Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

Erstellt von DisainaM, 03.06.2008, 10:32 Uhr · 20 Antworten · 3.416 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Bekanntlich sind männliche thailändische ......lacken flugfähig.



    nun die Frage an Häuslebauer, da häufig die Dachböden genug Öffnungen bieten, wo sich die Dinger einnisten können,
    was dann, wenn sie rumlaufen, nachts zu diesen unnötigen Holpergeräuschen führt,
    wie kriegt man das Dach vor ......lacken dicht ?

    Wenn man das Dach von innen mit Hartschaum ausschäumt, ist das ja für die Isolation gut, nur dann ist das Dach ein Hitzestaubecken, und das Haus nur noch Klimaanlagentauglich.

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Da hilft nur: Alle Öffnungen, die der Durchlüftung dienen müssen auch ein Maleng-Gitter innenseitig erhalten. Neue Häuser - nicht jedoch die im Holzbau-Stil - werden auch an den Fugen dicht gemacht. Beispiel: die Deckenplatten aus Gips erhalten an den Rändern (also, da wo sie an Mauern stoßen) eine Leinen-verstärkte Dichtung, die angeklebt und aufgespachtelt wird. Zusammen mit der Dach- und Decken-Isolierung führt dies dazu, dass in den Hohlräumen so Tierchen verhungern.

    Voraussetzung dafür ist natürlich auch die Verhinderung von Vogelnestern, die ansonsten spätere Nahrungsquellen wären. Da gibt es inzwischen Dichtungsscheiben aus Plastik und die Regenrinnen werden zusätzlich mit einem ganz, ganz engmaschigen Drahtgeflecht ummantelt.

    Diese Maßnahmen waren für den Chef der Bautruppe übrigens selbstverständlich - was ja nichts anderes aussagt, dass es früher dieses Problem wohl desöfteren gegeben haben muß.

    Aber auch da wandeln sich halt die Baugewohnheiten. Weiteres Beispiel. Wir haben nicht nur alle Fußböden verfließt, sondern auch die früher ja hölzernen Fußbodenleisten durch eine halbierte senkrecht stehende Boden-Fliese ersetzt. Nach Verfugung ist dann auch der Fußboden kein Einfallstor - für die dann ja wohl weiblichen Kakerlaken mehr.

    Mehr Sorgen macht mir das Verhalten der Thais: Licht an, aber Fenster offen bzw. Fenster-Maleng-Gitter nicht geschlossen oder wenn vergessen wird, die Türen zu schließen. Das war richtiges Coaching, was da ablief. Tagelang. ;-D

    Auf dem folgenden Bild sieht man am Giebel so ein hölzernes Durchlüftungs-Fenster, welches innenseitig ein Insektengitter hat.


  4. #3
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.803

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    dann sind die fetten Zeiten für das Getier bei Dir vorbei


    http://de.wikipedia.org/wiki/Amerika...ro%C3%9Fschabe

  5. #4
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="595858
    Wenn man das Dach von innen mit Hartschaum ausschäumt,
    Von diesem Schaumzeuchs wird ich tunlichst die Fingerchen von lassen!

    Es gibt wie Waan_jai schon beschrieben hat allerhand andere Methoden das Haus "Maleng-frei" zu gestalten!

  6. #5
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    für die hinterlüftung der traufbereiche (zwischen dachfläche und oberkante dämmung) kann man auch getrost ein handelsübliches insektengitter nehmen.

  7. #6
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Alle Schutzmaßnahmen machen jedoch eines nicht überflüssig. Also 1 x im Jahr wird im Isan jemand "zur Ernte" unters Dach geschickt.

    Vorausschauend hat der Elektriker gleich 2 Neon-Röhren-Lampen im Hohlraum unter dem Dach installiert. Die werden im Haus an zwei Schaltern angemacht. Regelmäßige Kontrollen des Dachbodens, der Isolierungen, der elektrischen Verkabelung etc. sind ja ebenfalls angebracht. Sollte ich mir jemals eine AirCon zulegen müssen, dann heißt es ja auch direkt: Wir müssen durch die Decke hoch. Oder wenn sich eine in der Decke verankerte Leuchte selbstständig macht und dies von unten nicht fixiert werden kann. Wenn sich die Notwendigkeit einer zusätzlichen Sicherung ergeben sollte.... Die gesamte Elektro-Installation befindet sich in Thailand ja oberhalb der Zimmerdecken - im Dach - und nicht wie in Deutschland in den Wänden.

  8. #7
    antibes
    Avatar von antibes

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    interessante istallationsvariante. sind eigentlich leerrohre für elektroleitungen in wänden in thailand sinnvoll? ich denke da nur an die termiten, die diese gelegenheit zum zutritt in die wohgnräume bestimmt nutzen könnten.

  9. #8
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von antibes",p="595928
    interessante istallationsvariante. sind eigentlich leerrohre für elektroleitungen in wänden in thailand sinnvoll? ich denke da nur an die termiten, die diese gelegenheit zum zutritt in die wohgnräume bestimmt nutzen könnten.
    Ich habe Leerrohre in verschiedenen Varianten gesehen und verbaut bekommen:
    1. Leerrohre - gelbes PVC - falls Leitungen unter Putz verlegt werden mußten.
    2. So silbrige - ziemlich bewegliche so wie Ketten-Glieder aussehende - Alu-Leerrohre, die oberhalb der Hänge-Decken die ganze Verkabelung beinhalten
    3. Gelbe - allerdings wasserdichte - PEVC(?) Leerrohre für Kabelleitungen im Freien (z.B. Hauptstromkabel ab dem Zähler draußen vor dem Grundstück, Kabel zur Außentor-Klingel, Kabel zur Pumpe, die außen für einen höheren Wasserdruck in den haus-internen Wasserleitungen sorgt, Kabel zur Außenbeleuchtung auf der Mauer etc., Überputz-Kabel - und dies nicht nur in den Naßzonen etc. etc.)

  10. #9
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Noch ein Nachtrag zum Unterthema: Und bitte schön, was macht man gegen die flug-untauglichen weiblichen Exemplare?

    Hatte schon erwähnt, dass die Thais da inzwischen gerne auch die ja relativ preiswerten Boden-Fliesen als Ersatz für Fußboden-Leisten wählen. Dichtet den Fußboden nach unten ab bzw. verhindert Leerräume, die bei Holzfußböden leicht entstehen können. Die Fliesen werden mit einer - übrigens aus Deutschland stammenden - Spezial-Klebemasse (gleich anti-fungus wirksam etc.) verklebt. Wobei da ganz schöne Mengen von verbraucht werden, weil mit den Fliesen der gesamte Fußboden (ohne Naßzonen) noch einmal gleichmäßig nivelliert wird.

    Habe leider so Ersatz-Fußboden-Leisten aus Fliesen nie vom Nahen fotografiert. Aber hier sieht man sie noch einigermaßen deutlich genug:


    Bitte Bild vergrößern!

  11. #10
    woody
    Avatar von woody

    Re: Dachisolieren vor fliegenden ......laken ?

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="595965
    ....Hatte schon erwähnt, dass die Thais da inzwischen gerne auch die ja relativ preiswerten Boden-Fliesen als Ersatz für Fußboden-Leisten wählen.
    Das heisst auf dt. schlicht und einfach Sockel.

    Noch 'ne Frage zum letzten Bild, dienen die Gitterchen vor dem Fenster zur Zier?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte