Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 55

...das Ende einer Illusion

Erstellt von Kali, 10.01.2003, 12:14 Uhr · 54 Antworten · 3.284 Aufrufe

  1. #11
    sam
    Avatar von sam

    Registriert seit
    24.09.2002
    Beiträge
    127

    Re: ...das Ende einer Illusion

    hi peter,
    Ich machte ihr Geschenke, und war sehr ueber die ruhige und fast interressenlose Art von ihr erschrocken, wie sie diese Geschenke annahm.
    da bin ich froh, daß es nicht nur mir so geht. ich hab mir schon die haare gerauft und war am verzweifeln. was ist los? gefällt es ihr nicht? mag sie mich nicht etc,? so ein ausdruckloses verhalten kann einen in den wahnsinn treiben. jetzt hab ich zumindest etwas, nachdem ich mich orientieren kann. wenn es wahrscheinlich auch noch dauern wird bis ich wirklich ohne probs damit leben kann.
    gruffert
    Das erfordert aber nach meiner Meinung eine gewisse Reife und ehrliches Bemühen, das man bei vielen Typen, die man an den Bars in Pattaya und Phuket trifft vermisst.
    ich würde noch ergänzen zu typen und damen

    sam

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Mang-gon-Jai

    Registriert seit
    12.02.2002
    Beiträge
    3.479

    Re: ...das Ende einer Illusion

    @Airport
    Aber eine Liebe, wie wir Mitteleuropaeer sie kennen, ist fuer eine Thail. Beziehung unmoeglich.
    Hier möchte ich dir widersprechen. Du verallgemeinerst.
    Ich kenne etliche thailändische Frauen. Mit einigen war ich recht lange zusammen. Sie sind nicht alle gleich.
    Es gibt viele (wohl die Meisten) Frauen, wie hier beschrieben, aber es gibt auch Frauen, die empfinden wie Europäerinnen.


    Gruß

    Mang-gon Jai

  4. #13
    Airport
    Avatar von Airport

    Re: ...das Ende einer Illusion

    @MgJ,
    MISSVERSTAENDNISS !!!
    Ich meinte Thai/Thai-Beziehung!!
    Und natuerlich lernest Du Thai-Frauen kennen, die "europaeeisch" sich verhalten.
    Ich spiele jetzt auf deine Buecher an:
    Die meisten dieser Frauen hatten mehr oder minder laengeren Kontakt zu Europaeern. Das praegt.
    Aber denke doch gerade mal an deine naechste Umgebung ( ) !
    Ist es da nicht aehnlich wie bei Kali und mir???
    Es lag mir fern, alle Thailaenderinnen ueber einen Kamm zu scheren. Ich sprach bewusst von einer anderen Generation. Die heutigen Thai-Frauen sind von der westlichen Welt (Tourismus, TV, Kinofilme und natuerlich Internet) schon stark angepasst. Juengstes Beispiel war unser kuerzlicher Besuch von Tenny`s Nichte bei uns.
    Sie war 21 Jahre jung und unterschied sich vom Verhalten total von der Tenny, die ich in diesem Alter kannte....
    Also keine bewusste Verallgemeinerung meinerseits :bravo:

  5. #14
    Udo
    Avatar von Udo

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Hallo Kali,

    jetzt weiß ich auch was ich in den letzten Wochen vermisste.
    Deine Beiträge.

    Bevor du aber, vereint mit Airport, die schöne heile kleine Welt so vieler frisch verliebter zerstörst, möchte ich mich doch auf die Seite von MGJ und damit der Liebe(skasper?) schlagen.
    Zwischenmenschliche Beziehungen sind auch in unserer Kultur ein weites Feld und ich kann beim besten Willen (so ich ihn habe) keine wesentlichen Unterschiede für die Gründe einer Ehe einer Thai feststellen. Alle (wir Männer eingeschlossen) wollen ein Zipfel vom Glück - und das ist für jeden etwas anderes. (5ex, Wohlstand, Illusion .. was auch immer)
    Sowohl mit als auch ohne Beteiligung einer Thai wird eine Ehe über viele lange Jahre nur in den seltensten Fällen aus Liebe geführt.

    Die jungen Mädels haben eben noch Träume und die reiferen Frauen hatten schon so manchen Albtraum, da lernt man zu relativieren.

