Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 126

Das ist mal wieder sooo typisch!

Erstellt von tomtom24, 26.06.2009, 09:56 Uhr · 125 Antworten · 7.470 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Das ist mal wieder sooo typisch!

    Das ist mal wieder so was von typisch! Gestern kam unser Vermieter, voellig ohne Ansage und ohne Grund - noch nicht mal wegen der Miete koennen sie kommen, denn ich zahl immer 4 Monate auf einmal und bin erst wieder Mitte August faellig. Also habe ich angefangen, rumzuraetseln, warum der wohl in Verstaerkung eines weiteren Verwandten zu uns kommt und mich dann 2Stunden beschaeftigt, obwohl ich besseres zu tun habe, mir 2 Flaschen Fanta wegsaeuft und
    1 1/2 (!!!) Schachteln Zigaretten in grade mal 2 Stunden...

    Ich frag also meine Puk -noe, eigentlich haben die keinen Grund. Wollen uns nur auf ne Buddhaparty in drei tagen einladen, wobei sie schon sagte, dass wir keine Zeit haben (ich mag diese Buddhaparties nicht!). Also waehrend der folgenden 2 Stunden noch mehrmals zu Puk gesagt, da muss doch was sein... "Nein, nix", sagte sie nur.

    Und dann sind sie gegangen. Nichts. Und eine halbe Stunde spaeter dann: die vermieter meinten, es waere schoen, wenn wir sie ein wenig beim Ausrichten der Party mit Geld supporten koennten


    Erst mal gefragt, weshalb sie mir das nicht schon vorher sagte: weil ich den Leuten immer so direkt eine Abfuhr gebe Ich erwidert: sonst lernen sie's ja nie!

    So. Und als Dankeschoen habe ich ihr gesagt, dass ich dafuer kein Geld uebrig habe. Wenn es so wichtig ist, kann sie es ja vom woechentlichen Einkaufsgeld wegnehmen und sie kann sich's dann ja in der folgenden Woche runterhungern ;-D

    Hoert sich jetzt hart an - aber, und das ist meine Erfahrung: fuer Buddha ist's nur solange gut, solange es nicht an die eigenene Substanz geht. Sie will geben - sie soll's spueren - nicht ich. Ende der Ansage.

    Um es klar zu stellen. Wir haben eine wirklich harmonische Beziehung. Nur hin und wieder kommt halt das Thaiverhalten durch.


    Stellt Euch mal vor, Eure Vermieter in D wollen ne party schmeissen (Buddha ist fuer mich nur ein Vorwand, weil es ne einzige Fresserei und Sauferei ist bei diesen Buddhaparties) und kommen zu Euch, um Euch fuer die Kohle fuer die Party anzupumpen ;-D

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von burma

    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    301

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Zitat Zitat von tomtom24",p="741529
    Hoert sich jetzt hart an - aber, und das ist meine Erfahrung: fuer Buddha ist´s nur solange gut, solange es nicht an die eigenene Substanz geht. Sie will geben - sie soll´s spueren - nicht ich. Ende der Ansage.

    Um es klar zu stellen. Wir haben eine wirklich harmonische Beziehung. Nur hin und wieder kommt halt das Thaiverhalten durch.
    Das hast Du völlig richtig gemacht. Du bist ein Farang und die denken, dass Du zu viel Geld hättest und da kann man ja mal die Thai mit dem Farang fragen. Typisch!

  4. #3
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Schon richtig, gleich zu Anfang die Gradlinigkeit zeigen.

    Aber wirklich typisch, dieses Herumgerede um den heißen Brei. ;-D

  5. #4
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Typisch ist hier eher das Verhalten der Farangs.
    In Thailand spielen Harmonie und gepflegte Nachbarschaft eben eine ganz andere Rolle. Ich würde auch niemanden ins Gesicht sagen, dass ich nichts gebe (wenn ich selber eingeladen wäre). Da bin ich sogar noch mehr Thai als meine Frau. Wenn ich kein Geld habe, kann man ihm das ja auf freundliche Art vermitteln.
    Ich sehe das Problem also nicht.

    In Deutschland kann man den Leuten die Tür vors Gesicht schlagen. Das ist dort Standard. Aber in Thailand geht man gepflegt miteinander um und genau das zeichnet das Land ja auch aus. Und Farangs, die hier leben, sollten das auch akzeptieren. Ich Deutschland verlangen Deutsche ja auch von Türken, dass sie nicht ihre Frau der Ehre wegen erschlagen.

  6. #5
    Avatar von marc

    Registriert seit
    19.02.2006
    Beiträge
    2.714

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    wenn es um die finanzierung einer party mit allem drum und dran geht, dann gibt es vorübergehend kein thai rak thai ไทยรักไทย mehr ;-D dann wird fix das schild "i love farang" auf die scheibe geklebt und man besucht einen tomtom in seinem haus ;-D

  7. #6
    Lanna
    Avatar von Lanna

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Zitat Zitat von kcwknarf",p="741539
    ....
    In Deutschland kann man den Leuten die Tür vors Gesicht schlagen. Das ist dort Standard. Aber in Thailand geht man gepflegt miteinander um und genau das zeichnet das Land ja auch aus. Und Farangs, die hier leben, sollten das auch akzeptieren. ...
    So hatte ich das auch nicht verstanden ;-D

    In D geht man auch "gepflegt" miteinander um. Wer schlägt wem die Tür vor der NAse zu? Ist auch hier unhöflich.

