Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

braune chinesen in thailand...

Erstellt von zappalot, 26.04.2007, 09:05 Uhr · 27 Antworten · 3.045 Aufrufe

  1. #21
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: braune chinesen in thailand...

    Zitat Zitat von maphrao",p="474574
    Mit einem .......... in dieser Farbkombination wahrscheinlich, ansonsten wird man gerade in China fast an jeder Ecke ..........e sehen.
    Die sind dann allerdings rechtsdrehend, also seitenverkehrt mit dem .....ymbol. Ausserdem stehen sie gerade und nicht um 45° versetzt.

    Die Farbkombinatuion hingengen wuerde passen, da rot fuer den Sonnenaufgang steht. Zum linksdrehenden Symbol (dem ....emblem) passt in der asiatischen Symbolik die blaue Farbe fuer den Sonnenuntergang.

    Und dies ist auch uebertragen zu sehen.
    Rechtsdrehend: Glueck, langes Leben...
    Linksdrehend: Unglueck, Tod, Verderben.

    Niemand der sich mit der Syymbolik der Swastika auuskennt wird sich ein .....ymbol ankleben.

    Das versuchen allerdings .......s hier in D so rueberzubringen. Es bleibt aber festzuhalten: Das bei uns bekannte .......... ist in Asien ein Unglueckssymbol das fuer Tod und Untergang steht.

    Sioux

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: braune chinesen in thailand...

    Zitat Zitat von Sioux",p="474580
    Zum linksdrehenden Symbol (dem ....emblem) passt in der asiatischen Symbolik die blaue Farbe fuer den Sonnenuntergang.

    Und dies ist auch uebertragen zu sehen.
    Rechtsdrehend: Glueck, langes Leben...
    Linksdrehend: Unglueck, Tod, Verderben.

    Niemand der sich mit der Syymbolik der Swastika auuskennt wird sich ein .....ymbol ankleben.
    Interessant, aber leider ist das .....ymbol rechtsdrehend...
    Siehe selbst bei Wiki

    Was aber noch interessanter ist, ist das hier: The term (SWASTIKA) is derived from Sanskrit svasti, meaning well-being. The Thai greeting sawasdee is from the same root, carrying the same implication.

  4. #23
    Avatar von chinnotes

    Registriert seit
    16.06.2006
    Beiträge
    265

    Re: braune chinesen in thailand...

    Ich weiß nicht, ob es einige Nittayaner interessiert (wahrscheinlich eher nicht...):
    Das Swastikazeichen kommt sowohl rechts- als auch linksdrehend schon in den chinesischen Orakeln vor, die auf Knochen und Schildkrötenpanzer geschrieben wurden und der Zeit von ca. 1400 v.Chr. zugeordnet wrden. Damals gab es in der altchinesischen Schrift keine Bedeutungsunterschiede zwischen rechts- und linksdrehend, auch zahlreiche andere Zeichen kommen spiegelverdreht vor, oft im gleichen Text, damals hatte sich das Schriftbild der einzelnen Zeichen noch nicht verfestigt. Das Zeichen wird im Chinesischen "wàn" ausgesprochen. Heute hat es eine Bedeutungsverengung erfahren und kommt nur noch in der Bedeutung "Swastika-Symbol" vor. Es steht nicht mehr in Wörterbüchern, sondern nur noch in Lexika.

    Das Wort Svastika ist im Grunde schon im Vedischen vorhanden. Die ältesten vedischen Texte stammen von 1200 v.Chr. Das Vedische ist gewissermassen eine Vorform des klassischen Sanskrit. Im Sanskrit ist jedoch der Konjunktiv verloren gegangen, drei Laute des Vedischen sind verschwunden, dafür hat das Sanskrit eine Unmenge von dravidischen Wörtern aufgenommen.
    Im Vedischen und auch später in Sanskrit hieß "astíh" sein (verwandt mit dem Lateinischen "est" = er ist), das Präfix "sv" macht aus dem "Sein" ein "Wohlsein".

    Nach meinen Unterlagen (ich selbst weiß darüber natürlich nichts)soll das Swastikazeichen in Indien nicht vor 1200 nachzuweisen sein, was wohl bedeuten würde, dass es -wie auch die ganze Idee des Schreibens- aus China übernommen worden wäre.

    (Quellen: Gedney, Indic Loanwords in Spoken Thai; Mayrhofer, A Concise Etymol. Sanskrit Dict.; Karlgren, Analytic Dict. of Chinese..)

    Wenn die Ausführungen zu weit gehen, bitte löschen, habe nichts dagegen..

    Erwin

  5. #24
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.992

    Re: braune chinesen in thailand...

    Ich finde diese Ausfuehrungen ausserst interessant!

  6. #25
    Sioux
    Avatar von Sioux

    Re: braune chinesen in thailand...

    Zitat Zitat von Mr_Luk",p="474593
    Interessant, aber leider ist das .....ymbol rechtsdrehend...
    Siehe selbst bei
    Luk, das ist leider nicht richtig. Rechtsdrehend bedeutet im Uhrzeigersinn, linksdrehend dagegen.
    Stell dir ein .......... als Muehlrad vor und schuette Wasser senkrecht drauf. Welches Rad dreht sich in welche Richtung? Man kann es auch als Wasser aus einem Behaelter ausgiessen (negative Symbolik) oder Wasser eingiessen (positiv) sehen.

    Seit auch vorsichtig was zu der Thematik so von interessierten Kreisen publiziert wird. Die Braunen haben ein starkes Interesse daran das .......... in D wieder salonfaehig zu machen ueber die Schiene Swastika. Das ist ziemlich vermientes Gelaende.

    Sioux

  7. #26
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: braune chinesen in thailand...

    sioux,
    Ich sehe immer nur noch eine Rechtsausrichtung des .....ymboles - aber auch bei Wiki (das man ja nicht als "Interessierte Kreise" bezeichnen kann) sind antike Darstellungen von in beider Richtung drehenden Symbolen zu sehen. (wie auch von Chinotes erwähnt). An einer Stelle geht hervor dass es eine Bedeutung "positiv-negativ" der Ausrichtung gibt. Dies wird aber anhand der Bilder nicht bestätigt.

    So eindeutig scheint mir das gar nicht zu sein, was da was genau bedeutet!

    Was heisst hier "salonfähig" machen, - das haut doch für das .....symbol als solches nie hin, egal in welche Richtung man das Kreuzerl dreht. Um die Swastika aber als ursprüngliches Symbol zu "demystifizieren" muss man die ganzen archaischen HIntergründe doch zumindest neutral und objektiv sehen. Das .....symbol wird ja dadurch nicht schlechter oder besser - an diesen historischen Tatsachen gibt es nichts zu "drehen".

    Das ewige Problem ist auch hier, dass man der widersprüchlichen Informationsvielfalt (einmal ganz abgesehen von 'Neo-kreisen') auch hier unterliegen kann. Das ist eben die Nebewirkung von der so leicht zugänglichen Informationsvielfalt im Netz!

    Dann nimm doch nur mal Wikipedia. Ich habe schon wiederholt Leute hier erlebt, die bei ihrer "Argumentation" Wiki als Referenz und Quelle angegeben haben, - und ein paar Posts später in einer anderen "Gegenargumentation" Wikipedia als absolut fraglich dargestellt haben...

  8. #27
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: braune chinesen in thailand...

    Im Vedischen und auch später in Sanskrit hieß "astíh" sein (verwandt mit dem Lateinischen "est" = er ist), das Präfix "sv" macht aus dem "Sein" ein "Wohlsein".

    sv-astíh
    svasti
    savasdi
    sawat di
    sawat dee khrap :-)

    Cheers, Thomas

  9. #28
    Avatar von Mr_Luk

    Registriert seit
    17.02.2005
    Beiträge
    3.114

    Re: braune chinesen in thailand...

    x-pat, lies doch mal den letzten Absatz von Posting #22....

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Chinesen in TH - Vorurteile!?
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 11.09.16, 23:43
  2. Braune Jungs sind auch hungrig
    Von Yogi im Forum Treffpunkt
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 13.10.10, 12:29
  3. Dicke Chinesen
    Von Schwarzwasser im Forum Sonstiges
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 15.10.06, 14:56
  4. Integration der Chinesen in Thailand
    Von woody im Forum Treffpunkt
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 03.02.05, 23:02
  5. Thai - Chinesen
    Von waldi im Forum Literarisches
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 10.07.04, 08:44