Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 68

Boote

Erstellt von tmm.633, 02.08.2013, 11:24 Uhr · 67 Antworten · 5.125 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Gemäß Resolution Nr. 40 der ArbeitsgruppeBinnenschifffahrt für die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen . istein internationales Befähigungszertifikat für Sportbootführer erforderlich.
    Man sollte auch beachten, es gibt 5 verschiedene Klassen, die nur fuer bestimmte Bereiche zulaessig sind.


    Die "vereinten Nationen" ist nicht der Gesetzgeber mit dem Du zu tun hast / der dich im Bedarf kontrolliert. Und da wir hier von Freizeit und nicht von Personen- oder Frachtbeförderung reden, ist das alles halb so wild....

    PS: Das nächst mal bitte größer schreiben, hätte es fast nicht lesen können!!

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen

    Die "vereinten Nationen" ist nicht der Gesetzgeber mit dem Du zu tun hast / der dich im Bedarf kontrolliert. Und da wir hier von Freizeit und nicht von Personen- oder Frachtbeförderung reden, ist das alles halb so wild....
    Es ist mir schon klar, dass man bei einem Unfall keine Probleme mit der UN bekommt.

    Aber wie bei einem Mopedunfall mit Personenschaden wird auch hier ein Thai-Richter entsprechende Zertifikate verlangen.

    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen


    PS: Das nächst mal bitte größer schreiben, hätte es fast nicht lesen können!!
    Verstehe ich nicht! Bei mir sieht das so aus:
    Bootsfs.jpg

  4. #43
    Avatar von Phommel

    Registriert seit
    02.06.2010
    Beiträge
    3.536
    Wie sieht das mit Diebstählen aus? Da sind doch beachtliche Summen oft unbewacht.
    Zudem könnte das Diebesgut sicher problemlos weiter verwendet oder verkauft werden....

  5. #44
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Wie sieht das mit Diebstählen aus? Da sind doch beachtliche Summen oft unbewacht.
    Zudem könnte das Diebesgut sicher problemlos weiter verwendet oder verkauft werden....
    Mit der Versicherung ist ja nochmal eine ganz andere Frage! Bei Diebstahl ist ja nur der materielle Schaden.
    Aber bei Unfall, wo Menschen zu Schaden kommen, hat es wie bei der Mopedvermietung keine Versicherung, die den gewerblichen Verleih des Bootes abdeckt.
    Wenn dann der Verursacher keinen FS hat oder einen hat der aber nicht fuer den benutzten Bereich zugelassen* ist, ....
    Untersuchungshaft und dann, wer nicht fuer den Schaden aufkommen kann, Gefaengnis!


    *z.B. SBF See: ist der amtliche Sportbootführerschein zumFühren von motorisierten Booten, die für Sport- und Freizeitzwecke gebautwurden,im Geltungsbereich der Seeschifffahrtsstraßen-Ordnung,d. h. auf den Seeschifffahrtsstraßen der 3-Seemeilen-Zone und Fahrwasser innerhalbder 12-Seemeilen-Zone. Also nicht im Kuestenbereich! Das gilt fuer alle Boote mit mehr als 15 PS auf der Schraube!
    Also auch fuer diese "Wasser-Scooter", "Jet-Ski", ...

  6. #45
    Avatar von tmm.633

    Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    265
    Zitat Zitat von Phommel Beitrag anzeigen
    Wie sieht das mit Diebstählen aus? Da sind doch beachtliche Summen oft unbewacht.
    Zudem könnte das Diebesgut sicher problemlos weiter verwendet oder verkauft werden....
    Ja, die sind unbewacht, denke aber nicht das man damit sehr weit kommt. Vielleicht wird der erste Eigner nicht sonderlich Aktiv, aber ganz sicher dessen Versicherung (der neue Eigner). Beispiele finden sich immer mal wieder... Bsp. Kat Pantharei
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Mit der Versicherung ist ja nochmal eine ganz andere Frage! Bei Diebstahl ist ja nur der materielle Schaden.
    Aber bei Unfall, wo Menschen zu Schaden kommen, hat es wie bei der Mopedvermietung keine Versicherung, die den gewerblichen Verleih des Bootes abdeckt.
    Wenn dann der Verursacher keinen FS hat oder einen hat der aber nicht fuer den benutzten Bereich zugelassen* ist, ....
    Untersuchungshaft und dann, wer nicht fuer den Schaden aufkommen kann, Gefaengnis!


    *z.B. SBF See: ...
    Bitte keinen Unsinn schreiben. Das wir hier in Deutschland bestimme Scheine brauchen ist klar, sind ja auch das einzige Land mit dem Unfug. Zwingend ist daher der SBF See, der aber auch dafür internationale Gültigkeit hat. Alle anderen Scheine sind empfohlen oder für die gewerbliche Nutzung.... In Holland braucht man für Boote bis 15m und 20km/h keinen Schein, auch als Deutscher nicht und bei den Amis gibts fürs Segeln garnix. In anderen Ländern gelten im übrigen auch deren Gesetze und nicht unsere.

    Versicherungen decken sehr wohl die gewerbliche Nutzung von Booten mit ab wenn diese gemeldet oder registriert ist. Hier zählt auch das Land in dem das Boot registriert wurde...

