Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 27 von 27

Chemische Industrie in Thailand

Erstellt von Cruz, 24.11.2009, 21:17 Uhr · 26 Antworten · 3.948 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von sunnyboy

    Registriert seit
    10.09.2001
    Beiträge
    5.838

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Erzähl´ mal - was stört dich denn so sehr an den Thai-Arbeitern (ganz kurz, damit der Thread nicht OT wird)?
    - Hierarische Arbeitsweise
    - selbstständiges Denken - mangelhaft, ergo eigenständige
    Entscheidungen werden nicht getroffen
    - man ist Ausländer, deshalb wird man nur begrenzt
    geachtet bzw. für vollgenommen
    - was unendlich nervt ist, dass man jedesmal sich alles
    wiederholen lassen muss um zu erfahren um gew. Sachen
    wirklich verstanden wurden, denn ein "ja" auf eine
    Antwort heißt z.B. nur das der jenige gehört hat, dass
    man was gesagt hat.
    - wenn Fehler gemacht werden, wird geflüchtet und man
    steht allein mit dem Projekt da und alles fliegt einem
    fleißig um die Ohren

    nur mal ein paar Gedankengänge, die mir adhoc zur Thematik
    kamen.

    Gruß Sunnyboy
    (der so nebenbei alle 3 Jahre umzieht und langsam keine Lust mehr darauf hat)

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Chris67

    Registriert seit
    16.01.2008
    Beiträge
    3.007

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Moin Cruz

    Zitat Zitat von Cruz",p="798540
    [...]Zu den Stellenangeboten: Ja, Chemielaborant etc.. Ein Laborant ist aber nicht mal nen halber Dipl. und ich käme ja mit PhD. Da kann man sich dann so viele nationals wünschen wie man will - es wird bloß schwer die zu finden... ;) . Waren die 18-25k baht auf Laboranten bezogen? Wenn ja: Die armen Kerle verdienen doch hier am Anfang auch gerade mal um 1000€, insofern ist der Lohn für Thai-Verhältnisse schon echt gut.

    darf ich fragen, wo Du nach Stellen gesucht hast...?[...]
    Dass man als Laborant oder Techniker kein halber Dipl. ist, ist mir auch klar, allerdings verdiene ich nach 22 Jahren Berufserfahrung mit über 4000€ brutto im Monat, Tendenz steigend, inzwischen deutlich mehr, als auch Du als Eisteiger haben wirst. So gesehen würde es für mich schon schwer meinen Standard zu halten, wenn ich nach Thailand gehen wollte. Ich habe da auch schon dran gedacht, dann aber rasch wieder Abstand von der Idee genommen, obwohl ich gezielt nach Stellen geschaut habe, die erfahrene Leute brauchen. Leider ist ja nicht jeder in der glücklichen Lage wie Du, dass er selbst in Deutschland jahrelang von Rücklagen leben könnte, und das war aus Deinem Anfangsbeitrag ja so auch nicht zu entnehmen. Ich selbst suche noch nach der zündenden Idee wie ich mich für unseren Bangkoker Ableger interessant machen könnte, aber leider habe ich dafür die falsche Ausbildung, bin halt kein Inschinör

    Eine recht gut sortierte Jobbörse für Asien, in der ich auch gesucht hatte ist diese hier: http://www.jobsdb.com/default.htm

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Glück, und wenn sich was ergibt lass mal von Dir hören!


    Gruß, Chris

  4. #23
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Zitat Zitat von Cruz",p="798575
    Erzähl' mal - was stört dich denn so sehr an den Thai-Arbeitern (ganz kurz, damit der Thread nicht OT wird)?
    Das hat Sunnyboy ganz gut auf den Punkt gebracht, aber lass dich nicht entmutigen. Ich habe hier 10 Jahre meine IT Firma gemanagt und fand das Arbeiten mit den Thais letztendlich ziemlich... ermüdend. Wenn du aber neu bist sieht's ganz anders aus. Man kann auch viel lernen in Thailand.

    Noch einen Tipp vielleicht... die Jobsuche in Thailand ist keine einfache Operation, das weisst du ja jetzt, aber Leute die mit beiden Beinen auf dem "Boden der Tatsachen" stehen können das schaffen. Die Jobbörsen sind zur Orientierung OK, aber die wichtigen Jobs werden hier ausschließlich via Mundpropaganda und Seilschaften vergeben. Das beste was man als Greenhorn tun kann ist daher ganz schnell ein soziales Netzwerk aufzubauen (nicht in den Bars ;-D ) und bei den großen Firmen vor Ort anklopfen schadet sicher auch nicht.

