Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 51

Bildung an Thailands Schulen

Erstellt von Chak, 26.04.2004, 09:01 Uhr · 50 Antworten · 4.918 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Heinrich Friedrich

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    760
    Zitat Zitat von Volker M. aus HH. Beitrag anzeigen
    1. Die Betreiber von privaten Schulen sind zum Teil Kirchen. Meine Kinder sind Buddhisten. Und ich stehe zu den Werten.
    Du kannst einem Kind, das 15 Jahre buddhistisch erzogen wurde, nicht ploetzlich einen Haufen Nonnen praesentieren.
    Volker ich dachte eher an sowas:
    Swiss School Bangkok European Education. - Home
    We are the only German speaking school in Bangkok that offers a complete bilingual European school education in German and English. We are recognized as excellent German international school abroad. We lead our students to all German and Swiss final examinations as well as to internationally recognized certificates. Our aim is to let your children leave school with optimal results, which enable them to register at all universities worldwide.

  2.  
    Anzeige
  3. #42
    Avatar von Volker M. aus HH.

    Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    4.781
    HF, die Schule ist in Bangkok.
    Als ich meine Frau kennengelernt habe, war die Familie voellig zefleddert. Die kleine bei
    Oma, die grosse in der boarding school in Surat Thani.
    Ein nicht ganz untypisches Schicksal in Thailand, wenn der Mann das Weite sucht.
    Hoechste Prioritaet hatte es daher, die Familie wieder zusammen zu bringen.
    Rueckblicken eine saugute Entscheidung. Obwohl man als Vater pubertierender
    Maedels tunlichst das Nervenkostuem von Bangkok Bruce haben sollte.

    Jetzt ist der Zug eh abgefahren. Die grosse macht noch einen term und geht dann
    vorraussichtlich an die Uni in Khon Kaen. Informatik soll es sein und anschliessend in den
    gehobenen Polizeidienst. (Geil, dann kriegen wir den Strom umsonst. Aircon ick hoer dir trapsen)

    Die kleine hat vor einem Jahr von der Grundschule auf die weiterfuehrende gewechselt.
    Vor dem Hintergrund waere ein weiter Schulwechsel und Wechsel des Umfeldes wohl eher
    kontraproduktiv. Ausserdem war sie damals als Oma sich "gekuemmert" hat lausig in der Schule.
    Ich mach 3 Kreuze, dass sie jetzt einen Schnitt von 3,2 hat. Damit kann ich leben.

    Schule ist zwar wichtig, aber ich moechte auch, dass die Kinder sich spaeter mit Freude an
    ihre Kindheit errinnern. Seelisch verkrueppelte Fachdeppen hat die Welt schon genug.

    Wenn die Kinder spaeter 1,2 Semester ins Ausland wollen, geht das klar. Deswegen bin ich so
    hinter der englischen Sprache hinterher.

  4. #43
    Avatar von Waitong

    Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    2.636
    Zitat, Asien Kurier 8/2011 vom 1. August 2011:

    Mangelnde Bildung ist ein Hemmschuh


    Viele Branchen klagen über Fachkräftemangel; ein interessanter Markt für Dienstleistungen


    Von Alexander Hirschle, Germany Trade & Invest in Bangkok

    Der Bildungssektor gilt als einer der Hemmschuhe für die weitere wirtschaftliche Entwicklung in Thailand. Das allgemeine Niveau an Schulen und Universitäten muss ausgebaut werden; darüber hinaus existieren große Diskrepanzen zwischen Bildungseinrichtungen in Bangkok sowie im Rest des Landes. Als Resultat beklagen Unternehmen seit Jahren einen Mangel an Ingenieuren und Fachkräften. Erste Ansätze für eine duale Ausbildung und internationale Kooperationen könnten die Situation verbessern.








    ak110818-Thailand-Mangelnde-Bildung-ist-ein-Hemmschuh_1.jpg
    Foto: Ralph Rieth



    Zwei Eliteuniversitäten sind für die Bildung Thailands zu wenig: An der Chulalongkorn Uni wird auch Deutsch gelehrt.