    Hieße es den Affen Zucker geben, wenn ich behaupte meine Frau und ich lieben uns nach 16 Jahren noch mehr als zu Anfang und somit ist bei uns alles gaaaanz aaaaanders fragt sich

    Udo

  6. #15
    Avatar von aa-dschai-dam

    Registriert seit
    03.01.2001
    Beiträge
    126

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Das Geschriebene und die Antworten dazu werfen bei mir eine ganze Reihe von Fragen auf.
    Wodurch unterscheiden sich Thai/Thai von Thai/Farang Ehen hauptsächlich?
    oder sind es nicht eher/auch einfach die Unterschiede Ehe Jung/Jung zu einer Ehe Jung/Alt.

    @Kali
    Woran erkennst Du, daß Dich Deine Frau nicht liebt, sondern lediglich akzeptiert?
    Was erwartest Du? Bzw., wie sollte Deine Frau zeigen, daß sie Dich liebt?
    Oder auch ganz einfach die Frage, zeigen Thais ihre Liebe anders und es hat am Ende gar nichts damit zu tun, daß wir Farangs sind. Sieht unter Thais die Liebe wirklich anders aus? Vielleicht gibt es ja gar keinen Unterschied.

    Wie groß ist bei Euch der Altersunterschied eigentlich. Für mich klingen Deine Einsichten eher etwas traurig und resignierend.
    Eigentlich suchst Du die (romantische) Liebe, so interpretiere ich jetzt mal Deinen Aufsatz, mit Kuscheln, Streicheln und Umarmungen und Du bekommst lediglich einen tadellosen Haushalt.
    Es ist ganz einfach so, wie bei uns noch vor 200 Jahren. Der Mann ist der Ernährer der Familie und die Frau hat sich um den Haushalt und die Kinder (die, so vermute ich mal, bei dir jetzt nicht existieren)zu kümmern. Dafür ist die Frau finanziell abgesichert der Mann bekommt den Haushalt gemacht. 5ex findet nur sporadisch statt und wird von der Frau mehr als Pflichterfüllung denn als Austausch gegenseitiger Lust aufeinander gesehen. Ist es so?
    (Ich weiß, sehr intime Fragen teilweise, aber Du mußt nicht antworten. Ich hätte dafür Verständnis).

    Und noch etwas:
    Könnt ihr ein paar Beispiele bringen, woran man merkt, daß Thais und Deutsche anders denken, verhalten oder fühlen.

  7. #16
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.823

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Wodurch unterscheiden sich Thai/Thai von Thai/Farang Ehen hauptsächlich?
    Der Farang ist in der Beziehung mit einer Thai auf sehr große kulturelle Toleranz angewiesen.
    Die Meisten sind als Farangs zunächsteinmal wie Blinde,
    wobei die gute Frau vorsichtig die Antennen des Mannes einstellt.

    Kollektives asiatisches Bewußtsein ist halt völlig anders,
    als eine westliche Gleichschaltung je sein könnte.

    Pyramidendenken gegen Gleichheitsdenken.

  8. #17
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: ...das Ende einer Illusion

    @ Kali

    Ja, bewundernswert, deine offenen Beschreibungen.
    Sehr interessante Einsichten!

    Erlaube mir aber bitte, dir einen Tip zu geben - obschon ich deine Erkenntnisse "von hier aus" nicht so leicht einschätzen kann....
    Ich brauche dir nichts zu erzählen, du bist mit einigen Wässerchen gewaschen - aber bitte vergiss eines nicht:
    Überschätze diese momentanen Einsichten nicht allzusehr - sie sind ganz sicher nicht definitiv!!!

    Die Ergänzung von Airport hinsichtlich des "Zeigen und Ausdrücken" der Gefühle ist ebenfalls ganz wichtig"!!!

    Wichtige und intensive Momente im Leben (wie vielleicht auch deiner) sind fast immer trügerisch!
    Bei einer Depression glaubt man beispielweise alles sei finster und alles stürtze auf einen ein...dabei vergisst man allzuleicht daß sobald es einem wieder besser geht, alles ganz anders und viel positiver aussieht! Genauso ist es mit anderen (intensiven) Gefühlszuständen, sie geben uns lediglich einen "Snapshot". Einen Ausschnitt aus unserem Leben, den wir zu dem Zeitpunkt einfach nicht objektiv einschätzen können.
    Wenn es uns blendend geht, tun wir den gleichen Fehler - wir glauben wir hätten es nun geschafft, wären gegen alle Gefahren gefeit und geimpft...
    Und plötzlich fällt das ganze Kartenschloß wieder zusammen.

