Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Das Ende eines Forums?

Erstellt von Torsten, 07.10.2001, 09:33 Uhr · 24 Antworten · 1.444 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Das Ende eines Forums?

    @Pepe

    Hier also sachlicher. Also auch eine Antwort in Sachfragen. Was genau ist hier unehrlich im Forum?

    (1)
    Es hat vor einem Monat eine offene Diskussion im Forum gegeben, an der sich jeder beteiligen konnte und die jeder, registriert oder nicht lesen konnte. Frage war richten wir einen besonders geschuetzten Bereich ein, in dem wir frei von Scheu unsere detaillierten Lebensgeschichten veroeffentlichen koennen. Ausloeser dafuer waren annonyme Mails, die ein User bekommen hatte, in denen die Details aus seiner vorher erzaehlten Geschichten in den Dreck gezogen wurden. Dafuer wurde also das privat Furom eingerichtet.

    Bisher zum Streit hat unser Forum-Chef eigenverantwortlich den Zugang freigeschaltet. Wir haben zwar beraten ob dies geaendert werden soll, aber geschehen ist weiter nichts. Tatsaechlich sind alle Behauptungen von einem Geheimzirkel, der ueber die Nicht-Mitgleider wacht und diese bespitzelt nichts als Luegen aus welchem Beweggrund auch immer hervorgebracht.

    Selbstkritisch muessen wir sagen, haben wir nicht ernsthaft genug darueber nachgedacht, wie wir diesen neuen Teil des Forums allen potenziellen Usern annoncieren. Also nach einem Monat bestehen, ist das noch nicht erledigt worden, aber jetzt ist es in Arbeit.

    (2)
    Das Threads geloescht sind, in denen beleidigt wurde, die keinerlei Beziehung zum Forumstopic haben oder geeignet waren in einer kritischen Situation eine weitere Eskalationen zu bewirken, das ist in allen mir bekannten Foren eine gaengige Praxis. Dieses Recht haben alle Forumbetreiber und wenden es auch mehr oder weniger konsequent an.

    @ Thorsten
    Eine Tatsache ist es jedenfalls nicht (Deine Ueberschrift). Was haben wir noch fuer Moeglichkeiten was sie ist?

    Auch fuer mich war das Rami langs das Forum. Aber die Inhalte hatten sich stark von TH wegentwickelt und irgendwann habe ich hier und anderswo mehr gepostet und nun schon fast aus den Augen verloren.

    Das es hier Probleme gegeben hat, die noch nicht fuer alle zufriedenstellend aufgearbeitet worden sind, ist immer noch kein Beweis fuer das Ende. Ich frage mich, wie denn eine vorbildliche Aufarbeitung aussehen soll? Ich haette eher von einem Verein Maennern erwartet, dass man nachdem man sich mal ordentlich angeschriehen (wie geschehen) und auch ein wenig angerempelt hat, wieder zusammenreisst und sagt:

    OK wir hatten einen schoenen Streit, aber wir sind eigentlich zu etwas anderem hergekommen und haben das selbe Ziel. Lasst und die Energie dafuer nutzen und uns nicht gegenseitg fertig machen. Dagegen hoere ich immer wieder Tendenzen wie, lass uns das doch mal noch ausdiskutieren. Das ueberrascht mich. Macht das mal in Eurem Susi-Forum, dann wuerde aber mehr als einer den nach Kreuzigung rufen. Ja das verwundert mich jetzt einwenig.

    Mit Gruss vom Jinjok

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: Das Ende eines Forums?

    @Jinjok - Lege meine Worte nicht auf die Goldwaage! Ich kann mich aufgrund meiner seltenen Beiträge nicht als (wesentlicher) Teil dieses Forums betrachten, sollte somit auch vorsichtiger mit irgendwelchen Statements sein. Natürlich wollte ich ein wenig kitzeln...

    Was ich jedoch glaube, tatsächlich beobachtet zu haben, ist folgendes:

    War hier, nachdem das Rami langsam aber sicher abgekackt ist, nicht bis vor kurzem viel mehr los? Dann kamen plötzlich saublöde Streitereien (an denen ich Gott sei Dank überhaupt nicht beteiligt war), alles kracht, und plötzlich gehen auch hier die Beiträge zurück?!

    Ich glaube fast, einige waren schockiert, dass so etwas hier passieren konnte. Denen hat es erst mal die Sprache verschlagen.



