Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 60

Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

Erstellt von soulshine22, 10.09.2007, 04:49 Uhr · 59 Antworten · 4.862 Aufrufe

  1. #31
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Hallo Chris,

    Du beschreibst hier ein wunderschönes Beispiel, wo mal wieder ´normale´ thailändische Eigenarten mit westlichem Fernglas, diesmal sogar mit küchenpsychologischer Linse betrachtet werden.
    Zitat Zitat von soulshine22",p="522988
    Gerade habe ich mit meinem Chef zufällig darüber gesprochen, der meint, dass die (Bar-)mädels das machen um ihre Psyche zu schützen. Sie schlüpfen in eine andere Rolle, eine andere Person. nicht mehr "i go with Farrang" sondern "noi go with Farrang"
    Klingt ja alles ganz nett. Wenn Dein Chef aber mal anfangen würde, thai zu lernen, würde er schnell merken, dass da weniger Psychologie als Grammatik hinter steckt.

    Ich selbst benutze in der Regel nichts anderes als meinen Namen, wenn ich "ich" meine. Außer, ich werde gefragt, wie ich heiße.
    อัมพุชินีชื่ออัมพุชินี [Ampudjini chüe Ampudjini] klingt doch sehr seltsam.

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="522997
    Wenn man seinen eigenen Vor- oder Nickname benutzt, wenn man von sich selbst redet, hat das 2 mögliche Gründe: 1. man möchte das die angesprochene Person oder der Kreis seinen Nickname kennt. 2. einfache umgangssprachliche, lässige Variante der "Ichform". Man redet ja auch von sich selbst in der "Rangordnung", z.B. Nuu, Nong, Pi, Lung, Yai, Paa, etc...
    Mir fällt ein weiterer Grund ein:
    - man kann Fremde schlecht einschätzen, ob man selbst Phi oder Nong oder ganz was anderes für sie ist und umgeht das mit der Nennung des eigenen Namens. Das ist am neutralsten und gleichzeitig nicht so affig wie "nuu" oder so formell wie "dichan".

    Daran erkennt man vielleicht, dass ich nicht so routiniert und schnell wie ein in Thailand lebender die sozialen Geflechte (fängt schon bei der Familie an, ist das nun ne Cousine oder eine Großtante oder ...?) durchschaue und das ganze in Partikeln fehlerfrei auflösen kann, aber die Nennung meines Namens ist gerade deshalb ein eleganter Mittelweg, weswegen ich im Gespräch zu 90% meinen Namen für "ich" statt irgendwas anderes sage.

  2.  
    Anzeige
  3. #32
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.835

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    dann wuerdest Du aber auch nie sagen,

    phom ruu, Ampudjini mai tam


  4. #33
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Zitat Zitat von ReneZ",p="523090
    Zitat Zitat von Dieter1",p="523086
    Das ist doch nicht so schwer zu verstehen.
    Es lag nahe, weil es sehr überraschend ist, dass Du das noch
    nie so gehört hast.

    Gruss, René
    Glaub mir Rene, es ist fuer mich ebenso ueberaschend, von euch diese Geschichte mit dem "ueber sich selbst in der 3. Person reden" zu hoeren :-) .

    Das waere in meinen Ohren so eine Art "Babysprache" im Sinne von "Papa macht jetzt das Breichen...".

  5. #34
    Chak3
    Avatar von Chak3

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Zitat Zitat von Kali",p="523089
    Stutzig würde ich, wenn jemand vor mir steht und von sich in der ´Wir´-Form spricht
    Das liegt daran, dass du uns noch nicht getroffen hast.

  6. #35
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Wundert mich auch Dieter, du bist doch viel in Thailand??

    Dass es an unterschiedlichen Gesprächspartnern liegt (ich glaube zu verstehen was du damit meinst) kann ich dir auch nicht bestätigen. Mich fragte vor kurzem eine Sales Managerin "Can Ann [Anm. die SM] help you anything more?" - Ich fragte Sie dann wer Ann nun wieder sei...

    @Ampudjini
    Der versteht schon auch etwas von Asien, lebte doch sehr lange in China und jetzt Thailand. Sprache muss man nicht immer sofort können, ist doch keine Vorraussetzung für ein Kulturverständniss.
    Dein weiters genannter Grund scheint auch sehr logisch zu sein.


    Die Anwort von Disaina in Post #23 gefällt mir sehr gut, weil es plausibel angesichts des Animismus/Buddhismus und dem damit verbundenen Reinkarnationsglauben stehen könnte.


    Hm.. viele hier haben doch thail. Lebenspartner/Innen. Was meinen die eventuell zu der Sache?

    sg,
    Christian

  7. #36
    Avatar von soulshine22

    Registriert seit
    28.07.2006
    Beiträge
    2.579

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Zitat Zitat von Dieter1",p="523096
    Das waere in meinen Ohren so eine Art "Babysprache"
    Da hast du nicht unrecht.. Geht mir genau so

  8. #37
    Avatar von Micha L

    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    9.309

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Wie Es Ampudjini schildert entspricht es den (der Verweis sei mir hier gestattet) vietnamesischen Gepflogenheiten.

    Beispiele:

    Wenn meine Frau im Lokal die Rechnung möchte, sagt sie zur (jüngeren) Bedienung: "Die ältere Schwester möchte bezahlen".

    Ist ein Onkel zu Besuch, sagt sie ggf.: "Möchte der Onkel etwas zu trinken?". Einen alten Onkel mit Du anzusprechen ist geradezu unhöflich.

    Gruß

    Micha

  9. #38
    Avatar von Ampudjini

    Registriert seit
    03.04.2002
    Beiträge
    2.482

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Zitat Zitat von DisainaM",p="523095
    dann wuerdest Du aber auch nie sagen,

    phom ruu, Ampudjini mai tam
    Nee, da hast Du recht. Vor allem, weil ich nicht weiß, was das bedeutet.


    Zitat Zitat von soulshine22",p="523099
    Mich fragte vor kurzem eine Sales Managerin "Can Ann [Anm. die SM] help you anything more?" - Ich fragte Sie dann wer Ann nun wieder sei...
    Das ist nicht schlecht.


    Zitat Zitat von soulshine22",p="523099
    Der versteht schon auch etwas von Asien, lebte doch sehr lange in China und jetzt Thailand. Sprache muss man nicht immer sofort können, ist doch keine Vorraussetzung für ein Kulturverständnis.
    Nee, ist schon klar - will ihm das auch nicht absprechen. Man (gemeint ist "ich" ;-D) macht sich halt so seine Gedanken, wenn ein "Chef" (was immer das heißt) in Thailand sich scheinbar so gut mit der Sprache von Bargirls auskennt oder sich zumindest Gedanken um Bargirls macht, aber analoge Beobachtungen bei nicht-Bargirls seinerseits noch nicht gemacht wurden.
    Jeder ist eben sein eigener Chef.

  10. #39
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Jetzt muss ich nochmal, wegen der "vielen" Missverständnisse...

    Ganz einfach: ich sage in Thai "luk pai tiau", und meine damit ich gehe spazieren - benutze aber meinen Nick und (für Thaiverhälltnisse und im Sinne dieser Sprache) nicht die dritte Person, sondern die ERSTE. Ganz einfach, weil ich meinen Vorname oder Nick, als- und im Sinne von der erste Person benutze. Ich sage in der thailändischen Sprache meinen Vornamen, meine damit mich und die erste Person!

    [s:55bdd1c285]Wenn[/s:55bdd1c285] man Gleiches in der Deutschen Sprache tun würde, wäre es eher nicht angebracht, würde seltsam oder eventuell kindisch wirken und man könnte auch sagen dass man in der dritten Person redet.

    Frau oder Mann (wohl seltener) redet aber nur von sich auf diese Weise in Thailand, wenn man auch so genannt werden möchte. Im Familienkreis oder im engeren Kreis, oder auch zur "Lockerung". Es kann demnach (unter den entsprechenden Umständen) auch eine Einladung zur Unförmlichkeit oder ein Ausdruck von Sympathie sowie "Intimität" sein.

    Im Gegensatz: Personen die Phom (Mann) oder Chan (Frau) über die Zeit (weiter)benutzen, - möchten damit (neben dem Ausdruck der Höflichkeit) manchmal auch eine gewisse Distanz wahren. Manchmal möchte man sogar seinen Namen oder Nickname in gewissen Situationen oder in der "Interaktion" mit gewissen Leuten nicht preisgeben. Dies kann aus einer gewissen Klassendenken- bis hin zu Arroganz heraus passieren-, muss aber nicht unbedingt der Fall sein. Eine gewisse Schüchternheit, Zurückhaltung, Charakter, Erziehung... etc... kann ebenso die Ursache sein. Auch in unserer Kultur gibt es verschiedene "Stilrichtungen" und Charaktere... sogar leicht Verklemmte :-)

  11. #40
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: Das in der 3. Person von sich reden (Noi like you)

    Zitat Zitat von Ampudjini",p="523105
    Zitat Zitat von DisainaM",p="523095
    dann wuerdest Du aber auch nie sagen,

    phom ruu, Ampudjini mai tam
    Nee, da hast Du recht. Vor allem, weil ich nicht weiß, was das bedeutet.
    Das wuerde ich mit "Ich weis, Ampudjini macht nichts" uebersetzen :-) .

Seite 4 von 6 ErsteErste ... 23456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 02.07.12, 12:31
  2. Wie reden mit den Thai Kinder?
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 27.09.11, 09:38
  3. Person des Jahres!
    Von Samuianer im Forum Thailand News
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 27.12.09, 07:02
  4. ich werde jetzt doch oefter mit meiner Frau reden
    Von Joerg_N im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 91
    Letzter Beitrag: 11.04.06, 22:15