Ergebnis 1 bis 9 von 9

Darlehnsvertrag

Erstellt von petpet, 20.08.2009, 13:31 Uhr · 8 Antworten · 1.078 Aufrufe

  1. #1
    petpet
    Avatar von petpet

    Darlehnsvertrag

    Kann in Thailand ein Darlehnsvertrag zwischen zwei Privatpersonen geschlossen werden und was hat dieser zu beinhalten? Gibt es, was die Verzinsung des Darlehns angeht, einen Paragraphen, der wie in der BRD den Vertrag nichtig machen könnte (sittenwidrig / Ausnutzung einer Zwangslage)? Wie erfolgt bei Vertragsbruch die Einforderung / das Einklagen der Schuld?

    Spezialisten an die Front, Ihr seid gefordert!!


  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Darlehnsvertrag

    abhängig von der Höhe und den beteiligten Personen und ihrem wirtschaftlichen Hintergrund,

    wenn ich für einen Kunden einen Darlehensvertrag aufsetze, so wird bei einem nennenswerten Betrag grundsätzlich auch ein notarielles Schuldanerkenntnis gemacht,
    was natürlich vorraussetzt, dass es sich nicht um Hartz4 Beteiligte, mit eidesstattlicher Versicherung handelt.

    Der Vorteil eines notariellen Schuldanerkenntnis, - es gibt keinen Zivilprozess, das Dokument ist der Titel für den Gerichtsvollzieher,
    anders, als bei einem Darlehensvertrag,
    der gekündigt werden muss, wo an die richtige Meldeadresse später die Zivilklage bei nichtzahlung zugestellt werden muss usw usw

  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Darlehnsvertrag

    nun aber alles in Thailand,
    gerichtliche Geltentmachung - vergiss es

    nur gegen Sicherheit macht das Sinn

  5. #4
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Darlehnsvertrag

    Zitat Zitat von DisainaM",p="764407
    nun aber alles in Thailand,
    gerichtliche Geltentmachung - vergiss es

    nur gegen Sicherheit macht das Sinn
    Wie schaut es denn mit der Sittenwidrigkeit aus? Gibt es so was in Thailand?

  6. #5
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836

    Re: Darlehnsvertrag

    vor ca. 3 Jahren wurde ein Gesetz verabschiedet, dass den Kredithaien mit ihren Wucherzinsen das Handwerk legen sollte,
    und das dürfte bei der Frage der Sittenwiedrigkeit auch der Massstab sein.

    Auch sollte man bedenken, dass man ab einer bestimmten Anzahl von Verträgen das Problem bekommt, es könne sich um ein Gewerbe handeln ...

  7. #6
    Avatar von lucky2103

    Registriert seit
    30.09.2008
    Beiträge
    11.393

    Re: Darlehnsvertrag

    Zitat Zitat von DisainaM",p="764418
    vor ca. 3 Jahren wurde ein Gesetz verabschiedet, dass den Kredithaien mit ihren Wucherzinsen das Handwerk legen sollte,
    und das dürfte bei der Frage der Sittenwiedrigkeit auch der Massstab sein.

    Auch sollte man bedenken, dass man ab einer bestimmten Anzahl von Verträgen das Problem bekommt, es könne sich um ein Gewerbe handeln ...
    Dieses Gesetz sieht vor, daß die Sollzinsen auf 19,99% p.a. begrenzt werden.
    Hat die Non- Banks aber nicht gestört, die haben die Posten halt in "Bearbeitungsgebühr" umbenannt.

    Es gilt die alte Weisheit: Nur Bares ist Wahres

  8. #7
    petpet
    Avatar von petpet

    Re: Darlehnsvertrag

    Gute Informationen!! Vielen Dank!

  9. #8
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Darlehnsvertrag

    zusätzl.: ein Darlehensvertrag kann in Th. nicht zwischen Ehepartnern geschlossen werden.

  10. #9
    woody
    Avatar von woody

    Re: Darlehnsvertrag

    Zitat Zitat von thurien",p="764451
    zusätzl.: ein Darlehensvertrag kann in Th. nicht zwischen Ehepartnern geschlossen werden.
    Soll das heissen, dass es in Thailand keine Guetertrennung gibt?