Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Braucht man ein thail. Work Permit, wenn man in D die Ware verkauft?

Erstellt von waanjai_2, 19.04.2012, 12:56 Uhr · 29 Antworten · 2.686 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von DisainaM Beitrag anzeigen
    stellst ein paar scharfe Bilder von Thailänderinnen rein,
    und verkaufst in Deutschland
    Wollen sie nicht alle nur "Männern eine Freude machen"?

    Und wir im Isaan sitzen schließlich an einer unerschoepflichen Quelle von hübschen schlanken Mädchen. Fragt mal in den anderen Provinzen Thailands nach, wo Adipositas schon zur Tagesordnung gehoert.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von Ban Bagau

    Registriert seit
    24.11.2005
    Beiträge
    8.187

    Question

    @waanjai_2

    Wie war die Fragestellung noch mal? Ich hab das Gefühl nach 21 Beiträgen hat sich schon merklich verändert.

  4. #23
    Avatar von DisainaM

    Registriert seit
    15.11.2000
    Beiträge
    26.836
    naja, waanjai hat ja Recht,

    etwas anderes tut die politische Elite in Bkk ja auch nicht,

    mittlerweile ist es schon zum running gag geworden,

    während einer Rede vor versammelter Mannschaft, einfach ein paar .....bilder zwischen der Präsentation mit an die Wand zu projectieren,

    weil sonst bekommt man überhaupt keine Aufmerksamkeit mehr.

    http://teakdoor.com/thailand-and-asi...y-mp-show.html

    WATCH: Did Thai Democrat MP show ..... image in Parliament? | Asia News – Politics, Media, Education | Asian Correspondent

  5. #24
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Das deutsche Finanzamt zumidnest interessiert das schon, was bei Ebay passiert. Die haben da ziemlich umfassende Daten über Verkaufsvorgänge.
    Ja, ist ja richtig. Hier ging es aber um moegliche Konsequenzen in Thailand. TH hat ein aehnliches Einkommenssteuersystem wie Deutschland mit vorauseilendem Gehorsam. Wenn man also ein Workpermit/Steuerpflicht in TH hat, dann darf man monatlich einzahlen. Der Steuersatz ist wie in DL auch durchaus nicht gering. Der wesentliche Unterschied, in DL bekomme ich ueberbezahlte Steuern zurueck, in TH praktisch nicht. Daher wuerde ich, wenn es geht, jegliche Form einer offiziellen Registrierung in Thailand vermeiden.

  6. #25
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    Der wesentliche Unterschied, in DL bekomme ich ueberbezahlte Steuern zurueck, in TH praktisch nicht.
    Wieso das denn nicht? Meine Frau hat jedes ja eine Einkommensteuererklärung eingereicht und eine Rückzahlung erhalten, solange sie gearbeitet hat.

  7. #26
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Zitat Zitat von Chak Beitrag anzeigen
    Wieso das denn nicht?
    War die Auskunft unseres "Fachanwaltes" in der Firma....

  8. #27
    Avatar von Chak

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    16.496
    Vielleicht meinte er Umsatzsteuer, da wird in Thailand Vorsteuerguthaben tatsächlich nicht ausgezahlt, sondern vorgetragen und mit Folgezeiträumen verrechnet. Einkommensteuer wird definitiv auch in Thailand erstattet bei Guthaben.

  9. #28
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411
    Nein, ging um Einkommenssteuer. Die Jungs hatten auch selbst widerspruechliche Auskuenfte erteilt. War eine bekannte deutsche Anwaltskanzelei in Bangkok. Kann man eigentlich nicht viel erwarten, wenn man sich von Auslaendern im Ausland beraten lassen will

  10. #29
    Avatar von waanjai_2

    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    26.303
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    War eine bekannte deutsche Anwaltskanzelei in Bangkok. Kann man eigentlich nicht viel erwarten, wenn man sich von Auslaendern im Ausland beraten lassen will
    Die machen och nix anderes, als in Foren mitlesen.

  11. #30
    Tramaico
    Avatar von Tramaico
    Zitat Zitat von MadMac Beitrag anzeigen
    War die Auskunft unseres "Fachanwaltes" in der Firma....
    Solch einen Rat wuerde man nur geben, wenn in der Firma nicht alles 100% kosher ist und man einen Besuch vom Finanzamt vermeiden will. Im Regelfall ist das Finanzamt nicht so gluecklich rueckerstatten zu muessen und auf dem Steuerformular muss auch ausdruecklich angekreuzt werden, ob man eine Steuerrueckerstattung wirklich haben moechte. Auch gibt es die Moeglichkeit vor, ob man gegebenenfalls von der Rueckerstattung anteilsmaessig spenden moechte.

    Es ist erfahrungsgemaess immer gut, sich mit dem Fianzamt gutzustellen und im Interesse von BEIDEN eine Loesung zu finden. Pragmatismus eben. Schummeln ist nicht anzuraten, denn oftmals haengt im Finanzamt sogar der Hinweis aus, dass faelschliche Steuerrueckerstattungsansprueche ein Strafdelikt sind. Interessant ist, dass hier im Thailand selbst mit dem Finanzamt verhandelt werden kann, speziell auch dann, wenn es sich um einen wirklichen "ehrlichen Fehler" und keinen beabsichtigten Steuerbetrug handelt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Work Permit - Geschichten aus dem Amt
    Von Kuukuu im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 22.07.12, 13:04
  2. Kosten für Work permit
    Von pongneng im Forum Behörden & Papiere
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 16.07.12, 18:25
  3. Work Permit als Farmbesitzer
    Von klerk im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.06.12, 06:53
  4. Work-Permit in Thailand.
    Von Otto-Nongkhai im Forum Treffpunkt
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.05.03, 00:49