  7. #46
    Antares
    Avatar von Antares
    Zitat Zitat von Siamfan Beitrag anzeigen
    Gemäß Resolution Nr. 40 der ArbeitsgruppeBinnenschifffahrt für die Wirtschaftskommission der Vereinten Nationen . istein internationales Befähigungszertifikat für Sportbootführer erforderlich.
    Man sollte auch beachten, es gibt 5 verschiedene Klassen, die nur fuer bestimmte Bereiche zulaessig sind.





    Was verstehst du in dem Fall unter "preiswert"?
    Ich denke fuer die "vorgelagerten Inselchen" braucht man schon ein >8 Meter -Boot (Sonnenschutz sinnvoll). Fuer eine Fahrt von KS nach KP sollte das "Longtail" schon etwas groesser sein!

    Ach Siamfan, auf dem Deutschen Sportbootführerschein stet explizit: INTERNATIONAL CERTIFICATE FOR OPERATORS OF PLEASURE CRAFT........
    In conformity with resolution No.40 of the Working Partty usw. Bedeutet das die vorgeschriebenen Zertifikate schon mit dem Sportbootführerschein (Binnen oder See) enthalten sind. Du solltes dich richtig erkundigen bevor Du versuchst mir ans Bein zu Pinkeln Wetterfrosch.

  8. #47
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    Fuer Thailand gilt bei privater Nutzung ab 35 PS Fuehrerschein und Maschinistenlizenz. Gibt es aber beides auf Antrag ohne Pruefung oder Schulung. 2 Jahre gueltig. Ob andere Zettel anerkannt werden weiss ich nicht, da ich keine habe.

    Wir haben unsere Zettel verfallen lassen und einen Captan angestellt. Selber fahren macht keinen Spass. Lieber im Heck ein Kaltgetraenk geniessen und sich den Fahrtwind um die Ohren wehen lassen.

    Ganze Boote wurden hier noch nicht geklaut, aber Umlenkgetriebe mit Propeller schon haeufiger. Das sind 80.000 Baht fuer den 200 PS Yamaha. Ausserdem sollte man sein Boot erst kurz vor Gebrauch betanken. Mir haben sie in der Nacht ueber 100L geklaut.

  9. #48
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Bitte keinen Unsinn schreiben. Das wir hier in Deutschland bestimme Scheine brauchen ist klar, sind ja auch das einzige Land mit dem Unfug.
    In der Schweiz wird der "Hochseeausweis" ausgestellt.
    Liste von Internationalen Befähigungszertifikaten für Sportbootführer
    ACHTUNG! In dieser Liste sind nur die Laender aufgefuehrt, die "internationale Sport-Bootsfuehrerscheine" analog zum ICC ausstellen.

    Das hat nichts damit zu tun, dass unzaehlige Laender (so auch Thailand) nationale Regelungen fuer ihre Hoheitsgewaesser haben!

    Das hat natuerlich auch ueberhaupt nichts mit den Regelungen der gewerblichen Seefahrt auf Internationalen Gewaessern zu tun.

    Zitat Zitat von tmm.633 Beitrag anzeigen
    Zwingend ist daher der SBF See, der aber auch dafür internationale Gültigkeit hat.
    Alle deutschen internationale Sport-Bootsfuehrerscheinen haben in Laendern die das ICC anerkannt haben Gueltigkeit!

    Da ich das mit dem "Unsinn schreiben" aehnlich sehe, solltest du dich noch mal etwas informieren.

    Mir fehlt etwas die Zeit auf all das Geschriebene einzugehen.
    Ich versuche es auf den Punkt zu bringen:
    Kein Deutscher, deutscher Tauchlehrer, ... darf alleinverantwortlich ein Tauchboot mit dem "SBF See" nach Kho Surin fahren, macht er das trotzdem und es entsteht Schaden wird die Versicherung die Regulierung ablehnen oder sich die Kohle von dem Deutschen zurueckholen.

  10. #49
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Antares Beitrag anzeigen
    Ach Siamfan, auf dem Deutschen Sportbootführerschein stet explizit: INTERNATIONAL CERTIFICATE FOR OPERATORS OF PLEASURE CRAFT........
    In conformity with resolution No.40 of the Working Partty usw. Bedeutet das die vorgeschriebenen Zertifikate schon mit dem Sportbootführerschein (Binnen oder See) enthalten sind. Du solltes dich richtig erkundigen bevor Du versuchst mir ans Bein zu Pinkeln Wetterfrosch.
    Das mit dem Wetterfrosch kannst du dir schenken!
    Du hattest urspruenglich "die deutschen Bootsführerscheine werden bei den Vercharterern anerkannt" geschrieben.
    Jetzt schreibst du von "dem Deutschen Sportbootführerschein (der Binnen und See) enthalten sind".
    Was fuer einer soll das denn sein? Und fuer was soll er berechtigen?

  11. #50
    Avatar von Siamfan

    Registriert seit
    24.11.2012
    Beiträge
    3.107
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    Fuer Thailand gilt bei privater Nutzung ab 35 PS Fuehrerschein und Maschinistenlizenz. Gibt es aber beides auf Antrag ohne Pruefung oder Schulung. 2 Jahre gueltig. Ob andere Zettel anerkannt werden weiss ich nicht, da ich keine habe.

    ....
    Die Details waren mir nicht in Erinnerung, aber so haben es mir meine thailaendischen Bekannten, die frueher "ohne" fahren durften , erklaert.

Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Weltuntergang naht :-) Windows fuer Atom U-Boote
    Von Hippo im Forum Computer-Board
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.12.08, 21:37