    Das was wir allerdings danach als große Einsicht und Desillusion zu erkennen glauben, ist vielleicht nur eine andere (wenn auch aktuellere) Version der Illusion?

    Ich würde mich an deiner Stelle nicht allzusehr auf deine neue Einsichten verlaßen...
    Ich erlaube mir zu glauben daß du da ein wenig zu knapp kalkuliert hast, was deine und auch was die Gefühle deiner Suay betrifft...

    Es ist seltsam, und es gibt keine rationale Erklärung dafür, wieso meine Frau in Thailand so hart und kühl ist, - und wenn sie nach Luxemburg kommt, so butterweich wird....
    Sie wollte nie hierher ziehen, 2, 3 Jahre lang hat sie es strikt abgelehnt - bis sie sich letztes Jahr überreden hat laßen für 3 Monate auf Besuch zu kommen! Sie war wie gewandelt, ist aufgeblüht wie eine Blume. Wir haben hart gearbeitet, und hatten kaum Freizeit in den 3 Monaten...nicht daß wir hier ein Lummer und Lotterleben geführt hätten.
    Sie ist aber wieder kälter und härter geworden je länger wir wieder in Thailand waren. Sie hat das mit dem Klima abgetan, als ich sie darauf ansprach....

    Ist es nicht auch die "Härte" und "Kälte"deiner Frau, die du in Thailand (wieder mal) gespürt hast?
    Nur so ´ne Frage...

  9. #18
    Crassus
    Avatar von Crassus

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Ein interessanter Aspekt. Habe ich aber nicht als Kälte oder Härte erfahren ... eher als weniger Aufmerksamkeit mir gegenüber. Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit (vor Verwandten) tabu ... hab ich gleich im ersten Urlaub 1994 begriffen.

    Die Verwandschaft nimmt unsere Frauen auch sehr in Anspruch. Bis jeder gehört hat was ihr inzwischen in Deutschland passiert ist, bzw. die eigenen Geschichten oder Probleme geschildert hat, vergeht einige Zeit. Meiner Frau gebe ich dann mehr Freiraum, versuche sie nicht ständig mit irgend etwas zu nerven, immer lächeln, ruhig und locker bleiben.

    Man muss die Dame des Herzens nun auch mal mit Familie und Bekannten teilen können. Wenn wir dann unsere 10 obligatorischen Urlaubstage ohne den Clan verbringen, haben wir auch wieder mehr Zeit füreinander.

    Der Thailandurlaub ist nicht nur Erholung, das gilt besonders für unsere Frauen.

  10. #19
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Zitat Zitat von MrLuk
    Das was wir allerdings danach als große Einsicht und Desillusion zu erkennen glauben, ist vielleicht nur eine andere (wenn auch aktuellere) Version der Illusion?
    Siehst Du, Mr. Luk, und ganau da verstehe ich, so verrückt es sich anlesen mag...
    Vielleicht liebt sie mich wirklich, und ich Hirni merke es nicht, glaube immer, sie folgt ihren rationalen Intentionen...

  11. #20
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: ...das Ende einer Illusion

    Zitat Zitat von Dauwing
    Nochwas Kali,

    mit den Jahren veränderst Du Dich selber immer mehr,
    bewußt oder unbewußt,
    und auch Deine eigene Kultur wird Dir immer fremder.

    Aber das ist auch gut so.
    Unter uns, sie ist mir fremd geworden. Es ist nicht so, dass ich das alles hier nicht mehr mag, aber es ist wirklich nicht mehr mein Leben.
    Ich bin jetzt 57 Jahre alt, in ein paar Tagen werde ich 58 Jahre, was ist geblieben ? Eigentlich nur der Wunsch nach Zufriedenheit, das Bedürfnis nach Ruhe - in Thailand hatte ich´s - bei aller kontraindizierten Hektik - gefunden.
    Gruss, Kali

Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schoene Illusion
    Von Waitong im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.07.12, 17:19
  2. ende september oder ende oktober nach thailand??
    Von chris_a4 im Forum Touristik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 24.07.11, 20:24
  3. Ende einer Illusion: Thailand nur für Thais
    Von waanjai_2 im Forum Thailand News
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 16.01.09, 15:56
  4. Ende einer Aera
    Von Sioux im Forum Sonstiges
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 28.02.07, 18:39