Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 37

Buddha-Statuen ohne Kopf

Erstellt von Schwarzwasser, 19.09.2007, 09:27 Uhr · 36 Antworten · 3.773 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Buddha-Statuen ohne Kopf

    Hallo,

    speziell für Thais ist das ein sehr heikles Thema. Worum es mir geht ? In einem englischsprachigen Thai-Forum hat ein Tourist Bilder von Buddha-Statuen aus Ayutthaya ohne Kopf eingestellt und dafür von einigen Thai ziemliche verbale Hiebe erhalten. Meines Erachtens hätten aber schon die Burmesen, ebenso Buddhisten, die Schläge erhalten müssen, denn die haben die Statuen schließlich geschändet.

    Die Statuen stehen dort seit vielen Jahren, sodaß man diese durchaus hätte restaurieren können, wenn man nur gewollt hätte.

    Für uns ist ein Foto eben nur eine Abbildung, für die Thai ein Abbild deren religiöser Kultur.

    Kann jemand mal bei den kundigen Thai-Ehefrauen nachhaken und ein paar Meinungen hier einstellen ?

    Grüße

    Rainer

  2.  
    Anzeige
  3. #2
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.841

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    für viele Thais macht es einen Unterschied,
    ob es sich um eine th. Buddhastatue handelt,
    oder um eine Burmesische.

    Speziell im toristengeschäft von Nord-Thailand wurden von Thais Statuen hergestellt,
    die für den Farang aussehen, wie Buddhastatuen,
    die aber von den produzierenden Thais mit versteckten Symbolen angebracht werden,
    die es den späteren Händlern erlaubt, diese Statuen auf Märkten beispielsweise am Boden aneinanderzureihen.

    Grundsätzlich ist es richtig,
    das Thais traurig werden, wenn sie manchmal die westlichen Varianten sehen,
    wie Buddhastatuen, ob mit Kopf oder ohne Kopf, von der westlichen, unkundigen New Age Bewegung in Geschäften als Dekoartikel verwendet wird,
    wo allerlei Zweckentfremdung mit dem Symbol begangen wird,
    doch ist es mittlerweile so, dass es wesentlich wichtiger ist,
    dieses Thema nicht mit Aussenstehenden zu erörtern.

    Dies läßt sich wohl nur mit einem tief-religiösen Christen vergleichen, der sein Jesuskreuz als Gardrobenständer oder Schaufensterpuppe entartet wiederfindet.

    muss alles nicht sein,
    in diesem Jahrhundert sollte die Achtung der Menschen vor religiösen Symbolen sowohl des eigenen Glaubens, wie auch von anderen Glaubensrichtungen,
    einfach zum gesellschaftlichen Standart gehören - Punkt

  4. #3
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Das leidige Thema, habe keine "Thai-Ehefrau" nur 'ne temporaere Partnerin...und die brauch ich erst garnicht zu fragen weil die Antwort entsprechend persoenlich beleidigt, ausfallen wird.

    Ich halte das Ganze Gezeter fuer ignoranten Humbug!

    Handelt es sich lediglich um Staturen, letztendlich um, von Menschenhand geformten Stein.

    Kann ja den Felsen in Lamai mal anbeten gehen..... ist genau das Gleiche...

    Faellt mir gleich wieder der neue Modetrend mit den "Wagenraedern" an der Kette dazu ein...

  5. #4
    Monta
    Avatar von Monta

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Zitat Zitat von DisainaM",p="525805
    ...die für den Farang aussehen, wie Buddhastatuen, die aber von den produzierenden Thais mit versteckten Symbolen angebracht werden, die es den späteren Händlern erlaubt, diese Statuen auf Märkten beispielsweise am Boden aneinanderzureihen..."
    Verstehe ich das so, dass es in "Wirklichkeit" dann keine Buddhastatuen mehr sind, für das ungeübte Auge nur so aussehen?
    Wenn der Händler da keinem auf die Füsse tritt, wie kann es da der Farang, der eine solche, "nicht echte" Statue kauft?

    Zitat Zitat von DisainaM",p="525805
    ...entartet...
    Gab es diese Bezeichnung nicht schon mal zu einer anderen Zeit?

  6. #5
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Zitat Zitat von DisainaM",p="525805
    ....in diesem Jahrhundert sollte die Achtung der Menschen vor religiösen Symbolen sowohl des eigenen Glaubens, wie auch von anderen Glaubensrichtungen,
    einfach zum gesellschaftlichen Standart gehören - Punkt
    trau meinen Augen nicht,was ich da lese, O.K. DEINE Meinung - ich bin absoluter Gegner von solchem Muell!

    Schon garnicht per Verordnung! Demnaechst wird dan noch die Gottesfrage diskutieren unter Verbot gestellt, dann sind wir wieder im Mittelalter!

    Religion und Religoesitaet gehoert dahin wo das herkommt, in die Tempel, die Moscheen, Kirchen und Einsiedlerhoehlen, meinetwegen auch in die heimischen 4 Waende, mag auch Jederdarueber denken was er will, aber pauschal Achtung vor religioesen Symbolen einfordern halt ich fuer stark ueberzogen!

    Warum soll ich irgendeinem Symbol "Achtung" zollen das mich in keiner Weise beruehrt, anspricht und nicht ueberzeugt?

    Das faellt bei mir nicht mehr in die Kategorie Toleranz, sondern die Kategorie, Anpassen, Maul halten, mitlaufen....!

    Nix da!

    Wo Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit 2 festgeschriebene Statuten in unserem Grundgesetz und in den Konstitutionen vieler Staaten dieses Planeten sind.



    Komisch komm mir angesichts solcher G'schichten irgendwie kopflos vor... ;-D

  7. #6
    Avatar von Schwarzwasser

    Registriert seit
    13.12.2005
    Beiträge
    1.552

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Tragt doch bitteschön persönliche Dinge und Meinungsverschiedenheiten per PM aus. Ich bat Euch nur um Eure Meinungen und speziell die Eurer Thai - Partnerinnen zum Thema "Kopflose Buddha-Statuen" und deren Abbildungen sowie noch ein wenig Hintergründe oder interessante Geschichten.

    Danke und Grüße

    Rainer

  8. #7
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Well, dachte immer das Meinungsverschiedenheiten die Grundlage einer jeden Diskussion bilden!

    Ich sehe Themen-bezueglich keinen Grund meine Meinungsverscheidenheit per PN also Anonym zu vertreten, warum?

    Meine klar zu der gestellten Frage geantwortet zu haben!

    "Buddha" mit Kopf, ohne Kopf, mit speziellen Zeichen fuer den Tourie-Markt ausgesondert sind doch ein und der selbe Brei, oder?

    Hatte mal so ein Anhaenger, "Amulett" umhaengen als, meine temporaere Freundin und ich uns etwas naeher kamen, sie bestand darauf das ich das "Ding" vorher, mit dem Hinweis "das sei nicht gut!", abnehme!

    Ein anders x empoerte sich Jemand das ich Buddhastaturen und "Amulette" in meinem Schlafzimmer (in einer Vitrine und darauf) aufbewahrte! Da "muesse" Buddha unseren Bettgeschichten zuschauen, das sei nicht tragbar!

    Wow, ich war platt! Welch eine Vorstellungskraft und Phantasiegabe!

    Ich stellte gleich die Frage: "Warum der Buddha dann in eine Figur gefesselt sei... aber darauf blieb Mensch mir unglaeubig schauend, ja ratlos... die Antwort schuldig!

    So ist es, wie im richtigen Leben!

  9. #8
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Mensch die Thais drehen doch sogar Spielfilme
    über so etwas - siehe "Ong Bhak"

    wurde sich da gross aufgeregt ?

    Sind wahrscheinlich immer die "Fundamentalisten" die so laut schreien - vielen anderen geht es wohl eher am Popo vorbei - schliesse da Thais mit ein.

    Mancher Farang mag wohl auch die Thais garnicht direkt auf so wetas oder das Königshaus ansprechen - aber so verkrampft sind die bei solchen Themen im privaten garnicht.

    Gruss
    Joerg

  10. #9
    Avatar von Samuianer

    Registriert seit
    04.09.2003
    Beiträge
    17.303

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Zitat Zitat von Joerg_N",p="525854
    Mensch die Thais drehen doch sogar Spielfilme
    über so etwas - siehe "Ong Bhak"

    wurde sich da gross aufgeregt
    Nee, aber bei "Der Strand" ach, herrjeh, stand doch da in der Kao San 'n Buddha 'rum... und schon jibbet Theater! "Die Faranger treten unsere Kultur mit Fuessen!" Dabei stand niemand auf dem Kopf der Statur...

    ;-D Mensch Joerch langsam "beneide" ich dich um dein dich fuehrendes Haendchen!

    Deine Worte in Ehren!

    Immer schone locker bleiben!

  11. #10
    Avatar von Joerg_N

    Registriert seit
    26.04.2005
    Beiträge
    15.172

    Re: Buddha-Statuen ohne Kopf

    Zitat Zitat von Samuianer",p="525862
    Nee, aber bei "Der Strand" ach, herrjeh, stand doch da in der Kao San 'n Buddha 'rum... und schon jibbet Theater! "Die Faranger treten unsere Kultur mit Fuessen!" Dabei stand niemand auf dem Kopf der Statur...

    ;-D Mensch Joerch langsam "beneide" ich dich um dein dich fuehrendes Haendchen!

    Deine Worte in Ehren!

    Immer schone locker bleiben!
    Hallo Samuianer

    Aber das war doch sicher auch nicht das gemeine Volk -
    oder es wird halt von manchen "Nationalkonservativen" aufgestachelt - kann man ja auch gut mit Menschen wo die Bildung oft nicht so hoch ist - und denen eingetrichtert wird das Thailand das Nonplusultrar ist.

    Meine Frau lebt lange genug hier um auch mal die andere Seite der Medallie zu sehen und sich mit ihr zu befassen -
    ausserdem haette ich keine strenglaeubige oder Thaifuntamentalistin geheiratet - wir haetten einfach nicht zusammmen gepasst - darum sollte man ja vorher abwägen ob es passt.

    Gruss
    Joerg

    ps. Diese Sichtweise der Frau ist sicherlich schwerer wenn man mit ihr in Thailand lebt.

Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Versailles ohne Krieg, Transferzahlungen der Deutschen ohne Ende
    Von resci im Forum Politik und Wirtschaft außerhalb Thailands
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 21.12.10, 10:17
  2. Auf den Kopf gefallen
    Von DisainaM im Forum Thailand News
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 07.12.06, 01:08
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.06.06, 11:11
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.06.06, 12:33
  5. Thai´s in D-Land ohne King und Buddha
    Von hamburg im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 04.02.03, 11:05