Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 122

Chiangmai-BENEFIT-DINNER

Erstellt von KLAUS, 18.12.2003, 12:15 Uhr · 121 Antworten · 5.373 Aufrufe

  1. #51
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Als ich in Thailand buddhistisch geheiratet habe, hat niemand mich gefragt welcher Religion ich angehöre. Die Bereitschaft, die buddhistische Zeremonie "anzunehmen" und mitzumachen hat vollkommen ausgereicht. Aber kein Pfarrer der Welt hätte meine Frau (als Buddhistin) und mich (als Katholik auf dem Papier) in der Pfarrirche oder sonstwo getraut, ohne daß.meine Frau "getauft" und zum Katolizismus konvertiert hätte!

    Wenn Chonburi's Michael berichtet daß er als Christ im Wat stets willkommen ist, möchte ich einmal wissen was der Dorfpfarrer dazu meint, wenn ein Buddhist in die Kirche kommen möchte, sich im Schneidersitz vor den Altar hockt und mit seinen Kopf dreimal den Boden berührt. Es käme einmal auf einen Versuch an Sehr viele Wats gibt es in Luxemburg nicht, ich glaube kein einziges das öffentlich zugänglich ist, aber ob das ein Argument wäre???

    Ich bin des öffteren im Wat, nicht als Buddhist, nicht als Katholik oder als angehöriger einer anderen Religion. Stets sind die Mönche freundlich (man könnte beinahe glauben happy), daß ein Farang den Weg zu ihnen findet. Sie sind meistens (auf natürliche Weise) neugierig wer der Farang ist, aber nie kommt die Frage nach der Religion...

    Ich bin übrigens auch in mehreren Moscheen als Nichtmoslem gewesen und habe an Gebeten, Zeremonien und Riten teilgenommen - allerdings unter den "üblichen Traditionen", die ich "höfflichkeitshalber" vorher erlernt und geübt hatte...

  2.  
    Anzeige
  3. #52
    MrLuk
    Avatar von MrLuk

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    @alash,

    Hier wird keine
    ich sage mal salopp Sektengeschichte, immer wieder hochgekocht
    sondern es wird lediglich daran erinnert, mit wem man es (über Klaus) bei dieser Benefit Veranstaltung zu tun hat. Wer und was dahintersteckt, darüber kann sich jeder selbst schlau machen, wenn er nur dem andegebenen Link folgt!

  4. #53
    Avatar von E.Phinarak

    Registriert seit
    24.03.2003
    Beiträge
    1.516

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Hallo Karlheinz
    deinem Geschriebenem kann ich nur zustimmen.
    Mein Vater ist kurz vor Weihnachten verstorben und da er nicht in der Kirche war, wie ich auch, haben wir 5 Tage gebraucht jemanden zu finden, der ihn unter die Erde bringt. 2 Männer Gottes hatten einfach aufgelegt nachdem sie erfuhren das er keiner Kirche angehörte, von 3 anderen mussten wir uns sogar so dumme Sprüche wie:"...und warum rufen Sie mich dann an" oder "das hätte sich Ihr Vater früher überlegen sollen", anhören. Weitere Kommentare erspare ich mir hier.

  5. #54
    irrlicht
    Avatar von irrlicht

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    ...das christentum ist (leider) nicht so tolerant wie der buddhismus... aber jedem das seine, oder? ich denke, ueber glaubnensfragen kann man eh nicht diskutieren... man ist ueberzeugt (glaeubig) oder nicht...

  6. #55
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Zitat Zitat von mrhuber",p="103672
    Die Vertreter der Christlichen Kirche betrachte ich seit jeher mit größter Skepsis, was den Begriff Toleranz betrifft.
    @Karlheinz,
    Dieser Betrachtungsweise kann ich mich nur voll und ganz anschließen. Und dies ist bei mir schon sicher mehr als drei Jahrzehnte so !

    Als ich in Thailand buddhistisch geheiratet habe, hat niemand mich gefragt welcher Religion ich angehöre. Die Bereitschaft, die buddhistische Zeremonie "anzunehmen" und mitzumachen hat vollkommen ausgereicht. Aber kein Pfarrer der Welt hätte meine Frau (als Buddhistin) und mich (als Katholik auf dem Papier) in der Pfarrirche oder sonstwo getraut, ohne daß meine Frau "getauft" und zum Katolizismus konvertiert hätte!
    @Luk
    genauso sieht's aus... !

  7. #56
    woody
    Avatar von woody

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Was ist hier los, ich kann es nicht glauben, dass das Forengedächtnis so kurzamtmig ist?
    Dieser thread wurde von einem Mitglied der Sekte ´Hope of God´ eröffnet um Geld für ein Projekt dieser Sekte zu sammeln.
    Missionen und Missionare in heutigen Zeiten arbeiten mit subtilen Methoden. Die Mission (das Bekehren Andersgläubiger) um die es eigentlich geht, wird nicht in den Vordergrund gestellt, sondern die Nächstenliebe und das angeblich selbstlose Helfen. Aber ist eine Hilfe selbstlos, wenn das Ziel die Bekehrung von Hilltribes ist??
    Damit mich keiner falsch versteht, ich habe nicht´s gegen praktizierende Christen, jeder soll nach seiner Facon glücklich werden, aber bei der Unterstützung von Sekten die die Notlage von Unterpriviligierten und Hilfsbedürftigen ausnutzen um ihnen ihrer religiöse Identität zu rauben, endet bei mir die Toleranz

