Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 65

budhistisches jahr poo soo 2546=2005

Erstellt von maxicosi, 28.09.2005, 20:03 Uhr · 64 Antworten · 3.248 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von maxicosi",p="279904
    hallo forum
    ich bedanke mich für die informatifen antworten
    Hallo maxicosi,

    aus Interesse: welche fandest Du denn informativ?

    Gruss, René

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von ReneZ",p="279954

    aus Interesse: welche fandest Du denn informativ?

    Gruss, René
    Du bist aber [s:2e3fbdf3a5]neugierig[/s:2e3fbdf3a5] wissensdurstig

  4. #23
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von Rene",p="279959
    Du bist aber [s:48ccd1cef6]neugierig[/s:48ccd1cef6] wissensdurstig
    Nee, eher neugierig

    Welche würdest Du denn informativ und hilfreich finden

    Zwei oder drei schon (oder 4...)

    Ich habe kein Problem damit Mitglied @maxicosi bei Fragen
    zu helfen, aber es erscheint mir doch, dass er für den
    kommerziellen Zweck, ein Buch mit Thailand-Bezug zu schreiben,
    eine Menge von Anfängerfragen stellt.

    Und so manche Antwort zeigt Unverständniss für die TH
    Kultur und/oder Buddhistische Glaube, die in einem evtl. zu
    erscheinenden Buch nicht unbedingt willkommen wären.

    Gruss, René

  5. #24
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von ReneZ",p="279967
    ..aber es erscheint mir doch, dass er für den
    kommerziellen Zweck, ein Buch mit Thailand-Bezug zu schreiben,
    eine Menge von Anfängerfragen stellt.

    Und so manche Antwort zeigt Unverständniss für die TH
    Kultur und/oder Buddhistische Glaube, die in einem evtl. zu
    erscheinenden Buch nicht unbedingt willkommen wären.

    Gruss, René
    Auch wenn es etwas vom Thema abweicht. Ein Buch mit Thailand-Bezug. In meinen Augen eine Totgeburt. Es gibt eine nicht mehr zu überschauende Sites zum Thema Thailand, die alle Schattierungen beleuchten, eine Anzahl thaibezogene Foren, mit einer Unzahl an interessanten Beiträgen und das gleiche ebenfalls zum Thema Buddhismus.

    Nicht zu vergessen das Wikipedia etc. Leider gibt es immer wieder Leute, die wohl Google und Konsorten noch nicht kennen oder kennen wollen.

    Was also gibt es wirklich Neues zum Thema Thailand,was nicht schon x-mal durchgekaut wurde ausser die persönlichen Erfahrungen und die aktuellen News?

    René

  6. #25
    Avatar von ReneZ

    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    4.327

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von Rene",p="279969
    Was also gibt es wirklich Neues zum Thema Thailand,was nicht schon x-mal durchgekaut wurde ausser die persönlichen Erfahrungen und die aktuellen News?
    Das ist richtig! Und für jemanden der sich in die Materie
    noch einarbeitet ist es nicht einfach in die ganze
    Internet (mis)-Information Durchblick zu bekommen.
    Fragen an Thailand Foren sind also schon in Ordnung.

    Aber was soll er mit so manchen Antworten anfangen?

    Das war meine Frage.

    Gruss
    René

  7. #26
    Rene
    Avatar von Rene

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von ReneZ",p="279971
    Aber was soll er mit so manchen Antworten anfangen?

    Das war meine Frage.

    Gruss
    René
    Nicht weiter hinterfragen, den vielleicht entstehenden Frust aussen vor lassen.

    René

  8. #27
    Avatar von maxicosi

    Registriert seit
    25.03.2003
    Beiträge
    103

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    hallo
    @rene z
    nun da sind verweise auf paar threat/seiten die mir weiter geholfen haben zb:Einführung in den Theravadabuddhismus.
    Nein ich schreibe kein buch über religion,kultur etc.. ,da langt mein wissen noch nicht.
    ich habe ein türkisch-thai sprachführer (für türken)geschrieben,in den ich auch 1-2 sätze über sitten,gebräuche erwähne.
    zb.busbahnhof es spielt die nationalhymne sei sie bitte respektvoll.
    danke

  9. #28
    Avatar von maxicosi

    Registriert seit
    25.03.2003
    Beiträge
    103

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    hallo
    @rene zur deinem zitat
    Was also gibt es wirklich Neues zum Thema Thailand,was nicht schon x-mal durchgekaut wurde ausser die persönlichen Erfahrungen und die aktuellen News?
    ja es gibt google,www. etc man kann das ganze lesestoff lesen oder intressen foren fragen.Aus diesem gründe denke ich gibt es diese foren wie nittaya usw..
    Auf alles gibt es sicherlich antworten im web
    danke

  10. #29
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Zitat Zitat von maxicosi",p="280144
    ...Auf alles gibt es sicherlich antworten im web...
    Und wer sich mit dem Buddhismus, dem Therevada-, beschäftigen möchte, dem sei dieser Link empfohlen.

  11. #30
    Kali
    Avatar von Kali

    Re: budhistisches jahr poo soo 2546=2005

    Ausdrücklich mal off topic, -dingens, oder so, ich schmeiß es einfach mal so rein:

    Wie ich bereits anmerkte, ist das Thema Buddhismus sehr komplex, obwohl es sich letztendlich auf die Entscheidung des Einzelnen reduziert, zu was er er sich bekennt, was er bereit ist mitzutragen - kurz: was er möchte oder will oder glaubt wollen zu müssen, oder so...