    Nur weil auf deiner Stirn steht "Farang", heißt es doch nicht, dass du immer zahlen musst?! Seh ich das jetzt falsch?!
    Und es stimmt, amn sollte sich anpassen:
    In Bayern versuche ich immer! echtes BAYRISCH zu sprechen. ;-D (oachkatzelschwoaf)

    Warum nur, werde ich dann immer belächelt, und nicht ernst genommen? Warum nur?

    Knarfi, lass die Kirche im Dorf, und seh nicht Alles nur SCHWARZ und WEISS!

  8. #7
    Avatar von ernte

    Registriert seit
    05.08.2008
    Beiträge
    2.297

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Üblich sind in solchen Fällen ein Umschlag mit 100 Baht drin.

  9. #8
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Nein, knarfi, das sind so Sachen, die wirklich nerven.

    Ein anderes beispiel dafuer: in der nachbarschaft ist ein 5, 6 Jahre alter Bengel. Und der hat herausgefunden, dass es bei uns recht schoen ist. Nur habe ich mittlerweile schon (nach dem 2. Besuch) klargestellt, dass ich den nicht mehr auf dem Grundstueck sehen will.

    Er ist bruellend durchs haus gelaufen (geht ja noch), hat sich vor mich gestellt und mich permenent mit seinen Spielzeugwaffen erschossen (das hasse ich wie die pest, aber, naja, sind Kinder hier), er oeffente ohne Fragen mehrmals den Kuehlschrank (das geht nicht) und laeuft, ohne Hallo zu sagen an mir vorbei, um unsere 1.000 Dollar Couch als Trampolin auszuerkoren (das geht nun ueberhaupt nicht!) Auf deutsch gesagt, total unerzoegen, respektlos und frech. Und so was will ich hier nicht!

    Ich habe Puk den Vorschlag gemacht, dass ich zu seinen Eltern gehe und mit ihnen spreche: dass der Junge gerne kommen kann, wenn er lernt, sich aufzufuehren. Aber nein, das kann man den Leuten ja nicht sagen. Nur: so wird das nie was. Wenn jeder immer nur schei**freundlich laechelt und sagt ach was fuer ein tolles Kind sie doch haben - wie sollen die Leute jemals wissen, wann sie da was aendern muessen????

    Der Gesichtsverlust in allen Ehren. Nur manchmal waeren mehr "open minded" Thais schon wuenschenswert - sie wuerden sich ja auch selbst einen Gefallen damit tun: nicht nur immer fehler machen, sondern auch die Chance erhalten, draus zu lernen.

    Das mit dem Buddha: ich denk mal, das hat weniger mit mir als farang zu tun. Ist halt nur so typisch. Und die meisten sehen sich dann in dem Zwang, was geben zu muessen, da ja sonst das eigene Seelenheil in Gefahr ist. Und deshalb ist fuer mich Buddha nur ne Ausrede, ein anderes Wort fuer saufgelage. Und das finanzier ich nicht.

    Ich geb genug Geld: ich kauf kiloweise Bananen fuer halbverhungerte Affen, wenn ich irgendwo in meiner Umgebung sehe, dass wirklich Not am mann ist, helf ich auch aus. Nicht aber fuer lao Khao!

    Und selbst die Eltern von Puk meinten heute dazu: man kann den leuten nicht immer Geld geben fuer ihre Buddhaparties, denn in Wirklichkeit ist es nicht gut, fuer so was geld zu geben, bevor man selbst schaut, wo man bleibt (das in bezug, dass ich gesagt habe, sie kann sich's ja vom Einkaufsgeld wegnehmen ;) )

  10. #9
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Zitat Zitat von ernte",p="741550
    Üblich sind in solchen Fällen ein Umschlag mit 100 Baht drin.
    Ja, ich weiss, was Du meinst. Nur wurde mir schon nahegelgt, dass die die party nicht alleine schaffen, auszurichten, und dass eine groessere "Gabe" wuenschenswert waere. Das erkennt man soweit schon, wie gefragt wird. Und Puk hat mir auch bestaetigt, dass da schon so 500, 1.000 baht aufwaerts gehofft wird...

  11. #10
    Avatar von kcwknarf

    Registriert seit
    27.06.2005
    Beiträge
    10.249

    Re: Das ist mal wieder sooo typisch!

    Zitat Zitat von Lanna",p="741545
    In D geht man auch "gepflegt" miteinander um. Wer schlägt wem die Tür vor der NAse zu?
    Zeitungsverkäufer, Zeugen Jehovas, GEZ-Mitarbeiter...

Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. das "soo typisch" Gegenteil
    Von tomtom24 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.10.17, 18:13
  2. Typisch "Thai"?
    Von clear1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.06.10, 21:50
  3. Typisch Thai
    Von V. Calvino im Forum Treffpunkt
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 09.04.07, 15:37