    P.S.
    Für die, die keine Lust und Zeit haben, selbst zu suchen.
    Ein Gläubiger im Sinne von Hope of God verplichtet sich zur Bekehrung von Andersgläubigen.
    Noch einige Anmerkungen:
    - Diese Sekten hat wie die meisten chrislichen Sekten ihren Ursprung in Amerika. Dort schrecken diese ´Gläubigen´ nicht davor zurück, Ärzte und Krankenpflegepersonal von Kliniken in denen Schwangerschaftabbrüche vorgenommen werden, zu bedrohen und tätlich anzugreifen.
    - George Bush, selbst ein fundamentalistischer Christ, wurde mit der der massiven Unterstützung dieser Sekten zum Presidenten gewählt.
    - In einigen US-Bundesstaaten wurde, mit der Unterstützung von George Bush und seinen Republikanern die Evolutionslehre aus den Schulbüchern gestrichen und durch die fundamental christliche Weltanschauung (wörtliches Bibelverständnis der Genesis) ersetzt.

  8. #57
    Avatar von Bökelberger

    Registriert seit
    26.10.2002
    Beiträge
    2.130

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Zitat Zitat von E.Phinarak",p="103680
    Hallo Karlheinz
    deinem Geschriebenem kann ich nur zustimmen.
    Mein Vater ist kurz vor Weihnachten verstorben und da er nicht in der Kirche war, wie ich auch, haben wir 5 Tage gebraucht jemanden zu finden, der ihn unter die Erde bringt. 2 Männer Gottes hatten einfach aufgelegt nachdem sie erfuhren das er keiner Kirche angehörte, von 3 anderen mussten wir uns sogar so dumme Sprüche wie:"...und warum rufen Sie mich dann an" oder "das hätte sich Ihr Vater früher überlegen sollen", anhören. Weitere Kommentare erspare ich mir hier.
    @Phinarak
    erstmal mein aufrichtiges Beileid !
    wenns nicht gar so traurig wäre, könnte man fast schon wieder....
    ich war 17 Jahre alt, als mein alleinerziehender Vater starb, damals habe ich dieselbe Prozedur durchlaufen müssen, wie du jetzt.
    Eben gerade deshalb sehe ich die Kirche seit mehr als drei Jahrzehnten wesentlich differenzierter. Im negativen Sinne versteht sich !

  9. #58
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Zitat Zitat von Jakraphong",p="103675
    Was man aus einer Ankündigung für eine Abendveranstaltung, alles machen kann?? ;-D
    tja günter........ es ist schon unglaublich, was hier passiert ;-D
    wer, wie und wo man kindern in not hilft, ist den kindern sicher egal.... hauptsache es wird ihnen geholfen.
    hier kann man sehen, wie sich einige user, durch geschickt formulierte unbewiesene behauptungen, auf eine seite ziehen lassen, von der sie sich immer distanziert haben.
    es tut mir leid, das ich mich in diese diskussion eingemischt habe, mir ging es dabei einfach nur um gerechtigkeit und diese ist hier "meiner" ansicht nach, auf der strecke geblieben.

    werde mich hierzu nicht mehr äußern, wünsche aber der Veranstaltung viel erfolg.

    gruss heini

  10. #59
    Avatar von heini

    Registriert seit
    22.05.2001
    Beiträge
    1.254

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Zitat Zitat von Jinjok",p="103654
    Übrigens habe ich nicht mit meinen Postings gewartet, sondern immer dann geantwortet, wenn ich online war. Das ist momentan aber mit recht großen Abständen. ;-D
    Jinjok
    zwischen der einstellung des themas von klaus und der äußerung hast du dich zu anderen themen, mindestens 22 mal geäußert...... naja vielleicht offline

  11. #60
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Chiangmai-BENEFIT-DINNER

    Zitat Zitat von heini",p="103692
    zwischen der einstellung des themas von klaus und der äußerung hast du dich zu anderen themen, mindestens 22 mal geäußert...... naja vielleicht offline
    ... tatsächlich viel offline. Und wenn ich dann online bin, habe ich immer zwischen 30 und 50 Threads mit neuen Postings zum lesen zur Auswahl. Da bleiben sehr oft ettliche übrig, die kommen dann eben mit dran, wenn neue Postings den Thread wieder in meinen Fokus zurückholen. Und in diesem Thread war ja lange Funkstille.

    Eigentlich solltest Du mein Verhalten im Forum auch ein wenig besser kennen. Wenn ich was zu sagen haben, dann sage ich das auch wenn ich mit meiner offen geäußerten, ehrlichen Meinung ganz allein dastehen sollte. Das hat mir noch nie was ausgemacht. ;-D

    Aber mal ganz abgesehen von zeitlichen Abläufen in diesem Thread: Was ändert das an KLAUSes Bekenntnis vom letzten Sommer zu "Hope of God" und den Intentionen dieser Interessenvereinigung?
    Jinjok

Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Das perfekte Dinner April-Grace
    Von DisainaM im Forum Sonstiges
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.02.10, 17:05
  2. Jetzt endlich kein Gala- Dinner zahlen?
    Von thurien im Forum Touristik
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.11.08, 09:13
  3. Loy Nava Dinner Cruiser
    Von Nimra im Forum Touristik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.12.06, 15:53
  4. ERDBEBEN in Chiangmai
    Von KLAUS im Forum Treffpunkt
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.02, 07:54