  4. #23
    Avatar von Torsten

    Registriert seit
    25.03.2001
    Beiträge
    347

    Re: Das Ende eines Forums?

    @Jinjok - Was ich gerade erst gesehen habe: Natürlich ist meine Überschrift keine Tatsache, siehe das "?" (kitzeln!!!)

    Das ist meine persönliche Meinung, aber dennoch ehrlich: Es wäre schade, wenn ein weiteres Thaiforum aus den Angeln kippt!




  5. #24
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Das Ende eines Forums?

    @ Thorsten

    Da ist ja ein Fragezeichen dahinter. Das ist natuerlich auch peinlich für mich, tut mir leid! Also wars eine Frage. Wer lesen kann ich echt oefters klar im Vorteil.

    Mit dem Traffic-Einbruch ist wohl subjektiv. Ich glaube nicht das frueher (am Wochenende) mehr als heute los war. Weit mehr als 30 Postings pro Tag. Allerdings ist der TH-bezug im Moment noch etwas mager, aber nicht ganz verschwunden, da laufen noch viele echte Postings und wenn wir uns dann bald alle mal darueber ausgequatscht haben, wird es das sein was bleibt.

    Mit Gruss vom Jinjok

  6. #25
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: Das Ende eines Forums?


    Kann nicht schlafen, mir geht einfach viel im Kopf herum. Also les´ ich halt´ noch etwas. Früher ein Buch, heute schau ich einfach einmal ins Forum ´rein.
    Und es freut mich, was ich hier zu lesen bekomme. Ich werde mich weder an irgendwelchen Spekulationen, an Ermittlungsarbeiten über vergangene Ereignisse beteiligen, noch irgendwelche Statements abgeben, was denn nun das Forum war oder jetzt ist. Mit der Teilnahme an diesem Forum verfolge ich nur einen, einen rein egoistischen, Zweck: ich suche eine Gelegenheit, mich mitzuteilen, mich auszutauschen, und - wenn nötig - Hilfestellung zur Lösung auftauchender Probleme zu bekommen. Und die kommen, so ist nun einmal das Leben. Es ´menschelt´ halt, wie schon so treffend gesagt worden ist.
    Und daß es vielleicht im Moment nicht so viele Thai-Themen gibt, ist mir zwar aufgefallen, aber es ist ja auch schon viel über das Ein oder Andere geschrieben worden, wo denn die Interessierten nachlesen können. Selbst der Angriff der Amis auf Kabul betrifft uns indirekt, da er nicht unerhebliche Auswirkungen auf den Flugbetrieb von und nach Thailand haben wird.
    Auch den technisch Interessierten wird Rechnung getragen, ob es sich nun um den Empfang von Thai-TV oder das Schwarzbrennen von CD´s oder DVD´s geht. Über Fischsauce wurde geplaudert, Loriot hat Einzug ins Forum gehalten, und wir haben einen Thread von und mit Thaifrauen mit den ihnen eigenen Schriftzeichen.
    Niko merkte an, daß er zur Zeit genug eigene Probleme hat und sich also nicht mehr daran aufhalten will. Recht hat er. Das eigene Leben geht vor. Und wenn sich jeder Einzelne einmal ins stille Kämmerlein zurückzieht, die Türen abschließt und die Fenster zuzieht, dann wird er einen besseren Überblick über seine eigenen Probleme und die im Keller noch vorhandenen ´Leichen´ bekommen, und dann wird dieses ganze "wer gegen wen" und all´ dieses warum, weshalb, wieso eine ganz andere Bedeutung bekommen. Und wann sich noch der, der es will, sich in seiner Ratlosigkeit an dieses Forum wendet, dann, denke ich, ist er in den Tastaturen der anderen gut aufgehoben. Na, ist das eine Anregung?
    Also Schluß mit dem Totreden. Das Forum lebt. Alles andere sind
    . . . . . . . . . . Unkenrufe !!
    In diesem Sinne, Kali, der noch eine Zigarette raucht, einen Kaffee trinkt, und sich auf den nächsten Tag freut.
    Habe in dieser Woche noch einiges zu erledigen.

    Letzte Änderung: Kali am 08.10.01, 00:49

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  2. Antworten: 53
    Letzter Beitrag: 20.01.11, 16:40
  3. Eingangsseite des Forums
    Von Nokgeo im Forum Forum-Board
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.07.10, 15:56
  4. Das Ende eines Traumurlaubs
    Von Rene im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.11.05, 18:52