Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Biereinfuhr

Erstellt von birgit08, 26.01.2004, 10:55 Uhr · 27 Antworten · 1.711 Aufrufe

  1. #11
    Avatar von seven

    Registriert seit
    20.08.2001
    Beiträge
    1.676

    Re: Biereinfuhr

    Was darf man denn unter einem Liter Alkohol verstehen?
    Bedeutet dies, dass ich max. einen Liter eines alkoholhaltigen Getränks mitnehmen darf, egal ob dass eine Flasche Wein oder 1 Liter selbstgebrannter Wodka ist?
    Wir hatten eigentlich daran gedacht zur Hochzeit etwas Wein aus Deutschland nach Thailand zu importieren, da der hier billiger ist und man seinen Gästen ja auch etwas "exotisches" beiten will.
    Aber mit der obigen Regelung dürfte das wohl so nichts werden. :-(

  2.  
    Anzeige
  3. #12
    Avatar von Stefan

    Registriert seit
    25.08.2001
    Beiträge
    753

    Re: Biereinfuhr

    Immerhin hat der Begründer der Boon Rawd Brauerei (Singha Bier) seinen Sohn nach München geschickt, wo er Braumeister erlernte - so kommt es, dass in Thailand Bier nach dem bayerischen Reinheitsgebot gebraut wird auch das Chang
    Da gibt es einen Artikel, wo das recht nett beschrieben ist .. ich kann das ja mal raussuchen, wenn es jemanden interessiert.


    Der Bericht würde mich interessieren, soweit ich weiß kann das Bier in Thailand nicht nach dem bayrischen Reinheitsgebot gebraut werden, weil es in der Hitze nach ein paar Wochen umkippen würde. Selbst die importierten Biere aus Deutschland werden so verändert, das es sich auch in Asien länger hält.

    Mir ist bekannt das ein Brauereimeister von Singha in München gelernt hat und es hört sich sicherlich auch recht gut an, daß das Bier bayrischen Brauch hergestellt wird, aber ich glaub`s nicht( der Werbung von Chang und Singha ....

    Gruß Stefan

  4. #13
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422

    Re: Biereinfuhr

    @Seven

    Offiziell ist die Aussage 1 Liter Schnaps (spiritous liquor). Ich geh aber mal davon aus, dass es aehnlich ist wie in Singapore. Hier geht 1 Liter Bier + 1 Liter Wein + 1 Liter Schnaps.

    Gruss,
    Mac (der lieber aus Thailand exportiert als importiert ;-D)

  5. #14
    Avatar von koksamlan

    Registriert seit
    07.12.2003
    Beiträge
    315

    Re: Biereinfuhr

    @Stefan, @alle, die´s interessiert

    Ich habe den Artikel unter "Essen & Musik" plaziert: Bier ..

    Auch wenn´s anders aussieht: ich selber trinke eher selten Bier .. :-)

    Robert.

  6. #15
    Avatar von odysseus

    Registriert seit
    18.09.2001
    Beiträge
    2.275

    Re: Biereinfuhr

    Servus birgit08 :-)
    Ja, Bier das liebe ich, ist eines meiner Lieblingsgetränk. Aber Bier aus Germanien mitnehmen, ich glaube das ist weniger gut, den es gibt ja gottlob viele Marken zu kaufen, leider überwiegen nicht Deutschen Biere, und das ist leider schade. Aber ich habe schon Erdinger und Schneider gesichtet im Supermarkt. Calsberg und Heinigen sind groß vertreten in Thailand, ob es schmeckt ist eine andere sache, meistens Trinke ich im Urlaub Singa oder Heiniken.

  7. #16
    PETSCH
    Avatar von PETSCH

    Re: Biereinfuhr

    Haben 2001 zur Hochzeitsfeier im Dorfe
    2 Flaschen Appelkorn und 2 bottles MoetChandon
    mitgenommen.(der appelkorn war der "bringer" ;-D ).
    Ehrlich gesagt, habe ich mir vorher wegen Zoll o.ä.
    keine Gedanken gemacht. Wir gehen immer durch den
    Bereich "nothing to declare"

    Im Übrigen: wir haben auch nichts von v.g. alohol
    wieder mit zurück genommen ;-D

    Zum BIER:
    Erdinger kommt mir weder in D noch in THL ins Glas
    und BEER CHANG ist ein "goiler stoff" PLOPP!!

  8. #17
    Chak
    Avatar von Chak

    Re: Biereinfuhr

    meine Güte, in meinem Thread über den Zoll hat sich bisher keiner gefunden, der je in Don Muang kontrolliert wurde, und ihr macht euch hier ins Hemd wegen einem Liter Wein oder Bier mehr. Wenn ihr dann doch die ersten von uns sein solltet, die angehalten werden, gebt den Zöllnern doch einfach was ab.


    Na, dass Chang nach bayerischem Reinheitsgebot (gibt es da eigentlich irgendeinen Unterschied zu dem Reinheitsgebot im übrigen Deutschland?) spricht eigentlich eher gegen euer bayerisches Bier, wenn es denn wahr sein sollte.

    früher gab es mal Beck's in Thailand, hat aber überhaupt nicht wie in Deutschland geschmeckt sondern eher wie Amarit.

  9. #18
    Avatar von Jinjok

    Registriert seit
    05.07.2001
    Beiträge
    5.556

    Re: Biereinfuhr

    Zitat Zitat von MadMac",p="108278
    Chang gehoert zu Carlsberg, nicht zu Boon Rawd. Ob die Daenen es mit dem Reinheitsgebot so ernst nehmen ;-D :P?!

    Prost!
    Mac
    @ MadMac
    Wir waren im Juni im Stammhaus der Carlsberg Bryggerierne AS in in Valby bei København und haben uns etwas zum Thema gebildet. Der Gründer von Carlsberg J.C. Jacobsen hat um 1840 eine ausführliche Studienreise nach Bajern unternommen um die Braukunst in Dänemark zu optimieren. In seinen anschließenden Studien zur Brautechnologie wurde die deutsche Braukunst bedeutend weiterentwickelt, so hat Carlsbarg AS noch heute das Patent auf die Bierhefe. Gewöhnliches Bier nennt man in Dänermark heute immer noch (leicht abwertend) ein Bajer. Gutes Bier heißt Pilsner, was eindeutig auf die Quelle richtig guten Biers hindeutet.
    Jinjok

    PS: Carlsberg hat sich mit Holsten jetzt auch weiter in den deutschen Markt eingekauft

  10. #19
    Haj
    Avatar von Haj

    Registriert seit
    24.01.2004
    Beiträge
    31

    Re: Biereinfuhr

    @birgit
    1 L ueber 22% Vol. und 2 L unter 22% Vol.

  11. #20
    Avatar von MadMac

    Registriert seit
    06.02.2002
    Beiträge
    22.422

    Re: Biereinfuhr

    Zitat Zitat von Jinjok",p="108464
    [Gewöhnliches Bier nennt man in Dänermark heute immer noch (leicht abwertend) ein Bajer. Gutes Bier heißt Pilsner, was eindeutig auf die Quelle richtig guten Biers hindeutet.
    Na das ist doch mal was Schoenes. An Pilsner kommt freilich so schnell nix ran ;-D...

    Gruss,
    Mac

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte