Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Brieftraeger in Thailand

Erstellt von waanjai_2, 12.01.2010, 17:29 Uhr · 14 Antworten · 1.977 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Brieftraeger in Thailand

    Zitat Zitat von woody",p="812018
    Seit 20 jahren versende ich Briefe zu 20-100 gr. nach Thailand und erhalte von dort enbensolche Briefe.

    Die Verlustrate ist weniger als 0,01 %.

    Alle anderen Berichte gehoeren in den Bereich der Legenden aus dem Isaan.
    Nicht wirklich Isaan-Legenden und Maerchen, Woddy. Ich hatte es auch nicht gedacht. Aber ich wohne jetzt seit April, das sind inkl Januar 10 Monate hier. In der Zeit sind bereits min. 5 Internetrechnungen nicht angekommen und ein Brief aus Deutschland ging verloren. Zuerst sogar 2 Briefe. jedoch hatten wir uns tierisch im Postamt beschwert. Und da war ein Brief dabei, den hatten wir uns nochmal schicken lassen (das war auch der Ausloeser fuer die Beschwerde). dann kam erst der neuere und ein paar tage spaeter der erste, urspruengliche, an. Mit der selben Adresse drauf. das ist schon seltsam.

    Und jetzt hatte es ein paar Monate geklappt und die letzte IUnternetrechnung hab ich wieder nicht bekommen. Ich muss dann jedes mal der rechnung hinterher laufen. Das nervt nach einer Zeit. Und deswegen jetzt auch Postfach. Und woanders in Thailand ist nicht ein einziger Brief verloren gegangen (auch nicht in einer anderen Ecke Mae Sot's, wo ein anderer Brieftraeger ist).

    Strom- und Wasserechnung werden durch andere Boten ausgefahren und da gab es auch noch nie Aerger.

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Brieftraeger in Thailand

    Zitat Zitat von Dieter1",p="811594

    Briefe aus dem Ausland kommen manchmal an und manchmal nicht.

    Scheint an Person und Tagesform des Zustellers zu liegen.
    Und an seinen persönlichen Bedürfnissen. Bei uns kommt auch die schlechte Straße in der Regenzeit ins Spiel. Aber mit der klaren Beziehung zum Postamt und dem Boten geht es einigermaßen. :beifall:

  4. #13
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.667

    Re: Brieftraeger in Thailand

    Bei uns bisher noch keine einzige Beschwerde disbezüglich. Die Post wird durch einen Moped-Boten zugestellt, bisher keine (bekannten) Ausfälle für innerthailändische Post.

    Für Post aus Deu haben wir ein Postfach eingerichtet.
    Das funktioniert allerdings seit gut 3 Monaten unzufriedend, da der Nachsendeservice der Deutschen Post unter aller Sau ist (60% der Post landet weiterhin in unserem Briefkasten in Deu)

  5. #14
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303

    Re: Brieftraeger in Thailand

    Zitat Zitat von tomtom24",p="811830
    Dem kann man aber entgegenwirken: ein Postfach (100 baht im Jahr, jedoch braucht man auch Hausregister)
    Danke fuer den Tipp. Werde also mit meinen Gelben Hausbuch zur Hauptpost in Udon und mir ein Postfach besorgen.
    Ist naemlich schon aergerlich, wenn ploetzlich diejenigen regelmaessigen - innerthailaendischen oder auch auslaendischen - Brief nicht ankommen, die zuvor problemlos und regelmaessig eintrafen.

  6. #15
    Avatar von tomtom24

    Registriert seit
    09.03.2006
    Beiträge
    4.421

    Re: Brieftraeger in Thailand

    Zitat Zitat von waanjai_2",p="812371
    Zitat Zitat von tomtom24",p="811830
    Dem kann man aber entgegenwirken: ein Postfach (100 baht im Jahr, jedoch braucht man auch Hausregister)
    Danke fuer den Tipp. Werde also mit meinen Gelben Hausbuch zur Hauptpost in Udon und mir ein Postfach besorgen.
    Ist naemlich schon aergerlich, wenn ploetzlich diejenigen regelmaessigen - innerthailaendischen oder auch auslaendischen - Brief nicht ankommen, die zuvor problemlos und regelmaessig eintrafen.
    Keine Ursache

    ICH muss zwar dann auch immer nach Mase Sot rein, aber immer noch besser, als so jedem Brief hinterher laufen zu muessen. Wobei die Story mittlerweile einen traurigen, nein - eher enttaeuschenden Hoehepunkt erreicht hat:

    Und zwar geht es um die monatliche Internetrechnung. Irgendwie haben die alles umgestellt. TT&T hat das Internetgeschaeft (warum auch immer) an 3BB abgeben. Als es noch TT&T war, ist die Novemberrechnung schon nicht gekommen. Weil die rechnung aber auch immer zu einer anderen Zeit im Monat kommt, weiss ich noch nicht einmal, wann die rechnung mal wieder verschusselt ist. Dann (seit neuestem, eigentlich bin ich da ja froh drueber) kommt jetzt online ein Hinweis von 3BB, dass man in Verzug ist (ist nicht weiter schlimm - Anruf bei Maxnet, und man kann weitertelefonieren. Die boeten sogar online Bezahlung per Kreditkarte an. Aber man kann sich nicht anmelden (der "ok" Button ist nicht klickbar).

    So, im Dezember, wie immer zuvor, wenn die rechnung nicht gekommen ist, zu TT&T gefahren, Copy ausdrucken lassen und bezahlt. Jetzt (seit diesem Jahr) ist aber TT&T nicht mehr zustaendig, was ich aber auch nicht wusste. Diesen Monat war also wieder mal keine Rechnung da. Wir zu TT&T fuer ne Copy, die meinten aber, das gaebe es jetzt bei 3BB. Die haben grade ein Buero in Mae Sot aufgemacht. Also da hin und um die Rechnung gebeten. Nur meinte die nette Dame, sie seien nur eine kleine Filiale. Ich solle das bitte mit der Hotline (dem telefonservice) klaeren. nach ewig vielen Warteschleifen und Gequatsche vom anderen Ende der Leitung (das erste Mal, dass ich Puk genervt sah bei so was ;-D ) kam von der netten Dame am anderen Ende der Leitung, doch online zu bezahlen. Da das aber nicht geht (sie meinte, ja, das koenne sein, dass das erst naechsten Monat ginge) meinte sie, wir sollten doch zur Filiale gehen. Da bekommen wir aber auch keine Copy der Rechnung...

    Nach langem Hin und Her (die Dame in der Filiale hat sehr wohl mitbekommen, dass ich immer veraergerter wurde) konnten wir die Rechnung bei ihr bezahlen, bekamen aber noch immer keine Rechnung und nur ne handgeschriebene Quittung. Ausserdem - so nebenbei - hat sie bestaetigt, dass unsere Internetverbindung sehr schlecht ist. Wir koennten auf eine neue Leitung gelegt werden, wenn ich dafuer noch mal einen Monat im voraus bezahle, denn sie haben, nachdem sehr viele Beschwerden gekommen sind, ne neue Leitung gemacht. D.h. zusaetzlich, dass ich das, wofuer ich ja schon bei der Anmeldung bezahlt habe - naemlich eine 3MB Leitung - nicht bekomme, wenn ich nicht wieder loehne. Und mir wurde ganz kalt ins Gesicht gesagt "ja, die alte Leitung bringt diese Leistung nicht mehr und zum Beheben muesste ich also nochmals bezahlen".

    Und wegen der Post, die nie ankommt, folgendes Statement: ist doch nicht unsere Schuld! Wobei ich ja auch nicht online bezahlen kann, weil's ja noch nicht funktioniert. Und insgesamt, ich hab es mal so ueberschlagen, habe ich bisher ungefaehr 1000 Baht extra bezahlen muessen fuer Sprit und Telefonkosten, weil die Post zu daemlich oder der Postbote zu faul ist. Was auch immer. Also, fuer mich ist es leider Fakt, dass die Zustellung nicht klappt hier mit der Post... :-(

Seite 2 von 2 ErsteErste 12