    Cheers, X-Pat

  5. #24
    Avatar von Boerd

    Registriert seit
    15.10.2003
    Beiträge
    18

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Hallo Cruz,

    ich kann X-Pat nur zustimmen. Ich bin in einer ähnlichen Situation wie du (nur anderes Fachgebiet) und hatte auch überlegt nach Thailand zu gehen. Meine Erfahrung ist, dass du selbst bei internationalen Unternehmen mit einer reinen Bewerbung wenig Chancen hast auf einen guten Job. Das könnte anders sein, wenn sie gerade einen Spezialisten suchen, aber im Generellen lief das eher schlecht. Was sich als wesentlich besser herausgestellt hat, waren Kontakte über die Uni. Ich war an einer der dortigen Unis und habe über Jahre ein paar Kontakte gepflegt. Dazu kamen noch Kontakte von thailändischen Doktoranden, die wieder zurückgegangen sind. Über diese Schiene kamen ein paar interessantere Möglichkeiten rein. Aber am Ende habe ich das Ganze wieder auf Eis gelegt. Bin gespannt wie das bei dir weiter geht

    Solltest du dich im übrigen für die Pharmaindustrie interessieren, da geht bezgl. Produktion und Forschung sehr wenig in Thailand. Die meisten Firmen machen nur Vertrieb. Und lokale Unternehmen haben einen sehr schlechten Standard und sind stark zersplittert. Da wird sich der Marlt wahrscheinlich in ein paar Jahren konsolidieren.

    Beste Grüße,
    Robert

  6. #25
    thurien
    Avatar von thurien

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Zitat Zitat von Cruz",p="798161
    Aber sooooo schlecht dürften die Gehälter aber doch auch nicht sein, oder? Ein Bekannter von mir verdient als supervisor einer Versicherung in BKK etwas über 40.000
    das (und mehr) geben viele Expats hier im Monat aus, incl. Schulgeld, aufs Jahr umgelegte Flüge nach Europa u. u. u. ... 40k thb ist übrigens auch der niedrigste Satz, für den ein junger Thai- Chemiker überhaupt einen Schreibstift bewegt. Darfst nicht vergessen: eine aufstrebende, dynamische Thai family zahlt bereits um die 7k Miete, ein expat fühlt sich ab dem doppelten Betrag mal gerade etwas häuslich

  7. #26
    Ou
    Avatar von Ou

    Registriert seit
    08.11.2003
    Beiträge
    121

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    Mein Vater hat 25 Jahre lang bei BASF Thailand gearbeitet.
    Du kannst ja mal dort umhoeren. Ansonsten bei Arbeitagentur -Adecco- ist sehr gut.

    http://www.basf.com/group/corporate/...cific/thailand

    Viel Glück

  8. #27
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.002

    Re: Chemische Industrie in Thailand

    kein Wunder dass man Dir auf Thaivisa nicht geantwortet hat. Dein Englisch ist schauderhaft, und man kommt einfach nicht drauf was Du eigentlich sagen willst. Wie Du Dir das vorstellst, hier in Thailand unter Englisch-sprachigen Menschen auch noch als Fachidiot ( Sicherheitstechnik??? brauchen die hier doch gar nicht, es genügt die Polizei zu schmieren !!! ) ne Runde in einer Chemiefirma drehen willst, ist mir ein Rätsel. Da Du etwas von Sicherheitstechnik geschrieben hast, musste ich erst mal lachen ! Ich bekam mal von einem, der auszog um noch was zu lernen, gesagt, "sag niemals einem Thai, wie er etwas zu tun hat" und das ist auch meine Erfahrung in diesem Land. Na dann viel Glück !!!!

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Arbeitslohn in der PC-Industrie in Thailand
    Von Hippo im Forum Thailand News
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 23.01.10, 15:18
  2. Vom Knast in die Massage-Industrie
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.08, 12:09
  3. Das Element Frau - eine chemische Analyse.....
    Von jakob im Forum Sonstiges
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 30.11.03, 13:22