Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 74

Bombenattentate in Bangkok

Erstellt von Mr.Lof, 31.12.2006, 13:22 Uhr · 73 Antworten · 11.039 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von MaewNam

    Registriert seit
    16.07.2002
    Beiträge
    517

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Zitat Zitat von chute chan",p="431448
    Hier eine Karte von BKK
    Schoene Karte, aber leider falsch, das Kae Lai bei denen wird richtiger als Kai Rai romanisiert, und liegt auf der falschen Seite des Chao Phraya. Korrekte Google-Earth KMZ-Links finden sich auf 2bangkok

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von simon

    Registriert seit
    05.08.2004
    Beiträge
    781

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Hat schon jemand Berichte/Prognosen über Auswirkungen dieser Bombenattacken ? Oder ist das noch etwas früh ? Wie hat die Tourismusbranche reagiert ?

  4. #43
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Zitat Zitat von wasa",p="431369
    Warum von einem in BKK lebenden Farang solche Wortwahl wie "nicht unerheblichen Landbesitz" und "vier Eisenbahnwagons unrechtmaessig angeeignet".
    Das wesentlichste Wort in meinem Posting wurde wieder einmal leider ueberlesen, naemlich das Wort "ANGEBLICH angeeignet haben soll." Dieses spiegelt in neutraler Weise die Situation hier wieder.

    Generell halte ich nichts von politischen Schlammschlachten und meine Meinung in der Sache ist, das man die derzeitige Regierung einfach ihren Job machen lassen sollte und zwar bis zum Wahltermin in diesem Jahr.

    Ja, ein in BKK lebender Farang sollte neutral berichten, genau was ich ja auch tue. "Es existieren Anschuldigungen gegen den derzeitigen Premierminister." (= Es gibt somit Kraefte, die GEGEN die Uebergangsregierung arbeiten, was leider dem Streben nach einer politischen Stabilitaet nicht foerderlich ist.

    Sicher sind Dir die in der Bangkok Post oder Nation berichteten Fakten bekannt.
    Ich meine wir sollten uns neutraler verhalten und berichten.
    Es ist nicht unser Bier.
    mfg
    Ja natuerlich sind MIR die in den englischsprachigen Medien veroeffentlichen Informationen (NICHT Fakten) bekannt, aber die wenigsten Forenmitglieder haben sicherlich diese abonniert bzw. verfuegen ueber ausreichende Sprachkenntnisse, weshalb sie eben dieses deutschsprachige Forum konsultieren.

    Dass in den Medien hier ueber die Anschuldigungen berichtet wird ist ein Fakt und sollte somit Erwaehnung finden in einer neutralen Berichterstattung.

    Dass der PN gegebenenfalls ueber unrechtmaessiges Eigentum verfuegen soll ist kein Fakt, sondern von den Medien wird lediglich darueber faktisch berichtet, dass diese Anschuldigungen existieren.

    Stimme Dir bei Deinem Posting jedoch in einer Sache zu, waehrend ich aber ansonsten den Zweck Deiner Aussagen nicht erkennen kann, aufgrund meiner oben getaetigen Kommentierungen:

    "Es ist NICHT unser Bier" uns mit dem Wahrheitsgehalt von Anschuldigungen auseinanderzusetzen, sondern das der zustaendigen Behoerden. Ueber deren Publikationen wird sicherlich zu gegebener Zeit berichtet werden, was dann wieder ein Grund waere dieses in diesem Forum zu erwahenen.

    Mit vielen Gruessen,
    Richard

  5. #44
    Avatar von wasa

    Registriert seit
    13.07.2002
    Beiträge
    7.876

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Hallo Richard,

    auf das wesentliche Wort "angeblich" bin ich bewusst nicht eingegangen.Diese Luecke habe ich offen gelassen,denn ich war mir sicher dies kommt als Retour Kutsche.
    Mit worten wie "angeblich,vermutlich,ich habe gehoert", usw., kann man ja sehr schoen spielen.
    Aber okay Schwamm drueber,ich bin mit deiner Antwort trotzdem sehr zufrieden.

    Ich bin der Meinung,die jetzige bemueht sich einen guten Job zu machen,speziell PM Surayud,was nicht leicht ist.Die Clans geben nicht so leicht auf.
    Da ich diese auch als Anstifter sehe,frage ich mich nur,was will man damit bezwecken?
    Die Militaers lassen doch eine Umkehr niemals zu.

    Herzliche Gruesse
    Klaus
    (aber aus BKK)

  6. #45
    Avatar von Dieter1

    Registriert seit
    10.08.2004
    Beiträge
    31.996

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Zitat Zitat von simon",p="431502
    Hat schon jemand Berichte/Prognosen über Auswirkungen dieser Bombenattacken ? Oder ist das noch etwas früh ? Wie hat die Tourismusbranche reagiert ?
    Australien hat eine Reisewarnung ausgesprochen, ansonsten kenne ich keine weitere Reaktion. In den online Ausgaben deutschen Medien hab ich noch nix gelesen.

    Hier auf der Sukkhumvit bei der Nana BTS Station herrscht im Moment eine seltsame gespannte Ruhe.

    Laut Bangkok Post werden politische Kreise, die einen weiteren Verlust ihrer Macht verhindern wollen, fuer die Anschlaege verantwortlich gemacht.

  7. #46
    Tramaico
    Avatar von Tramaico

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Hallo Klaus,

    sieht so aus, als ob wir die ganze Sache sehr aehnlich sehen. Das Interesse des Landes und seiner Bevoelkerung muss an erster Stelle stehen, waehrend individuelles Machtgekluengel, von welcher Seite auch immer absolut kontraproduktiv ist und gar gegen die Bitte Seiner Majestaet laeuft, die Uebergangsregierung zu unterstuetzen.

    Den Aspekt der Beschuldigung von PM Khun Surayud halte ich fuer eine sehr wichtige Information und hatte sie somit nicht eingebracht, um selbst in das Horn der Vorwuerfe zu blasen, sondern die Lage hier verstaendlicher zu machen.

    Nach den Anschlaegen kam natuerlich sofort wieder der Sueden und der Islam in den Sinn, wobei dies, wie auch von x-pat erwaehnt, schwerlich nachvollziehbar waere. Die vorherige Regierung hat einen harten Kurs gefahren, waehrend die jetzige eher auf Annaeherung setzt. Jetzt auf einmal Anschlaege in der Hauptstadt und nicht vorher wuerde nur dann "nachvollziehbar" sein, wenn die Drahtzieher im Sueden diese Annaeherung nicht wollen, sondern es tatsaechlich nur um eines geht. Reiner Terror der willkuerlichen Zerstoerung wegen, ein Zustand, gegen den jeder Dialogversuch scheitern muss.

    Angenommen es besteht nun kein Zusammenhang mit den Unruhen im Sueden, dann stellt sich die Frage, wer dann?

    Kurz vorher die erwaehnten Anschuldigungen gegen den Uebergangs-PM, mit dem Ziel ihn zu diskreditieren. Es wurde sogar Khun Chavalit in diesem Zusammenhang erwaehnt, der aber bestritt, etwas mit der Kampagne zu tun zu haben.

    PM Khun Surayud hatte dahingehend reagiert, sein Amt niederzulegen, wenn an seiner Rechtmaessigkeit im privaten Bereich Zweifel bestehen wuerden.

    Mit dieser Situation im Hinterkopf hatte ich die besagte Situation der Anschuldigungen gepostet:

    1. Die Attentate koennte ohne weiteres keinerlei Bezug zu der Situation im Sueden haben, sondern die Basis ist der weitergehende politische Machtkluengel, der fleissig geschuert wird, von Gruppierungen der verschiedensten politischen Couleur.

    2. Es koennte auf einmal zu einem "ueberraschenden" Ruecktritt seitens PM Khun Surayud kommen. Ueberraschend fuer diejenigen, denen die Vorwuerfe gegen den PM nicht bekannt waren.

    Meine eigene Meinung zu der ganzen Sache ist und bleibt sekundaer und derzeit ist fuer mich noch nicht einmal von Interesse ob die Anschuldigungen ueberhaupt irgend eine Basis haben oder nicht. Es gibt wichtigeres in Thailand zu tun, speziell eben fuer die Uebergangsregierung und den PM:

    "Wieder Herbeifuehrung von politischer Stabilitaet im Interesse des Landes, der Bevoelkerung und nun ja, sogar im Sinne der Demokratie, dem Wunsch Seiner Majestaet im Koenigreich Thailand entsprechend".

    Dies ist das Ziel und muss es bleiben. Fuer ALLE.

    Ja, es gab einen Coup, ja, die derzeitige Uebergangsregierung ist nicht demokratisch gewaehlt, ja, da moegen sich noch einige Skelette in manchem persoenlichen Schrank befinden, doch dieses aendert am Ziel nichts. Zur Zeit herrscht noch eine Situation der Kompromisse, was sich aber erst dann wohl merklich aendern wird, wenn die demokratischen Wahlen hinter uns liegen.

    Welche Optionen haben wir? Eigentlich doch nur eine. Der Uebergangsregierung eine Chance geben ihren Job bestmoeglich unter den Umstaenden zu erledigen und darauf hoffen, dass alle Major Players in der Sache ausschliesslich die erwaehnte Zielstellung im Sinn haben.

    Viele Gruesse,
    Richard

  8. #47
    Odd
    Avatar von Odd

    Registriert seit
    19.10.2005
    Beiträge
    2.803

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Und nun haeufen sich die Fehlalarme.
    Heute gab es in den Stadtteilen Ladprao und Phra Khanong deren zwei, die die Polizei und Buerger beschaeftigen.

  9. #48
    Avatar von Otto-Nongkhai

    Registriert seit
    05.11.2002
    Beiträge
    12.292

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Ist doch komisch,bin ich in Thailand passiert nichts,aber wenn ich draussen bin,dann..........

  10. #49
    Avatar von bigchang

    Registriert seit
    28.06.2004
    Beiträge
    2.818

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    na dann aber schnell wieder zurueck,otto

    gruesse matt

  11. #50
    Avatar von x-pat

    Registriert seit
    06.11.2003
    Beiträge
    7.208

    Re: Bombenattentate in Bangkok

    Otto: Ist doch komisch,bin ich in Thailand passiert nichts,aber wenn ich draussen bin,dann...

    Es wird Zeit, dass die Regierung dir ein permanentes Residence Permit ausstellt, um weiteren Unruhen vorzubeugen.

    Cheers, X-Pat

Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 18.08.05, 07:44
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 04.06.04, 23:56
  3. bangkok - manila - bangkok
    Von soi1 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.02.03, 22:30