das Kind auch noch nicht richtig darstellen. Sie malten einen verkleinerten Erwachsenen, was heute auch seltsam anmutet.

    Gruss
    Xenu

    Beim Zahnarzt: Na, was haben wir denn? - Herr Doktor, ich habe 32 Zähne! Kein Problem, die habe ich auch. Ja, aber nicht OBEN!

  9. #28
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    @Xenu, mit der felhenden Romantik könntest du Recht haben, liegt wohl man meiner sehr rationalen Denkweise. Lächelt mich eine Person an schau ich ihr in die Augen, dann weiß ich was los ist.
    Gruß Sunnyboy
    (in dessen Kreisen nicht gelächelt sondern viel gelacht wird).

  10. #29
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Wer als Familienvater sowohl eigene, wie auch Kinder, die die Ehefrau mit in die Ehe gebracht hat, großzieht, der wird bemerkt haben, das die kleinen Geister sehr schnell die Techniken des angewandten Lächelns gelernt haben.
    Wenn sie sich dann den Papa vornehmen, um von ihm etwas loszueisen, dann wird mit allen Mitteln gelächelt und gebohrt, geblickt und gespielt, das sich die Balken biegen.
    Meistens wird das Opfer am Ende weich, denn schließlich ist das dann sein Erlösungssignal.
    Es fällt doch ziemlich schwer, die thailändische Härte bei der Kindererziehung manchmal durchzuhalten.

    Wer in so eine Situation als 'Quereinsteiger' (Onkel...) reingekommen ist, der hat, obwohl selber noch keine Kinder, sehr schnell die Quelle der verschiedenen Formen des 'Lächelns' erkannt, denn Kinder sind da ein guter Lernfilter.
    Überhaupt kann man dabei sehr gut die Kultur des Spielens, des Vorspielens usw. erkennen.
    Für ein normales Mädchen in der Pubertät, oder auch später, wäre es unmöglich, einem Jungen offen zu zeigen, das sie ihn gut findet.

    Es wird Desinteresse gespielt.
    Dieses Reaktionsmuster im Verhältnis Mädchen zu Jungen ist ein MUSS.

    Mag sein, das in unserer Kultur die Offenheit, und das offene Zeigen der Gefühle normal war, nicht so in Thailand.



    Mann hält sich bedeckt, verschlüsselt, in Deckung, und beobachtet den anderen aus versteckter Position, um eher seine 'echten Absichten' zu erkennen, bevor er es schafft, die eigenen Absichten zu erkennen.

    Das Spielen ist darum absolut notwendig.

    (wer nicht spielt, mit dem wird gespielt)





    Letzte Änderung: DisainaM am 17.06.02, 11:55

  11. #30
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Das Mißverständnis ‚Lächeln’

    Hallo DisainaM,
    das mit der Kindererziehung:
    [hr:24d69bbabc]
    Es fällt doch ziemlich schwer, die thailändische Härte bei der Kindererziehung manchmal durchzuhalten
    [hr:24d69bbabc]
    Ich dachte, dass es da in Thailand eher recht lasch zugeht ?!?

    Aber das hier kann ich aus eigener Erfahrung voll bestätigen:
    [hr:24d69bbabc]
    Mann hält sich bedeckt, verschlüsselt, in Deckung, und beobachtet den anderen aus versteckter Position, um eher seine 'echten Absichten' zu erkennen, bevor er es schafft, die eigenen Absichten zu erkennen.
    [hr:24d69bbabc]
    Da muß man sich erst mal d´ran gewöhnen :-)

Seite 3 von 6 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo ist das Lächeln geblieben?
    Von sunnyboy im Forum Treffpunkt
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 10.01.12, 16:15
  2. Mißverständnis...
    Von thurien im Forum Thailand News
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.09, 19:17
  3. OT: Lächeln? (Test von BBC)
    Von Dana_DeLuxe im Forum Sonstiges
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.05.08, 10:59
  4. Ein süßes Lächeln
    Von Mang-gon-Jai im Forum Literarisches
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 06.11.05, 10:50
  5. Das Lächeln...
    Von Kali im Forum Sonstiges
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.01.05, 14:00