Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

Erstellt von DisainaM, 03.06.2008, 10:32 Uhr · 20 Antworten · 3.420 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von woody",p="596034
    ...Noch ´ne Frage zum letzten Bild, dienen die Gitterchen vor dem Fenster zur Zier?
    Nur bedingt. Läßt man in Fragen des Schutzes vor Einbrüchen Thais gewähren, dann präferieren die überwiegend die Vergitterung der Fenster nicht außen (wie wir in D entsprechende Objekte schützen würden), sondern innen. Geben als Begründung an, dass bei Gittern vor den Fenstern außen, der Dieb zunächst leise sägen könne und dann nach Entfernung mal kurz das Glas zerbrechen könnte und schwupps wäre er drin. Auf Thai Weise gesetzt, müßte der Einbrecher erst einmal Lärm produzieren (Fensterscheibe außen) und dann auch noch längere Zeit das Gitter überwinden.

    Als Vergitterung selbst wählen die Thais mit Vorliebe irgendwelche verspielten Metall-Konstruktionen - am besten wieder im Blumen-Muster, wie bei den Toren und Gittern in der Außenmauer. Wir haben uns wieder auf das Wellenmuster verständigt - würde auch gut zu den meeresfarbenen Dachziegeln von Falangs-Häusern passen Ernsthaft, ich habe im Hausbau-Thread schon einiges zum Thema "Ästhetik-Empfinden der Thais" geschrieben.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    das gitterchen ist aber stark flachzangengefährdet. ;-D

  4. #13
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von antibes",p="596048
    das gitterchen ist aber stark flachzangengefährdet. ;-D
    Alles nur optische Täuschung. Die Außenwände sind 30 cm dick. Da wirken dann die Gitterstäbe optisch sehr zierlich.

    Sind es aber bei näherer Hinsicht nicht und erst recht nicht bei der Belastungsprobe. Ist wie beim Strukturstahl, der die schweren Dachziegel schultern muß. Die runden stainless (verchromten) Stangen sind gar nicht so einfach kaputt zu kriegen. :-)

  5. #14
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    wir mussten in südfrankreich einige fenster vergittern. da das schweissen mir spass macht, in meiner jugend habe ich meine käfer hobbymäßig repariert, schweisste ich die gesamte vergitterung in meiner freizeit. :-)

  6. #15
    woody
    Avatar von woody

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Wir haben an unserer Hütte schlichte Gitter die nicht dem Thaigeschmack entsprechen angebracht.

    Ich habe allerdings darauf geachtet, dass sie aus vollen Edelstahl(stainless steel) mit einem Durschmesser von 12mm sind.


  7. #16
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Kann es schlecht erkennen: Sind die außen oder innen?
    Sehen aus meiner Sicht sehr geschmackvoll aus. :-)

  8. #17
    woody
    Avatar von woody

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zwischen den Fenster- und Moskitorahmen

  9. #18
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="595858
    wie kriegt man das Dach vor ......lacken dicht?
    Ich würde mal Ausschau nach Löchern in den Windbrettern (Soffitte), Entlüftungen, und evt. Leibungen schauen. Beim Walmdächern sind auch die Dachkehlen oft wunde Punkte. Auf den Entlüftungen müssten Fliegengitter drauf sein.

    Kakerlaken dringen eigentlich eher durch Öffnungen am Boden ein. Bist du dir sicher, dass die Krabbeltiere auf den Decken nicht Geckos sind? Den Fall hatte ich schon häufiger.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="595858
    Wenn man das Dach von innen mit Hartschaum ausschäumt, ist das ja für die Isolation gut, nur dann ist das Dach ein Hitzestaubecken, und das Haus nur noch Klimaanlagentauglich.
    Nein, Isolierschaum ist eigentlich dazu gedacht das Gegenteil zu bewirken, nämlich die Aufheizung der Luft unter dem Dach in Grenzen zu halten. Ich denke das funktioniert aber nur wenn das Dach gut entlüftet ist, damit nachts nicht der inverse Effekt eintritt.

    Cheers, X-Pat

  10. #19
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.839

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Gekos laufen ja fast lautlos umher,
    aber wenn die ......laken hinter den Deckenstrahlern auf diesen nicht begehbaren th. Decken rumlaufen,
    ist das für denjenigen, der darunter im Raum schläft ein heiden Lärm.

    Das Verschliessen von allen Ritzen ist das wichtigste,
    womit macht ihr kleine Ritzen zu, mit Silikon ?

  11. #20
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="596221
    Gekos laufen ja fast lautlos umher...
    Und die würde ich gerade auch nicht jagen wollen. So wie in Europa die Katze die Mäuse frißt, so fressen Gekos ne Menge Ungeziefer weg, die durch offene Türen oder Fenster ins Haus gekommen sind.

    Zitat Zitat von DisainaM",p="596221
    ....Das Verschliessen von allen Ritzen ist das wichtigste, womit macht ihr kleine Ritzen zu, mit Silikon ?
    Wenn Du diese Massen zum Verfugen ansprichst, die typischerweise mit so einer "Spezial-Pistole" appliziert werden, dann gibt es selbst in der Provinz alle möglichen Sorten davon in den Baumärkten (also nicht nur Silikon, sondern auch andere Werkstoffe, auf deren Namen ich z.Zt. nicht komme).

    Es kommt immer auf das Anwendungsgebiet und die Materialien an, die dicht verschlossen werden sollen. Ich erwähnte schon die Stoffstreifen aus Leinen, die an den Gips-Decken-Fugen aufgeklebt würden und dann überspachtelt werden. Die Verfugung von Fliesen mit Fugendichtern, die gleich gegen Pilze und Bakterien aktiv sind etc.

    Ich will damit halt zum Ausdruck bringen, dass man in Thailand eben auch das gesamte Arsenal an Dichtungsmitteln kaufen kann. Und dies liegt nicht nur daran, dass viele Farangs dort Häuser bauen. Auch die Thais wollen in ihren Neubauten nicht ständig uneingeladene Gäste haben. Ist ja inzwischen auch ein wichtiger Grund, warum es immer weniger reine Holzhäuser gibt, wo offene Fugen geradezu das Wesensmerkmal sind.

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte