Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 25

Das Kissen

Erstellt von DisainaM, 10.07.2010, 01:05 Uhr · 24 Antworten · 2.652 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ohne jegliche qualifikation? ohne jedes fachliches grundwissen? kann mir nicht vorstellen das dieses wünschenswert wäre. dazu müssten die leute ersteinmal qualifiziert werden.
    zumindest so weit das in einer notsituation der pfleger das richtige tut.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Nokgeo

    Registriert seit
    18.01.2001
    Beiträge
    11.373
    Qualifikation - Grundwissen, könnte über einen Maßnahmeträger im Schnelldurchlauf vermittelt werden..
    Die angedachten Jobs, sollen ja mit ner 3 Jahresfrist versehen sein..

    Da lohnt sich sicher, ne kleine Schulung..

    Davon mal abgesehen..
    ..Langzeitarbeitslose in Senioreneinrichtungen, gibts schon ne Weile. Ebendso in Kindergärten.

    Da ist das wurscht..ob das ein EX BÄcker, Friseur oder Fleischer ist, der dort beschäftigt wird. Hauptsache preiswert, für den, wo gearbeitet wird.

  4. #13
    Avatar von tira

    Registriert seit
    16.08.2002
    Beiträge
    17.260

    Lightbulb

    Zitat Zitat von andiho Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass die Last mit den Alten gleichmäßig auf die Kinder und Schwiegerkinder verteilt werden soll. Logische Konsequenz ist, dass die Alten entsprechend der Anzahl der Kinder zerteilt werden.
    moin,

    sehr guter ansatz, leider jedoch lediglich einen teil der alten betreffend.........

    was iss mit denen alten without - alleine in die prärie schicken ihrem schicksal selbst überlassen

  5. #14
    Avatar von andiho

    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    556
    Zitat Zitat von tira Beitrag anzeigen
    alleine in die prärie schicken ihrem schicksal selbst überlassen
    Alte Traditionen und gut Bewährtes sollte man pflegen. Ein "natürlicher" Abgang in der freien Prärie ist sicher kein schlechter Abschied. Leider ist die Menschheit heutzutage dermaßen mit Medikamenten zugedröhnt, dass niemand mehr bereit ist der Natur ihren Lauf zu lassen. Lebensverlängernde Maßnahmen, die durch Schmerzen, Unbeweglichkeit, geistige Umnachtung und sonstige größere Nebenwirkungen, erkauft / bezahlt werden, sind eine Geißel der Menschheit.

  6. #15
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    mein vater wurde quasi zu tode gepflegt. am ende war er fast völlig ausgetrocknet. auf grund mehrerer klagen wegen ähnlicher fälle wurde dieses private pflegeheim später geschlossen.
    so gesehen hätte man ihn in der tat auch in der wildnis verrecken lassen können.
    trotz allem sollte man sich gut überlegen was man wirklich will.....................die alten abschieben, verrecken lassen? vorher haben diese menschen ein leben lang gearbeitet, waren nützlich für unsere sogenannte gesellschaft.
    was mir auffällt die pflege und die medikamente werden immer teuerer von jahr zu jahr. irgendwer verdient also daran und das immens.
    in thailand achtet man die alten, pflegt sie liebevoll in der familie und schliest sie nicht aus dem leben aus (ich habe es mehrfach selbst erlebt).
    hier sind sie lästig, oftmals überflüssig.
    deutschland stellt sich immer so fortschrittlich hin.............ist es das wirklich?

  7. #16
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297
    Zitat Zitat von wingman Beitrag anzeigen
    hier sind sie lästig, oftmals überflüssig.
    Du hast dich ja anscheinend sehr liebevoll um deinen Vater gekümmert.

  8. #17
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172
    Hier werden die Totgeweihten auf kosten der Gesunden jahrelang gepflegt -
    find das Asozial,

    meinen Vater haben sie auch 2-3 Jahre so durchgebracht - für was,
    war besser als er gestorben ist , unnützes Leid und unnütze Kosten -
    Hauptsache die Medizin kann zeigen wie vortschritlich sie ist - und die Allgemeinheit kann dafür blechen

  9. #18
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Während die meisten asiatischen Ehemänner, wenn sie spühren, dass sie von ihrer Gemeinschaft nicht mehr gebraucht werden,
    und für diese nur noch eine Last darstellen, der suzidale Abgang eine logische Konsequenz, die umgesetzt wird,........
    Wer hat denn das ermittelt? Ich sehe in Udon die alten Männer und auch Frauen eines ziemlich "natürlichen Todes" sterben. Es werden nur nicht alle Register im Krankenhaus gezogen. Auch da könnte man die Menschen länger "am Leben" lassen, aber man tut es (noch) nicht. Das Bett kostet schließlich auch Geld.

  10. #19
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    ernte schrieb:

    Du hast dich ja anscheinend sehr liebevoll um deinen Vater gekümmert.


    ich enthalte mich hier eines entsprechendes kommentars...........

    mein vater brach daheim zusammen auf grund eines zuckerschocks. vom krankenhaus (intensivstation) kam er später in dieses pflegeheim.
    geplant war danach eine rückkehr nach hause wo wir ihn weiter gepflegt hätten. dazu kam es allerdingst nicht mehr.

  11. #20
    Avatar von wingman

    Registriert seit
    30.11.2004
    Beiträge
    14.074
    Zitat Zitat von Joerg_N Beitrag anzeigen
    Hier werden die Totgeweihten auf kosten der Gesunden jahrelang gepflegt -
    find das Asozial,

    meinen Vater haben sie auch 2-3 Jahre so durchgebracht - für was,
    war besser als er gestorben ist , unnützes Leid und unnütze Kosten -
    Hauptsache die Medizin kann zeigen wie vortschritlich sie ist - und die Allgemeinheit kann dafür blechen
    die frage ist um kosten einzusparen, wer will diese entscheidung tragen und verantworten.............lohnt sich ein reparaturversuch noch oder nicht? früher sagte man dazu unwertes leben.
    trotz aller mängel die dieses system in sich trägt bin ich froh das solche entscheidungen nur noch vom patienten selbst gefällt werden dürfen.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte