Seite 15 von 24 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 231

Das erste Haus ist fertig (Nondindaeng, Buriran)

Erstellt von Socrates010160, 27.04.2016, 22:18 Uhr · 230 Antworten · 13.408 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    In Thailand mag das noch snobistisch wirken (die wohlhabenden Thailänder stellen sich so etwas in die Show-Küche neben dem Wohnzimmer, während die Magd in der eigentlichen Küche das Essen auf Gas zubereitet), in Deutschland ist das aber doch eher der Standard. Warum soll man in Thailand auf etwas verzichten? Mit den Typ B-Argumenten hat Disaina Recht.
    Es gibt durchaus Argumente fuer Gas.

    Ein 3 oder 4-Plattenherd elektrisch bringt einen einfassigen 15A Anschluss an die Grenze.
    Es gibt immer mal wieder Stromausfall.
    Sehr schnell und hohe Temperaturen.

    Die Nachteile von Gas sind:
    Schlecht regulierbar, besonders bei Schmorgerichten.
    Aufwendiger zu reinigen.

  2.  
    Anzeige
  3. #142
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    zum Verständniss, Volker sprich von einem 1 Phase Anschluss,
    doch in vielen Gebieten hat man mittlerweile die Möglichkeit,
    einen 3 Phase Anschluss zu bekommen (3x15A).

    Wenn man den 3 Phase Anschluss hat, kann man sich grössere Verbraucher leisten,
    wobei man auch hier feststellen muss,
    - welche der 3 Phase Leitungen ist die "Behördenleitung", die seltender vom Stromausfall betroffen ist,
    welche ist die standartmässige Leitung, wo alle 1 Phase Haushalte dranhängen, und die häufiger Stromausfälle hat.
    An diese Phase hängt man dann nur "zusätzliches Aussenlich", keine "teuren Verbraucher".

    Es ist also nicht ganz so einfach, die Verbraucher einfach unter den Phasen aufzuteilen,
    man muss halt wissen, welche Verbraucher man auf die "Premium Phase" drauf legt.

  4. #143
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.680
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    tja Cantor, es ist halt so,

    die meisten Expats bauen sich ihr Haus in Thailand als Altersruhesitz,
    ohne im Geringsten dran zu denken,
    dass das Haus derart sicher ist, das auch ein späterer dementer Expat darin sicher leben kann,
    und das Haus nicht für eine vorzeitige Keulung des Expat verantwortlich ist.

    Es sind nicht die paar hundert Euro an Ersparniss von Sicherheitstechnik,
    sondern es ist die Unerfahrenheit der Auswanderer, ihr Haus richtig zu bauen,
    und die Ernüchterung, später geeignete Handwerker für einen Umbau zu finden.

    Die Konsequenz, kaum ein Expat nutzt seine Rente oder Pension richtig aus, und wird älter als 90,
    nur wenige sind älter als 80
    bei vielen heisst es bereits 8 Jahre nach dem Umzug nach Thailand - game over.
    Wenn ich das alles so von dir lese, musst du jeden erdenklichen sch.e.i.s.s gebaut haben.
    Wäre es nicht sicherer für dich in Deutschland zu leben? Eine vorzeitige Keulung gehst dann auch aus dem weg.
    Einen Rollator oder AOK Shopper bekommst in D von der Krankenkasse.

  5. #144
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Du unterliegst dem Standartfehler,

    wenn ich abstrakt schreibe, glaubst Du, es handelt sich um meine Situation,
    kann ja nicht alles, wie in dem Beitrag
    Private Krankenversicherung bei kleingewerbe?
    so konkret bebildern, das die Leute verstehen,
    dass ich als Berater halt viele Fälle mitbekomme, was so läuft.

    Wenn man jetzt von der Zukunft im Alter spricht, einen rollstuhlfähigen Altersruhesitz zu realisieren,
    obwohl man noch nicht im Rollstuhl sitzt,
    und vorher ev. von einem herunterfallenden Blumentopf getroffen wird -lol,
    dann hat das nichts mit Sicherheitswahn zutun,
    sondern einfach mit dem Wunsch,
    eben auch, - ein barrierefreies Eigenheim für alle Fälle haben zu wollen.

    Warum sollte man, wenn man über 40 Jahre ist, nicht ausschliesslich barrierefrei bauen ?

    ps.
    die gesetzliche Krankenkasse ist für mich unerreichbar,
    ich komme aus der Privaten nicht raus

  6. #145
    Avatar von Cantor

    Registriert seit
    17.05.2012
    Beiträge
    1.680
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    Du unterliegst dem Standartfehler,

    wenn ich abstrakt schreibe, glaubst Du, es handelt sich um meine Situation,
    kann ja nicht alles, wie in dem Beitrag
    Private Krankenversicherung bei kleingewerbe?
    so konkret bebildern, das die Leute verstehen,
    dass ich als Berater halt viele Fälle mitbekomme, was so läuft.

    Wenn man jetzt von der Zukunft im Alter spricht, einen rollstuhlfähigen Altersruhesitz zu realisieren,
    obwohl man noch nicht im Rollstuhl sitzt,
    und vorher ev. von einem herunterfallenden Blumentopf getroffen wird -lol,
    dann hat das nichts mit Sicherheitswahn zutun,
    sondern einfach mit dem Wunsch,
    eben auch, - ein barrierefreies Eigenheim für alle Fälle haben zu wollen.