    Zum Artikel >>> Thailand - Mangelnde Bildung ist ein Hemmschuh - [ASIEN KURIER]

  5. #44
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.167
    Hier eine Info für jene die der Meinung sind das Thailandländische Schulsystem kann mit Dach mithalten

    Laut Unesco ist das thailändische Bildungssystem fehlgeschlagen
    26. Oktober 2017 von Pedder
    Bangkok. Der jüngste Bericht der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) sagt, dass die Rechenschaftspflicht im thailändischen Bildungssystem verbessert werden muss und es noch erhebliche Herausforderungen gibt, die Standards in allen Altersgruppen zu verbessern.

    Die Unesco hat am Dienstag den Global Education Monitoring Report (GEMR) 2017/2018 veröffentlicht. In dem Bericht wurde die Verantwortung der Regierungen hervorgehoben, eine universelle Ausbildung von hohem Niveau zu gewährleisten. Dabei wurde extra betont, dass eine Rechenschaftspflicht unerlässlich ist, wenn dieses Ziel auch erreicht werden soll.
    In dem Bericht wird ausdrücklich davor gewarnt, dass die unverhältnismäßig hohen Bildungsprobleme ernsthafte negative Nebenwirkungen haben können
    “Bildung ist eine gemeinsame Verantwortung zwischen uns allen, zwischen den Regierungen, Schulen, Lehrern, Eltern und den privaten Akteuren”, sagte Unesco-Generaldirektorin Irina Bokova.
    “Verantwortlichkeit für diese Verantwortlichkeiten definiert die Art und Weise, wie Lehrer unterrichten, Schüler lernen und Regierungen handeln. Es muss sorgfältig und mit den Grundsätzen der Gerechtigkeit, der Einbeziehung und der Qualität konzipiert werden. ”
    Thailand verfügt zwar über ein System zur Rechenschaftspflicht, das auf Testergebnissen basiert, doch die Lernergebnisse haben sich von 2003-2015 nicht verbessert.
    Das Land hat seit 2006 keinen nationalen Bildungsüberwachungsbericht veröffentlicht, und in dem Bericht der Unesco wurde weiter darauf hingewiesen, dass es keine Regelungen zur Höchstzahl von Schülern pro Lehrer im Primar- oder Sekundarbereich gibt.
    Der Bericht kritisiert auch ein Lehrerbewertungssystem, das zu stark auf das Feedback der Schüler angewiesen ist.
    Der Unesco zufolge gibt es viele Herausforderungen für das thailändische Bildungssystem. Sie beinhalten:
    99% der Schüler absolvieren zwar die Grundschule, aber nur 85% von ihnen absolvieren auch die Sekundarstufe I.
    50% werden nicht in der Sprache unterrichtet, in der sie auch zu Hause sprechen.
    12% erreichen am Ende der Grundschule kein Mindestniveau in Mathematik.
    62% der Schüler der Sekundarstufe II sind Mädchen.
    Am Ende des Sekundarbereichs I haben nur 50% ein Mindestniveau für das Lesen und in der Mathematik nur 46%.
    Nur 45% der Schulen verfügen über grundlegende sanitäre Einrichtungen – nur 60% haben Zugang zu Trinkwasser.
    Nur 80% der ärmsten Schüler absolvieren die Sekundarstufe I im Vergleich zu 100% der reichsten.
    Es gibt 3,9 Millionen Erwachsene, die keinen einfachen Satz lesen können.
    Ein Drittel der Schüler zwischen 13 und 15 Jahren erlebten zwischen 2010 und 2015 Mobbing und 29% erlebten sogar körperliche Gewalt.
    Auf der positiven Seite hat Thailand das Recht auf Bildung. Das bedeutet, dass die Bürger das Thema vor Gericht bringen können, wenn dieses Recht verletzt wird. Das Recht auf Bildung wird derzeit nur von 55% der Länder garantiert.

    Laut Unesco ist das thailändische Bildungssystem fehlgeschlagen
    26. Oktober 2017 von Pedder
    Bangkok. Der jüngste Bericht der Organisation der Vereinten Nationen für Erziehung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) sagt, dass die Rechenschaftspflicht im thailändischen Bildungssystem verbessert werden muss und es noch erhebliche Herausforderungen gibt, die Standards in allen Altersgruppen zu verbessern.

    Die Unesco hat am Dienstag den Global Education Monitoring Report (GEMR) 2017/2018 veröffentlicht. In dem Bericht wurde die Verantwortung der Regierungen hervorgehoben, eine universelle Ausbildung von hohem Niveau zu gewährleisten. Dabei wurde extra betont, dass eine Rechenschaftspflicht unerlässlich ist, wenn dieses Ziel auch erreicht werden soll.
    In dem Bericht wird ausdrücklich davor gewarnt, dass die unverhältnismäßig hohen Bildungsprobleme ernsthafte negative Nebenwirkungen haben können
    “Bildung ist eine gemeinsame Verantwortung zwischen uns allen, zwischen den Regierungen, Schulen, Lehrern, Eltern und den privaten Akteuren”, sagte Unesco-Generaldirektorin Irina Bokova.
    “Verantwortlichkeit für diese Verantwortlichkeiten definiert die Art und Weise, wie Lehrer unterrichten, Schüler lernen und Regierungen handeln. Es muss sorgfältig und mit den Grundsätzen der Gerechtigkeit, der Einbeziehung und der Qualität konzipiert werden. ”
    Thailand verfügt zwar über ein System zur Rechenschaftspflicht, das auf Testergebnissen basiert, doch die Lernergebnisse haben sich von 2003-2015 nicht verbessert.
    Das Land hat seit 2006 keinen nationalen Bildungsüberwachungsbericht veröffentlicht, und in dem Bericht der Unesco wurde weiter darauf hingewiesen, dass es keine Regelungen zur Höchstzahl von Schülern pro Lehrer im Primar- oder Sekundarbereich gibt.
    Der Bericht kritisiert auch ein Lehrerbewertungssystem, das zu stark auf das Feedback der Schüler angewiesen ist.
    Der Unesco zufolge gibt es viele Herausforderungen für das thailändische Bildungssystem. Sie beinhalten:
    99% der Schüler absolvieren zwar die Grundschule, aber nur 85% von ihnen absolvieren auch die Sekundarstufe I.
    50% werden nicht in der Sprache unterrichtet, in der sie auch zu Hause sprechen.
    12% erreichen am Ende der Grundschule kein Mindestniveau in Mathematik.
    62% der Schüler der Sekundarstufe II sind Mädchen.
    Am Ende des Sekundarbereichs I haben nur 50% ein Mindestniveau für das Lesen und in der Mathematik nur 46%.
    Nur 45% der Schulen verfügen über grundlegende sanitäre Einrichtungen – nur 60% haben Zugang zu Trinkwasser.
    Nur 80% der ärmsten Schüler absolvieren die Sekundarstufe I im Vergleich zu 100% der reichsten.
    Es gibt 3,9 Millionen Erwachsene, die keinen einfachen Satz lesen können.
    Ein Drittel der Schüler zwischen 13 und 15 Jahren erlebten zwischen 2010 und 2015 Mobbing und 29% erlebten sogar körperliche Gewalt.
    Auf der positiven Seite hat Thailand das Recht auf Bildung. Das bedeutet, dass die Bürger das Thema vor Gericht bringen können, wenn dieses Recht verletzt wird. Das Recht auf Bildung wird derzeit nur von 55% der Länder garantiert.

    geklaut von FB


  6. #45
    KKC
    Avatar von KKC

    Registriert seit
    11.12.2006
    Beiträge
    10.670
    Aus dem Post:
    ---------------------
    Der Unesco zufolge gibt es viele Herausforderungen für das thailändische Bildungssystem. Sie beinhalten:
    99% der Schüler absolvieren zwar die Grundschule, aber nur 85% von ihnen absolvieren auch die Sekundarstufe I.
    50% werden nicht in der Sprache unterrichtet, in der sie auch zu Hause sprechen.
    12% erreichen am Ende der Grundschule kein Mindestniveau in Mathematik.
    62% der Schüler der Sekundarstufe II sind Mädchen.
    Am Ende des Sekundarbereichs I haben nur 50% ein Mindestniveau für das Lesen und in der Mathematik nur 46%.
    Nur 45% der Schulen verfügen über grundlegende sanitäre Einrichtungen – nur 60% haben Zugang zu Trinkwasser.
    Nur 80% der ärmsten Schüler absolvieren die Sekundarstufe I im Vergleich zu 100% der reichsten.
    ---------------------------

    Wo steht eigentlich mittlerweile Deutschland?

    Ist ja immer schön mit dem dicken Zeigefinger auf andere Länder zu zeigen und auszublenden das in Deutschland die Bildung den Bach runter geht, von den Zuständen an deutschen Schulen ganz zu schweigen!!

  7. #46
    Avatar von Jens

    Registriert seit
    18.01.2002
    Beiträge
    2.167
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen



    Wo steht eigentlich mittlerweile Deutschland?


  8. #47
    Avatar von crazygreg44

    Registriert seit
    03.04.2009
    Beiträge
    9.098
    Bildung in Thailand . . . welche Bildung meint Ihr? Die Ein-"bildung" ??

    das dümmste heute.jpg

  9. #48
    Avatar von Frank und Supaporn

    Registriert seit
    12.03.2005
    Beiträge
    441
    Zitat Zitat von KKC Beitrag anzeigen



    Wo steht eigentlich mittlerweile Deutschland?

    Ist ja immer schön mit dem dicken Zeigefinger auf andere Länder zu zeigen und auszublenden das in Deutschland die Bildung den Bach runter geht, von den Zuständen an deutschen Schulen ganz zu schweigen!!
    1. Pisa Studie vom Spiegel am 06.12.2016 - Schwerpunkt : Naturwissenschaften.

    Pisa-Studie: Deutschland hält sich.im oberen Mittelfeld - SPIEGEL ONLINE

    Die deutschen Schüler machen es diesmal leicht:
    Sie belegen Platz 16 von 72 bei der neuen Pisa-Studie,
    Deutschland landet damit auf einem guten Platz in der oberen Tabellenhälfte.
    Pisa-Sieger ist Singapur. Auf Platz zwei und drei landen Japan und Estland.
    Am schlechtesten schneiden Algerien und die Dominikanische Republik ab

    Mehr als eine halbe Million Schülerinnen und Schüler im Alter von 15 Jahren aus 72 Ländern und Regionen haben an der weltweit wichtigsten Schulvergleichsstudie, die seit 2000 alle drei Jahre stattfindet, teilgenommen. Schwerpunkt waren dieses Mal die Naturwissenschaften.

    2. Bildungstest in den Bundesländern: Neuntklässler in den Fächern Englisch und Deutsch -
    Spiegel vom 28.10.2016.-

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen...a-1118576.html


    3. Wie gut sind Deutschlands Schulen

    http://www.sueddeutsche.de/thema/Pisa-Studie



  10. #49
    Avatar von freiberger

    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    723
    Also da kann man nicht meggern.In so nem Thailändischen Klassenzimmer bekommt man doch in ausreichendem Masse as Rüstzeug fürs Leben.Eben das,was notwendig ist,um draussen in der Wirklichkeit zurecht zu kommen.Und die Lehrer sind sehr engagiert:

    https://www.facebook.com/Shotded1234...type=3&theater

  11. #50
    Avatar von rolf2

    Registriert seit
    04.09.2006
    Beiträge
    19.346
    Solch ein Lehrer lebt wohl nicht lang in Thailand würde ich vermuten.

Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Altersvorsorge, Schulen, Bildung usw!
    Von Heinrich Friedrich im Forum Treffpunkt
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 10.09.11, 08:47
  2. Die Sache mit der Bildung.
    Von lucky2103 im Forum Treffpunkt
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 16.08.09, 12:44
  3. Es tut sich was in Thailands Schulen
    Von big_cloud im Forum Thailand News
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.04.07, 02:10
  4. Keine Softdrinks mehr an Thailands Schulen
    Von Landei im Forum Thailand News
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 06.03.07, 22:41
  5. Bildung
    Von Harakon im Forum Ehe & Familie
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.08.02, 23:35