Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

Biereinfuhr

Erstellt von birgit08, 26.01.2004, 10:55 Uhr · 27 Antworten · 1.705 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Biereinfuhr

    Zitat Zitat von MadMac",p="108526
    Zitat Zitat von Jinjok",p="108464
    [Gewöhnliches Bier nennt man in Dänermark heute immer noch (leicht abwertend) ein Bajer. Gutes Bier heißt Pilsner, was eindeutig auf die Quelle richtig guten Biers hindeutet.
    Na das ist doch mal was Schoenes. An Pilsner kommt freilich so schnell nix ran ;-D...

    Gruss,
    Mac
    Hallo Mac,

    dann warst Du noch nicht hier in Franken auf Tour durch die vielen kleinen Brauereien. Davon gibt es fast in jedem Dorf noch eine und dann kannst Du noch mal über Dein Urteil nachdenken.

  2.  
    Anzeige
  3. #22
    Avatar von MichaelNoi

    Registriert seit
    07.02.2002
    Beiträge
    3.844

    Re: Biereinfuhr

    Das Deutsche Reinheitsgebot für Bier leitet sich aus dem Bayerischen Reinheitsgebot von 1516 ab ,
    wonach nur Hopfen Malz und Wasser für die Bierherstellung verwendet werden dürfen. Wilhelm der IV. Herzog von Bayern kannte damals die Hefe noch nicht ( der Gärprozeß funktionierte auch mit Hefepilzen, die in der Luft vorhanden waren ). Im Deutschen Reinheitsgebot ist die Zutat Hefe daher ausdrücklich erlaubt.
    Quellen:
    http://www.brauer-bund.de/bierfans/rein.htm
    http://www.bier.de/framebuster.php3?...eitsgebot.html
    http://www.bierundwir.de/geschichte/reinheitsgebot.htm

    Prost

  4. #23
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.411

    Re: Biereinfuhr

    Hallo Michael und Seven, alter Wahlfranke , ich als Ex-Wahlfranke kenne natuerlich die Beschaffenheit und Guete des fraenkischen Bieres und moechte dies auf keinen Fall in ein schlechtes Licht gerueckt sehen. Da es hier aber um bayerisches und pilsener Bier ging, besteht diese Gefahr ohnehin nicht ;-D.

    Prost!
    Mac

  5. #24
    Avatar von Henning

    Registriert seit
    23.11.2003
    Beiträge
    70

    Re: Biereinfuhr

    @ Chak
    Ich hab mal vor einiger Zeit die Beck`s Brauerei angeschrieben und gefragt, warum mein geliebtes Beck`s in Thailand nicht so gut schmeckt wie daheim. Die lapidare Antwort: Das Bier ist das gleiche wie in Deutschland, es würde angeblich an der wärmeren Lagerung liegen.
    Ob das wohl stimmt? :???:

  6. #25
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Biereinfuhr

    Zitat Zitat von Henning",p="108581
    @ Chak
    Ich hab mal vor einiger Zeit die Beck`s Brauerei angeschrieben und gefragt, warum mein geliebtes Beck`s in Thailand nicht so gut schmeckt wie daheim. Die lapidare Antwort: Das Bier ist das gleiche wie in Deutschland, es würde angeblich an der wärmeren Lagerung liegen.
    Ob das wohl stimmt? :???:
    Witzigerweise habe ich die per E-Mail auch mal gefragt, aber nie eine Antwort erhalten. Ich habe allerdings den Verdacht, die Leute in der Amarait-Brauerei machen irgendetwas falsch, denn gebraut wird es vor Ort, wie eigentlich alle westlichen Marken. Ansonsten wäre das Bier wegen der Zölle kaum bezahlbar für normalsterbliche.

  7. #26
    Avatar von Armin

    Registriert seit
    13.10.2001
    Beiträge
    1.415

    Re: Biereinfuhr

    Hallo Chack / Henning
    leider stimmt die Brauereiangabe! Ich habe wirklich versucht dieses Produkt zu unterstützen, doch die Hälfte des von mir eigekauften Bieres war schon im Laden umbekippt/sauer/ verdorben.

    Leider hat Beck's es nicht verstanden sich an das Thailändische Reinheitsgebot anzupassen. Ein Singha Bier kann ich nach einem Jahr noch aus dem Kühlschrank nehmen und auch trinken.
    Ein gutes Flaschenbier ist selbst bei normaler Lagerung in D. im Sommer nach 6 Wochen hinüber - Faßbier noch schneller.
    Nicht um sonst hießen die Biere in Asien immer Lagerbier.

  8. #27
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Biereinfuhr

    In Thailand (und nicht nur dort) wird Bier wegen des Klimas mit dem Konservierungsstoff Ascorbinsäure versetzt. Bei Lagertemperaturen über 30°C ist alles andere "ohne" Blödsinn.

    http://www.magnettech.de/Antioxidatives.html

    Auch Carlsberg hat in seinem Ausstellungs-Center in Valby darauf hingewiesen, daß das in seinen tropischen Brauereien wie in Thailand nicht anders möglich ist.

    Jinjok

  9. #28
    Avatar von alhash

    Registriert seit
    17.12.2001
    Beiträge
    4.824

    Re: Biereinfuhr

    Wir haben doch einen Braumeister hier im Forum (Braeu aus KhonKaen). Schade, dass er sich nicht äußert.

    Mit den Zugaben wie von Jinjok beschrieben habe ich auch schon oft gehört, leuchtet mir auch ein.

    ansonsten Klosterbier aus Bayern, da weiß man was man säuft

    Hicks
    AlHash

Seite 3 von 3 ErsteErste 123