    Ein kurzer Dialog aus dem Film ´Siamesiche Hunde´ zwischen dem höheren thail. Polizeioffizier und dem Entwicklungshelfer (Hauptdarsteller) anläßlich der Tötung des am Mord der Lebensgefährtin Schuldigen:

    “Ihr Nachtwächter hat den Mörder ihrer Freundin liquidiert und damit einen üblen Rauschgifthändler beseitigt. --- Und ich werde ihm dafür immer dankbar sein.“

    “Den Chinesen ? Warum hat er das getan ?“

    “ Wir Thais sind keine Europäer. Wir haben eine besondere Form von Loyalität.“

    “Ich glaube, ich werde euch nie begreifen. –----- Das ist meine Schuld, dass alles so gekommen ist.“

    “Ha, ihr mit euerer Schuld. Ihr Deutschen habt schon immer unter eurer Schuldfrage gelitten, und dann kommt noch euer Christentum dazu.“

    “Denken sie nie über Schuld nach ?“

    “Wissen sie, ich bin Buddhist. Ich trage nur mein eigenes Körpergewicht. Keine Erbsünde, im Gegenteil, ich werde immer leichter.
    Das ist unser Vorteil: Im Gegensatz zu ihnen wissen wir, dass Dinge die geschehen sind nicht mehr rückgängig zu machen sind – das nennen wir Kharma.“

    “Ich beineide sie um ihre Gleichgültigkeit.“

    “Das ist keine Gleichgültigkeit – ich würde es eher Gleichmut nennen.“
    Nun mag ein Zitat aus einem Spielfilm nach ´Bild-Zeitungs-Niveau´ riechen.

    Doch in diesem Fall riecht es - meiner Meinung nach - gar nicht so schlecht. Nichts für Intellektuelle, allerdings für die, die verstehen wollen und ihren Frieden suchen.

    Ein anderes Beispiel, entnommen ebenfalls einem Filmbericht, in dem der Zugang einer deutschen Drogenabhängigen zu dem in Insiderkreisen bekannten Wat ´Thamkrabok´, auch schon mal auseinandergeschriieben Tham Krabok, hier auch als Kloster bezeichnet.

    Nun egal, wie man´s nennt, es ist eine Chance, für 1 € Unkostenbeteiligung am Tag - ich denke, das wäre das Leben wert.

    Komme mir nun keiner mit anderen Unkosten wie Tickets usw, diejenigen, die leben wollen, denken mit Sicherheit nicht darüber nach....sollten sie zumindest nicht, sie müssen sich einfach nur entscheiden:

    Hier nun der Aufnahmedialog der genannten Deutschen mit dem an dem Tag diensthabenden amerikanischen Mönch:

    „Nimm´ erst einmal deine Kappe ab...

    Hallo, wir merken auf ! Wird da etwa der Ruf nach Disziplin laut ?

    Wenn du dieses Programm machst, musst du glauben, dass du dich selbst heilen kannst. Und du brauchst einen Gott — ob das Gott, Jesus, Buddha, Allah, der Mond , die Sonne oder sonst was ist – es ist das Einzige, woran du dich hier festhalten kannst.
    Entweder du wirst hier geheilt oder du wirst sterben – es ist deine Entscheidung. – Ist dir das klar ?

    O.K., dann hol’ ich jetzt Buddha Hans.“
    Übrigens, Buddha heißt nicht Hans - sie nennen halt die, die schön länger im Wat sind, Buddha, ohne, dass es Blasphemie (Gotteslästerung) wäre, weil, die gibt´s nicht im Buddhismus, sie haben keinen Gott.

    Übrigens ist genannte Deutsche nach ihrer Rückkehr nach Deutschland wieder rückfällig geworden.

    Nein, nicht, weil sie nicht glaubte, weil sie einfach wieder konsumieren wollte.

    Ich denke, dass der Tod für die Buddhisten etwas selbstverständlicher ist, um es mal ganz vorsichtig auszudrücken.

    Buddhist sein heißt nicht getauft zu sein oder dahingedrängt zu werden - der Buddhismus bietet die einmalige Chance sich frei entscheiden zu können.

    Meine

    Nun, das war nun wirklich am Thema des Threads vorbei. Wen´s stört, der überlese einfach. Die Frage des Threadstarters war bereits beantwortet, es drehte sich lediglich um diese Differenz von 543 Jahren, die zwar zinstechnisch von Bedeutung sein mag - einen Buddhisten wohl kaum in seiner Lebensplanung beeinflussen wird ;-D

    <offtopic, -dingens wech, oder so...>

Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. opa tot.Nach 2 jahren budhistisches zeremonie?/fest
    Von maxicosi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 23.10.05, 20:09
  2. Thailändische Feiertage im Jahr 2005 auf einen Blick
    Von Pustebacke im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.01.05, 12:36
  3. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 17.10.04, 13:31
  4. Das budhistische jahr 2546
    Von maxicosi im Forum Thailand News
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.05.03, 16:42
  5. 2546?
    Von xenusion im Forum Sonstiges
    Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 29.06.02, 01:54