    Warum sollte man, wenn man über 40 Jahre ist, nicht ausschliesslich barrierefrei bauen ?

    ps.
    die gesetzliche Krankenkasse ist für mich unerreichbar,
    ich komme aus der Privaten nicht raus

    von einer gesetzlichen Krankenkasse hatte ich nicht geschrieben.
    Einen Rollator oder AOK Shopper bekommst in D von der Krankenkasse.
    (AOK Shopper ist allgemeine Mundart für Rollstuhl)

  7. #146
    Avatar von bmf555

    Registriert seit
    14.09.2008
    Beiträge
    690
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    ....dass ich als Berater halt viele Fälle mitbekomme, was so läuft.
    Disi als Berater im Baubereich, kein Wunder dass so viel schieflaeuft...

    Man ist gut beraten von seinen Vorschlägen Abstand zu halten

  8. #147
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    zum Verständniss, Volker sprich von einem 1 Phase Anschluss,
    doch in vielen Gebieten hat man mittlerweile die Möglichkeit,
    einen 3 Phase Anschluss zu bekommen (3x15A).

    Wenn man den 3 Phase Anschluss hat, kann man sich grössere Verbraucher leisten,
    wobei man auch hier feststellen muss,
    - welche der 3 Phase Leitungen ist die "Behördenleitung", die seltender vom Stromausfall betroffen ist,
    welche ist die standartmässige Leitung, wo alle 1 Phase Haushalte dranhängen, und die häufiger Stromausfälle hat.
    An diese Phase hängt man dann nur "zusätzliches Aussenlich", keine "teuren Verbraucher".

    Es ist also nicht ganz so einfach, die Verbraucher einfach unter den Phasen aufzuteilen,
    man muss halt wissen, welche Verbraucher man auf die "Premium Phase" drauf legt.
    Das ist wieder kompletter Unfug.
    Die PEA hat ein elementares Interesse an einer symmetrischen Last.
    Man muss bei beantragung einen Lastverteilungsplan einreichen. (Letzte Woche gemacht)

  9. #148
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Das ist wieder kompletter Unfug.
    Die PEA hat ein elementares Interesse an einer symmetrischen Last.
    Man muss bei beantragung einen Lastverteilungsplan einreichen. (Letzte Woche gemacht)
    wieder den Kopf zulange in der Sonne gehabt ?
    um es nochmal klar zu sagen,
    wenn man einen 3 Phase Anschluss hat, gibt es 2 Arten von Stromausfällen, - den Komplettausfall und
    den Ausfall einer Phase bz. von 2 Phasen.

    Neben den Stromausfällen gibt es aber auch dieverse Vorfälle,


    wo die Ups Geräte das Piepen im Haus anfangen,
    weil sie nun auf Batteriebetrieb umgesprungen sind, weil eine Stromunterversorgung vorliegt, der zu Geräteschaden führen kann.

    Mit der Zeit bekommt man schon raus, welche der Phasen die Behörden-phase ist, die dann eben nur die wenigsten Unterstromversorgungsvorfälle hat,
    und am wenigsten von den Partiellen Phasen Stromausfällen betroffen ist.

    Sobald man das weiss, tut man natürlich seine teuren Verbraucher an dieser Phase anschliessen.

    (man braucht dafür natürlich 3 UPS Geräte, die in den Unterstromkreisen halt so angeschlossen sind,
    dass also Phase 1, mit Unterstromkreisen 1A, 1B, 1C usw, zB. eine Ups auf einem 1 Stromkreis hat,
    und eine Ups auf einem 2 Stromkreis, und die letzte auf einem 3 Stromkreis. Dann muss man mit seinen Aufzeichnungen von Piepereignissen beginnen - um am Ende die Konsequenz aus den Ergebnissen erzielen zu können)

  10. #149
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    Zitat Zitat von bmf555 Beitrag anzeigen
    Disi als Berater im Baubereich, kein Wunder dass so viel schieflaeuft...

    Man ist gut beraten von seinen Vorschlägen Abstand zu halten
    was soll ich darauf antworten ?

    Wer ist man ? Du bist offensichtlich zu wenig beraten worden,
    sie an, was daraus geworden ist.

  11. #150
    Avatar von noritom

    Registriert seit
    15.02.2010
    Beiträge
    1.705
    Man, man, man,..........wenn ich Eure Probleme so höre.....ich glaube, ich als Elektroingeniör wäre in T-Hailand aufgeschmissen. Dreck, was ist das dort so kompliziert.....

Seite 15 von 24 ErsteErste ... 51314151617 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.08.08, 09:12
  2. Das erste Treffen
    Von MartinFFM im Forum Literarisches
    Antworten: 111
    Letzter Beitrag: 30.12.04, 19:04
  3. Das erste Öko-Dorf....
    Von Kali im Forum Treffpunkt
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 17.06.04, 12:59
  4. Das erste Mal, was ist das Wichtigste?
    Von Jaiyen im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 20.01.04, 11:15
  5. Das erste Wheinachten in D-Land
    Von hamburg im Forum Treffpunkt
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.11.02, 16:36